PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kevlar oder Cordura



JonasB
24.01.2007, 14:07
es geht mit hauptsächlich um die Verstärkung auf den Knien einer Hose

gebe mal drei Auswahlmöglichkeiten:

Kevlar
Cordura UNbeschichtet -> nicht wasserdicht, aber weicher
Cordura beschichtet -> wasserdicht


Was meint ihr welche Vor- oder Nachteile Cordura und Kevlar haben?
Wenn Cordura- wieviel denier?

JC-N
24.01.2007, 16:59
Kevlar ist sehr teuer und Cordura erfüllt den Zweck genauso gut wenn nicht sogar noch besser. Ich bin zwar kein Experte ( :b3ss8l3r: ), würde dir aber dazu raten die Verstärkung für die Knie nur aufzusetzten (also unbeschichtet), dann kanst du die Teile auch austauschen wenn sie abgenutzt sind.

MfG JC-N

JonasB
24.01.2007, 23:16
unbeschichtet = aufgesetzt
Verstehe ich dich da richtig, oder meinst du das anders?

Cordura gibt es vonhinten PU beschichtet, dadurch ist es wasseridcht, aber nicht atmunktsaktiv

ich empfinde selbst beschichtetes 500den Cordura als sehr hart- Kevlar hingegen ist echt weich und "trägt" sich viel besser

stoenggi
25.01.2007, 14:40
Ist der Unterstoff, der mit dem Kevlar oder Cordura Aufsatz geschützt werden soll auch Wasserdicht? Wenn ja, unbedingt einen nichtwasserdichten Stoff verwenden, da sich sonst Trotz allem Wasser zwischen den beiden Lagen festsetzen kann, das dann von dort nicht mehr richtig verdampfen kann.

felö
25.01.2007, 15:45
Ich denke der Knieaufsatz hängt vom Material/Einsatzbereich der Hose ab. Habe selbst mal auf eine Baumwollhose Cordura (unbeschichtet) genäht, wurde beim Klettern ganz schön warm/feucht an den Knien, da man ganz schön schwitzt. Damals hätte eine normale Baumwollschicht wahrscheinlich ausgereicht.
Was ich damit sagen will: Man kann den Tragekomfort durch so eine Verstärkung schnell verschlechtern.

Als Fazit: eher ein möglichst "atmungsaktives" (ich weiß so etwas gibt´s eigentlich nicht) Material.

Gruß Felö

Arik-Buka
29.01.2007, 14:42
Kommt ganz auf den Zweck an.
Ich habe eine Hose mit beschichtetem Cordura an den Knien verstärkt. Es kann leicht feucht werden an den Stellen wo das Cordura ist, aber wenn es nass ist dann ist es da dafür schön trocken :D Wenn man eine Hose für Harte beanspruchung will, diese ganzfährig nutzen will und die Verstärkungen auch wirklich genutzt werden (nicht nur zum Schmuck) würde ich beschichtetes material nehmen. Immer wieder macht die beschichtung seine Vorteile deutlich wenn man sich in Matsch/Schnee knien muss...

Eine Ausnahme kann wiegesagt das Klettern sein, da man ja nicht bei strömenden Regen klettert (oder?).

JonasB
29.01.2007, 23:40
Grundstoff für die Hose wird EtaProof

Mit der gestauten Wäre habe ich bei meiner JW Hose mit beschichtetem Cordura Besatz auch schon fest gestellt.
Hingegen bei der elkline mit Kevlar an Knie und Po merkt man keine Tragekomforteinbußen...

JonasB
05.02.2007, 02:34
alternativ hab ich grade noch SupleyNylon gefunden welches wohl auch in Frage kommen würde....

Snuffy
05.02.2007, 02:44
Wenn dann würd ich Kevlar nehmen. Das fühlt sich noch am besten an, aber doch recht teuer. Irgendwie sieht das in den Webshops aber anders aus, als man das von "normalen/kaufbaren" Hosen kennt (-> Vll auch noch ne Sammelbestellung draus machen?)

Ansonsten würde ich einfach nochmal Etaproof nehmen. Hab deshalb ja auch noch ne kleine Menge in anthtrazit genommen. In 2 Lagen soll das dann sogar absolut wasserdicht sein. Vll werden die Knie heller, aber Cordura kann auch "grau" werden.

Habe bisher Militärhosen gehabt und war nochmal bei Globe und hab mir alle Modelle dort angeschaut. Alles was mir da am besten gefallen hat komt halt an/in die neue Etaproofhose. Dazugehören auch Patches aus dem selben Material ;)(zumindest kein Cordura, vll aber Kevlar)


Nachtrag zum Kevlar:
Früher hatte Shelby mal Kevlar, das sah dem sonst bekannten halbwegs ähnlich. Da hat der Meter 30€ gekostet und kam aus der Schweiz.
Das was sie jetzt haben sieht (auf dem Bild) anders aus kostet 55€ und kommt aus Finnland :roll: sieht aber noch textiler aus!

Snuffy

marcus
13.03.2007, 00:37
cordura wird doch sogar bei motorradschutzkleidung verwendet sollte also wohl auch für deine zwecke ausreichend sein.....

JonasB
13.03.2007, 23:06
hab mich jetzt für Keprotec von shelby entschieden- wird die Tage ankommen.
Bin extrem gespannt....!

mahyongg
17.03.2007, 01:47
Berichte mal. Ist sicher die schlauere Wahl, wenn es nicht auf Wasserdichtigkeit ankommt, allerdings besteht die Gefahr daß es den Rest der hose überlebt :-D

JonasB
17.03.2007, 18:39
allerdings besteht die Gefahr daß es den Rest der hose überlebt :-D

:lol: na, ich denke das Etaproof wird auch lange halten....