PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative zu Primus MFS



xOliverx
14.03.2003, 15:00
Hallo,

ich überlege mir den Primus MFS zu kaufen. Doch mit 99 Euro (bei Globetrotter) ist das ja nicht ganz billig. Meint ihr das der Kocher das Geld wirklich wert ist ? Oder kennt ihr gute (leichtere) Alternativen ?

Ich werde den Kocher im Sommer für 2 Monate in Frankreich benötigen. Ich werde alleine unterwegs sein. Doch ich denke in den nächsten Jahren werden noch einige andere Touren folgen die möglicherweise auch anspruchsvoller sein können.

Vielen Dank schon mal für Ratschläge

Oliver

flying-man
14.03.2003, 15:19
der kocher ist gut 8ich hatte ihn selber mal) nur ganz ehrlich. die gasoption braucht man nicht. entweder man kocht mit gas (dann gibts leichteres) oder mit benzin. dann tuts auch der varifuel. persönlich hab ich jetzt nen dragonfly welcher sich viel besser regulieren läßt.
außerdem ändern die primus leute zur zeit noch verschiedenen sachen. die kocher werden dadurch leichter. also schau mal welche version es ist. nächstes jahr wird wahrscheinlich auch ne leichtere pumpe zu allen kochern geben.

flying-man

Lutz
14.03.2003, 15:24
Hallo Oliver,
willkommen im Forum...
Muss es denn wirklich ein "Alles-Verbrenner" sein oder wäre nicht auch ein Gaskocher ausreichend?
Also unter 80,00 Euro kenn' ich eigentlich nur Gaskocher und den Trangia... Kenn' mich aber mit Benzinern nicht so aus...

ciao
Lutz

Lutz
14.03.2003, 15:31
Jetzt ist mir flying-man doch noch zuvor gekommen...

Wie schon gesagt: Wenn's auch ein reiner Gaskocher sein darf, schau Dir mal den MSR PocketRocket und den Coleman F1 Light an.
Da bist Du dann schon mit ca. 45,00 Euro dabei...

ciao
Lutz

gregor
14.03.2003, 16:02
Über den Primus ist hier ja schon ausgibieg bis erschöpfend diskutiert worden (siehe frühere Beiträge).
Also ich hab das Ding und ich find es sein Geld wert. Ich bin kein Gramm-Fetischist, daher liebe ich langlebige, solide und stabile Lösungen, die technisch ausgereift sind. All das trifft auf den HMF zu.

Gruß, Gregor

bertchen
14.03.2003, 16:34
Hoidio

Nicht zu verachtender punkt bei dem ganzen ist imho die lautstaerke,
kumpel von mir hat nen primus (gas und benzinbrenner), weiss den namen nicht, und das ding ist unfasssbar laut. hoert sich an wie ein flugzeug an und dahin ists mit der ruhe im wald. unterhaltungen sind im 2m umkreis nur schwer moeglich und wenn noch andere leute drunrum sind dann stoert man die auch.
nachdem was ich gehoert haben sind msr xgk und dragonfly auch nicht viel leiser.
Darum hab ich einen msr whisperlite. Der verbrennt bleifrei benzin, das man ueberall bekommt!, bleibt dabei angenehm leise und ist auch nicht zu schwer. Zwar faellt das regulieren quasi flach, aber wenn ich draussen bin muss ich meist eh nur wasser kochen.
auf laengeren touren verwende ich nur benzin, und wenn ich so ne nacht draussen penne nehm ich einen camping gaz blue irgendwas mit. darum muss benzin und gasbrenner in einem fuer mich nicht sein

gruss
bert

xOliverx
14.03.2003, 18:09
Ich habe auch schon überlegt die Benzinpumpe zu Hause zu lassen und nur Gas zu benutzen. Das würde wohl etwas Gewicht sparen. Das gilt nun natürlich nur für meine geplante Tour im Sommer (3 Monate. Von Bonn nach Santiago de Compostella laufen). Wenn ich dann mal eine Tour plane wo Gas nicht so gut zum kochen sein sollte kann ich die Pumpe ja mitnehmen.
Doch in Frankreich werde ich die passenden Kartuschen wohl bekommen. oder ?

Danke schon mal für die Antworten
Oliver

flying-man
14.03.2003, 18:20
frankreich könnte u.u. problematisch sein. dort gibts eher das camping-gas system und das passt nicht. von markill gibts allerdings nen adapter für die stechkartuschen.
aber überlegs dir echt noch mal ob du so nen schweren kocher für gas willst.
msr pocked rocked oder primus micron wiegen beide UNTER 100 g! (der primus sogar mit piezo).

oder als benzinalternative (+ auch gas) der ominifuel. von der regulierbarkeit vieeellll besser.

flying-man

gregor
14.03.2003, 23:57
Whisperlight hatte ich auch mal, ist auch wirklich leiser. Aber die Heizleistung ist nach meiner Erfahrung signifikant geringer und die Pumpe hält keinem Vergleich stand in Punkto Stabilität, Haltbarkeit und Sicherheit.
(siehe frühere Erörterungen in diesem Forum.)Dafür nehme ich ein paar Gramm mehr in Kauf.

Gruß, Gregor

MaMa
17.03.2003, 07:02
Apropos Gas: gerade in Frankreich würde sich doch so ein billiger Camping Gaz Kocher anbieten. DAs ist doch ne französische Firma, oder ? Müsste doch Kartuschen an jeder Ecke geben.....vermute ich mal.

Findus
17.03.2003, 11:51
Jap, Campinggazkocher und Kartuschen gibts in jedem Decathlon (der groesste Sportladen, quasi ueberall zu finden), das Problem ist nur, das Campinggaz seit kurzem ein neues System hat, dh man kann die Kartuschen nur benutzen, wenn man auch einen Campinggazkocher hat: ziemlich aetzend. Allerdings hab ich jetzt zur Sommersaison (hier sinds so um die 20°) auch ganz normale Colemanschraubkartuschen gesehen, ich denke die bleiben auch ueber den ganzen Sommer verfuegbar :bg: Ich denke, die Angaben kann man auf ganz Frankreich beziehen, Decathlon ist ueberall :wink:

MfG, Lisa