PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zelt neu beschichten



luckyLuke
30.11.2006, 20:51
Nabend,
ich haben sehr günstig ein altes FJ Foxlite Zelt erstanden. Nun musste ich feststellen, dass das Ausenzelt bei starkem Regen etwas undicht wird.
Habe mir überleget, das Zelt neu zu beschichten, nur wie?
Bei Globi gabs mal so einen Eimer mit neuer Beschichtung für Zelte, leider nur für Nylongewebe. Nun haben ja FJ Zelte Polyestergewebe...

Gibts solche Mittel auch für Polyester oder ist das hoffnungslos?
Sonst Ideen für Besserung?


Vielen danke im Voraus.
Mfg Lukas

mahyongg
29.12.2006, 12:57
Versuchs mal mit den Wash-In Waterproofern, die du unter "Pflegemittel/Ausrüstungspflege" bei Globetrotter findest.. Grangers SuperPruf oder Fabsil Gold, wenn du nicht einwaschen willst nimmst halt was zum sprühen.

Erfolg!

ich
29.12.2006, 15:54
Ich glaube, dass das Zelt nicht günstig war, denn es ist technisch hin und zwar für immer.
Du kannst die schon erwähnten Imprägnierungen nehmen, das hat aber nix mit ner neuen Beschichtung zu tun. Es erhöht lediglich den Abperleffekt. Dieser kann allerdings bei einem straff gespannten Zelt einen gewaltigen Unterschied machen.
Es gibt diese Flüssigbeschichtungen, gabs auuch mal bei Globi, aber
1. sind die eher für den Boden gedacht (ich weiß, dass man die auuch fürs AZ benutzen kann), da sie sehr dick und robust, aber auuch schwer sind.
2. bräuchtest du wahrscheinlich mehrere Packungen, und wenn ich mich richtig erinnere. Die kosteten um die € 25,- und wogen 375 gr (?).
Bei 3 Dosen wärste du also locker € 75,- los und dein Zelt auch gute 500gr. leichter.

Gruß
Bene

[/url]

mahyongg
29.12.2006, 17:23
Hm, da hast du natürlich recht mit der Beschichtung vs. Imprägnierung.. das Problem ist wohl, daß man kein Material so dünn und gleichmäßig NACH der Konfektion auftragen kann, ansonsten könnte man es mit einem Silikon versuchen, müsste man eben bei Wacker gucken was es da so gibt. wahrscheinlich sind die zur Beschichtung normalerweise verwendeten Silikone aber nicht kaltvernetzend, also wieder ein problem, evtl. ein 2K-Silikon, schön flüssig eingestellt und dann fleissig rakeln? Könnte hinhauen.

Viel Spaß!

JochenB
29.12.2006, 17:34
Ich weiß jetzt nicht ob das wirklich in der Praxis umzusetzen ist, aber es gibt doch da auch irgendso Klamotten die man "einwachst" um sie wasserdicht bzw. zumindest wasserabweisend zu bekommen. (mir fällt mom. der Name nicht ein)

vielleicht würde das auch mit dem Zelt funktionieren???.

mfg

felö
30.12.2006, 11:30
Christian Wagner hat Nylonstoffe mit Silikon beschichtet: Silikon mit Terpentinersatz verdünnen, das Gewebe darin baden und trocknen lassen. Das ganze an einem gut gelüftetetn Ort (sprich im Freien) druchführen und einen Atemschutz tragen. Scheint eine ziemliche Sauerei zu sein, über die Haltbarkeit habe ich keine Infos.

Gruß Felö

mahyongg
30.12.2006, 14:30
Dabei frage ich mich, ob die Verdünnung mit organischen Lösungsmitteln nicht auch dazu führen könnte, daß das Gewebe selber Schaden nimmt.. sind ja nicht ganz ohne, die Dinger. Schätze statt Baumarktsilikon einfach welches aus dem Industriebedarf zu nehmen (Eigenschaften inkl. Viskosität kann man sich ja da entsprechend aussuchen- es gibt wohl so ziemlich alles...) ist die angebrachte Lösung für dieses Problem. Wenn es denn wirklich nötig ist.. Blöd nur, daß bei einem gegebenen vorhandenen Zelt natürlich keine Proben vorher möglich sind.. tricky, das ganze...

ich
30.12.2006, 14:36
ausserdem könnten noch ne Menge schwer entfernbarer Beschichtungsreste auf dem Stoff sein und die neue dann nicht ordentlich halten!

Einfach mal ausprobieren und posten :bg:

Gruß
Bene