PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Opinelaustauschklingen ?



glockmaster
28.11.2006, 15:32
Ok ,neu hier im Forum und gleich mein erster Thread.
Und zwar hab ich von nem alten Freund ein Opinel(No. 8) geschenkt gekriegt mit eingeritzem Namen.
Nu hat einemr von meinen Schulkollegen es hingekriegt die Spitze abzubrechen :bash: :grrr: .
Da ich ziemlich an dem Messer hänge wüsste ich gerne ob man die Klingen irgendwie austauschen kann(sind ja nur vernietet)

vince
28.11.2006, 17:11
Hey Glockmaster, ich kann dir kein 100% Antwort geben, doch ich würde vermuten, dass es keine Ersatzklingen gibt. Der Preis für das Messer ist so gering, dass sich der Verkauf nicht rentieren würde. Aber wie gesagt ich kanns nicht 100% sagen. Kauf doch ein neues Messer und tausche die Klinge.

Viel Erfolg

Vince

glockmaster
30.11.2006, 14:06
Du meinst die Klinge ausm neuen "raus oprieren" ?
Naja die Klingen sind ja vernietet und das ganze verzieht sich wahrscheinlich fürchterlich(ich bin da kein experte und hab aufm Internat au ned die passenden Mittel).
wär ganz gut gewesen wenns welche gegeben hätte da es ein Abschiedsgeschenk war :(
Trotzdem danke

sjusovaren
30.11.2006, 18:16
wär ganz gut gewesen wenns welche gegeben hätte da es ein Abschiedsgeschenk war :(

Eine Erinnerung ist es doch trotzdem noch !!
Und wenns im Regal liegt, kann mans wenigstens nicht verlieren :wink:
Ok, ein schwacher Trost..

Gruß,

derMac
30.11.2006, 20:28
Du meinst die Klinge ausm neuen "raus oprieren" ?
Naja die Klingen sind ja vernietet und das ganze verzieht sich wahrscheinlich fürchterlich(ich bin da kein experte und hab aufm Internat au ned die passenden Mittel).
Hab ja länger kein Opinel mehr in der Hand gehabt, aber vernietet ist da IMHO nix. Einfach den Sperrring (mit Gefühl :wink: ) leicht öffnen und nach vorn abziehen. Dann sollte das mehr oder weniger auseinander fallen.

Mac

Fjaellraev
30.11.2006, 21:38
Habe es schnell mal ausprobiert, Mac hat recht, es ist nicht vernietet. Aber man muss auch den Schutz nicht abziehen. Der Stift ist auf der einen Seite mit einem Kopf versehen (wie ein Nagel), wenn man den Spalt im Sicherungsring dorthin dreht, kann man den Stift mit einem kleinen Schraubenzieher oder ähnlichem raushebeln.
Dann das gleiche an einem Messer ohne Gravur machen, Klingen tauschen und den Stift wieder reindrücken...

Gruss
Henning

Indi
30.11.2006, 21:44
habs auch eben getestet.. funktioniert!

Loon
30.11.2006, 21:46
Meine Rede. Opinel macht die besten Messer! :ignore: :bg:

glockmaster
03.12.2006, 15:11
OK ein riesiges Dankeschön an euch ich werd gleich ausprobieren :bg:
Jetzt hab ich bald wiedder ein ganze Opinel :smile:

glockmaster
07.12.2006, 19:44
Also Leute ich hab das mit dem Klinge rausnehmen ned so hingekriegt .
Ein Freund hat mir dann einfach eine neue Spitze geschliffen und das Messer ist wieder ganz(zumindetsns optisch :) )
Trotzdem danke für eure tipps

akonze
08.12.2006, 19:25
Ich habe leider kein Opinel, aber mach doch mal einer der eins hat ein Foto. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Vielleicht hilft es.

glockmaster
09.12.2006, 14:14
Guck mal einen Post nach oben ^^.
Das Messer ist wieder heile aber danke für die Hilfbereitschaft

akonze
09.12.2006, 23:37
Also Leute ich hab das mit dem Klinge rausnehmen ned so hingekriegt .


Guck mal einen Post nach oben ^^.

no comment... :bash:

Fjaellraev
10.12.2006, 09:40
no comment... :bash:
Aber damit du doch noch zu deinen Bildern kommst :wink: und besonders damit der Thread auch in Zukunft noch helfen kann wenn es wieder jemand versuchen sollte und über die Suchfunktion auf diesen Thread stösst, hier noch zwei Bilder...
http://img222.imageshack.us/img222/264/opinel1md7.th.jpg (http://img222.imageshack.us/my.php?image=opinel1md7.jpg) http://img222.imageshack.us/img222/1152/opinel2ek9.th.jpg (http://img222.imageshack.us/my.php?image=opinel2ek9.jpg)
Man muss einfach rausfinden auf welcher Seite des Messers der "Nagel" seinen Kopf hat, und den dann mit einem kleinen Schraubenzieher (wie auf Bild 1) raushebeln.

Gruss
Henning

jackknife
11.12.2006, 02:04
soviel Mühe für ein Kartoffelschälmesser? :bg:

Christine M
11.12.2006, 02:24
at akonze:


Ein Freund hat mir dann einfach eine neue Spitze geschliffen und das Messer ist wieder ganz. :wink:

Bei meinem Opinel sitzt die Klinge etwas wacklig, seit es beim letzten Sommer-Forumstreffen in einem Wassereimer übernachtet hat. Ich habe zwar eine ganze Reihe besserer Messer, aber irgendwie ärgert es mich schon. Irgendwie sitzt bei mir nur die Hülse über dem Nagel, so daß ich es nicht (jedenfalls nicht ohne Gewalt) schaffe den freizubekommen.

Christine

akonze
11.12.2006, 11:44
soviel Mühe für ein Kartoffelschälmesser? :bg:

Naja, ich kann es schon verstehen. Wenn etwas an die Klinge kommt ist das immer ärgerlich. Gut, wenn man sie wie in diesem Fall wenigstens austauschen kann.

Ein Freund hat diesen Sommer sein Messer in den Boden geschmissen. Nur leider war ein paar cm unterm Waldboden ein massiver Stein.... *knacks* und schon waren 2cm Spitze abgebrochen. Da das Messer durchgehend war, blieb ihm nichts anderes übrig als es beischleifen zu lassen. Sieht nun aber trotzdem schei*** aus.

Fjaellraev
11.12.2006, 16:47
@Christine: Versuch mal die von Mac erwähnte Methode, den Sperrring (weiss der Kuckuck wie das teil richtig heisst) mit einem breiten Schraubenzieher zu spreizen, so dass er über die Enden des "Nagels" geht. Dann kannst du den Nagel rausschlagen, oder mit einer Zange packen.

Gruss
Henning