PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und wieder das Thema Tarp [mit Bildern!]



KuchenKabel
21.11.2006, 16:11
Aaaalso. Nach reichlicher und langer Recherche sind nun doch ein paar Fragen stehen geblieben. Habe zwar teilweise Antworten gefunden aber ich würde das gerne nochmal gesammelt hier von euch hören, da ich leider ein Nähanfänger bin (aber dennoch bereit zu lernen ;) ).

1. Wie sieht es mit einer Nahtzugabe aus? Wieviel cm schlag ihr da vor? Ich hatte an 2-3cm gedacht war mir dann aber nicht sicher. Daraus ergibt sich aber noch eine neue Frage nämlich, wie schneidet ihr den Stoff gescheit zu, damit auch auf beiden Stoffbahnen für das Tarp die Nahtzugabe gleich ist und man nicht zwei schiefe Dachhälften erhält?

2. Wieviel Garn benötigt man so ungefähr? Nur grob über den Daumen gepeilt. Muss zwei Tarps anfertigen und hatte dabei an dieses Nähgarn (http://www.extremtextil.de/catalog/product_info.php?cPath=38_40&products_id=278) gedacht.

3. Was schlagt ihr dann für eine Nadelgröße vor? Möchte keine riesigen Löcher in meinem Dach haben. Dennoch sollte es gescheit halten....

Denke das sollte erstmal alles gewesen sein. Hoffe ihr verzeiht mir, wenn ich nicht alle Informationen aus bereits vorhandenen Threads herauslesen konnte :).

Grüße

KuchenKabel
22.11.2006, 17:33
EDIT: Hab nichtsg gesagt :ignore: ;)....

hikingharry
22.11.2006, 17:59
Ich nehme als Nahtzugabe so ungefähr 1,5cm, falls ich aber z.B. den Rand des Tarps doppelt einfalte, dann natürlich entsprechend mehr.

Ich messe die Größe aus, zeichne mit einem Marker (auf Silnylon) die Umrisse, und das mache ich eben 2x so exakt wie möglich. Ich habe mal probiert kleinere Stücke Silnylon doppelt zu legen und auszuschneiden, aber mir war das zu rutschig, vielleicht haben ja andere noch Tips dazu.

Fadenlänge? Hm, habe ich nie so darauf geachtet, aber ich denke das 1000m auf jeden Fall reichen.

Nadeln: Ich verwende 80er oder 70er Nadeln.

Apropos Löcher durchs Nähen, Du mußt auf jeden Fall die Nähte mit dem entsprechenden Mittel abdichten.

Das wärs mal.

Gruß hikingharry

KuchenKabel
22.11.2006, 18:01
Du zeichnest die eigentlichen Umrisse auf das Material und schneidest dann per Hand ungefähr 1,5cm davon entlang? Ich glaube ich werde mir einfach mal eine Vorlage aus einem alten Duschumhang anfertigen.... Zumindest für die kleinen Teile sollte der lang genug sein...

DocViper
22.11.2006, 18:11
Als Garn wird das Rasant Garn empfohlen weil es sich selbst abdichtet.
Habe das 75 nm verwendet.
Mit einer Rolle kannst ca. 5 Tarps (3x3m) nähen :bg:

Snuffy
22.11.2006, 18:45
Als Garn wird das Rasant Garn empfohlen weil es sich selbst abdichtet.
Habe das 75 nm verwendet.
Mit einer Rolle kannst ca. 5 Tarps (3x3m) nähen :bg:


75nm?

Naja vll sollten CPUs demnächst genäht werden :bg:


Snuffy

hikingharry
22.11.2006, 19:56
Du zeichnest die eigentlichen Umrisse auf das Material und schneidest dann per Hand ungefähr 1,5cm davon entlang? So ungefähr, eventuell zeichne ich den äußeren Rand strichliert auf, so alle 30-40cm ein Strich. Das funktioniert ganz gut, denn eigentlich halte ich ja den Stoff, und schiebe die Schere im fast geschlossenen Zustand vorwärts, das geht immer schön gerade. Ist das irgegendwie verständlich?

Gruß hikingharry

KuchenKabel
22.11.2006, 20:00
Das ist sehr gut verständlich ;). Wollte nur mal auf Nummer sicher gehen bei meiner Vorgehensweise. Nicht das ich am Ende einen äußerst Umständlichen Weg gehe und mir dabei mein Tarp versaue ;).
Vielen Dank also für die Tips :). Werde den Thread mal im Auge behalten und falls ich noch weitere Fragen habe werde ich sie hier stellen.

hikingharry
22.11.2006, 20:20
Gern geschehen.

Ich bin mir auch nicht immer ganz sicher - von wegen kompliziert und umständlich. Vielleicht gibts ja auch noch andere einfachere Methoden.

Gruß hikingharry

DocViper
22.11.2006, 20:23
Hoppla :bg: nm :o

Das passiert wenn man in der Firma so nebenher Beiträge schreibt :sleep:

KuchenKabel
07.12.2006, 22:32
Bin wieder da.
Das Tarp ist inzwischen genäht. Keine besondere Schönheit aber die Nähte halten alle und das ist doch die Hauptsache. Aber eine Frage habe ich dennoch. Wie soll ich die Stöcke beim aufstellen am Tarp fixieren? Also bis jetzt habe ich noch keine Beaks angenäht, weil ich mir mit der Größe noch nicht sicher bin. Aber ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie ich den Stock daran dann befestigen soll. Reicht es ihn einfach zwischen der Naht der Beaks und der Hauptdachnaht einzuklemmen?
Schluss endlich muss ich dann noch die Nähte abdichten.... Habe mir extra eine Tube SilNet besorgt. Sobald ich fertig bin poste ich auch mal ein paar Bildchen.

Gruß

hikingharry
08.12.2006, 19:27
Also werde ich mich mal an einer Antwort versuchen:

http://www.harrydesign.de/hikingharry/forum/bei_regen.jpg
Oben siehst Du links den kleinen Stock mit der Schnur. Da habe ich die Schnur 2x um den Stock gewickelt, perfekter wäre es die Schnur mit einem Webleinstek (http://de.wikipedia.org/wiki/Webeleinstek)zu befestigen. Dabei kann der Abstand zur Tarp ruhig größer sein.
http://harrydesign.de/hikingharry/forum/gal1/images/tarpneu20.jpg
Hier eine Detailaufnahme(Tarp ohne Beak). Genausogut könnte ich auch die Entfernung des Stockes zur Tarp vergrößern.
Außerdem siehst du hier ein bißchen, wie ich die Abspannung angenäht habe. Das Dreieck als Verstärkung, die Abspannung von unten angenäht. So ähnlich müßtest Du es auch auf die Zentralnaht Deines Tarps nähen.

Wenn Du die Abmaße der Beaks hast kannst Du aber auch zuerst die Beaks annähen, und in der Mitte (oben) eine Lücke zum Einschieben und Vernähen freilassen. Die Beaks auf jeder Seite der Tarp von oben nach unten hin festnähen.
Dann die Abspannung in die Lücke reinschieben, und an der Tarpzentralnaht festnähen, zum Schluß die Lücke schließen.

Noch 1 Foto:
Tarpzelt mit Beaks:
http://www.harrydesign.de/hikingharry/forum/tarpzelt_ausschnitt1.jpg
Ich habe hier mein Tarpzelt direkt am Beak abgespannt. Aber Du siehst die obere Abspannung. Du kannst jetzt das Tarp mit Skistöcken o.ä. wie oben beschrieben aufstellen (an der Hauptabspannungslasche den Stock befestigen), und dann den Beak am Stock abspannen.

Ich hoffe, ich habe Dich nicht mit Infos überschüttet, aber kürzer gings nicht. :D

Noch eine Website (http://www.gossamergear.com/cgi-bin/gossamergear/Spinn-Shelter.html), auf dieser Seite dann unten auch auf "Click here for more pictures" klicken.

Fotos Deines Tarps wären super.

Gruß hikingharry

KuchenKabel
13.12.2006, 18:43
Die Bilder müssen noch auf sich warten lassen, da ich gerade abnehmbare Seitenwände anfertige. Habe es aber mal zum Test aufgestellt und ich bin sehr zufrieden. Die Nähte sind schief und krumm aber das Ding steht richtig gut :D! Es reicht sogar für mich und meine Freundin sowie Gepäck! Wenn dann noch die Wände dran sind wiegt es ca. 600g mit Heringen und das ist doch für eine 2-Personen Behausung nicht schlecht... Das Gewicht liegt jetzt bei 476g mit Heringen und Schnüren. Denke die zusätzlichen Wände und das SilNet sollten nicht mehr so doll ins Gewicht fallen. Oder zumindest hoffe ich es ;)....

Gruß

KuchenKabel
16.12.2006, 17:28
Ok. Hier sind jetzt die Bilder. Von den Nähten gibts keine Nahaufnahmen, da ich das total versaut habe :ignore: ...

Frontansicht mit Seitenwänden:
http://img72.imageshack.us/img72/9003/msf1vz6.th.jpg (http://img72.imageshack.us/my.php?image=msf1vz6.jpg)

"Innenansicht" mit Seitenwänden:
http://img291.imageshack.us/img291/391/msf2jv2.th.jpg (http://img291.imageshack.us/my.php?image=msf2jv2.jpg)

Seitenansicht mit Seitenwänden:
http://img339.imageshack.us/img339/608/mss1kw4.th.jpg (http://img339.imageshack.us/my.php?image=mss1kw4.jpg)

Tarp von hinten ohne die Wände:
http://img244.imageshack.us/img244/637/osh1lu0.th.jpg (http://img244.imageshack.us/my.php?image=osh1lu0.jpg)

Von der Seite ohne die Wände:
http://img82.imageshack.us/img82/2561/oss1ir7.th.jpg (http://img82.imageshack.us/my.php?image=oss1ir7.jpg)

Wie gesagt, keine hochwertige Arbeit aber wir sind zufrieden. Alles hält und funktioniert. Dafür das ich zum ersten Mal eine Nähmaschine benutzt habe bin ich echt überrascht, was dabei raus gekommen ist. Denke das wird nicht meine letzte "Naht" gewesen sein ;).

Gruß