PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das ist mal KULANZ – Trangia Kocher



MrLast
16.11.2006, 16:47
Möchte Euch von meinem Erlebnis erzählen, dass ich gerade gemacht habe.
Bin seit 8 wochen für ein jahr in Nordnorwegen (Alta) und was kann man hier besser machen, als friluftsliv...
So haben ich mir zu meiner Ausrüstung einen Trangia gekauft. Jetzt war an der Pfanne seit Anfang an ein weni die Teflonbeschichtung abgekratz. Nicht sooo arg schlimm, aber auch nicht fein.
So bin ich vorhin zurück ins Geschäft und hab den Herrn Verkäufter das gezeigt. Der rennt gleich zum Regal, holt nen frischen Trangia, packt ihn aus und drückt mir die Pfanne in die Hand. Jetzt habe ich eine Neue.
Das nenne ich mal Kulanz und ich hatte keinen Kassenzettel. Und im übrigen war das ein InterSport...

Gruß in die weite Welt,
Severin

sjusovaren
16.11.2006, 17:32
Na dann doppelten Glückwunsch!
Zur neuen Pfanne und zum neuen Wohnort.
Viel Spaß beim Austesten (von beidem 8) )



PS, und nächstes Mal gleich Duossal kaufen :wink:

MrLast
16.11.2006, 17:35
das letzte ist glaube ich ansichtssache...

vielen dank jedoch ;-)

sjusovaren
16.11.2006, 17:38
das letzte ist glaube ich ansichtssache...

Nach ein paar Jahren wirst du sehen, was ich meine :bg:

LG

MrLast
16.11.2006, 17:58
du hast mir aber nicht erläutert, was du meinst. also wird das schwierig...

sjusovaren
16.11.2006, 18:07
du hast mir aber nicht erläutert, was du meinst. also wird das schwierig...
Die Antihaftbeschichtung hält einfach nicht so lange wie der Edelstahlüberzug der Duossalversion.
Kurzfristig is der Effekt sehr praktisch (hab ich in der Küche auch), aber einen Trangia kauft man sich ja nicht alle paar Jahre neu.

Fjaellraev
16.11.2006, 18:09
Duossal ist halt einfach die robusteste Trangiaversion, wenn du die nicht gerade gewalttätig behandelst sehen die auch nach 10 Jahren innen aus wie neu. Halt einfach wie Chromstahltöpfe zuhause...
Teflontöpfe sind nach einiger Zeit halt einfach abgeschabt und sollten ersetzt sein, selbst wenn man es sich vornimmt, behandelt man die Sachen draussen halt nicht immer pfleglich. Aber geniesse deinen trangia jetzt ersteinmal wie du ihn hast, und wenn die Töpfe wirklich mal durch sind, kannst du sie ja problemlos ersetzen.
PS: Glückwunsch zum problemlosen Umtausch

Gruss
Henning
(mit 2 Trangia Duossal Sets)

Amitaba
16.11.2006, 21:04
Wenn die Teflonbeschichtung ein wenig angeratzt ist oder Dellen oder so drin sind, dann muss man aufpassen. Denn Teflon ist giftig! Man sollte auch imme rin einer Teflonpfanne Öl oder so zum anbraten benuttzten. Denn sonst kann man Krebs und Probleme mit der Leber bekommen. Aber das nur am Rande....

Felix
17.11.2006, 18:20
Denn Teflon ist giftig!
Meines Wissens nach ist es das nicht. Das Zeug ist chemisch so stabil, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es den Körper nicht unverändert wieder verlässt.
Trotzdem ist Duosal geschickter.

kleinhirsch
17.11.2006, 19:33
Wenn die Teflonbeschichtung ein wenig angeratzt ist oder Dellen oder so drin sind, dann muss man aufpassen. Denn Teflon ist giftig! Man sollte auch imme rin einer Teflonpfanne Öl oder so zum anbraten benuttzten. Denn sonst kann man Krebs und Probleme mit der Leber bekommen. Aber das nur am Rande....

Hallo,

Teflon an sich ist nicht giftig. Teflon wird in der Medizintechnik als Material für künstliche Blutgefäße eingesetzt - und wenn das giftig wäre, würde das wohl keiner eingepflanzt bekommen. Das tolle an Teflon ist halt, dass es super stabil ist, da die Fluor-Kohlenstoffbindung sehr stark ist. Der Körper kriegt Teflon nicht kaputt.

Es treten dennoch zwei Probleme auf: man hat versucht, künstliche Gelenkpfannen aus Teflon herzustellen. Der Abrieb rief jedoch Entzündungen hervor. Deshalb gabs keine Zulassung. Warum dies genau so ist, müsste ich auch noch mal nachlesen.
Das zweite ist, dass sich Teflon bei über 400°C zersetzt und giftige Abbauprodukte entstehen. Mehr gibts bei Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Polytetrafluorethylen).

Wenn man seine Pfanne also auf dem Herd zu heiß werden lässt, dann sollte man das Essen (und die Pfanne) entsorgen - sonst kann man ein sog. Polymerfieber bekommen (was das genau ist, erfragt ihr bitte beim Mediziner oder Chemiker eures Vertrauens). Aber bis eine Teflonbeschichtung 400°C heiß wird, muss schon ordentlich was passieren.

Uli

PS: ich habe mich auch für DUOSSAL entschieden, weil's mir einfach robuster erscheint.

Erny
19.11.2006, 17:45
du hast mir aber nicht erläutert, was du meinst. also wird das schwierig...
Die Antihaftbeschichtung hält einfach nicht so lange wie der Edelstahlüberzug der Duossalversion.
Kurzfristig is der Effekt sehr praktisch (hab ich in der Küche auch), aber einen Trangia kauft man sich ja nicht alle paar Jahre neu.

Also meine Trangiapfanne ist schon gute 10 Jahre alt. Ist immer noch topp.

Gruss Erny

sjusovaren
20.11.2006, 17:16
Also meine Trangiapfanne ist schon gute 10 Jahre alt. Ist immer noch topp.

Hast du sie benutzt? :bg:

Ich habe da leider nur die schlechten Erfahrungen gemacht bzw. mitbekommen, so wie sie auch Fjaellraev schildert..

Duossal ist halt einfach die robusteste Trangiaversion, wenn du die nicht gerade gewalttätig behandelst sehen die auch nach 10 Jahren innen aus wie neu. Halt einfach wie Chromstahltöpfe zuhause...
Teflontöpfe sind nach einiger Zeit halt einfach abgeschabt und sollten ersetzt sein, selbst wenn man es sich vornimmt, behandelt man die Sachen draussen halt nicht immer pfleglich. Aber geniesse deinen trangia jetzt ersteinmal wie du ihn hast, und wenn die Töpfe wirklich mal durch sind, kannst du sie ja problemlos ersetzen.

Vielleicht bin ich da auch einfach zu grob mit der Gabel am Werk.
Ich denke, ich bin mit Duossal besser bedient. Non-stick ist wohl erst was ab alter Hase.. :wink: