PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Künzi und Alu



Ritschratsch
10.11.2006, 06:02
Mal eine Frage zum Gebrauch von Aluminium-, Duossaltöpfen.

Der Künzi wird ja sauheiß.......bis 800° laut Hersteller und der Schmelzpunkt von Aluminium liegt bei 660°.

Heißt das, daß ich die besagten Töpfe nicht auf dem Künzi betreiben kann?
Oder anders gefragt: Wie heiß wird der Ofen, wenn ich nicht einheize wie ein Wilder? :bg:

Ritschratsch

P.S. Weiß jemand, wo man einen kleinen, leichten Stahl-Wok mit Klappgriff herbekommt?

Ritschratsch
10.11.2006, 06:02
Mal eine Frage zum Gebrauch von Aluminium-, Duossaltöpfen.

Der Künzi wird ja sauheiß.......bis 800° laut Hersteller und der Schmelzpunkt von Aluminium liegt bei 660°.

Heißt das, daß ich die besagten Töpfe nicht auf dem Künzi betreiben kann?
Oder anders gefragt: Wie heiß wird der Ofen, wenn ich nicht einheize wie ein Wilder? :bg:

Ritschratsch

P.S. Weiß jemand, wo man einen kleinen, leichten Stahl-Wok mit Klappgriff herbekommt?

Onkel Tom
10.11.2006, 06:43
Hi!
Du stellst doch den Alutopf nicht die ganze Zeit leer auf deinen Künzi - oder? Mit Flüssigkeit drinn' wird er doch keine 800 Grad heiß.
Gruß
TOM

Onkel Tom
10.11.2006, 06:43
Hi!
Du stellst doch den Alutopf nicht die ganze Zeit leer auf deinen Künzi - oder? Mit Flüssigkeit drinn' wird er doch keine 800 Grad heiß.
Gruß
TOM

DocViper
10.11.2006, 08:44
gaskocherflamme erreicht an/über 1000 °C - also das ist nicht das problem.

leer oder beim braten muss man entsprechend drosseln.
künzi schreib dazu ja einiges auf deren homepage (oder wars bei outreq)
(feuchts holz reinschmeissen, grillkohle verwenden) usw.

DocViper
10.11.2006, 08:44
gaskocherflamme erreicht an/über 1000 °C - also das ist nicht das problem.

leer oder beim braten muss man entsprechend drosseln.
künzi schreib dazu ja einiges auf deren homepage (oder wars bei outreq)
(feuchts holz reinschmeissen, grillkohle verwenden) usw.

Norbert
10.11.2006, 10:57
Ich habe bei meinem Kurztest (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=15724) mit dem Infrarotthermometer überm Künzi gefuchtelt und an den absolut heißesten Stellen am offenen Kocher was von 500 Grad gemessen (allerdings weit außerhalb des freigegebenen Messbereichs des Thermometers).

Tempomäßig liegt der Kocher irgendwo zwischen Trangia und Benziner, folglich wird das Geschirr i.d.R. auch nicht heißer werden.

Gruß,

Norbert

Norbert
10.11.2006, 10:57
Ich habe bei meinem Kurztest (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=15724) mit dem Infrarotthermometer überm Künzi gefuchtelt und an den absolut heißesten Stellen am offenen Kocher was von 500 Grad gemessen (allerdings weit außerhalb des freigegebenen Messbereichs des Thermometers).

Tempomäßig liegt der Kocher irgendwo zwischen Trangia und Benziner, folglich wird das Geschirr i.d.R. auch nicht heißer werden.

Gruß,

Norbert

Ritschratsch
10.11.2006, 15:50
Danke schon mal für die schnellen Antworten......ich sehe schon: Hier wird man geholfen. :bg:

Wenn ich die Töpfe benutze mache ich mir auch keine großen Sorgen, da kühlt der suppige Inhalt den Topf schon runter, denk ich.
Aber beim Bannockbrätern muß ich die Pfanne schon ein wenig in Bewegung halten damit das Fett nicht abraucht.
Der kleine Feuerteufel legt auch mit wenig Holz ganz schön los! :o

Weil wir schon beim Thema sind: Hat jemand auch Erfahrung mit der Nonstick-Pfanne und dem Künzi?
Wie heiß darf die Beschichtung maximal werden?

Ritschratsch

Ritschratsch
10.11.2006, 15:50
Danke schon mal für die schnellen Antworten......ich sehe schon: Hier wird man geholfen. :bg:

Wenn ich die Töpfe benutze mache ich mir auch keine großen Sorgen, da kühlt der suppige Inhalt den Topf schon runter, denk ich.
Aber beim Bannockbrätern muß ich die Pfanne schon ein wenig in Bewegung halten damit das Fett nicht abraucht.
Der kleine Feuerteufel legt auch mit wenig Holz ganz schön los! :o

Weil wir schon beim Thema sind: Hat jemand auch Erfahrung mit der Nonstick-Pfanne und dem Künzi?
Wie heiß darf die Beschichtung maximal werden?

Ritschratsch