PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tageslichtlänge im Winter



Flieger
01.11.2006, 17:53
Hallo!
Ich bin grob eine Wintertour in Skandinavien am planen. Die Tour soll im Februar stattfinden. Ob Norwegen, Schweden oder Finnland ist noch völlig offen. Was ich allerdings schon weiß ist, daß es auf keinen fall jenseits des Polarkreises geht. Ich denke so Höhe Trondheim (64er Breitengrad).
Nun frage ich mich, wie lange es denn in dieser Zeit hell ist. Damit hängt ja die Tourlänge zusammen.
Wenn mir da jemand weiterhelfen könnte....
Vielen Dank schonmal
Flieger

woodswitch
01.11.2006, 18:03
Hi,

ich gucke immer bei weltzeituhr (http://www.weltzeituhr.com/start.shtml). Da ist auch ein Botton für Sonnenauf bzw. Untergang. Vielleicht hilft dir das ja?
Ww

merlin2
01.11.2006, 18:08
Hallo,

guck mal unter http://www.wetteronline.de/Europa.htm usw. (Norwegen- Ort aussuchen, auf GEO klicken) dort kannst Du Daten angeben und bekommst Sonnen/Mond/auf/untergangs-zeiten angegeben.
Grüsse
Peter

Flieger
02.11.2006, 06:38
Hallo!
Cool :D Vielen Dank für die links!!! Die haben mir sehr geholfen. Ich kann mit 8Std. Sonne rechnen + die Dämmerung. Sollte reichen!
Flieger

woodswitch
02.11.2006, 07:54
Ich kann mit 8Std. Sonne rechnen + die Dämmerung. Sollte reichen!
wenn ich so aus dem Fenster gucke, wäre ich mir da nicht so sicher.... Aber weißt ja; wenn Engel reisen, oder wie war das? Ich wünsch dir jedenfalls viel Sonne!
Ww

Sawyer
02.11.2006, 11:00
Wenn Du ein GPS Gerät besitzt, dann schau mal nach ob die Funktion Sunrise/Sunset vorhanden ist. Bei meinem GARMIN 12 XL kann ich über so eine Funktion den Sonnenauf u. -untergang ausrechnen lassen.

Sawyer

ich
02.11.2006, 11:17
Das geht bei eigentlich jedem Garmingerät. Waypoint anlegen und dann gibts da irgendwo den Button "Sonnenauf-/-untergang". Meine ich zumindest.

Ansonsten ist es ja im Winter eigentlich nie ganz dunkel durch die Reflexion des Schnees. Da kann man häufig auch noch ein wenig laufen. Lageraufbau im Dunklen finde ich nicht so schlimm. Aber den Abbauc mach ic hganz gerne im Hellen.

Gruß
Bene

Ditho
02.11.2006, 16:10
Hallo!
Cool :D Vielen Dank für die links!!! Die haben mir sehr geholfen. Ich kann mit 8Std. Sonne rechnen + die Dämmerung. Sollte reichen!
Flieger

Nja, 8 Std. Sonne im Februar finde ich recht optimistisch. Und die volle "Nutzbarkeit" der 8 Std. setzt auch voraus, dass Du strahlenden Sonnenschein hast. Wenn das Wetter nicht so gut ist, hast Du weniger vom Tageslicht und von der Dämmerung gar nichts.

Grüsse aus Stockholm,
Dirk

Flieger
03.11.2006, 00:13
Hallo!
@Ditho: Laut Wetteronline geht am 17.2.07 die Sonne in Trondheim um 8.03 auf und um 16:58 unter. Dazu kommt noch die Dämmerung. Das sind grob 8 Std. Und wenn die Sonne das macht was sie immer macht, dann dürfte es auch hell sein. Zumindestens hoffe ich das :roll:
@Sawyer:Ich habe ein GPS, allerdings werde ich es nicht mitnehmen. Es ist ein 12er Garmin und hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Ich nutzte es nur zum Fliegen.
@woodswitch:Als reisender Engel habe ich da leider schon schlechte Erfahrungen gemacht! Allerdings solte man die Hoffnung nicht aufgeben...
Flieger

Ditho
03.11.2006, 13:56
Hallo!
@Ditho: Laut Wetteronline geht am 17.2.07 die Sonne in Trondheim um 8.03 auf und um 16:58 unter. Dazu kommt noch die Dämmerung. Das sind grob 8 Std. Und wenn die Sonne das macht was sie immer macht, dann dürfte es auch hell sein. Zumindestens hoffe ich das :roll:


Hallo,

das stimmt schon, nur soweit ich weiss beziehen sich diese Zeiten auf den "Kontakt" der Sonne mit dem Horizont. Wenn das Wetter schlecht ist, hast Du definitiv weniger als diese 8 Stunden, da der Einstrahlwinkel der Sonne im Winter hier oben geringer ist als in Deutschland, so dass bei Bewölkung längst nicht so viel und nicht so lange Licht durchkommt. Und wenn Du im Fjäll unterwegs bist, macht sich der geringere Einstrahlwinkel durch die Topographie noch mal zusätzlich bemerkbar.

/Dirk

Flieger
04.11.2006, 10:07
Hallo!
@Ditho:Du siehst mich ein wenig :confused: ! Mit wieviel Licht kann ich denn nun rechnen, bzw. wieviel Zeit kann ich denn mit Laufen verbringen? Jetzt mal schlechtes Wetter vorrausgesetzt. Wenn ich unterwegs bin, dann sollte es allerdings schon ein fettes Hoch geben... 8)
Die Zeiten beziehen sich auf Norwegen. Wenn ich in Finnland unterwegs bin, sieht es dann anders aus mit der Tageslänge bzw. der Nutzbarkeit des vorhandenen Lichtes ?
Flieger

Thomas
04.11.2006, 11:25
Sollten nicht gerade bei einer flachen Sonnenbahn die Dämmerungszeiten länger sein?

Moltebaer
04.11.2006, 14:16
Japp, je näher an den Polen (der Rotationsachse) desto länger die Dämmerung. Die Winkelgeschwindigkeit ist überall auf der Erdoberfläche gleich (weil die Erde fest ist, kein Gasball), durch den geringeren Abstand von der Drehachse wird jedoch die Tangentialgeschwindigkeit zu den Polen hin geringer. Die Dämmerungszone (Übergangsgebiet zwischen Tag- und Nachtseite der Erde) reicht überall gleich tief in den Erdschatten hinein.
v=s/t --> bei geringerer Tangentialgeschwindigkeit an den Polen wird die Dämmerungszone langsamer durchlaufen.

@Flieger:
Wenn du in FIN auf derselben geographischen Breite wie in NO bist, sollte es idealerweise keinen Unterschied geben. Natürlich bist du in einer anderen Zeitzone. 1h Differenz wird durch Zeitzone ausgeglichen, aber jenachdem ob du am Rand oder der Mitte der Zone bist, gibts Toleranzen <30min. (ändert aber nichts an der Tageslänge, ist ja nur eine zeitliche Verschiebung, keine Dehnung)
Was für dich wohl wichtiger ist:
- Wie hoch sind die Berge außen rum? Da ist die Sonne schneller außer Sicht, die Atmosphäre wird aber noch erhellt.
- Oder stehst du im Wald und die Bäume nehmen dir die Helligkeit, oder reflektiert der Schnee...

Flieger
05.11.2006, 08:59
Hallo!
@gmr: :lol: Hast natürlich recht! Mea culpa...
Allerdings ergibt sich dadurch ja Ungeahntes! Dann habe ich ja noch mehr vom Tag- bei guten Bedingungen...
Bei der ganzen Diskussion frage ich mich, wie das denn die Leute machen, die im Winter jenseits des Polarkreises unterwegs sind. Kungsleden usw.
Die sehen ja gar nichts bzw. haben ja sehr wenig Zeit zur Verfügung. Oder sehe ich das falsch?
Flieger

Fjaellraev
05.11.2006, 09:43
Bei der ganzen Diskussion frage ich mich, wie das denn die Leute machen, die im Winter jenseits des Polarkreises unterwegs sind. Kungsleden usw.
Die sehen ja gar nichts bzw. haben ja sehr wenig Zeit zur Verfügung. Oder sehe ich das falsch?
Flieger
Auch wenn ich noch nicht wirklich im Winter (nur Ende März) dort unterwegs war, glaube ich es doch einigermassen zu verstehen.
Du siehst es prinzipiell richtig, die Tage sind ziemlich kurz, wieso im Dezember/Januar kaum jemand unterwegs ist. Irgendwo habe ich mal einen Bericht über eine Tour an Weihnachten zwischen Abisko und Nikkaluokta gefunden, recht extrem...[edit] Hier der Link dazu: http://www.travelnotes.de/scandi/loff/indexg.htm [edit]
Aber man darf auch nicht vergessen, dass es selbst wenn die Sonne nicht über den Horizont kommt eine gewisse Lichtmenge gibt, es ist halt einfach Dämmerlicht. Und der Schnee tut ein übriges dazu, dass es heller wird.
Am besten schaust du dir mal ein paar Webcams von Orten nördlich des Polarkreises an.
Meine Lieblinge:
Karesuando
http://presentfixer.axiscam.net:82/ und http://karesuando.axiscam.net:81/view/index.shtml
sowie Abisko www.abisko.nu

Gruss
Henning

Christine M
05.11.2006, 11:14
Bei der ganzen Diskussion frage ich mich, wie das denn die Leute machen, die im Winter jenseits des Polarkreises unterwegs sind. Kungsleden usw.
Die sehen ja gar nichts bzw. haben ja sehr wenig Zeit zur Verfügung. Oder sehe ich das falsch?
Flieger

Jein. Ich kann jetzt nur meine Erfahrung bezüglich einer Woche Ende Januar im UKK-Nationalpark in Nordfinnland beisteuern, also deutlich nördlich des Polarkreises, aber Ende Januar ist auch dort keine Polarnacht mehr. Ich vermute mal, es gibt eine definierte Zeit, zu der die Sonne als "aufgegangen" gilt - ich selber hätte keinen festen Zeitpunkt festlegen können, du hast einfach eine eeeewig lange Dämmerung. Die Sonne kommt ja auch nur ein bisschen hinter dem Horizont hoch. Ich schätze mal, daß wir in dem Sinn dort um die Zeit ca. 6 Stunden richtiges Tageslicht hatten, allerdings bei klarem Hochdruckwetter. Aufgrund der langen Dämmerung hätte man auch noch etwas länger laufen können. Für eine Hüttentour mit grob geschätzten 15 - 20km Abständen zwischen den Hütten hat es jedenfalls gut gereicht.

Dazu kommt, daß es bei klarem Wetter nachts nicht völlig dunkel ist, da der Schnee ja sehr stark reflektiert. Insbesondere natürlich, falls um die Zeit auch noch Vollmond sein sollte (schon mal geschaut?).

Edit: wie Henning schon sagt: auch in der Polarnacht gibt es "tagsüber" etwas Dämmerlicht. Ich habe es leider selber noch nicht erlebt, aber Bilder gesehen. Es sieht quasi so aus wie kurz vor Sonnenaufgang bzw. kurz nach Sonnenuntergang.

Ich würde aber auf jeden Fall vorsorglich eine gute Stirnlampe mit separatem Batteriefach mitnehmen (das man bei tiefen Temperaturen unter die Kleidung stecken kann).

Christine

Flieger
07.11.2006, 21:22
Hallo!
@Fjaellraev:
der link bzw. der Bericht ist sehr interessant. Die hatten ja einiges erlebt. Was man an den Bildern schon gut erkennt ist, daß es ja schon recht hell ist, aber halt nicht allzu lange. Und dies ist ja jenseits des Polarkreises. Ich bin da für meine Tour also recht zuversichtlich.

@Christine M:
Wo ist denn der UKK-Nationalpark? Bzw. für was steht UKK?
Mit was für Temperaturen hast Du denn zu tuen gehabt? Ich habe mal irgendwo gelesen, daß es in Finnland so richtig kalt werden kann.Besonders nachts.
Ich bin ja echt gespannt!!!! Heute habe ich meine Daunenjacke bekommen :bg: Bei der Investition muß ich jetzt eine Tour machen...:lol:
Bis dann
Flieger

Flieger
07.11.2006, 21:22
Hallo!
@Fjaellraev:
der link bzw. der Bericht ist sehr interessant. Die hatten ja einiges erlebt. Was man an den Bildern schon gut erkennt ist, daß es ja schon recht hell ist, aber halt nicht allzu lange. Und dies ist ja jenseits des Polarkreises. Ich bin da für meine Tour also recht zuversichtlich.

@Christine M:
Wo ist denn der UKK-Nationalpark? Bzw. für was steht UKK?
Mit was für Temperaturen hast Du denn zu tuen gehabt? Ich habe mal irgendwo gelesen, daß es in Finnland so richtig kalt werden kann.Besonders nachts.
Ich bin ja echt gespannt!!!! Heute habe ich meine Daunenjacke bekommen :bg: Bei der Investition muß ich jetzt eine Tour machen...:lol:
Bis dann
Flieger

Christine M
08.11.2006, 08:57
Hallo Flieger,

sorry, UKK steht für Urho-Kekkonen-Nationalpark, liegt wie gesagt in Nordfinnland; ich dachte, relevant ist ja in erster Linie die Breite = nördlich des Polarkreises.

Temperatur: ja, es kann dort schon nett kalt werden. :bg: Übernachtet haben wir in Hütten. Da die Sonne um die Zeit ja auch tagsüber nur gerade ein bisschen über den Horizont schaut, wärmt sie noch nicht. Ich hatte kein Thermometer mit, aber tagsüber waren es geschätzte - 20 bis - 30°C (typische winterliche Inversionswetterlage - je höher desto wärmer; die Täler waren reine Kältelöcher). Wir hatten aber zum Glück kaum Wind. Am Tag der Abreise fiel der Flughafenbus aus, da es in Ivalo -42°C waren, da bekommen anscheinend selbst finnische Busse Schwierigkeiten.

Aber frag mal die Bärenrunde-Fraktion von diesem Frühjahr, die hatten dort Anfang März diesen Jahres ja auch recht nette Temperaturen.

Christine

Christine M
08.11.2006, 08:57
Hallo Flieger,

sorry, UKK steht für Urho-Kekkonen-Nationalpark, liegt wie gesagt in Nordfinnland; ich dachte, relevant ist ja in erster Linie die Breite = nördlich des Polarkreises.

Temperatur: ja, es kann dort schon nett kalt werden. :bg: Übernachtet haben wir in Hütten. Da die Sonne um die Zeit ja auch tagsüber nur gerade ein bisschen über den Horizont schaut, wärmt sie noch nicht. Ich hatte kein Thermometer mit, aber tagsüber waren es geschätzte - 20 bis - 30°C (typische winterliche Inversionswetterlage - je höher desto wärmer; die Täler waren reine Kältelöcher). Wir hatten aber zum Glück kaum Wind. Am Tag der Abreise fiel der Flughafenbus aus, da es in Ivalo -42°C waren, da bekommen anscheinend selbst finnische Busse Schwierigkeiten.

Aber frag mal die Bärenrunde-Fraktion von diesem Frühjahr, die hatten dort Anfang März diesen Jahres ja auch recht nette Temperaturen.

Christine

Flieger
08.11.2006, 22:50
Hallo!
@Christine M: Danke für die Info! War ja mächtig kalt :shock:
Gibt es da einen Bericht zu Deiner Reise?
Flieger

Flieger
08.11.2006, 22:50
Hallo!
@Christine M: Danke für die Info! War ja mächtig kalt :shock:
Gibt es da einen Bericht zu Deiner Reise?
Flieger