PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [GB] Speyside Way + Fotos



Rainer Duesmann
01.11.2006, 13:06
Region/Kontinent: Nordeuropa

Nun denn,
dann versuche ichs auch mal mit einer Tourenbeschreibung.

Bei meinen Schottlandurlauben entstand die Idee auch mal einen sogenannten Fernwanderweg zu gehen. Zum besseren Verständnis muß ich einige Erklärungen vorab geben. Sicherlich ist es ein großer Unterschied ob ein erfahrener Wandersmann eine Tour macht, oder ein kompletter Neuling wie ich. Wenn man dann noch nicht der Fitteste ist und ein Zusatzgewicht in Form eines angefutterten Rettungsringes mit sich herumträgt ist man erstmal vorsichtig.

Ich wählte also die "Weicheimethode" des Gepäcktransportes von Pension zu Pension mit anschließender Übernachtung in der selben und trug selber nur ein Daypack mit 6 Kilo Gewicht. :roll: (Keine Angst, im Frühjahr 2007 liefere ich den West Highland Way incl. Zelten und allen Drum und Dran nach, man muß sich halt langsam steigern :bg: ).

Der leichte Speyside Way sollte es als Starter also sein!

03.05.2005
Pünktlich um 07:00h startet der Easy-Jet vom Flughafen der für mich als Schalker verbotenen Stadt (Dortmund). Netterweise brachte mich mein Ehe-Schatz mit dem Auto incl. guter Ratschläge zum Flughafen. Der Flug ist ruhig und London Luton ist flugs ( :D ) erreicht.
Per Easy-Bus gehts in die Innenstadt da mein Weiterflug nach Aberdeen erst am Nachmittag abgeht. Ich lasse mich in London, welches ich durch einige frühere Besuche recht gut kenne, einfach treiben und besuche unter anderem die Maxell-Collection. Viel Keramik und für mich passend ein großes Bild eines Highlanders mit Pfeife! Der Mittag im Starbucks Energie tanken. Leider gibt es den göttlichen Käse-Schokokuchen nicht mehr. Skandal :grrr: . Einem weiteren Hobby folgend, suche ich einige Tabakläden auf und schaue nach Tabakspfeifen. Ein trauriges Bild! Die ehemalige Hochburg des kultivierten Tabakgenusses ist tod. Bei Peterson of Bond Street sind auch die teuren Pfeifen lieblos in Pappkartons geschmissen und der Teppich im Laden starrt vor Dreck und Kaugummiresten.

http://img175.imageshack.us/img175/2975/1383850ag3.jpg (http://imageshack.us)

http://img175.imageshack.us/img175/246/1383860kj6.jpg (http://imageshack.us)

Der Flieger bringt mich am Nachmittag pünktlich nach Aberdeen. Im B+B The Beeches bin ich gut aufgehoben. Zum Abschluss des Tages gibt erst Fish and Chipes in "UKs best Fishrestaurant" und zwei lecker Beanesh (2,35 Pfund per pint :D ) im nahe gelegenen Pub The Short Mile. Liverpool schlägt den FC Abramovic durch ein irreguläres Tor 1:0 und die Welt ist in Ordnung.

04.05.2005

Ein kurzer Transfer über Fochabers nach Buckie und ich bin endlich am Meer. Eines der Vorteile des Speyside Ways ist ja sein Weg vom Wasser in die Berge.

http://img182.imageshack.us/img182/7810/1383869lu8.jpg (http://imageshack.us)

Jetzt stehe ich also am Start des Ways. Ein schönes Gefühl. Als alter Romantiker mag ich solche Wegsteine sehr.

http://img222.imageshack.us/img222/9858/1383872gk5.jpg (http://imageshack.us)

Die Sonne scheint vom Himmel und es weht ein leichter Wind. Passend zum für mich Anfänger perfektem leichten Weg. Eine alte Bahntrasse bringt mich voran. Der Stechginster steht in voller Blüte und riecht unglaublich intensiv.

http://img165.imageshack.us/img165/1796/1383887zj4.jpg (http://imageshack.us)

Besonders klasse finde ich die alten Bahntunnel durch die man spaziert. In meiner Fantasie sehe ich die alte Dampflok vor hundert Jahren hier durchzuckeln.

http://img165.imageshack.us/img165/2195/1383880hl5.jpg (http://imageshack.us)

http://img165.imageshack.us/img165/2295/1383891ik2.jpg (http://imageshack.us)

Bis Spey Bay gehts zur Abwechslung auch mal durch dunkele Waldwege.

http://img206.imageshack.us/img206/7981/1383897dt7.jpg (http://imageshack.us)

Treuer Begleiter der nächsten Tage ist der markante Markierungspfosten des Ways.

http://img227.imageshack.us/img227/8273/1383878jp4.jpg (http://imageshack.us)

Wann kriegt man als Fußgänger schon so imposante Brücken geboten:

http://img227.imageshack.us/img227/5695/1393907uf7.jpg (http://imageshack.us)

Nach 16km merke ich das ich eindeutig zu wenig Wasser dabei hatte. Das muß Morgen bei den anstehenden 21km besser werden. Abends im Pub gibts lecker Essen den ein oder anderen Pint und zur Unterhaltung das CL Halbfinale PSV Eindhoven gegen Milan. Milan mit Glückstreffer in der 89 Minute weiter. Ich schlafe wie ein Stein.

05.05.2005

Um 8:00h starte ich zum heutigen Ziel Graigellachie. Regen, Regen und nochmal Regen. Die Frisur hält auch ohne Drei-Wetter-Taft dank neuer Salewa Lothse Jacke perfekt. :bg: Bis Brig o´Garden normaler Weg. Danach ganz schöne Steigungen die jetzt im Regen auch schön rutschig werden. Besten Dank an Hanwag für meine perfekten Stiefel! Manchmal klart es auf, die Sonne kommt raus und die Natur freut sich mit mir zusammen.

http://img291.imageshack.us/img291/3804/1393913jc2.jpg (http://imageshack.us)

Die Gefäll-Strecken gehen mir ganz schön in die Waden. Ich bin sehr froh als ich nach sechs Stunden mein Ziel erreiche. Ich tanke erst mal im Pub auf (Tee!) und haue mich dann nach einem Bad bis zum Abendessen ins Bett. Abends ist das Highland Inn wieder mein perfekter Gastgeber und ich quatsche viel mit dem Wirt.

06.05.2005

Bei bestem Sonnenschein wirds heute eine richtige Lustwanderung! Nach Dufftown. Der Speyside Way bietet hier die Möglichkeit eines kurzen Abzweigs in diese berühmte Whiskystadt. Hies es doch früher: "Rom was built on seven hills, but Dufftown stands on seven stills (Brennblasen)".
Duffttown hat sich seit meinem letzten Besuch vor fünf Jahren ganz schön verändert. Die haben jetzt sogar ein französisches Restaurant!

http://img88.imageshack.us/img88/86/1393917ts5.jpg (http://imageshack.us)

http://img156.imageshack.us/img156/5760/1393923eg4.jpg (http://imageshack.us)

Auf dem Rückweg mache ich noch einen Abstecher zur Glenfiddich Destille und zu Balvinie Castle wo ich gemütlich im Gras liegend mein Brot verzehre. In der Fantasie versuche ich mir vorzustellen wer hier wohl schon alles gelebt und geliebt hat. Leider winkt mir kein Burgfräulein. :bg:

http://img156.imageshack.us/img156/9529/1393942gu7.jpg (http://imageshack.us)

Die alte stillgelegte Convalmore Destille macht einen trüben Eindruck.

http://img226.imageshack.us/img226/1188/1393941xs0.jpg (http://imageshack.us)

Am Nachmittag treffe ich ein Pärchen aus Schweden. Er hatte 25 Kilo auf dem Rücken! Respekt. Ich kann behilflich sein indem ich ihnen erkläre das sie das Speyside Way Visitor Center nicht finden können, da man es just verlegt hat. Abends im Highland Inn treffe ich drei Offiziere aus aus Lübeck die das Ende ihrer Ausbildung mit der Tour auf dem Way feiern. Nette Kerle. Da es heute so gut "gelaufen" ist, gehe ich die morgige Etappe nach Ballindalloch frohen Mutes an.

07.05.2005

Trockenes Wetter machen die ersten 4km nach Aberlour zum Klacks. In Aberlour nehme ich an der wunderbaren Führung durch die gleichnamige Destille teil.

http://img168.imageshack.us/img168/787/1393967zh5.jpg (http://imageshack.us)

Nach über 50 Destillerie Besuchen kann ich mir ein Urteil erlauben. Perfekt! Besonders das persönliche Abfüllen einer Falsche, incl. Verkorken, Etikett ausfüllen und aufkleben, mit dem edlen Stoff ist ein neues Erlebnis. Für Liebhaber der Sherry-Faß-Whiskies ist der A´Bunah übrigens eine ganz heiße Empfehlung. Hmmm, lecker!
Grinsend trat ich um 13:00h den weiteren Weg an. :bg: =

http://img168.imageshack.us/img168/9919/1393982ui5.jpg (http://imageshack.us)

Am Nachmittag erreicht mich noch von meinem Schatz per SMS die Nachricht des Schalker Sieges gegen Bielefeld in der Fußball-Bundesliga. Schon erschallt aus voller Kehle "Blau und Weiß, wie lieb ich Dich" in den Wald. :bg:

08.05.2005

Heute also die berüchtigte Etappe über den Cairn Daihm nach Tomintoul! Klingt doch wirklich nach dem Herrn der Ringe oder?! Nun, lasst die Orks mal kommen! Sie werden die Klinge meines Leathermans schon schmecken. 8) Nach 6 km, kurz vor der The Glenlivet Destille, erleide ich beim Durchqueren einiger Wiesen einen Wassereinbruch in beide Stiefel. Das nächste Mal sind Gamaschen Pflicht! Habe auf der Toilette des Destillerie Visitor Centers erst mal die Socken ausgewrungen. Entschuldigung für die Sauerei an dem Tag dort. Im Coffee-Shop stärke ich mich drum erstmal mit Kaffee und Kuchen für die restlichen 16km. Nach 6km Anstieg zum Cairn Daihm durch Dauerhagel, bricht exakt bei meinem Eintreffen auf dem Plateau die Sonne durch! Ein Moment zu Heulen. Das Entschädigt für alles. Ich feiere den Augenblick mit einer Miniaturflasche 18y The Glenlivet.

http://img177.imageshack.us/img177/15/1404055zj6.jpg (http://imageshack.us)

Doch der Abstieg kommt erst noch. 10km Schlammtretten. Ich brauche drei Stunden. Kein Spaß. :(

http://img182.imageshack.us/img182/8931/1404060yx5.jpg (http://imageshack.us)

Man bin ich froh in Tomintoul im B+B Morish bei Jean und Tony Birchall in die Dusche zu kommen. Jean wäscht mir auf meine Frage nach einer Waschgelegenheit meine komplette Schmutzwäsche während Tony meine Stiefel trocknet. Die Wäsche liegt am nächsten Morgen gebügelt vor meiner Zimmertür. Geld dafür wird entrüstet abgelehnt! Ein tolles Land!

Ende Teil 1.
Besten Dank fürs Interesse!
Rainer

Rainer Duesmann
01.11.2006, 13:46
Teil 2:

09.05.2005

Morgens treffe ich die drei Offiziere aus Lübeck wieder. Die haben einen anderen Tourenplan und haben den Cairn Daihm noch vor sich. Leider treffe ich die drei nicht wieder und weiß daher nicht wie es ihnen ergangen ist. Auf gehts 21km nach Grantown-on-Spey. Ich treffe unterwegs das schwedische Pärchen Walter und Alexandra wieder, welches sich als belgisches Pärchen herausstellt. :bg:

http://img156.imageshack.us/img156/7754/1404077hx9.jpg (http://imageshack.us)

Kurz darauf verpasse ich leichtsinnig und damit unaufmerksam geworden den Weg. Eine Stunde Try and Error. Mit Hilfe meines Kompasses finde ich wieder aus dem Wald und überhole wiederum Walter und seine Holde.
Endlich in Grantown-on-Spey hatte ich durch erneuten Wassereinbruch Blut im Stiefel und die Schnauze voll. Ein kurzer Auftritt im Pub und ich schlafe wiedermal volle acht Stunden.

10.05.2005

Endlich eine erholsame Wegstrecke nach Boat-of-Garden.

http://img207.imageshack.us/img207/4084/1414144jq4.jpg (http://imageshack.us)

Mal vor mal Hinter Walter und Alex. Lag an meinem Besuch des Spey Valley Smoke Houses. Dieser Fischräucherei gehört doch tatsächlich Ian Anderson von Jethro Tull!

Ein teures aber sehr gutes Abendessen im Boat House Hotel beschließt meinen letzten Abend in Speyside. Im Pub zwei Pints Trade Winds und zur Feier des Tages ein Nip Port Ellen Whisky. Diese Brennerei von der Insel Islay ist schon lange geschlossen und der Whisky daher sehr selten und teuer. Ein sehr rauchiger Genuss mit klarem Bourbon Faß Stempel.

11.05.2005

Nach dem Frühstück nun meine letzte Tour nach Aviemore. Ein gnadenlos gutes Wetter bringt eine fantastische Fernsicht.

http://img214.imageshack.us/img214/8251/1414140vj0.jpg (http://imageshack.us)

Unterwegs begegnet mir doch glatt der Zug, von dem ich am Anfang immer geträumt hatte.

http://img211.imageshack.us/img211/3048/1414150xp3.jpg (http://imageshack.us)

In Aviemore gibt es leider keinen schönen Abschluß des Weges. Man findet keinen Gedenkstein wie in Buckie. Dafür traff ich noch Walter und Alex. Ich schicke denen auf jeden Fall eine CD mit Bilder. (Machte ich auch, bekam leider nie eine Antwort.)

Mit dem Zug über Inverness gings dann zurück nach Aberdeen und am nächsten Morgen per Flieger via London zurück nach Dortmund.

Fazit:
Der SW ist super für Anfänger geeignet. Er ist sehr abwechslungsreich durch seinen Verlauf von der Küste bis in den Skiort Aviemore. Auch wenn der weg recht einfach zu gehen ist, sollte man trotzdem ausrüstungstechnisch für alle Wetter gerüstet sein. Ich hatte manchmal innerhalb von zwanzig Minuten warmen Sonnenschein, Regengüsse, starken Hagel und Sturmboen. Ohne Trekkingstöcke zu gehen ist in dem Wetter lebensgefährlich. Als Alleinwanderer möchte ich nicht mit gebrochenem Knöchel irgendwo im Schlammloch liegen!

Hach, nach dem ganzen Schreiben freue ich mich noch viel mehr auf meine West Highland Way Tour nächsten Mai! Versprochen, diesmal mit Zelt und Kocher und so weiter! :D

Beste Grüße,
Rainer

DocViper
01.11.2006, 15:03
Sehr schön ! Danke für die Fotos und den Bericht.
Ach Schottland hat schon was...
Und viel Spaß am WHW - ist in der Nebensaison wirklich zu empfehlen.
War Mitte Oktober 2005 meine erste Tour mit Zelt&Kocher - aber leider miesem Schlafsack => B&B, Bunkhouse und Hostels waren dann die bessere Wahl.

Joe

Rajiv
01.11.2006, 15:09
Schöner Bericht!

Hat sich allerhand verändert in den letzten Jahren.

Damals(1994) befuhr die The Strathspey Railway Company Ltd.(ist eine Museumsbahn) nur die Strecke von Aviemore nach Boat of Garden; aber wie ich mittlerweile festgestellt habe, ist ein Teil der alten Strecke wieder aufgebaut worden und seit Juni 2002 geht's über Boat of Garden hinaus bis Broomhill. Statt der 46512(in Swindon 1952 gebaut) fuhr damals 'ne echte "Black Five"(die 45025, 1934 von den Vulcan-Werken in Newton-le-Willows gebaut).

*inErinnerungenschwelg*

Rajiv

schnuffiwuffi
01.11.2006, 15:30
Danke für den tollen Bericht und die wunderschönen Bilder! Den Weg werde ich mir auf alle Fälle merken - landschaftlich und getränkemäßig scheint er ja wirklich erste Wahl zu sein :)

Schnuffiwuffi

Rainer Duesmann
01.11.2006, 16:27
Sehr schön ! Danke für die Fotos und den Bericht.
Ach Schottland hat schon was...
Und viel Spaß am WHW - ist in der Nebensaison wirklich zu empfehlen.
War Mitte Oktober 2005 meine erste Tour mit Zelt&Kocher - aber leider miesem Schlafsack => B&B, Bunkhouse und Hostels waren dann die bessere Wahl.

Joe

Hallo Joe,

danke für die Blumen. :D
Mitte Mai ist aber schon noch Nebensaison, oder? Nicht das ich da totgetrampelt werde. Ich plane extra den Beginn des WHW an einem Donnerstag, damit ich am Wochenende schon möglichst weit von Glasgow und den Spaziergängern bin.

Rainer

Rainer Duesmann
01.11.2006, 16:31
Schöner Bericht!

Hat sich allerhand verändert in den letzten Jahren.
Statt der 46512(in Swindon 1952 gebaut) fuhr damals 'ne echte "Black Five"(die 45025, 1934 von den Vulcan-Werken in Newton-le-Willows gebaut).

*inErinnerungenschwelg*

Rajiv

Auch Dir besten Dank. Man traut sich als Anfänger nicht gleich in diesem Forum mit lauter Profis seine "ersten Schritte" zu beschreiben.
Das mit der Lok ist ja witzig. Gibts da eine Liste im Net anhand derer man jede Lok mit ihrer vorn draufgepinselter Nummer identifizieren kann??

Rainer

Rainer Duesmann
01.11.2006, 16:36
Danke für den tollen Bericht und die wunderschönen Bilder! Den Weg werde ich mir auf alle Fälle merken - landschaftlich und getränkemäßig scheint er ja wirklich erste Wahl zu sein :)

Schnuffiwuffi

Hallo Schnuffiwuffi,

bist Du der Hase in dem Avatar? Ich weiß nicht ob Du so schön weiß bleibst auf dem Speyside Way, bei all dem Regen und Matsch. :D
Vielleicht hast Du auch Glück und jemand trägt Dich im Rucksack. Habe ich zumindest so mit dem Teddy Kuschel meiner Frau gemacht. Den hatte sie mir nämlich als Aufsicht mitgegeben. Weil ich doch allein unterwegs war und sie sich ein bischen Sorgen machte.

Ja Landschaft gibts auf dem Way genug. Die Getränkeauswahl ist exorbitant, führt der Way ja mitten durch das Herzland der Whiskyproduktion.

Rainer
P.S.: Grüße auch von Kuschel an den Hasen :D

DocViper
01.11.2006, 16:54
Mitte Mai ist eine gute Zeit für den WHW würd ich sagen.
Vor allem mit dem Zelt hat man ja die "Freiheit" und ist nicht an Reservierungen gebunden.
Offiziell ist das wilde Campieren am WHW nicht erlaubt - in der Nebensaison ist es aber imho nicht so kritisch. Es gibt ja genügend offizielle Campingplätze und auch einige ohne Einrichtungen.
Mehr dazu auch in unserem Wiki West_Highland_Way und auf der offiziellen Seite den WHW ( Klick (http://www.west-highland-way.co.uk/accommodation/camping.htm) )

Joe

zahl
01.11.2006, 17:23
ach ja,
ist nun wieder fast sieben (!) jahre her.
werde mir heute abend einen guten schluck "cragganmore" gönnen und die bilder nochmal auf mich wirken lassen.
danke für den tollen bericht! (weiter so) marco

schnuffiwuffi
01.11.2006, 18:41
P.S.: Grüße auch von Kuschel an den Hasen :D

Danke für die Grüße! Beste Grüße zurück an Teddy Kuschel :bg:

Nammalakuru
01.11.2006, 19:34
Auch ich danke für den Bericht und die echt sehr guten Aufnahmen.

THX!

Gruss, Nam

Rainer Duesmann
01.11.2006, 20:19
Auch ich danke für den Bericht und die echt sehr guten Aufnahmen.

THX!

Gruss, Nam

Schluchtz, Leute ihr wollt mich fertig machen mit eurer Freundlichkeit. :wink:
Und ich wollte am Wochenende noch einen Bericht über meine Skye Tour vom Mai 2006 mit viel besseren Fotos reinstellen. Ich glaub das lass ich lieber. Ich werde sonst noch eingebildet. :wink:

Rainer

Fjaellraev
01.11.2006, 20:23
Nein mach das ruhig, wir wissen ja nicht wieviele 1000 Bilder du gemacht hast um diese paar guten Bilder zu haben :wink:
Im Ernst: Trau dich ruhig, schon dieser Bericht und die Bilder sind sehr gut und schöne Reiseberichte kann das Forum immer brauchen.
Das mit der Einbildung biegen wir dann schon wieder in Ordnung :wink:

Gruss
Henning

Rainer Duesmann
01.11.2006, 20:39
Hallo Henning,

natürlich das war ja auch nur ein Scherz. Ich finde immer noch genug Fotos von anderen hier im Forum die mich vor Neid erblassen lassen. Es gibt noch genug zu lernen. :D

Rainer

Werner Hohn
02.11.2006, 07:09
Morgen Rainer,

um deine Fotokünste mache ich mir keine Sorgen. Eher um das hier:

() ... Nach über 50 Destillerie Besuchen kann ich mir ein Urteil erlauben. :wink:
Wie oft warst du denn schon in der Ecke?

Werner

Rookie
02.11.2006, 12:51
Hallo Rainer,
schöner Bericht und tolle Fotos.

Gruß
Mark

(PS: am 7.5. heißt der Ort Aberlour)

MichaelL
02.11.2006, 14:17
Hallo Rainer,

genau diesen Reisebericht habe ich hier noch vermisst, vielen Dank dafür.
Als wir kürzlich in Schottland unterwegs waren, haben wir den Speyside
Way fest auf unsere Liste gesetzt. Zum Beispiel gilt es die Frage zu klären,
ob man sich eine Woche lang ausschließlich von Whisky ernähren kann. :D

Hicks

Michael

Rajiv
02.11.2006, 18:13
Das mit der Lok ist ja witzig. Gibts da eine Liste im Net anhand derer man jede Lok mit ihrer vorn draufgepinselter Nummer identifizieren kann??
Wird "leicht" OT. :sleep:
So'n Zeug steht bei mir in Büchern(gibt ein wunderschönes Buch von D. Fereday Glenn: "The last days of steam in the Scottish Highlands", 1994 in UK für gesenkte 5 £ gekauft) rum, mußte im Netz erstmal nachschauen, wo da entsprechende Listen stehen.

Wiki, Strathspey Railway (http://en.wikipedia.org/wiki/Strathspey_Railway)
Wiki, Ivatt-Reihe bzw. Baureihe 2MT (http://en.wikipedia.org/wiki/LMS_Ivatt_Class_2_2-6-0), da gehört die 46512(die auf dem Foto ist) dazu
Wiki, Black Five (http://en.wikipedia.org/wiki/LMS_Stanier_Class_5_4-6-0)

Die Bezeichnungen im Ver. Kgr. sind in gewisser Weise fortlaufend, deswegen kann man anhand der Nummer nur bedingt die Baureihe... ableiten. Durch die Verstaatlichung 1947 der verschiedenen Gesellschaften(LMS, GNER, SR, WR...) wurden die längeren fünfstelligen Nummern notwendig und die meisten Baureihen bekamen vollkommen neue Nummern(für die Lokomotiven).

Ansonsten ist es nicht sonderlich beglückend, wie die Eisenbahn im Mutterland zur Zeit so dasteht(in gewisser Weise fast wörtlich zu nehmen).

In Schottland sind leider auch viele Strecken stillgelegt worden(ging sogar sehr zeitig damit los, so gab es ab 1933 erste Einschränkungen/Stillegungen). Aber die Strecken die noch vorhanden sind, sind landschaftlich meist sehr reizvoll. Wenn ich da an Dingwall-Kyle of Lochalsh oder an Inverness-Georgemas Junction-Wick/Thurso oder an (Glasgow-)Dumbarton-Crinalarich-Fort William-Mallaig bzw. Crianlarich-Oban denke; selbst die Hauptstrecken Perth-Stanley-Pitlochry-Aviemore-Inverness und Edinburgh-Dundee-Aerdeen-Keith-Elgin-Nairn-Inverness sind ja landschaftlich "erträglich".

Ach ja, Schottland. Viele schöne Erinnerungen.
Wenn sich der Micha 'mal im Forum anmelden würde, dann gäbe es da 'ne sehr fundierte Quelle.

Rajiv

Rainer Duesmann
02.11.2006, 22:07
Hallo Rainer,
schöner Bericht und tolle Fotos.

Gruß
Mark

(PS: am 7.5. heißt der Ort Aberlour)

Jep! Du hast Recht. Besten Dank, ich habs berichtigt.

Beste Grüße,
Rainer

Rainer Duesmann
02.11.2006, 22:22
Morgen Rainer,

um deine Fotokünste mache ich mir keine Sorgen. Eher um das hier:

() ... Nach über 50 Destillerie Besuchen kann ich mir ein Urteil erlauben. :wink:
Wie oft warst du denn schon in der Ecke?

Werner

Hallo Werner,
alles begann sehr harmlos. Im Jahre 2000 eine Reise mit zwei Freunden nach Speyside. Die ersten elf Destillerien. :bg:

Es gefiel uns so gut das ich auf Wiederholung drang. Zwei Jahre später hatte einer der Beiden keine Lust und der andere keine Zeit. Sprach ich zog alleine los. Islay und Jura. Die nächsten neuen Destillerien. :bg:

Das Jahr drauf die Black Isle hoch und auf den Orkney Islands. Zufälligerweise war gerade Folk Festival dort. Eine Stimmung, unbeschreiblich. Nebenbei übrigens neun Destillerien besichtigt. :bg:

2005 der West Highland Way. Zwei Destillerien. :bg:

Jetzt im Mai mit meinem Schatz nach Fort William und zur Insel Skye. Leider nur drei Destillerien. :bg:

:o
Kopfkratz!
:o
Verdammter Mist!
:o
Das macht ja nur 34!! :bash:

Also gefühlt waren das wenigsten 50!

Schäm,
Rainer

Rainer Duesmann
02.11.2006, 22:29
Hallo Rainer,

genau diesen Reisebericht habe ich hier noch vermisst, vielen Dank dafür.
Als wir kürzlich in Schottland unterwegs waren, haben wir den Speyside
Way fest auf unsere Liste gesetzt. Zum Beispiel gilt es die Frage zu klären,
ob man sich eine Woche lang ausschließlich von Whisky ernähren kann. :D

Hicks

Michael

Hallo Michael,
besten Dank. Also nur von Whisky ernähren ist natürlich sehr ungesund.

:bg:

Ich persönliche empfehle die Kombination mit einem schönen Ale. Dank CAMRA ( http://www.camra.org.uk/ ) gibts selbst in Schottland sehr leckere Sorten.
Gönne mir jetzt mal aufs Wochenende einen schönen Old Pulteney 12y,
Rainer

Rainer Duesmann
02.11.2006, 22:34
Aber die Strecken die noch vorhanden sind, sind landschaftlich meist sehr reizvoll. Wenn ich da an Dingwall-Kyle of Lochalsh oder an Inverness-Georgemas Junction-Wick/Thurso oder an (Glasgow-)Dumbarton-Crinalarich-Fort William-Mallaig bzw. Crianlarich-Oban denke; selbst die Hauptstrecken Perth-Stanley-Pitlochry-Aviemore-Inverness und Edinburgh-Dundee-Aerdeen-Keith-Elgin-Nairn-Inverness sind ja landschaftlich "erträglich".

Ach ja, Schottland. Viele schöne Erinnerungen.
Wenn sich der Micha 'mal im Forum anmelden würde, dann gäbe es da 'ne sehr fundierte Quelle.

Rajiv

Ich wäre gerne mit dem Jacobite Steam Train ( http://www.steamtrain.info/ ) von Fort William nach Mallaig gefahren dieses Jahr, aber leider startete deren Saison erst nach unserem Urlaub. :(

Beste Grüße,
Rainer

Martiin
14.07.2015, 09:35
Äußerst schade, dass die Bilder nicht mehr angezeigt werden... Am 30. geht es endlich wieder auf die Insel und ich wollte meiner Vorfreude etwas Proviant geben... :bg: