PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5 monate schweden/norwegen - tipps fuer den fruehling??



bertchen
23.02.2003, 18:56
Hi Leuts

ich plane gerade meinen jahresurlaub in schweden/norwegen.
werde dort von mai - september unterwegs sein und suche noch tips wohin.
da ich noch nie in nordskandinavien war, hab ich allgemein nicht viel ahnung wohin. Kungsleden, Sarek, sind muss, also des will ich mir anschauen, und zum nordkap gehts auch mal aber ansonsten fehlen mir noch etwas die ideen. Vor allem da ich ohne winderausruestung (schneeshuhe/skier). Was empfielt sich im fruehjahr? Wie schauts im jaemtland im Fruehjahr aus?
Nicht zu vergessen ich bin mit vwbus uterwegs, also sind entfernungen kein thema, und zum spot kommen auch nicht das problem. Dachte immer so an laufstrecken von 1-1,5 wochen und dann zurueck zum auto und weiter.
Ich bin fuer jeden vorschlag dankbar.
Meine schwedenerfahrungen beschraenken sich momentan auf vaestra goetaland.

gruss

bert

P.S. wenn jemand fuer einen teil der reise joinen will faend ichs schoen, is nicht so einfach jmd fuer 5 monate zu finden. Ich 23, student, ....

Jens
23.02.2003, 19:40
Alta: Da gibt's ein Freilichtmuseum, in dem man vorgeschichtliche Felszeichnungen bewundern kann.
Lofoten: Einfach genial. Vielleicht auch eine Walsafari mitmachen
Porjus: Ein Wasserkraftwerk von 1914. Phänomenal! 120 m unter der Erde - bzw. im Fels.

alfi
24.02.2003, 11:23
Hi Bert

Rago, Dividalen, Dovrefjell, Borgefjell, Padjelanta, natürlich Sarek sind für viele wochenlange Rundtouren bestens geeignet.
Auf der Fahrt nach Norden sind aber auch die südlich gelegenen NPs Rondane, Jotunheimen und die Hardangervidda unbedingt sehenswert.
Ich kenne diese Gebiete ein wenig (vor allem durch Tagestouren), aber nur im Hochsommer. Ich kann dir daher nicht sagen, ab wann es keine Wintertouren mehr sind (in den Hochlagen musst du sowieso das ganze Jahr mit etwas Schnee rechnen).

Wenn du noch nicht viel Erfahrung mit Touren hast, schau dir auf jeden Fall den exzellenten Tourenbericht von Rosi unter http://www.boehm22.de an (nördliche Hardangervidda).
Für detailliertere Fragen zur Rondane könntest du Jens fragen; er ist gerade von einer Wintertour von dort zurück.

Unbedingt auch auf die Lofoten, den einen oder anderen Gipfel mitnehmen, nur bei Schönwetter! Für mehrtägige Wandertouren scheínen mir die Inseln aber zu kleinräumig.
Falls du bei deiner Tourenplanung irgendwelche Informationen über die Finnmarksvidda (die Gegend um den Jesjavrre-See südöstlich von Alta) findest, lass es mich bitte wissen.

Wenn du genau weißt wohin, hätte ich vielleicht noch die eine oder andere Information.

Viel Spass bei den Vorbereitungen

bertchen
24.02.2003, 13:14
ok danke erstmal, ich werd mich genauer informieren zu dem was ihr vorgeschlagen habt.
Auf den lofoten scheint das klima ja einigermassen angenehm zu sein


"Das Wetter wechselt häufig von Windstille og klarem Wetter mit Sonne oder Nordlicht - zu starken Stürmen mit Regen oder Schnee. Die Temperaturen können maximal wechseln von +30 Grad im Juni/Juli bis zu -15 Grad im Februar, während der Durchschnitt für diese Monate ein wenig über +12 Grad und ein wenig unter 0 Grad liegt. Die geringsten Niederschläge haben wir im April - Juni"

Wieviel zeit wuerdet ihr dafuer veranschlagen?

nach allem was ich gelesen hab scheint hardageridda im fruehjahr moeglich zu sein, wohingegen man in jotunheimen bis ende mai winterausruestung brauchen soll?

rodane: hoert sich gut an, gehts da im mai schon ohne schneeschuhe?


bin am weiterlesen, vielen dank nochma

bert

p.s. hab grad gelesen: "während der Sommermonate ist offenes Feuer - dazu zählen auch Campingkocher = verboten vom 15.05.-15.09. ???
ich darf meinen campingkocher nicht benutzen??(whisperlite600) oder brauch ich nen tangria einbau oder wie ist der satz zu verstehen

Jens
24.02.2003, 14:33
Lofoten: Ist davon abhängig, was du dort anstellst. Ich war zweimal jeweils eine Woche dort ohne besondere Aktivitäten gemacht zu haben (Klettern, Wandern, Museen ect.) In einer Woche bekommt man schon viel Landschaft mit... Das Wetter wechselt teilweise sehr schnell, es ist aber eigentlich immer ozeanisch mild.
Mit dem Kocher ist das folgendermaßen zu verstehen: Wenn es zu einem Waldbrand kommt und du dafür verantwortlich warst und du geschnappt wirst, dann ist dein Arsch fällig. Ansonsten benutzt jeder Norweger auch im Sommer einen Kocher. Nur er geht damit i. d. R. vernünftig um...

Jens