PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wärmekragen und Kapuze verschließen



abudabu
20.09.2006, 21:29
Kann mir jemand von den Experten hier einen Tipp geben, wie bei meinen Schlafsack der Wärmekragen und die Kapuze richtig geschlossen wird?

Die Zugschnüre sind auf der Seite mit den Reißverschluß fest zu Ösen vernäht (siehe Bild). Auf der anderen Seite kann man die Zugschüre zusammenziehen und jeweils mit Kordelstoppern fixieren. Allerdings zieht sich dann die andere Seite immer ein Stück auseinander. Wie befestigt Ihr die beiden Ösen miteinander?

http://img525.imageshack.us/img525/1486/schlafsackfs4.jpg

Loon
20.09.2006, 21:39
Das Bild ist ehrlich gesagt etwas verwirrend und ich fast nichts erkennen :roll: . Ein etwas größerer Ausschnit wäre vllt. nicht schlecht, da man sich schon hart tut oben und unten zu erkennen :bg: .

Dekkert
20.09.2006, 21:43
bei mir ist da ein Klettverschluß.
Wie wärs mit kleinen Karabinern?

abudabu
20.09.2006, 21:46
Hier ist ein großeres Bild aus einer anderen Sicht.

http://img525.imageshack.us/img525/6543/schlafsack2zk0.jpg

Loon
20.09.2006, 21:48
...die einem dann im Gesicht herum baumeln? Ne, ich würde lieber etwas "textiles" nehmen. Reepschnurstücke mit Stopper. Ist aber eine ganz schöne Fummelei :bg: .

Dekkert
20.09.2006, 22:00
ooch, diese spielzeugdinger sind dochnur so 2cm lang, wenn die schnüre ziehen baumelt da nix mehr. Er darf halt nicht den Kopf nach links legen :bg:

derklaus
21.09.2006, 10:37
wasn das für ne tüte?

abudabu
21.09.2006, 19:49
wasn das für ne tüte?
Ein "Expedition 1000 (http://www.rab.uk.com/products_exped_sleepmountain.html)" von Rab.


bei mir ist da ein Klettverschluß.
Wie wärs mit kleinen Karabinern?
Kleine Karabiner hab ich schon probiert. So ein Ding im Gesicht und am Hals zu haben ist aber nicht lustig.

...die einem dann im Gesicht herum baumeln? Ne, ich würde lieber etwas "textiles" nehmen. Reepschnurstücke mit Stopper. Ist aber eine ganz schöne Fummelei :bg: .
Hab ich mir auch schon überlegt, aber es muß doch eine bessere Lösung dafür geben.

derMac
21.09.2006, 20:32
Also ich seh das 2 Möglichkeiten: Entweder die haben da vergessen den Schließmechanismus anzubauen/-nähen (auch die guten Hersteller machen mal Fehler) oder es soll keiner ran. Es gibt auch Schlafsäcke, bei denen ein Schließen des Wärmekragens auf der zu öffnenden Seite nicht vorgesehen ist. Sieht auf dem Bild aber eigentlich nicht so aus. Frag doch einfach mal bei Rab nach. In der Preisregion würde ich guten Kundenservice einfach mal voraussetzten.

Mac

Dekkert
21.09.2006, 20:44
du könntest da auch sowas wie einen kleinen knopf dran machen, den du durch die andere Öse fummelst..

lupold
24.09.2006, 18:10
Knebel? (http://www.knoepfeversand.de/oxid.php/sid/4c1ee8a3706c74ef0f08a4f861a6e61f/cl/alist/cnid/8f7430a1b27972311.74136669)

Wulf
24.09.2006, 18:58
Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, interessieren mich allerdings brennend dafür wo Du Dich mit der krassen Tüte rumtreibst :D

abudabu
26.09.2006, 13:41
Also ich seh das 2 Möglichkeiten: Entweder die haben da vergessen den Schließmechanismus anzubauen/-nähen (auch die guten Hersteller machen mal Fehler) oder es soll keiner ran. Es gibt auch Schlafsäcke, bei denen ein Schließen des Wärmekragens auf der zu öffnenden Seite nicht vorgesehen ist. Sieht auf dem Bild aber eigentlich nicht so aus. Frag doch einfach mal bei Rab nach. In der Preisregion würde ich guten Kundenservice einfach mal voraussetzten.

Mac

Ich seh es genauso. Werd jetzt mal an Rab schreiben, wie das gedacht ist.


Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, interessieren mich allerdings brennend dafür wo Du Dich mit der krassen Tüte rumtreibst :D
Ich treib mich für 3 Wochen im Everest-Gebiet in Nepal rum.

JoBi
28.09.2010, 08:17
... 2 Ösen: Wie zu verwenden? ...

Werd jetzt mal an Rab schreiben, wie das gedacht ist.




Gibt es inzwischen eine Erklärung, wie die beiden Enden mit den Ösen sinnvollerweise miteinander zu verbinden sind?

4 Jahre später stelle ich mir dieselbe Frage - beim Rab Quantum 600.

Gruß
JoBi

JoBi
29.09.2010, 14:35
Gibt es inzwischen eine Erklärung, wie die beiden Enden mit den Ösen sinnvollerweise miteinander zu verbinden sind?




Inzwischen habe ich mal beim Hersteller selbst nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

"You can link the two loops together to stop the possibility of the sleeping bag zip opening."


Wenn ich die Antwort richtig interpretiere, dann sollen zwei jeweils miteinander verbundene Ösen bzw. Schlaufen verhindern, dass sich der Reißverschluss ungewollt öffnet.

Eventuell reicht es bereits aus, wenn man eine Schlaufe durch die andere hindurchzieht.
Zu fest dürfen die Schlaufen ja auch wieder nicht miteinander verbunden sein, um für Fluchtzwecke ein schnelles Öffnen des Schlafsacks zu ermöglichen.

Gruß an alle Ösen-/Schlaufen-Rätsler
JoBi

Murph
29.09.2010, 18:05
Fluchtzwecke? Wenn die Russen kommen oder wie?

JoBi
29.09.2010, 19:33
Fluchtzwecke? Wenn die Russen kommen oder wie?

zum Beispiel!

tizzano1
29.09.2010, 20:03
Hallo Jobi,

besitze seit 3 Tagen ebenfalls einen RAB Quantum 600 (das 1-Tagesangebot:D) und bin auch zu blöd den Wärmekragen/Kapuzenmechanismus zu kapieren:

Der Feststellverschluss durch den man die Gummischnürln durchzieht und somit den Kragen/Kapuze enger oder weiter fixiert ist am Schlafsack angenäht, lässt sich selbst also nicht verschieben. Das hat zur Folge, dass man im hochgeschlossenem Schlafsack liegend mühselig am Spannschnürl zentimeterweise herumfummeln muss. Das verkompliziert die Sache enorm.

Bis zur von RAB besprochenen Koppelung von Kapuze und Wärmekragen bin ich noch gar nicht vorgedrungen... Ich würde sagen: definitiv einmal zuviel gemoppelt, so nach dem Motto" warum einfach, wenn es kompliziert auch geht".

Aber ich räume ein, dass ich -wie schon erwähnt und trotz akademischen Abschlusses- einfach zu schlicht im Geiste für ausgeklügelte englische Lösungen bin.;-)

Hoffentlich hält wenigstens die Daune warm!
sepp.

JoBi
29.09.2010, 20:04
Fluchtzwecke? Wenn die Russen kommen oder wie?

oder Feuer, oder Hochwasser, oder Orkan mit umstürzenden Bäumen, oder, oder, oder ...

Es kann viele Gründe geben, schnell aus dem Schlafsack herauszukommen.

Gruß
JoBi

Murph
29.09.2010, 20:49
ok, aber mir gefällt
zum Beispiel! besser! :bg:

JoBi
29.09.2010, 21:48
besitze seit 3 Tagen ebenfalls einen RAB Quantum 600

Der Feststellverschluss durch den man die Gummischnürln durchzieht und somit den Kragen/Kapuze enger oder weiter fixiert ist am Schlafsack angenäht, lässt sich selbst also nicht verschieben.



Das ist natürlich ein Feature!
So wie bei Kapuzen von Regenjacken ermöglicht die Fixierung die Bedienung mit 1 Hand: Man muss nur mutig so weit ziehen, bis man die gewünschte Einstellung hat, dann stoppt die Schnur von selbst.



Bis zur von RAB besprochenen Koppelung von Kapuze und Wärmekragen bin ich noch gar nicht vorgedrungen..



Nur zur Klarstellung: Die Kapuze soll nicht mit dem Wärmekragen gekoppelt werden.
Die beiden Enden des Wärmekragens können gekoppelt werden, ebenso die beiden Enden der Kapuze.




Hoffentlich hält wenigstens die Daune warm!
sepp.

Davon gehe ich fest aus! Das ist der beste Schlafsack, den ich je hatte. Eigentlich müsste ich gleich das Zelt im Garten aufbauen und den Schlafsack testen. Die Temperaturen gehen heute Nacht bei uns bis zum Gefrierpunkt. Einzig der Broterwerb steht mal wieder im Wege! Aber ohne Letzteren hätte ich auch keinen Rab Quantum 600.

Gruß
JoBi

JoBi
13.10.2010, 07:24
Kann mir jemand von den Experten hier einen Tipp geben, wie bei meinen Schlafsack der Wärmekragen und die Kapuze richtig geschlossen wird?



Die Frage beantwortet der Hersteller (Rab) in zwei E-Mail-Anfragen folgendermaßen:

"You can link the two loops together to stop the possibility of the sleeping bag zip opening."

"Historically they [die Schlaufen] came with a toggle.

However we didn’t really deem the feature 100% necessary on the new bag range so left it off (it tended to be uncomfortable if you turned over in your sleep!).

Therefore if you did have an issue with the zip opening adding a toggle would do the job, or alternatively a small piece of cord may be more appropriate to tie the two loops together."


Mit anderen Worten:

Die miteinander verbundenen Schlaufen sollen verhindern, dass sich der Reißverschluss ungewollt öffnet.

Früher wurde ein Verschluss (toggle) mitgeliefert - wie auch immer der genau ausgesehen haben mag!

Offensichtlich wird die Funktion doch kaum benötigt: Zum einen wird der Klettverschluss beim Reißverschluss ausreichen, damit sich der Reißverschluss nicht ungewollt öffnet, zum anderen ist die Handhabung, die Schlaufen zu verschließen, wenn man bereits im Schlafsack liegt, wohl doch zu umständlich; und in der Nacht wird das Ganze noch einmal erschwert.

Anstelle des "toggle" kann man im Bedarfsfall aber auch ein kurzes Stück Schnur verwenden.

Fazit:
Eine gut gemeinte Funktion, die sich wohl in der Praxis aufgrund umständlicher Handhabung nicht bewährt hat.

Gruß
JoBi

kurema
16.10.2010, 20:56
Fazit: Eine gut gemeinte Funktion, die sich wohl in der Praxis aufgrund umständlicher Handhabung nicht bewährt hat. JoBi

Jobi, also das klingt echt irgendwie nicht so toll von Rab. 1.) Kannst du den Wärmekragen denn jetzt überhaupt richtig schließen? Und 2.) Falls du tatsächlich eine Kordel benutzt mit Knoten: Dann kommst ddu tatsächlich nicht raus aus dem Ding, wenn es mal etwas zügiger gehen soll... WARUM AUCH IMMER!....:bg::bg::bg:

JoBi
17.10.2010, 11:21
Kannst du den Wärmekragen denn jetzt überhaupt richtig schließen?



Der Wärmekragen lässt sich einwandrei schließen - mit der Zugschnur, die auf der Seite gegenüber vom Reißverschluss (u. den Schlaufen) angebracht ist.

Die zusätzlich verschließbaren Schlaufen sollen nur den Reißverschluss entlasten, damit er sich nicht ungewollt öffnet. Aber das verhindert wohl der Klettverschluss, der über den Reißverschluss geschlagen wird, in ausreichendem Maße.




Und 2.) Falls du tatsächlich eine Kordel benutzt mit Knoten: Dann kommst ddu tatsächlich nicht raus aus dem Ding, wenn es mal etwas zügiger gehen soll... WARUM AUCH IMMER!....:bg::bg::bg:



Die zusätzlichen Schlaufen werde ich voraussichtlich nicht nutzen.
Solche Schlaufen gibt es übrigens auch bei Schlafsäcken anderer Firmen.

Gruß
JoBi