PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pappelflaum, die künftige Schlafsackfüllung?



otrebor
19.09.2006, 20:25
Hallo!
Bin neu hier, lese aber seit langem eifrig mit. Es gibt offenbar was Wärmeres, Leichteres, Feuchtigkeitsabsorbierendes, Billigeres als Daunen: Pappelflaum. Googlet mal damit!
Könnte man das nicht verwenden als Schlafsackfüllung? Ich bin daran, mir einen neuen Schlafsack zu besorgen. Fazit nach dem Studium vieler hier genannten Modelle: mit jedem Vorteil erkauft man sich irgendeinen Nachteil.
gruss

Dekkert
19.09.2006, 21:05
http://wolf-natur.com/pappelflaum/Waermeduchgaengigkeit.jpg

Jaerven
19.09.2006, 21:09
Das stimmt sogar.
Nachteil- wenn der Pappelflaum mal komprimiert wurde ists eher MDF.

;-)

Peter

pfadfinder
19.09.2006, 21:31
Wenn Du einen Weg findest,die Pappelflaumen volumenbeständig zu machen,helfe ich Dir gerne beim Sammeln!!!!!!!!!!!!! :wink:

LG

otrebor
19.09.2006, 21:52
Wenn Du einen Weg findest,die Pappelflaumen volumenbeständig zu machen,helfe ich Dir gerne beim Sammeln!!!!!!!!!!!!!

Du gehst ja auch nicht selbst Enten rupfen, wenn Du einen Schlafsack willst!
Volumenbeständigkeit: ich denke nicht, dass die Decken, die bereits verkauft werden, nach ein paar Nächten brettflach sind. Im Uebrigen liesse sich das doch, falls das ein Problem ist, sicher lösen?!

Shorty66
19.09.2006, 21:52
wie wärs mit bauschaum? soll auch klasse sein.
und wenn man nen schlafsack dabei hat hat man auch nen prima schlitten ^^

woodswitch
20.09.2006, 08:39
Klingt ja alles gut, aber ich würde mich totniesen :(
Wenn ich unter Pappeln wandle, geht das schon los....
Ww

otrebor
20.09.2006, 09:04
Zur Frage der Allergie habe ich folgendes gefunden:
"denn die Allergie geht meistens gegen die Pollen der maennlichen Baeume, waehrend “Pappelflaum” als Bettenfuellmaterial aus den Samenfasern der weiblichen Baeume gemacht gemacht. Diese bestehen nur aus Zellulose, es ist relativ unwahrscheinlich, dass da jemand drauf allergisch reagiert."
Ob's stimmt, kann ich nicht beurteilen. Es käme doch auf den Versuch an?
gruss

Poldi
20.09.2006, 14:35
Wasn das fürn Diagramm da oben? gibts dazu auch Einheiten? Oder is das aus der Bildzeitung?
Norbert, der nur selbstgefälschten Diagrammen traut.

Tremon
20.09.2006, 14:47
Also ich kenne nur den Wärmedurchgangskoeffizient und keinen Wärmedurchgangswiederstand *grübel*

Indi
20.09.2006, 16:47
alle nur am meckern..echt zum kotzen...ich finde die idee gar nicht so schlecht @ otrebor. Man koennte die Fasern sicher irgendwie behandeln.

Indi - schlecht gelaunt..

pfadfinder
20.09.2006, 17:24
:wink: Ich glaube,dass es offensichtlich ist,dass diese Idee wirklich auf Interesse gestoßen ist!!-Ich habe mit Materialien dieser Sorte jedoch die Erfahrungen gemacht,dass sie schnellstens das Volumen reduziert haben...
Der Grafik traue ich auch noch nicht ganz... :-?

LG

Dekkert
20.09.2006, 18:25
Die Graphik war wegen der Fehlenden Werte und Vergleichswerte, Versuchsaufbau auch eher halbernst gemeint.
Hier ist sie her:
http://wolf-natur.com/pappelflaum/
also eine Werbegraphik, wie wohl alle eh schon bemerkt haben.

noch ein nettes Zitat von der Seite:
"Dieses natürliche High-Tech Produkt ist einzigartig und wurde 2002 mit dem Avantex Innovationspreis für die Erschließung neuer und aussergewöhnlicher Rohstoffe für den Textilen Bereich ausgezeichnet."
:bg:

lupold
20.09.2006, 19:04
Ach Pappelflaum... ich versteh zuerst Pappelpflaumen und dachte was ist denn hier los.
Schönen Feierabend :bg:

ich
20.09.2006, 19:05
Schönen Feierabend :bg:

DEN brauchst du wohl auch dringend :bg:

derMac
20.09.2006, 19:16
Also ich kenne nur den Wärmedurchgangskoeffizient und keinen Wärmedurchgangswiederstand *grübel*
Dir kann geholfen (http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmedurchgangswiderstand) werden.

Mac

Dekkert
20.09.2006, 19:31
Bin jeztz kein Physiker, Ing oder ähnliches,
aber das kann nicht in der Graphik gemeint sein:
Wikipedia:


Einfachfenster - 4,9
Fenster im Passivhausstandard - 0,6
dann wären die mit ca. 660 aber wesentlich schlechter als Daune mit 530.
:bg:
ist eh super, wie die Graphik Eindruck schindet, mit riesigem Abstand, dabei liegt der Unterschied bei 1/6 vom höheren Wert...
(ist natürlich toll, aber nicht so toll wie's zunächst ausschaut)

otrebor
20.09.2006, 20:00
Hoi Pfadi!
Was meinst Du mit
mit Materialien dieser Sorte jedoch die Erfahrungen gemacht,dass sie schnellstens das Volumen reduziert haben? Kannst Du das verdeutlichen?
Ich habe übrigens an einen "Fachmann" der Firma, die dieses Material verkauft (Schlafdecken) eine Mailanfrage geschickt.
Im Uebrigen finde ich die bisherigen Reaktionen höchst amüsant: Abenteurer,
teilweise unglaublich technikbesessen und keine Herausforderung scheuend, sind mit einer "neuen" Idee konfrontiert.......Oh Schreck...es gibt vielleicht neben Kufa und Gänserupf noch was Drittes, das in keinem Katalog zu finden ist.....
in diesem Sinne einen schönen Abend!

Jaerven
20.09.2006, 20:19
Das Problem wird sein die Bauschfähigkeit wie bei Daune zu erhalten.
Zellulosefaser ist nun einmal auch spröde- wenn das eingepackt, komprimiert und wieder ausgepackt wird- das ganze öfter und auch hintereinander, geht das Material relativ schnell kaputt.
Müsste man ausprobieren,.

Peter

Schoolmann
20.09.2006, 20:35
etwas OT:

beim letzten Bürsten des Neufundländers meiner Eltern gab es glaube ich fast 4 Körbe voll mit Unterwolle, daraus hätte man prima einen Schlafsack füllen können. Laraquill (der Hund heißt Lara)

sjusovaren
20.09.2006, 21:58
beim letzten Bürsten des Neufundländers meiner Eltern gab es glaube ich fast 4 Körbe voll mit Unterwolle, daraus hätte man prima einen Schlafsack füllen können. Laraquill (der Hund heißt Lara)
Ich bestell ein Paar Socken!!!
Größe 47 (ich leb auf großem Fuß :bg: )

derMac
20.09.2006, 22:11
Bin jeztz kein Physiker, Ing oder ähnliches,
aber das kann nicht in der Graphik gemeint sein:
Wikipedia:


Einfachfenster - 4,9
Fenster im Passivhausstandard - 0,6
dann wären die mit ca. 660 aber wesentlich schlechter als Daune mit 530.
:bg:
ist eh super, wie die Graphik Eindruck schindet, mit riesigem Abstand, dabei liegt der Unterschied bei 1/6 vom höheren Wert...
(ist natürlich toll, aber nicht so toll wie's zunächst ausschaut)
Du musst den Artikel schon ganz lesen, da er leider etwas unglücklich forumuliert ist. Der Wärmedurchgangswiderstand ist das Reziprok vom Wärmedurchgangskoeffizienten. Bei Wikipedia stehen Wärmedurchgangskoeffizienten. Der Wärmedurchgangswiderstand im Passivhausfenster ist mit 1/0,6 natürlich höher als beim Einfachfenster 1/4,9.

Mac

pfadfinder
20.09.2006, 22:15
Hoi Pfadi!
Was meinst Du mit
mit Materialien dieser Sorte jedoch die Erfahrungen gemacht,dass sie schnellstens das Volumen reduziert haben? Kannst Du das verdeutlichen?


Ok,also ich habe schon öfters versucht,aus ,,Löwenzahn- und Distelflaum" KLEINE Kissen zu machen...-Wir habe hier eine riesen Wiese,gehört dem Bauer,bei dem ich manchmal arbeite. Die ,,Kissen" waren nach kürzester Zeit meistens nurnoch platte Stoffstücken und wenn man sie geöffnet hat,hatten sich die Formen des ,,Flaums" auch ziemlich geändert!!-Der Löwenzahn wird selbst in der Hand bei kurzem Reiben schon zu einer Art Mehl!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Jaerven hat meine Bedenken nocheinmal bestätigt...

LG-Pfadi

Dekkert
20.09.2006, 22:25
deshalb der :bg:

Jaerven
20.09.2006, 22:34
Nach den Bildern auf deren Seite zu urteilen ist das auch keine "Daunenfüllung" sondern eher eine Art "Fließ", wenn auch nicht das Goldene, ich denke als Füllung für Decken und zur Isolierung an sich gar nicht schlecht.
Ich habe eben nur Zweifel an der Komprimierbarkeit / Erhaltung der Bauschkraft- darauf kommt es ja bei Schlafsäcken wohl an-
Wo ist der Pudel...?

:bg:

Peter