PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kocherwahl



Becks
10.09.2006, 21:11
Morsche.
Nach dem letzten Urlaub hab ich beschlossen: ein neuer Kocher muss her, denn das baby mit dem wir gearbeitet haben war sehr imposant (und meiner zerfällt leider langsam).

Die notwendigen Punkte sind:
- MUSS mit Gas arbeiten (Schraubkartuschen)
- Sollte, muss aber nicht, andere Brennstoffe fressen
- MUSS eine Brennstoffleitung besitzen (also Kartusche und Brenner getrennt).
- Muss möglichst leicht sein.

Zur Auswahl stehen gerade der Optimus Stella und der Primus Gravity MF.

Der Stella sieht nett aus und läßt sich wahrscheinlich recht gut klein falten. Nervig ist nur daß der Kocher zur Vapoware wird. Der Verkaufsstart wird ständig verschoben (*narf*).

Hat wer den Stella schon irgendwo auf einer messe gesehn und in Aktion erlebt?

Wie steht es mit dem Primus? Hat den wer, taucht der was?

Alex

Dekkert
10.09.2006, 21:26
Hallo,

ich kann dir zwar nicht direkt helfen, aber ein Bekannter von mir war Auf der ISPO (?), und meinte, daß Primus seinen Omnifuel verbessert. Das neue Modell soll anfang nächsten Jahres in den Handel gehen.

Den Primus Gravity finde ich persönlich, rein nach Begutachtung im Laden aufgrund der 4 Beine nicht so praktisch - Wackelgefahr. AUßerdem schien es mir so als würde er sich leicht verwinden bei schweren Töpfen, wegen des dünnen Blechs der Füße.

Gruß

Becks
10.09.2006, 21:44
Wir hatten nen Primus Gravity dabei. ich rechne eh pro 2 personen einen Kocher, eine Horde wird damit nicht versorgt werden.

Was mich sehr gefreut hat: dank getrennter Bauweise kann man die Kartusche auch auf den Kopf drehen und se bis zum letzten Tropfen leersaugen. Die Kartusche kann problemlos auch mal geschüttelt oder in den Händen erwärmt werden damit se mehr Dampf bringt. Man kann gefahrlos ein Hitzeschild um den Topf aufbauen und so die Energie besser nutzen (Christoph1972 ist bei sowas mit einem Snowpeak schon die Kartusche explodiert).

Daher kommt nu solch ein Gebilde her :) Benzin wäre übrigens ganz hübsch, denn dann kann man z.B. beim Zelten unten im Tal günstig viel kochen und nimmt für die Bergtouren nur die leichte Gasvariante mit.

Alex

Schoolmann
10.09.2006, 21:47
den Stella + gibt es lieferbar bei Unterwegs.biz

Kann aber nur Gas

derklaus
11.09.2006, 10:51
der msr windpro, ist auch ein sehr feiner brenner (nur gas)

finger
11.09.2006, 20:45
Hast Du auch schon an den MSR Whisperlite Internationale gedacht?!

Ich habe ihn selbst noch nie benutzt - aber bsd. in Nordamerika haben mir sehr viele Leute vom Whisperlite vorgeschwärmt. Der Internationale ist eine Multi-Fuel-Variante, die neben Benzin auch Gas verbrennt.

eisvogel
11.09.2006, 21:11
Hm, hab bei MSR nochmal nachgesehen (der Anschluss passte mir einfach nicht)

WhisperLite Internationale™

[...]

* Burns white gas, kerosene and unleaded auto fuel

[...]

finger
11.09.2006, 21:22
Hm, hab bei MSR nochmal nachgesehen (der Anschluss passte mir einfach nicht)

WhisperLite Internationale™

[...]

* Burns white gas, kerosene and unleaded auto fuel

[...]

Äh, ja... ob schwarz, ob weiß, für mich sind alle gleich... okay, ich habs falsch gelesen...

Dann also doch der MSR Winpro - den aber nur für Gas ;-)

alaskawolf1980
11.09.2006, 23:25
Sind die 200 Gramm Unterschied zum Primus Multifuel inklusive Windschutz so wichtig, weshalb du lieber den komischen Gravity MF vorziehen würdest?
Schau dir doch nur mal die zwei Fotos bei Globi von den beiden an. Diese grazilen zerbrechlichen Spinnenfüßchen vom Gravity sind doch sinnlos. Und allgemein sieht das Teil aus wie Haufen Blech (und fühlt sich nicht besonders robust an)

Becks
12.09.2006, 21:12
Der MSR Windpro sieht cool aus und das Gewicht macht den Burschen echt zu einem neuen Kandidaten.

@Alaskawolf:
200G sind die Welt. Wenn ein Kocher 400g wiegt ist mir das zu schwer um es in die Berge zu schleppen. Bei 200g gesamtgewicht werd ich schwach.

Alex

Loon
12.09.2006, 21:41
Ich würde zum Stella greifen. Hab den Crux, der bis auf die flexible Leitung mehr oder weniger der gleiche Kocher ist und bin vollstens zufrieden!

kleinhirsch
15.09.2006, 19:46
hallo,

wenn du noch 60g mehr mitschleppen willst, dann würde ich mal nach dem markill spider sehen. der stella von den blechteilen her sehr dünn aus und wird sich unter hitze und gewicht vielleicht verbiegen. wie das dann mit dem zusammenklappen ist?!? erfahrung hab ich zwar mit dem kocher nicht, aber von anderen kochern kenne ich das problem.
ich selber habe den spider und bin damit super zufrieden. schön stabil und klein zusammenfalten lässt er sich auch.

grüße,
uli

Becks
15.09.2006, 22:11
"Nicht übertreiben" hat mal einen Abflug aus nem Bett in ner Biwakschachtel gemacht und ist aus etwa 1 m Höhe auf nen MSR Pocket Rocket geknallt. Ergebnis: keines der dünnen Beinchen verbogen, lediglich viel Daune in der Luft weil der Kocher seinen Schlafsack aufgerissen hat *FG*

Alex

Shorty66
15.09.2006, 23:47
Den Multifuel gibts übrigens grad billig beim globi....

isegrim13
16.09.2006, 21:58
---

Becks
16.09.2006, 22:10
Dachte ich auch, aber der Nachteil (80g Pocket Rocket, 240g Stella) wird dadurch kompensiert dass ich gefahrlos mit einem Hitzereflektor arbeiten kann, der Kochtopf wirklich stabil steht (mich ham se auf der Britannia mal mit nem umkippenden Kocher fast verbrüht) und dass ich die Gaskartusche im Betrieb "pushen", also in die Pfoten nehmen oder sonstwie erwärmen kann.

Der Stella gefällt mir nun auch vom Packmaß her so gut daß ich den wohl holen werde.

Alex

Becks
05.10.2006, 19:11
Hab nu mal den Stella+ geordert. Die 4kg Tragelast und die Faltbarkeit des Kochers gaben den Ausschlag.

Und ja, das Ding wird getestet. :bg:

Alex