PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kungsleden Nord: Lebensmittelverkauf im Winter ???



peter.jordan
16.02.2003, 23:02
Hallo zusammen,

ich bin von Mitte bis Ende März auf dem Kungsleden zwischen Abisko und
Kebnekaise unterwegs. Angeblich soll es drei Hütten mit
Lebensmittelverkauf geben: Alesjaure, Sälka, Kebnekaise.

Kann das jemand bestätigen ? Falls ja: Welche Lebensmittel genau kann
man dort kaufen ? Mir geht es darum, nicht schon vorher Lebensmittel
zu besorgen und auf die Hütten zu schleppen, die ich genausogut auch
dort bekommen kann.

Danke für Eure Hilfe !

Peter

Becks
17.02.2003, 09:52
Moin und willkommen.

Durch Abisko bin ich bisher nur durchgefahren, kenne aber einen kleinen Supermarkt kurz vor Kiruna und denk mal der dürfte ein ähnliches Angebot haben wie die Läden auf dem Kungsleden.
Also, Sachen die in Schwede nicht produziert werden (dazu gehört guter Käse, Fleisch, Wurst, Brot und Früchte sowie Alkohol in jeder Form) sind verflucht teuer. Anderes Zeugs dagenen (Fisch) ist ziemlich billig. Speziell der Käse der Burschen ist ziemlich "horrible".
Ich würde mir daher auf jeden Fall nach Möglichkeit Material von daheim mitnehmen um den Geldbeutel zu schonen bzw. ohne das gewünschte Material dazusitzen. Solltest Du per Bahn anreisen lohnt es sich eh für die Anfahrt eine extra Plastiktüte mit Lebensmittel zu packen (vor allem frisches Zeugs einpacken denn Trockenfraß kriegste auf der Tour noch lang genug).

Oh, und solltest Du die Möglichkeit haben, getrocknetes Rentierfleisch (ähnlich wie Bündnerfleisch, nur zarter - leider ähnlicher Preis) oder gar geräucherte Rentierherzen kaufen zu können - greif zu. Speziell die Herzen schmecken gigantisch (irgendwo zw. Schinken und sehr zartem Räucherfleisch). Und nicht den Lachs vergessen, der ist ne Wucht da oben, vor allem in den Gewichtsmaßstäben.

Alex

Christian Wagner
17.02.2003, 13:38
Bin vorletztes Jahr einige Teile des nördlichen Kungsleden gegangen, habe mich aber kaum invden Hütten aufgehalten. der Proviantverkauf war soweit ich es so aus dem Augenwinkel heraus mitbekommen habe eher spärlich. Diees gab im Sommer nicht viel mehr als ein Paar Fertiggerichte und Schokoriegel. Die BasisSachen sollte man also schon im Rucksack haben. Im Winter dürfte das Sortiment kaum anders sein.
Wie schon angedeutet beruhen aber meine Angaben eher auf Halbwissen, als auf selbst überprüften Tatsachen. Falls es ein anderer besser weis, so möge er mich gerne berichtigen.

Saloon12yrd
17.02.2003, 13:41
Mich wunderts etwas daß im Sarek üebrhaupt Hütten im Winter aufhaben sollen. Mein Stand (2001) ist, daß die Hütten Ende September zugemacht werden. Einige Hütten kann man betreten wenn man nen Schlüssel hat. Bewirtschaftet sind meines Wissens nach im Winter keine.

2001 waren die Hütten mitte September jedenfalls alle verlassen (Ecke Kvikkjokk).

Bessere Infos (auch zum Schlüssel) gibts mit Sicherheit hier (http://www.stfturist.se/STF_INT/sv.asp?LanCD=DE).

Sal-

Gast2
17.02.2003, 14:19
Mich wunderts etwas daß im Sarek üebrhaupt Hütten im Winter aufhaben sollen. Mein Stand (2001) ist, daß die Hütten Ende September zugemacht werden. Einige Hütten kann man betreten wenn man nen Schlüssel hat. Bewirtschaftet sind meines Wissens nach im Winter keine.

Im Sarek gibt's ja sowieso keine (öffentlichen) Hütten. Die genannten Hütten liegen nördlich vom Sarek, vielleicht im Abisko Nationalpark oder so. Die Gegend kenne ich auch nicht, nur Saltoluokta, Aktse und Kvikkjokk etwas weiter südlich am Kungsleden. Saltoluokta und Aktse waren Anfang März in den letzten Jahren immer bewirtschaftet. Kvikkjokk öffnet erst Ende März.

Ich habe noch nie Lebensmittel in so einer Hütte gekauft, nur mal geguckt, was es so gibt. Man findet z.B. Schokolade, irgendwelche Obstkonserven (Pfirsich usw.), so Elchknödel, Suppen, Gewürze, Haferflocken. Mehr weiß ich nicht mehr, könnte aber gut sein, daß man auch Reispackungen und Nudeln kaufen kann.

Gruß
Gast