PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grensesømmen Norwegen



alaskawolf1980
20.08.2006, 17:27
Habe im Forum über den Grensesømmen gelesen. Finde aber mit google nicht die eigentliche Seite zu diesem Weg. Oder gibt es keine wirklich detailierte Website dazu?
Das (http://www.turistforeningen.no/index.php?fo_id=2288) wird ja hoffentlich nicht die detailieteste Seite darüber sein, oder?

Fjaellraev
20.08.2006, 20:28
Hallo Alaskawolf, das könnte tatsächlich die umfangreichste Seite zu dem Thema sein :wink: . Tatsache ist halt, dass diese Route erst letztes Jahr ins Leben gerufen wurde, und auf bestehende Wanderwege im Grenzgebiet Norwegen / Schweden zurückgreift. Das auf der DNT-Seite erwähnte Buch dazu erschien mir auf den ersten Blick recht informativ, ich habe letztes Jahr in einer der Hütten in der Troms reingeschaut, es aber weder intensiv gelesen, noch mitlaufen lassen...
Es gibt ja auf der Seite eine Übersicht über die einzelnen Etappen, zusammen mit dem Turplanlegger auf der DNT-Seite und Infos über die Wanderwege auf der schwedischen Seite sollte man an einen rechten Teil der Infos rankommen.
Die richtige Sucharbeit für lange Herbst- und Winterabende...

Gruss
Henning

Flieger
21.08.2006, 09:20
Hallo!
Habe ich das richtig verstanden, daß der Weg in Ertemarka i Halden(wo ist das denn?) startet, sich an der Grenze und jenseits der Grenze nach Schweden zur Femundsmarka schlängelt und dann irgendwann ins Borgefjell kommt, daß ja eigentlich wegelos ist, das Borgefjell aber quert? Und der ganze Weg 1619 km lang ist? :o :o Ich kann die Routenbeschreibung nicht öffnen-habe kein Exel installiert.
Wenn ich das alles richtig verstanden habe -ich kann kein Norwegisch-, dann wäre das ja ein SEHR interessanter Weg.
Flieger

alaskawolf1980
21.08.2006, 11:07
Ja genau deshalb interessiere ich mich ja auch für den. Überlege gerade, ob man den nicht nach allen Prüfungen laufen sollte. Oder wenigstens ein großes Stück im Norden. Irgendeine sehhhhr lange Trekkingtour will ich auf alle Fälle noch verwirklichen. Und da bietet sich der Weg ja geradezu an. Wenn man pro Tag 20 km laufen würde (keine Ahnung ob man bei einer sehr langen Tour wirklich soweit die Muskeln ausbildet, dass man sogar 30 schafft), dann könnte man in 90 Tagen 1800 km schaffen. Oder bei 15 km pro Tag 1350 km in 90 Tagen. Und wenns nicht ganz so lange dauern sollte, dann macht man halt 800 km. Das hört sich streckenmäßig noch abenteuerlich an.

Zum Borgefjell: Der Weg führt allgemein "durchs" Borgefjäll, aber es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es im Borgefjäll keinen sichtbaren, sondern nur einen gedachten Weg gibt. Das B. ist weglos, und somit ist der Weg dort auch nicht erkennbar, oder wenigstens markiert. In einigen Nationalparks soll das Markieren , wie ich gelesen habe verboten sein, deshalb haben sie auch im Borgefjäll nichts markiert.
Was ja nicht weiter wild ist. Mit Karte und Kompass kommt man auch ohne Weg durch.

Flieger
04.02.2007, 10:00
Hallo!
Mal aus den Tiefen des Forums herausgeholt...
@alaskawolf1980: Da mein Flug nach Oslo gebucht ist, bin ich am Ideensammeln. Hat sich da bei Dir mit dem Grensesømmen schon was ergeben? Schon mehr Info´s als es auf der DNT Seite gibt gesammelt...
Flieger

alaskawolf1980
04.02.2007, 17:02
Nein noch nicht. Habe einfach zuviel zu tun wegen meiner Abschlussprüfungen.

Flieger
04.02.2007, 17:59
Hallo!
Na dann alles Gute und viel Erfolg!!!!! Wann hast Du es denn geschafft?
Flieger

Frauke
05.06.2007, 18:00
Hallo,

die Seite zum Grensesömmen auf DNT läuft noch immer nicht. Deshalb versuche ich's mal auf diesem Wege: hat einer von Euch inzwischen schon mehr Infos auftreiben können? Wir überlegen im August den nördlichen Teil zu machen.

Und hat einer von Euch das Buch schon mal genauer angeschaut - vielleicht sogar zu Hause? Ist das für den nördlichen Teil brauchbar?

Frauke

Fjaellraev
05.06.2007, 18:17
Hallo und herzlich willkommen im Forum
Ja es gibt mindestens einen User im Forum der das Buch zuhause hat :wink: , selbst wenn ich nicht vorhabe den Weg in nächster Zeit zu laufen.
Zum nördlichen Teil (Sulitjelma bis Treriksröset) gibt es sicher bessere Infos als das Cappelen/DNT Büchlein, da verläuft der Weg nämlich auf der Strecke des Nordkalottleden. Peter Bickels Buch ist da sicher nach wie vor erste Wahl wenn man Infos sucht.
Die DNT Seite zum Grensesömmen ist sehr wohl online und von Alaskawolf ja auch oben verlinkt, das man zu einem Weg nicht mehr offizielle Infos findet ist durchaus normal, man muss sich die weiterführenden Infos dann halt selber im Netz zusammensuchen.
Selbst zum Kungsleden in Schweden gibt es ja keine "offizielle" Seite, sondern nur hunderttausende von Seiten mit Infos und Reiseberichten :wink:
Konkrete Fragen die sich mit dem Buch beantworten lassen, beantworte ich dir gerne sofern ich die Zeit (die im Moment eher knapp ist) dazu finde.

Gruss
Henning

-wf-
06.06.2007, 20:02
Während meiner Tour auf dem Finnskogsleden habe ich das Buch in mehreren Hütten gesehen und gelesen. Es enthält nur Übersichtskarten und kurze Beschreibungen. Für einen ersten Einblick und zur Planung würde es meiner Meinung nach reichen. Mich reizt der Weg ja auch, aber so lange Zeit kann ich mich nicht verdrücken. Ich überlege das Ganze abschnittsweise über einige Jahre anzugehen. Karten werde ich im Laufe der Zeit anschaffen.

Im Bereich des Finnskogsleden ist der Weg jedenfalls sehr gut ausgeschildert. Es sind immer wieder die Piktogramme an den Finnskogsledenschildern zu sehen. Zum Borgefjell kann ich leider nichts sagen. So weit nördlich bin ich noch nicht gekommen.

Zum Nordkalottleden soll es auch ein neues Buch vom Conrad Stein Verlg geben. Ich hab es noch nicht, aber ich vermute, daß es objektiver und weniger von den Erlebnissen des Autoren geprägt sein wird. An Peter Bickels Buch stört mich zum einen das schlechte Lektorat und der zu persönliche Stil, zudem die vollmundige Versprechung mit dem ganzen Kungsleden, und drin ist der südliche dann nur bis Grövelsjön, statt bis Sälen.