PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Survival für Kinder



=Dani=
15.08.2006, 17:06
Hallo Ihr lieben!

Ich hab da ne kleine Cousine (5. Klasse, sehr Mädchenhaft) die war noch nie Zelten. Aber das werden wir diese Woche nachholen...

Um klein anzufangen stellen wir das Zelt erstmal bei uns im Garten auf. Hab 1-2 Nächte dafür angesetzt, je nachdem wie ihr das gefällt :wink: Lagerfeuer davor... Stockbrote und Würstel grillen... das heiße Wasser für den Gute-morgen-Tee selber machen... draussen Zähne putzen ... bisschen Mais im Feld klauen *hihi* ... Nachtwanderung ...

Fällt euch noch irgendwas ein, wobei man den Garten nicht verwüstet? Und das Kindern auch spaß macht?

Unser Garten ist riesig, Feld und Wiesen direkt vor der Haustür.


Liebe Grüße
=Dani=

Mephisto
15.08.2006, 17:08
Den Mais natürlich im Feuer grillen :wink:

Gruß
Benni

Markus K.
15.08.2006, 17:15
Hallo Dani,
unbedingt ein Lagerfeuer machen:
Gemeinsam das brennbare Material zusammensuchen, entsprechend drapieren und dann gemeinsam anzünden.
Verschiedene Feuertechniken zeigen.
Zum Stockbrot Nutella reichen.
Vielleicht mit Seilen eine Seilbrücke zwischen Bäume spannen oder eine Schaukel bauen.
Auf Bäume klettern.
Blumen pflücken
Natürlich gemeinsam auf- und abbauen
Evtl. Goldwaschen, d.h. Sand mit irgendwelchen Steinchen mischen und mit der Pfanne auswaschen.

Gruss Markus

PS: Sorry dass ich Dir keine Lagerfeuerspiele anbieten kann. Ich habe solche Spiele immer gehasst.

=Dani=
15.08.2006, 21:01
@Benni:
Ja, Lagerfeuermais mit Knoblauch oder Kräuterbutter

@Markus:
Ohja - Holz suchen! Ohne Holz kein Feuer *g* wie konnt ich das vergessen^^ Es müssen ja auch noch Stöcke fürs Stockbrot geschnitzt werden...

Stockbrot mit Nutella? auch ne idee... aber ich dacht an sowas:
mit schinken

23.08.2006: Bild rausgenommen, toter link


Boah - ich denk nur ans essen :bg:



Gibt es lustige Spiele für zu zweit über Natur und Zelten?

Liebe Grüße
=Dani=

Dirk N.
15.08.2006, 21:25
Versucht die Geräusche der Nacht zu deuten!
Die Eulen,die Wildschweine, die aufgeschreckten Rehe,"jammernde" Katzen, ums Zelt schleichende Wölfe. Brrrrrrrhhhhäääähhhhhh, uuuuuuhhhhuuuuu. Hält sie das aus ist sie tauglich. :D
Nein, im Ernst,es gibt in der Stille der Nacht schließlich viel zu hören, was tagsüber eher untergeht oder schlicht nicht aktiv ist.

Dirk

hinorth
15.08.2006, 21:31
Hallo,

ein paar Spiele die mir einfallen und zu zweit möglich sind:

Wald und Wiesen Domino
Spieler 1 sucht 2 Gegenstände aus der Natur (Tannenzapfen, Stein, Blüte) und legt Sie aufs Spielfeld (zb. Decke).
Spieler 2 muss nun anlegen, also einen der Gegenstände von Spieler 1 suchen und einen neuen... usw. usf.

Zeltlager Memory
Du bereitest Karton-Kärtchen mit entsprechenden Motiven vor (zb. Haring, Lagerfeuer, Zelt, Mond, ...)

Geräusch Memory
Du füllst verschiedene kleine Gegenstände aus der Natur (Samen, Steine, Kerne, Früchte) in Filmdosen und ihr spielt damit Memory

Waldbild
Ihr bastelt aus Naturmaterialien die ihr sammelt ein Bild (z.B. den Zeltplatz). Entweder vergänglich am Boden oder aufgeklebt auf Karton

Finde deinen Baum
Eines meiner Lieblingsspiele. Spieler 1 hat die Augen verbunden. Spieler 2 führt ihn zu einem Baum in einem vorher abgegrenzten Gebiet. Spieler 1 befühlt den Baum und wird dann wieder zum Ausgangspunkt zurückgeführt. Nun wird ihm die Augenbinde abgenommen und er muss den Baum wiederfinden...

Vielleicht gefällt dir ja was davon...

lg,

Helmuth

PS: Achja nicht die Schokobananen vergessen: Bananen der Länge nach einschneiden, einen Riegel Schoko rein und dann in Alufolie in die Glut bis die Schoki geschmolzen ist! :)

maximus
16.08.2006, 00:33
Wir waren auch letztens Zelten mit unserer kleinen die is 11 Jahre.

Müsste also fast das gleiche alter sein.

Was die mega cool finden habe ich fest gestellt sind knicklichter der XXL sorte :D

http://shop.maxtrader.de/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=79&CT=5

die dinger LIEBEN die kleinen *grins und die sind auch für große Kinder was ;) die leuchten nämlcih richtig schön hell und sind recht günstig. ( jedenfalls bei ebay)




noch nen tip, Lagerfeuergeschichten erzählen :P


viel spaß
mfg maximus

:D

=Dani=
16.08.2006, 08:07
Hallo!

Vielen Dank für die tollen Ideen!

Bin mittlerweile echt am überlegen, ob wir nicht auf die Wiese vom Nachbar gehen sollten - unser Garten ist einfach zu langweilig (trotz der 1000m² räumt muttern da immer zu gut auf - nix mit wildnis). Und auf unseren Wiesen stehen grade Pferde drauf :-?

Öh - was sind Lagerfeuergeschichten?

Liebe Grüße

Markus K.
16.08.2006, 09:31
Hallo!

Vielen Dank für die tollen Ideen!

Bin mittlerweile echt am überlegen, ob wir nicht auf die Wiese vom Nachbar gehen sollten - unser Garten ist einfach zu langweilig (trotz der 1000m² räumt muttern da immer zu gut auf - nix mit wildnis). Und auf unseren Wiesen stehen grade Pferde drauf :-?

Öh - was sind Lagerfeuergeschichten?

Liebe Grüße

Hallo Dani,
ich denke für den Anfang ist Euer Garten nicht schlecht. Wenn die Kleine nachts Angst bekommt, seid Ihr evtl. näher am Haus. Lieber langsam anfangen und dann Stück für Stück ausweiten.
Warum muss Euer Garten langweilig sein. Auch dort gibt es viel zu entdecken.

Lagerfeuergeschichten sind einfache Geschichten, die

-lustig
-gruselig
-aufregend
-traurig
-schön
-spannend
-...sind

Entweder berichtest Du was erlebtes, erfindest was oder gibst weiter was Du gehört hast.

Gruss Markus

=Dani=
16.08.2006, 10:40
Lagerfeuergeschichten sind einfache Geschichten, die

-lustig
-gruselig
-aufregend
-traurig
-schön
-spannend
-...sind

Entweder berichtest Du was erlebtes, erfindest was oder gibst weiter was Du gehört hast.

Gruss Markus


Ok - das werd ich noch hinbekommen :bg:
*mir was ganz gruseliges ausdenk*


Habt ihr noch irgendeine Bastel-idee?
Mit Holz, Nagel und Hammer?

JonasB
22.08.2006, 23:28
Habt ihr noch irgendeine Bastel-idee?
Mit Holz, Nagel und Hammer?

etwas zeitaufwändig, aber schön: Löffel brennen
Wenn du beim Essen bleiben willst: Frühstücksein in der Grube kochen- leider auch zeitaufwändig...

ein paar schöne Outdoorspiele sind auch immer gut, aber das ist mit 2 Personen (oder seit ihr mehr) wohl etwas schwer

Fernwanderer
23.08.2006, 11:01
Ok - das werd ich noch hinbekommen :bg:
*mir was ganz gruseliges ausdenk*
Da wäre ich vorsichtig! U. U. wird das dann eine sehr unruhige Nacht und eine eher negative Erfahrung. Vielleicht erst nur kurz antriggern, abwarten, und wenn dann jedes Ästeknacken mit einer Angstattacke quittiert wird, schnell das Verharmlosungsregister ziehen.
Im übrigen nicht zu viel veranstalten, das Kind muß die neuen Erfahrungen schließlich auch erstmal verpacken. Durchaus auch ein wenig Langeweile zulassen, allein schon um das Kind zum Mitdenken und Mitmachen und zu eigener Aktivität zu provozieren.

Fernwanderer

kakadu
23.08.2006, 14:44
am abend könntes du zum dessert "schoggi bananen" machen. du nimmst eine banane und machst der länge nach eine v förmige kerbe. nun stopfst du so viel schokolade wie platz hat darein und legst nun die banane so in die glut. nach ca. 15min ist die schokolade geschmolzen und die banane gar. nimm sie nun aus der glut und löffle alles aus. :wohoo:

zum frühstück kann ich dir "sackeier" empfehlen . du nimmst eine kleine papiertüte, legst diese mit bratspeck aus und anschliessend klatschst du ein spiegelei in die tüte. nun steckst du die tüte an den bratstecken und hälst die tüte über die glut. nun beginnt die ganze sache an zu brutzeln der speck wird knusprig und das spiegelei gar. funzt super, einfach nicht zu nah ans feuer sonst beginnt die papptüte zu brennen. :shock:

auch schoggi fondue finden die kids super. einfach einen topf aufs feuer stellen und schokolade schmeözen, ein wenig vorsichtig sonst klumppts. dazu nun verschiedene früchte welche kleingeschnitten sind an kleinen holzstäbchen in der sauce dunken et voilà!

solltet ihr mehr wie zwei sein dann wüsst ich noch ein paar new games:

so zum beispiel:

"schittli verbannis" der fänger muss aus drei ästen ein dreibein hinstellen und bis 50 zählen. in der zwischenzeit verstecken sich alle anderem im wald. nun muss der fänger diese suchen. hat er jemanden gefunden so muss er diesen beim dreibeim anschlagen. alle die gefunden werden müssen dort warten. schafft es nun einer der versteckten unbemerkt das dreibeim umzu schlagen so sind alle frei und das spiel geht von vorne los. hat der fänger alle gefunden so wird ein neuer fänger gesucht.

"rollmops" ist ebenfalls lustig. es gibt einen fänger dieser steht vis a vis der restlichen gruppe. nun müssen diese die seite tauschen (fänger dorthin wo beute, beute dort hin wo fänger) unterwegs muss der fänger versuchen möglichst viele zu fangen, gefangen wird man in dem dass man aufgehoben wird und der fänger laut rollmops ruft. nun ist man selber fänger. man spielt so lange hin und her biss es nur noch einen zu fangenden übrig hat, dieser wird dann im neuen spiel der fänger,

"nummern spiel" jeder trägt eine nummer auf dem bauch (ol nummernschilder....) nun muss der fänger diese nummer herausfinden, die gesuchten müssen diese schützen mit ihrem möglichsten. findet jedoch der fänger die nummer raus dann ist er gefangen und kann nicht mehr mitspielen. lustig ist das in der nacht mit taschenlampe.

usw.

bei fragen nur zu

mfg
flip

=Dani=
23.08.2006, 21:19
Hallo ihr lieben!

Haben letztes We (freitag bis Sonntag) gezeltet... es hat ihr super gefallen!
wir sind garnicht zu allem gekommen das ich geplant habe.


Erlebnistagebuch oder so... :

- stockbrotteig machen, Stöcke schnitzen

- feuer haben wir ohne feuerzeug und streichhölzer mit einem Magnesium-dingsda-stein gemacht, das fand sie super interessant (war aber garnicht so einfach!)

- stockbrote backen, mit schinken mmh

- Nachtwanderung mit wildschweingeschichten, hatte noch paar kleine angel-knickstäbchen gekauft (die gibts ja jetzt in allen farben :) ), die wurden mit ner schnur um den Hals gehängt,

- Mais geklaut *g* und gegrillt

- Frühstückstee selbst gekocht

- Wanderung + Bäumeklettern

- Strickleiter geflochten

- Sternschnuppen und Sateliten beobachtet

- bei regen im zelt gesessen

- usw. ...



Fazit:
viel zu wenig zeit für so viele schöne sachen die ihr vorgeschlagen habt. Aber sie fragt mich dauernd, wann wir wieder zelten *g*

Liebe Grüße
=Dani=

Dirk N.
23.08.2006, 21:43
Acchhh,einfach schön! :D Leider haben wir das nie so erleben können. Unser Sproß war beim ersten Mal erst neun Wochen alt.

Dirk

=Dani=
23.08.2006, 22:26
So gehört sich das ja auch :)
(Wer braucht schon feste Behausungen?)

Mit 10 das erste mal zelten ist ja auch etwas spät... aber ninas eltern sind nicht so für draussen sein und dreckig machen. Die Kinder dürfen bei sich im Garten nicht mal auf die Bäume klettern :ill:
Wenn das Wetter besser gewesen wäre, dann hätten wir auch noch ein 5-monate-junges Baby dabei gehabt ... nur war leider kein baby-wetter.

Ich hoffe, dass es dieses Jahr noch mal warm wird bzw. von oben trocken reicht eigentlich auch. Und dass wir noch ein paar sachen nachholen können.

Wenn sich jemand anschliessen möchte, ist er/sie hiermit herzlich dazu eingeladen!

Liebe Grüße
=Dani=

Christine M
23.08.2006, 22:46
Die Kinder dürfen bei sich im Garten nicht mal auf die Bäume klettern

tzzz, na gut, daß sie eine Cousine wie dich hat.

Christine

iamon
24.08.2006, 03:11
Tolle Idee und scheint prima gelaufen zu sein: Bringt mehr Kinder in die Natur und begeistert sie für den Outdoor-Gedanken!!!

Gruß,
iamon, der auch mit 10 erst erste Zelterfahrungen sammeln durfte. :(