PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Regelung beim Handgepäck (Flughafen Hahn)



Andi007
12.08.2006, 13:21
Hallo!

Wie läuft eigentlich seit Donnerstag die Gepäckkontrolle vom Flughafen Hahn, bzw. überhaupt, hat jemand aktuelle Erfahrung (vielleicht jemand zum Flug gebracht und mitbekommen wie die Kontrolle ablief). Bei Ryanair gibts ja nur die teure Hotline um nachzufragen.

Hab ehrlich gesagt keine Lust Kamera und Handy in den Rucksack zu packen und als Gepack aufzugeben...

Also wär nett wenn ihr hier aktuelle Erfahrungen postet.

Viele Grüße

Andi

johnsilver
22.08.2006, 00:10
Nicht Hahn, sondern Weeze (bzw. Nyköping/Skavsta), Flug mit Ryanair:

Hin 2.8. Weeze:
- Batterien (Taschenlampe und co) mußten aus dem Hauptgepäck (m & w) ins Handgepäck
- offene, leere (!) Trangia-Brennstoffflasche durfte nicht mitfliegen, mußte aus dem Hauptrucksack (m) raus und durfte auch nicht ins Handgepäck (Flughafenlogik: wo gefährlich draufsteht, ist auch gefährlich drin; war ein Auflauf von einer Abfertigungsdame, einem Polizisten und einem Feuerwehrmann, die dann beschlossen, daß das Teil von der Flughafenfeuerwehr entsorgt wird. Den Sicherheitsverschluß durfte ich aber behalten.)
- Trangia und Gaskocher im Gepäck (w) kein Problem
- Siggflasche im Handgepäck (w) wurde nur mündlich gecheckt: "was ist da drin?" - "Wasser" - "Richtige Antwort"
- ein Paar neue hohe Meindl Wanderschuhe (w) wurde nochmals extra mit dem Handscanner untersucht, weil sie in der Schleuse gepiepst haben

Rück 14.8. Nyköping:
- Kocher im Gepäck (w) wieder kein Problem
- Siggflasche unkommentiert im Handgepäck (w)
- diesmal mußte meine Freundin die Schuhe ausziehen und wie das Handgepäck durchleuchten lassen, meine alten abgelatschten Borneos gingen problemlos durch (die haben nichtmal gepiepst - da hat Meindl wohl in den letzten Jahren mal das Material der Ösen verändert)

bei einem Freund, ebenfalls Weeze-Nyköping:
Hin 12.8. Weeze:
- für den Trangia im Gepäck (m) sind sie ausgerufen worden, nach Auswischen der Brennstoffreste mit Papier durfte der aber mitfliegen, wobei der Freund meinte, es hätten dort auch schon konfiszierte Kocher rumgestanden (kommt wohl ein wenig drauf an, wie hübsch die Begleiterin ist, die traurig "wir brauchen aber den Kocher" sagt)
- keine Hinweise zu Batterien
- Siggflasche im Handgepäck (m) mußte geöffnet werden

Zurück 20.08. Nyköping
- keine Probleme

Fazit:
Durch die Erfahrungen, die meine Freundin und ich sowie die Bekannten innerhalb von drei Wochen auf der selben Strecke mit Ryanair gemacht haben, erscheint mir der Umgang von Ryanair mit dem (Hand-)gepäck eher als willkürlicher Akt (oder freundlicher: Ermessenssache) der jeweiligen Abfertigungsmitarbeiter denn als klare Linie. Das zeigt sich auch ganz besonders im Vergleich zwischen der Abfertigung in Deutschland und in Schweden. Also freundlich und bisschen ahnungslos sein und mal gucken, was so durchgeht.
Spiritus und Co besser bei den Damen ins (Hand)gepäck bzw. gleich zuhause lassen, weibliche Wesen erscheinen den Ryanairmitarbeitern nur verdächtig, wenn sie hohe Wanderschuhe tragen.
Wenn man allerdings für einen Benzinkocher die Brennstoffflasche unbedingt braucht, sollte man sich vor dem Flug schonmal Gedanken machen, wo man am Zielort evtl. eine neue Flasche herbekommt.

Jens

sjusovaren
23.08.2006, 10:51
- offene, leere (!) Trangia-Brennstoffflasche durfte nicht mitfliegen, mußte aus dem Hauptrucksack (m) raus und durfte auch nicht ins Handgepäck (Flughafenlogik: wo gefährlich draufsteht, ist auch gefährlich drin; war ein Auflauf von einer Abfertigungsdame, einem Polizisten und einem Feuerwehrmann, die dann beschlossen, daß das Teil von der Flughafenfeuerwehr entsorgt wird. Den Sicherheitsverschluß durfte ich aber behalten.)

Bürokratischer Irrsinn!!!! :ill:
Besonders traurig, daß selbst ein anwesender Feuerwehrmann nicht Mann genug ist, da zu widersprechen.

Irgendwo hab ich kürzlich gelesen, daß sogar ein Pilot seine Nagelschere abgeben mußte. Die hatten wohl Angst, er entführt sich selbst :bg:
Und da half auch nicht, daß er angab, im Cockpit läge für Notfälle eh eine langstielige Axt bereit.

marcus
24.08.2006, 20:53
- offene, leere (!) Trangia-Brennstoffflasche durfte nicht mitfliegen, mußte aus dem Hauptrucksack (m) raus und durfte auch nicht ins Handgepäck (Flughafenlogik: wo gefährlich draufsteht, ist auch gefährlich drin; war ein Auflauf von einer Abfertigungsdame, einem Polizisten und einem Feuerwehrmann, die dann beschlossen, daß das Teil von der Flughafenfeuerwehr entsorgt wird. Den Sicherheitsverschluß durfte ich aber behalten.)

Bürokratischer Irrsinn!!!! :ill:
Besonders traurig, daß selbst ein anwesender Feuerwehrmann nicht Mann genug ist, da zu widersprechen.

Irgendwo hab ich kürzlich gelesen, daß sogar ein Pilot seine Nagelschere abgeben mußte. Die hatten wohl Angst, er entführt sich selbst :bg:
Und da half auch nicht, daß er angab, im Cockpit läge für Notfälle eh eine langstielige Axt bereit.

Grüße, Göran


schon mal mit ner axt die nägel geschitten *duck*???

sjusovaren
24.08.2006, 20:57
schon mal mit ner axt die nägel geschitten *duck*???
Ja. Einmal reicht, und du mußt es niiiiie wieder tun :bg:

marcus
24.08.2006, 21:23
schon mal mit ner axt die nägel geschitten *duck*???
Ja. Einmal reicht, und du mußt es niiiiie wieder tun :bg:


könnte für nen moment weh tun :bg: aber danach spürste wohl eh nix mehr, wenns aufhört zu bluten :ignore:

vince
31.08.2006, 22:44
Sind diese Flugregeln bei allen Gesellschaften gleich? Ich habe für mich erstmal entschieden nicht zu fliegen und dafür die Bahn zu nehmen. Wie werden Angeln transportiert und wie schützt ihr euren Rucksack? Dürfte ich ein Beil im Hauptgepäck mitführen? Bei der Lufthansa Homepage finde ich darüber leider keine Informationen.

sjusovaren
01.09.2006, 10:22
Wie werden Angeln transportiert
Im Hautgepäck. Sofern du sie von der Länge in deinen Rucksack bekommst! Außen Dranschnallen ist nicht erlaubt.
Als Extragepäck ist es sauteuer :ill: . Da kauft du dir besser eine Billigangel vor Ort neu.
Achtung, je nach Zubehör (Blei...), geht das ganz schön ins Gewicht.
Gut polstern, damit nichts kaputt geht! Das Gepäck wird auf Flughäfen ganz schön ruppig behandelt. Womit wir schon beim nächsten Punkt sind...


und wie schützt ihr euren Rucksack?
Siehe http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=14449


Dürfte ich ein Beil im Hauptgepäck mitführen?
Ja. Im Laderaum kannst du ja nix böses damit anstellen :bg:
Sollte auch bei der Einreise kein Problem sein, weil es keine "Waffe" ist. Bei gewissen Messern sieht das je nach Land schon anders aus.


Bei der Lufthansa Homepage finde ich darüber leider keine Informationen
Im Zweifel anrufen.

Indi
01.09.2006, 10:32
Wie ist es mit der Fiskars Machete und eventuell nem Glock Messer nach Schottland? Problematisch?

/Indi

krümelmonster
01.09.2006, 14:57
Wie werden Angeln transportiert und wie schützt ihr euren Rucksack?
Hey.
Auf dem Flug nach Norwegen waren viele Menschen dabei die Angeln mitgenommen haben.
Die hatten sie in ner dafür vorgesehenenTasche als Handgepäck mitgenommen.
Grüße
Krüml

sjusovaren
01.09.2006, 17:58
Hey.
Auf dem Flug nach Norwegen waren viele Menschen dabei die Angeln mitgenommen haben.
Die hatten sie in ner dafür vorgesehenenTasche als Handgepäck mitgenommen.

Echt? Bei Ryanair haben die das damals nicht erlaubt (Strecke von Oslo nach Hahn). Angel wurde einkassiert :grrr:
Wär ja toll, wenn das ginge! Ob's trotzdem extra kostet?
Am besten wirklich fragen.

Indi
03.09.2006, 14:11
Hallo.

Weiß jemand ob man denn mit Ryanair von Frankfurt Hahn nach Glasgow Prestwick und zurück Handgepäck mitnehmen darf? Weiß das jemand?

Und weiß jemand ob es problematisch ist ne Fiskars Machete mitzunehmen (natürlich nicht im Handgepäck)?

LG, Indi

boehm22
03.09.2006, 16:32
Hallo.?

Und weiß jemand ob es problematisch ist ne Fiskars Machete mitzunehmen (natürlich nicht im Handgepäck)?

LG, Indi

Laut: http://www.visumexpress.de/laenderinfos/grossbritannien.htm

gibts da Probleme:


Besondere strafrechtliche Vorschriften
Stand: 9. August 2005

Waffen

In Großbritannien ist das Mitführen folgender Waffen, die in Deutschland legal erworben werden können, verboten: CS-Gas Sprühdosen, Schreckschusspistolen, Messer mit feststehender Klinge oder Schnappmesser mit Klingen länger als 7 cm. Die Einfuhr von Messern, die offensichtlich Angriffswaffen sind, ist grundsätzlich nicht erlaubt.

Wird bei einer Überprüfung, auch bei der Sicherheitskontrolle vor der Ausreise auf einem britischen Flughafen, der Besitz der o.a. Waffen festgestellt, ist mit der sofortigen Festnahme zu rechnen. Eine Gerichtsverhandlung und die Verurteilung zu einer empfindlichen Geldstrafe sind in der Regel die Folge.

Crosswind
03.09.2006, 16:57
Hallo,

Erfahrungen habe ich damit nicht, aber was man so liest und hört soll GB eines der restriktivsten Länder sein, was das erlaubte Mitführen von Messern angeht.

Auch Messer mit arretierender Klinge sind verboten, wenn Klingenlänge größer als 7 cm.

Wie das ist wenn Du so ein Messer aus irgendeine Grund brauchst weiß ich nicht - aber Du wirsts auch ohne Glock und Machete durch Schottland schaffen, oder?

Gute Reise und lass Dich nicht einsperren
Gruß
Philip

Indi
04.09.2006, 06:58
Eigentlich ist ne Machete ein Werkzeug..keine Waffe.. OdeR?

boehm22
04.09.2006, 08:36
Hm, das ist nun halt Auslegungssache der Beamten.

Aber sag mal: Für was brauchst Du in Schottland eine Machete?
Ich hab dort, außer auf landwirtschaftlich genutzen Flächen, nix gesehen, daß man mit einer Machete bearbeiten könnte.

swift
04.09.2006, 08:49
Eigentlich ist ein Messer auch ein Werkzeug und keine Waffe. Die Briten könnten das im Zweifel aber immer etwas anders sehen. Es heißt zwar im Gesetz, dass man Messer mit sich herumführen darf, wenn man einen bestimmten Grund dafür hat, aber letztendlich liegt das im Ermessen des jeweiligen Police Officer. Eine Machete würde ich definitiv nicht mit auf die Insel nehmen.

Lies dir das mal durch: http://www.bushcraftuk.com/content/articles.php?action=show&showarticle=56

Indi
04.09.2006, 09:07
Aber sag mal: Für was brauchst Du in Schottland eine Machete?

Für was braucht man ne Kamera? Oder nen Non Stick Topf.. in meinen Augen auch unnötig..

...irgendwie muß ich mir das Floß ja basteln... :bg:

boehm22
04.09.2006, 09:13
Aber sag mal: Für was brauchst Du in Schottland eine Machete?

Irgendwie muß ich mir das Floß ja basteln :bg:


*grins* - da sind aber keine Baumstämme mehr für den Bootsbau. Die wurden schon in den letzten 500 Jahren abgeholzt :bg:

Indi
04.09.2006, 09:20
Ich weiß doch ..derwegen auch der --> :bg:

Naja.. die anderen spielen halt mit ihrem GPS herum.. ich eben mit meiner heißgeliebten Machete. :D

Enja
05.09.2006, 09:41
Unser Benzinkocher musste leider in Porto bleiben. Auf dem Hinflug in Hahn gab es keine Beanstungen. Wir hatten ihn auseinandergeschraubt, sorgfältig gewaschen und blank gerieben......nix zu machen. Lebensgefährlich das Teil.

Eigentlich wollten wir es jetzt mit der separaten Flasche versuchen.....

Grüße Enja

Indi
05.09.2006, 13:35
So..

gestern hab ich bei Ryanair angerufen und gefragt ob ich die Machete mitnehmen darf. Er sagte mir dass es nciht geht.

Heut ruf ich nochmals an und mir wurde gesagt: "Wenn sich die Machete nicht im Handgepäck befindet und eine Verletzung vom Personal durch die Machete ausgeschlossen ist können sie sie sicher mitnehmen. Das gibt keine Probleme."

Jetzt weiß ich gar nix mehr.

Wenn ich sie jetzt mitnehme.. was könnte mir schlimmstenfalls passieren? Dass ich sie einfach abgeben muß..oder komm ich gleich in Knast und muß blechen?

LG, Indi

Crosswind
05.09.2006, 13:48
Indi,

der Typ von Ryanair hat Dir gesagt, dass Du die Machete mitnehmen darfst, weil er keinen Grund gesehen hat wie Du dadurch den Flug gefährden könntest. Transportieren könntest Du sie also im Fluggepäck.

Eine andere Sache ist aber doch, dass die Einfuhr und das Mitführen von Waffen, Messern ab einer gewissen Größe etc. in GB sehr streng kontrolliert und geahndet werden. Das hat nichts mit Ryanair zu tun, sollte aber Grund genug sein die Machete daheim zu lassen.

(Kleiner Tipp am Rande: Als toller Survivler braucht man kein Glock und auch keine Machete. Je besser man ist, um so eher kann man auf Werkzeug (und ganz großes speziell) verzichten. Schau Dir mal den alten Banausen Rüdi an, der benutzt mittlerweile auch ein Messer von Norbert Leitner und kein hässliches und unbrauchbares Glock mehr). Also, sehe den Reiz darin Deine Ziele umzusetzen, aber mit Kopf (Technik etc.) und nicht mit Kraft (Motorsäge) 8)

So, da haste meinen Senf

Philip

swift
05.09.2006, 13:48
Wenn du eine Machete im aufzugebenden Gepäck mitnehmen willst, kann es spätestens auf der Insel zu Problemen kommen, ganz egal was die Dame an der Hotline erzählt. Das britische Sicherheitspersonal kann es halt auslegen wie es will. Wenn du Glück hast kaufen die dir den "Transport" der Machete ab. Andernfalls können die es auch so darlegen, dass selbst im Koffer ein Führen einer sogenannten "offensive weapon" einen Tatbestand erfüllt. Dann wirds unangenehm.

Hier noch etwas zum Lesen: http://www.met.police.uk/youth/weapons.htm

Indi
05.09.2006, 13:55
Als toller Survivler braucht man kein Glock und auch keine Machete. Je besser man ist, um so eher kann man auf Werkzeug (und ganz großes speziell) verzichten. Also, sehe den Reiz darin Deine Ziele umzusetzen, aber mit Kopf (Technik etc.) und nicht mit Kraft (Motorsäge) 8)

Philip

Ähm..? Weißt du was ich vorhabe? Nein weißt du nicht. Wie kannst du mir dann solche Ratschläge geben?

Crosswind
05.09.2006, 13:59
Hey Indi,

irgendwo dachte ich stand was von Floßbauen oder so. Unterholz durch das man sich mit einer Machete schlagen müsste gibts in Schottland glaube ich nicht, und wenn, dass machst Du damit den Besitzer der Hecke sicher ziemlich böse. :bg:

Also: Wozu brauchst Du unbedingt die Machete und bist Du Dir sicher dass das nicht anders zu lösen ist?

Und wie gesagt: Die Machete kannste wohl schon im Flieger mitnehmen, kann dann aber halt sein dass Du in GB im Knast landest. Ich würde mir das überlegen.

Gruß
Philip

Indi
05.09.2006, 14:12
Denkt ihr wenn ich mein 10cm Opinel mitnehme ob das Streß gibt? Ich mein.. wegen drei cm mehr.. :-?


@Crosswind

Ja ich überlegs mir auch nochmal. Ich werd mal bei der britischen Botschaft nachfragen.

Wofür ich sie brauche? Ich brauch sie halt wie andere ihren Non Stick Topf. Das mit dem Floss war doch nur Spaß. Ich hätte sie einfach gerne dabei. Fürs Feuerholz z.B. Und .. jaaa.. ich weiß.. in schottland wächst nicht viel.. aber es wächst was. Und jaa. ich weiß auch dass man dort auch kein Feuer machen darf... .

LG, Indi

Crosswind
05.09.2006, 14:23
Hei Indi,

ich weiß auch nicht was sie zu einem Opinel sagen, aber irgendeine Art Messer solltest Du auf einer Campingtour ja schon mitnehmen dürfen.

Allerdings habe ich vor einiger Zeit mal ein paar Beiträge im Messerforum gelesen, ich glaube die Jungs lassen ihre Messer auch daheim oder fliegen einfach in andere Länder.

Mir persöhnlich wäre es echt zu heiß ein Messer mitzunehmen, so wie ich die Lage einschätze. Nich dass nachher Dein Spielzeug weg ist, wäre doch echt schade drum.

Gruß
Philip

Indi
05.09.2006, 14:25
Naja.. wenn sie mir mein Opinel abnehmen kann ich damit leben. Es kostet ja nicht die Welt. Nur wenn ich den Flug verpasse, bezahlen muß oder gar eingesperrt werde.. :-?

sjusovaren
28.09.2006, 00:26
Ich werd mal bei der britischen Botschaft nachfragen.

Wie liefs denn jetzt?
Hat Ryanair oder der Zoll irgendwelche Probleme gemacht?

Indi
28.09.2006, 06:56
Nein. Ich hab nur ein 7ner Opinel mitgenommen. Die Machete blieb daheim. :(

LG, Indi

xaver
14.12.2006, 15:26
Durch die Erfahrungen, die meine Freundin und ich sowie die Bekannten innerhalb von drei Wochen auf der selben Strecke mit Ryanair gemacht haben, erscheint mir der Umgang von Ryanair mit dem (Hand-)gepäck eher als willkürlicher Akt (oder freundlicher: Ermessenssache) der jeweiligen Abfertigungsmitarbeiter denn als klare Linie. Das zeigt sich auch ganz besonders im Vergleich zwischen der Abfertigung in Deutschland und in Schweden. Also freundlich und bisschen ahnungslos sein und mal gucken, was so durchgeht.
Spiritus und Co besser bei den Damen ins (Hand)gepäck bzw. gleich zuhause lassen, weibliche Wesen erscheinen den Ryanairmitarbeitern nur verdächtig, wenn sie hohe Wanderschuhe tragen.
Wenn man allerdings für einen Benzinkocher die Brennstoffflasche unbedingt braucht, sollte man sich vor dem Flug schonmal Gedanken machen, wo man am Zielort evtl. eine neue Flasche herbekommt.

Jens

Immer wenn ich mit Ryanair mitgeflogen bin waren das aber nie Mitarbeiter der Fluggesellschaft sondern Fremdfirmen. Kann mir kaum vorstellen dass dies in Schweden anders sein sollte.

Stephan Kiste
18.12.2006, 06:30
Hi,

im März mit Finnair haben wir ohne Probleme einen Kocher
mit 3 Flaschen hin und zurück befördert (gut gelüftet).
Auf dem Rückflug waren noch 2 Äxte, zwei Beile und eine Machete
im Hauptgepäck, Souveniers :-)

Grüße Stephan