PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie reinigt Ihr Eure Trinkbehältnisse?



pommeranus
05.08.2006, 13:20
Moin!

Ich nutze für meine Touren sowohl Wasserblasen (ortlib und deuter) als auch Trinkflaschen (sigg) Beide Systeme bedürfen dringend einer Grundreinigung.

Wie reinigt Ihr Eure Wasserspeicher? Über die Suchfunktion und Google bin ich auf Backpulver und Kukident gestoßen. Wie dosiert und wendet Ihr diese Mittel an? Gibt es noch Alternativen zu Wasser und Spülmittel?

Für Tipps und Hilfe dankt

Pommeranus

-Lap-
05.08.2006, 13:21
Also für meine Sigg hab ich immer Wasser plus Desinfektionsmittel plus irgendsone dritte zähne reinigungstablette :bg: Danach gut ausspülen und hat bisher immer gut geklappt und keinen Nachgeschmack hinterlassen

Markus K.
05.08.2006, 13:36
Moin!

Ich nutze für meine Touren sowohl Wasserblasen (ortlib und deuter) als auch Trinkflaschen (sigg) Beide Systeme bedürfen dringend einer Grundreinigung.

Wie reinigt Ihr Eure Wasserspeicher? Über die Suchfunktion und Google bin ich auf Backpulver und Kukident gestoßen. Wie dosiert und wendet Ihr diese Mittel an? Gibt es noch Alternativen zu Wasser und Spülmittel?

Für Tipps und Hilfe dankt

Pommeranus

Hallo Zusammen,
also ich hasse den Geschmack sämtlicher Gebissreinigungstabletten und wende sie deshalb selten an. Ich finde dass sich deren Geschmack ganz schlecht aus den Behältnissen rauskriegen lässt. Und Getränke mit dem Gebissreinigungsgeschmack sind einfach zum :kotz:

Ich schwöre auf heisses Wasser und einfaches Spülmittel. Dazu eine ordentliche Flaschenbürste. Die Prozedur evtl. mehrmals wiederholen oder die Flasche vorher einige Stunden/Tage einweichen.

Imho die einfachste, billste, gesündeste und effektivste Methode um die Dinger sauberzukriegen.

Gruss Markus

dumboo
05.08.2006, 13:41
für wassersäcke benutze ich kukident oder corega tabs

flaschen also ich nehm immer plastikflaschen mit von volvic oder vittel wenn die dreckig sind einfach wegwerfen und neue kaufen :lol:

cd
05.08.2006, 13:55
Trinkflaschen gleich welcher Art werden nur mit heißem Wasser und Spüli geputzt, manchmal mit ner Flaschenbürste ausgeschrubbt. Wenn ich länger unterwegs war und einiges an Schmodder drin sein könnte, weich ich die Flasche auch mal mit ein paar Körnchen Spülmaschinenreiniger und heißem Wasser ein, danach ist die Flasche garantiert sauber.

Meinen Trinkbeutel (Deuter Streamer) spüle ich normalerweise nur ein paar mal mit wirklich heißem Wasser aus (so heiß wie möglich aus der Leitung), ich hab in der Regel aber auch nur Wasser drin. Ansonsten kommt auch Spüli her.

chris

Thomas
05.08.2006, 14:01
Nach einer Kukidentbehandlung fühlt sich die Innenwandung meiner Sigg immer leicht seifig an. Ohne Flaschenbürste spült man sich tot ehe der Geruch und Geschmack raus ist.

Die Camelbak Blase kann man problemlos mit sprudelnd kochendem Wasser befüllen bzw. ausspülen.

marcus
05.08.2006, 14:41
ich nehm sowohl für meinen MSR dromdary wassersack, als auch für meine siggflaschen immer kukident oder ähnliches. pro literflasche eine tablette in lauwarmes wasser. den 10 liter wassersack hau ich voll mit 8 liter wasser un ca 3 tabletten. dansch blos 2-3 ausspülemn und gut trocknen lassen.

gruß, marcus

Nicki
05.08.2006, 15:19
Hallo
Wenn man die Flaschen nach einer Kukident Behandlung gründlich/ mehrfach ausspült bleibt kein Geschmack etc. übrig, jedenfalls schmecke ich nur das Wasser.
Gr. FS

Indi
05.08.2006, 15:32
Ich spühle meine Sigg Flaschen nur mit heißem Wasser aus und dass reicht völlig. Bisher hat nie etwas gestunken. Bei mir kommt aber auch kein anderes Getränk als klares Wasser in die Flaschen.

Weiß jemand ob Cola ein geeigneter "Reiniger" sein könnte?

Alpenkönig
05.08.2006, 18:46
...und nie vollkommen leer trinken, sondern immer einen Schluck drinnen lassen, da schimmelt nichts an.

finger
10.08.2006, 11:23
Deshalb liebe ich meine "big-mouth" Nalgene Flasche aus Lexan - einfach in die Spülmaschiene stellen!

Aber die Wassersäcke sind wirklich nervig zu reinigen. Viel heisses Wasser und Spülmittel und dann schütteln und mit klarem Wasser ausspülen und ausspülen und ausspülen...

Ich hatte noch nie Schimmel da drin (benutze den Sack auch nur für Trinkwasser), würde im Notfall aber auch auf eine halbe Kukident (2,5 Liter-Sack) zurückgreifen. Und danach mit klarem Wasser ausspülen und aus... (evtl. einen Spritzer Zitrone rein um den Reinigungsgeschmack zu überdecken).

Thomas
10.08.2006, 11:36
Aber die Wassersäcke sind wirklich nervig zu reinigen. Viel heisses Wasser und Spülmittel und dann schütteln und mit klarem Wasser ausspülen und ausspülen und ausspülen...
Kommt ganz auf den Sack an. Bei der Camelback Unbottle passt die Hand durch die Öffnung, was natürlich ein riesen Vorteil bzgl. der Reinigung ist.

dike
10.08.2006, 19:32
Ich verwende seit dem nur noch PET-Flaschen.
Wenn sie süffig sind, lasse ich sie vom Hersteller reinigen (Pfandruckgabe).

dike

Snuffy
10.08.2006, 23:35
Jope PET ist ansich schon eine ganz tolle Sache nur wenn man da Quellwasser reinmacht, dann schmeckt das nach einer Weile zum :kotz: , viel schlimmer als beim Camelbak. Wenn man das "orig" Mineralwasser drin hat merkts man es nicht so, aber wenn das Wasser ausm Fluss/Bach stammt schon. Man kann es so trinken und es schmeckt. Wenn man dann glei aus der Flasche trinkt merkt man es nicht, aber nach einer Weile wird es wirklich schlimm. Dachte erst es liegt daran, das das Wasser wärmer wird und dadurch vll anders schmeckt, aber gleiches und warmes Wasser ausm Duossaltopp schmeckt dennoch. Vll liegts daran, das die PET Flaschen mit der Zeit zu sehr geknickt wurden, aber seitdem nutze ich auch zu Hause eher ungern PET.



Snuffy

fotograf
11.08.2006, 15:02
Den Wassersack spüle ich nur mit warmen Wasser und ein bißchen Spülmittel aus. Dann hänge ich ihn zum Trocknen auf eine Wäscheleine.

marcus
11.08.2006, 20:45
Jope PET ist ansich schon eine ganz tolle Sache nur wenn man da Quellwasser reinmacht, dann schmeckt das nach einer Weile zum :kotz: , viel schlimmer als beim Camelbak. Wenn man das "orig" Mineralwasser drin hat merkts man es nicht so, aber wenn das Wasser ausm Fluss/Bach stammt schon. Man kann es so trinken und es schmeckt. Wenn man dann glei aus der Flasche trinkt merkt man es nicht, aber nach einer Weile wird es wirklich schlimm. Dachte erst es liegt daran, das das Wasser wärmer wird und dadurch vll anders schmeckt, aber gleiches und warmes Wasser ausm Duossaltopp schmeckt dennoch. Vll liegts daran, das die PET Flaschen mit der Zeit zu sehr geknickt wurden, aber seitdem nutze ich auch zu Hause eher ungern PET.


Snuffy


vom geschmack her sind getränke aus Glasflaschen denen aus PET weit überlegen!
trink mal fanta aus ner glasflasche und dann mal aus ner PET. kannst mir sagen was du willst, aber so geschmacksneutral ist PET wirklich nicht.

oder trink mal n bier ausm plastikbecher :kotz: :grrr:

Thomas
11.08.2006, 21:49
Seltsam, mit PET-Flaschen hatte ich bisher noch überhaupt keine Probleme. Vielleicht war die aus einer Montagsproduktion und man hat irgendeine Zutat verwechselt. :wink:
Die Unbottle dagegen wird nicht müde, mir mein Wasser mit einer Weichmachernote zu versehen. :cry:

ekke
11.08.2006, 22:45
soviel ich weis werden kunsstoffe welche für lebensmittel zugelassen werden auch einer geschmacksprüfung mit heisem wasser bzw schlagsahne unterzogen. zumindestens so als ich noch selbst im labor gearbeitet hab bei duroplasten.
irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das sich nahmhafte hersteller hier eine blöse geben.
was sein kann ist das deine flasche ein alter jenseits von gut und böse hat wo der hersteller davon ausging das die schon längst geschreddert wurde.
wer will kann ja mal eine fllasche kleinschneiden und proben in heisem wasser kochen und das wasser probieren oder schlagsahne auf die proben geben und nach einer weile probieren.

Onkel Tom
11.08.2006, 23:31
Trinkflaschen gleich welcher Art werden nur mit heißem Wasser und Spüli geputzt, manchmal mit ner Flaschenbürste ausgeschrubbt. Wenn ich länger unterwegs war und einiges an Schmodder drin sein könnte, weich ich die Flasche auch mal mit ein paar Körnchen Spülmaschinenreiniger und heißem Wasser ein, danach ist die Flasche garantiert sauber.

Meinen Trinkbeutel (Deuter Streamer) spüle ich normalerweise nur ein paar mal mit wirklich heißem Wasser aus (so heiß wie möglich aus der Leitung), ich hab in der Regel aber auch nur Wasser drin. Ansonsten kommt auch Spüli her.

chris

Kann mich cd nur anschließen - allerdings das mit dem Spülmaschinenreiniger hab' ich bis jetzt noch nicht ausprobiert.

Gruß

TOM

Dirk N.
12.08.2006, 10:20
Ich benutze unterwegs generell nur Ein- oder Mehrwegmineralwasserflaschen, wo ich direkt daraus trinke.Leicht, stabil groß, billig und überall zu haben.Nach der Tour gehen sie sowieso weg.
Als Vorratsbehältnisse 2l Platypusflaschen.Hab irgendwie ein besseres Gefühl dabei wenn ich sehe wie's im inneren aussieht. War aber noch nie was und hab sie bisher nach jeder Tour nur getrocknet nicht speziell gereinigt.

Dirk

alaskawolf1980
13.08.2006, 02:58
Wer eine Sigg-Flasche verwendet, sollte vielleicht mal nachdenken, ob eine normale Volvic-Flasche (schön leicht) nicht besser wäre. Den Inhalt sehen hat auch oftmals Vorteile. Und man sieht, ob Verschmutzungen vorhanden sind. Nach jeder Tour einfach gegen eine neue austauschen und man hat keine Probleme mit dem Saubermachen.
Auf Trekkingtour nehme ich auch immer eine leere Volvicflasche mit, um mit Topf und Flasche eine größere Menge Wasser holen zu können, falsch ich mal nicht direkt neben einem Bach oder See zelte.

heikop
02.10.2006, 00:20
benutze ne sigg 0,5 und den deuter streamer trinkbeutel 2l, die sigg wird mit den org. bottleclean-tabletten gereinigt(unterwegs),zuhause mit spülbürste usw. und der streamer wird nach dem reinigen nochmal ins gefrierfach gegeben (incl. zerlegtem mundstück)

positiv für die sigg flasche ist, das man sich aufs material verlassen kann, ist stabil, und auch das gewinde hält gut, ist halt ne vertrauenssache :wink: