PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo und Schlafsäcke.



Der_Christoph
03.02.2003, 17:14
Hallo,

ich hab hier im Forum schon immer so ein bisschen rumgeschnüffelt und wollt nu selber mal etwas in Erfahrung bringen.
Gehöre wohl auch zu den Leuten, die hier auftauchen, sich ihre Anliegen erklären lassen und dann wieder abdampfen. :roll: Das liegt dann aber wohl haubtsächlich daran, dass ich auf große Reise gehe.

Also. Ich bin recht schmal und will eigentlich nur wissen, welche Schlafsackmarken entsprechend schmale Tüten bauen. Also ich liebäugle mit einem Ajungilak. Wie siehts da aus?

Liebe Grüße Christoph :D

Finn
03.02.2003, 17:20
Die sind enger geschnitten, da hast du recht. Ich würde an deiner Stelle aber einmal zu Globetrottel oder zu einem anderen Outdoorgeschäft fahren und in einigen Schlafsäcken mal probeliegen.

Gruß
Finn

Becks
03.02.2003, 20:41
Ajungilak baut schmale Schlafsäcke, das stimmt. Finger wech von Carinthia, die sind ziemlich breit geschneidert. Mir als dünnen Hering jedenfalls sind se zu weit.


Alex

Corton
03.02.2003, 22:10
Mountain Equipment baut sehr schmale Tüten - ausprobieren!

Corton

MaMa
04.02.2003, 07:22
...und yeti eher breite....

Der_Christoph
04.02.2003, 12:32
Boah, vielen Dank. Das ging ja flux.

Naja, hab hier nicht soviel in der Nähe und da wollt ich halt bestellen und ggf. zurücksenden, aber die Infos helfen mir doch schon ein gutes Stück weiter.

Also nochma Danke. mfgC

Corton
05.02.2003, 13:41
Noch was zum Thema Schlafsäcke:

Schaut Euch mal die Preise von www.lauche-maas.de für verschiedene Yeti Modelle (Angel 1200 Dry, VIB-Reihe) an - da ziehts einem ja echt die Schuhe aus!
So billig habe ich die noch nirgendwo gesehen.

Corton

boehm22
05.02.2003, 17:02
Hi Corton,
Lauche-Maas und Yeti haben eine besonders freundschaftliche Beziehung, die YetiLeute sind immer mit dem Ausstellungszelt und der neuesten Ware auf dem Lauche-Maas-Wintertreffen vertreten.
Das sind dann sozusagen Rahmenvertragspreise, oder so ähnlich. :D

Der_Christoph
13.02.2003, 11:23
mhh, wollte heut Nacht nun endlich ziemlich euphorisch meinen Schlafsack entjungfern und bei -10 Grad, was auch das untere Ende des Komfortbereiches darstellt gemütlich im Garten übernachten und hatte irgendwann echt kein Bock mehr weils doch ganz schön kühl war :( ... und eigentlich frier ich überhaupt nicht schnell. Also ich wär auch nicht erfrohren, hat nur keinen Spass gemacht.
Was zieht iht den in den Schlafsack an, wenns kalt wird? Hatte eine lange Microfaser-Hose, nen dünnen Fleece-Pullover und ne Mütze an/auf.

Christian Wagner
13.02.2003, 13:26
Alles was ich dabei habe. Je mehr man an hat, desto wärmer. Das alte Märchen, vonwegen, der Schlafsack würde nur gut isolieren wenn man möglichst wenig drin an hat, ist Blödsinn (gesetzt den Fall, die Kleidung ist einigermassen trocken).

Der_Christoph
13.02.2003, 14:09
Ok, hatte das nämlich auch so gehört, dass Wärme nur reflektiert werden kann, wenn sie am Schlafsack ankommt und das fand ich auch sehr logisch.
Heut abend gehts wieder raus und zwar ein bissel wärmer angezogen. :sleep:

Christian Wagner
13.02.2003, 14:21
Der Schlafsack "reflektiert" keine Wärme. Er verhindert nur ihr schnelles entfleuchen. Am meisten Wärme geht jedoch über den Boden verloren. Das hast Du vielleicht selbst gemerkt, vor allem wird es unten kalt. Eine zusätzliche Isomatte ist also immer hilfreich (notfalls aus der Nachbaschaft ausleihen).