PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Materialauswahl für das Außenzelt



Nicht übertreiben
22.07.2006, 20:54
Nylon Si leicht:
+ Hohe Weiterreißfestigkeit
+ Durch das Silikon perlt Wasser einfach ab
+ sehr leicht
+ UV-Stabil(er)

- angeblich etwas "rascheliger" als schwereres SI-Nylon
- nicht atmungsaktiv
- dehnt sich bei Nässe
- Nähte können nicht getaped werden

Nylon Si schwer
+ Hohe Weiterreißfestigkeit
+ Durch das Silikon perlt Wasser einfach ab
+ sehr robust dafür ca. 30% schwerer
+ UV-Stabil(er)

- nicht atmungsaktiv
- ca. 30% schwerer als Si-Nylon leicht
- dehnt sich bei Nässe
- Nähte können nicht getaped werden

Polyester Si
+ Hohe Weiterreißfestigkeit, aber geringer als bei Nylon gleichen Gewichts
+ Durch das Silikon perlt Wasser einfach ab
+ dehnt sich bei Nässe nicht
+ UV-Stabil(er)

- nicht atmungsaktiv
- ca. 30% schwerer als Si-Nylon leicht
- raschelt im Wind (wenn nicht straff gespannt!)
- Nähte können nicht getaped werden


Nylon PU (fast jedes Mittelklassezelt)
+ Nähte können getaped werden
+ billig
+ Material dehnt sich nicht

- Weiterreißfestigkeit wesentlich geringer als bei Sil-Nylon
- Wasser perlt schlechter ab
- nicht atmungsaktiv
- ca. 30% schwerer als Si-Nylon leicht

Epic (z.B. Black Diamond)
+ atmungsaktiv
+ Durch das Silikon perlt Wasser einfach ab
+ UV-Stabil(er)

- ca. 30% schwerer als Si-Nylon leicht
- nicht komplett wasserdicht (Wassersäule irgendwo zwischen 500 und 1000mm (Sil-Nylon hat 2000-3000mm)
- dehnt sich bei Nässe (?! bin ich mir nicht sicher)
- Nähte können nicht getaped werden

eVent (z.B. Exped)
+ atmungsaktiv
+ hohe Wassersäule (mind. 20.000mm)
+ Nähte können getaped werden
+ sehr robust

- sehr schwer
- dickes Material -> Packmaß
- sehr teuer

Nylon außen Si / innen PU
+ Nähte können getaped werden
+ Wasser perlt gut ab
+ geringer Preis

- Si nur zur Imprägnierung, daher geringe Weiterreißfestigkeit
- nicht atmungsaktiv
- dehnt sich bei Nässe

Polyester außen Si / innen PU (z.B. Rejka Trekking)
+ Nähte können getaped werden
+ Wasser perlt gut ab
+ geringer Preis
+ dehnt sich bei Nässe nicht

- Si nur zur Imprägnierung, daher geringe Weiterreißfestigkeit
- nicht atmungsaktiv
- raschelt im Wind (wenn nicht straff gespannt!)

Polyester PU (z.B. Vaude)
+ Nähte können getaped werden
+ billig
+ Material dehnt sich nicht

- Weiterreißfestigkeit wesentlich geringer als bei Sil-Nylon
- Wasser perlt schlechter ab
- nicht atmungsaktiv
- ca. 30% schwerer als Si-Nylon leicht
- raschelt im Wind (wenn nicht straff gespannt!)

Baumwolle (nicht wirklich zeitgemäß -> nicht in der Umfrage enthalten!)
+ Naturmaterial
+ atmungsaktiv

- Weiterreißfestigkeit wesentlich geringer als bei Sil-Nylon
- Wasser perlt schlechter ab
- sehr schwer
- nicht wasserdicht (bei Kontakt zieht es ins Innere)

Allgemein: Silikonbeschichtete Gewebe gelten als die hochwertigsten im klassischen Zeltbau, eine PU-Beschichtung ist billiger und für die meisten Zwecke ausreichend, aber nicht so stabil.

Atmungsaktive Gewebe wie Epic , Event (und Baumwolle) sind eher für den Single-Wall-Bereich interessant. Event ist als Membran sehr schwer, während Epic in etwa das Flächengewicht von robustem Si-Nylon hat und damit durchaus auch mit einem Innenzelt kombiniert werden kann - sein Nachteil ist aber die fehlende komplette Wasserdichtigkeit.

Viel Spass beim Abstimmen,
Thorben

Dauer der Umfrage: 7 Tage

Skull
28.08.2006, 16:18
Wie geht es denn jetzt hier weiter?

Skull :-?

Der Waldläufer
27.04.2007, 19:55
Welches Material ist denn beim Prototyp verwendet worden?
Handelt es sich um das Zero-G von Wechsel?

Wie sieht es mit dem Boden aus? Ich mach mir auf Grund des relativ geringen Gewichts ein bißchen Sorgen wegen der Wassersäule und Robustheit.