PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kjerag & Fjell südlich davon



c.nick
21.07.2006, 13:00
Hallo alle,

ich möchte Anfang August einige kurze Touren im südlichen Norwegen machen. Auf jeden Fall soll ein Abstecher zum Kjerag dabei sein. Diesen möchte ich gerne in eine 3-5 Tage Wanderung einbauen (Zelt, selbstversorgt).

Auf der Turkart "Frafjord- og Bjerkreimsheiane" gibt es südlich vom Kjerag die Varmekroheia, das Gaupefjellet und das Blafjell / vestre Blafjell. Kennt jemand die Gegend?

Da wir ein Tunnelzelt haben dürfte das Zelten direkt am Kjerag wegen des felsigen Bodens gerüchteweise eher schwierig sein. Wie siehts ansonsten in der Gegend aus??

Gruß Christian

c.nick
28.07.2006, 12:58
ist denn garniemand schonmal da gewesen??

Flieger
28.07.2006, 13:50
Hallo!
Leider ist es hier desöfteren so, daß nur bekannte Gebiete und Wege begangen werden. Siehe meine Anfrage nach dem Borgefjell.
Dadurch bietet sich Dir allerdings die Möglichkeit einer Pionierleistung, indem Du in die fernen Weiten und unendlichen Tiefen des unbekannten Restes von Norwegen aufbrichst!!! :bg: 8)
Und uns nachher natürlich berichtest! :wink:
Flieger

c.nick
28.07.2006, 14:19
Genau! Die fernen und unendlichen Weiten im Fjell zwischen Kjerag und der RV45 :-?
Auf der Karte sehe ich kumulierte Höhenunterschiede von max. 500m pro Tagestour. Das ganze auf einer Höhe ü.Nn. von ca. 600-1100m. Viele Seen, wenig Sumpf. Es gibt einige laut Höhenlinien offenbar steil eingeschnittene Täler und ansonsten eher buckeligen Hochfjellcharakter. Könnte der Hardangervidda zwischen Torehytten und Litlos ähneln.

Ich hätte gedacht daß einige Leute das Gebiet kennen, da es durch den Kjerag ja einen recht prominenten Höhepunkt bietet. Außerdem liegt es durch die RV45 gut erreichbar zwischen Kristiansand und Stavanger. Es gibt mit "Sandvatn", "Blafjellenden" und "Florli" drei Hütten ohne Vorräte und mit "Langavatn" eine Hütte mit Vorräten in dem Gebiet. Das markierte und unmarkierte Wegenetz eröffnet einige Routenvariationen zur Durchquerung des Gebietes oder auch für Rundwanderungen.

Würde mich immernoch über Live-Erfahrungen freuen!
Gruß Christian

Rantanplan
30.07.2006, 19:28
Den Kjerag erwandert man ja "auf der Normalroute" von der Seite, d.h. vom Restaurant hoch über Lysebotn geht man mehr oder weniger am Felsabbruch entlang zum "Kjerag" ... und die Aufmerksamkeit gilt auch eher der spektakulären Fjordseite und weniger dem Fjell im Hinterland.

Das Fjell dort ist typisch für die südliche Fjordregion und ganz reizvoll, zumindest soweit ich das von der Zugangsstraße nach Lysebotn aus sehen konnte. Recht hügelig, viele eher abgerundete Granitflächen, dazwischen etwas Gras oder Seen. In diesem Bereich, bzw. auch dem ganzen, großen Fjell bis zum Setesdal kann man sicher auch schöne Touren unterbringen.

Auf zur Pioniertat ;) ...

Auto-/Motorradfahrer sollten auf alle Fälle noch die Strecke hinunter nach Lysebotn mitnehmen ... Kehren über Kehren, Wendetunnel, herrlich :D

Ein paar Impressionen entlang der Strasse nach Lysebotn
http://img156.imageshack.us/img156/7994/pict1030dg0.th.jpg (http://img156.imageshack.us/my.php?image=pict1030dg0.jpg) http://img79.imageshack.us/img79/8812/pict1117as6.th.jpg (http://img79.imageshack.us/my.php?image=pict1117as6.jpg) http://img79.imageshack.us/img79/8751/pict1119pm0.th.jpg (http://img79.imageshack.us/my.php?image=pict1119pm0.jpg)

Im oberer Bereich des RV45
http://img79.imageshack.us/img79/9641/pict1123pg9.th.jpg (http://img79.imageshack.us/my.php?image=pict1123pg9.jpg)

c.nick
03.02.2007, 12:49
Den Thread hier hatte ich ganz vergessen...
Also es ist dann alles ganz anders gekommen :lol:

Kurz vor Stavanger gab es einen so herrlich schönen Strand, daß wir beide dort für 3 Tage nicht fort zu bewegen waren 8) und das ist (mindestens MIR) zum ersten Mal überhaupt so ergangen... Bin eigentlich eher der aktivere Part im Team.

Das hat allerdings unseren Zeitplan so verschoben daß wir - mal wieder - spontan umdisponiert haben... Lysefjord: Ja - aber (diesmal) nur Kjerag Wanderung und das Blåfjell mal in Augenschein nehmen. Wir waren zuvor auch schon eine Woche in der Hardangervidda unterwegs gewesen (wie gesagt: alles anders gekommen - war aber 1a!).

Die Kjerag Wanderung ist sehr nett, aber nicht zu vergleichen mit einer Tour durch's Fjell. Ist eben eine steile, weitgehend sehr schöne, aber vielbegangene Touristrecke. Der Bolten ist garnicht so einfach zu finden und die 2-3 Schritte am Abgrund entlang jagen einem tatsächlich übelst das Kribbeln ins Gemächt...


Übrigens ist der Campingplatz in Lysebotn verdammt teuer (ich glaube es waren 150 NOK...) und die Duschen waren unter aller Kanone. Dafür landen einem die Base-Jumper mit ihren Gleitschirmen quasi direkt neben dem Zelt. Und - boah - sind die cool :bg: ist schon sehenswert! Unbedingt Fernglas mitbringen um die Sprünge live verfolgen zu können!

Das Blåfjell scheint tatsächlich sehr sehr wanderbar und reizvoll zu sein! Genau wie zuvor beschrieben. Und sehr gut erreichbar wenn man nicht gleich noch ein paar Stunden gen Norden fahren will :wink: Ich würd's gerne demnächst doch nochmal angehen! Hoffentlich schaffen wir's dann an dem herrlichen Strand vorbei ohne dort hängenzubleiben...

Ein paar Bilder gibts hier (http://www.flickr.com/photos/trekkingpodcast/tags/lysefjord/).

Gruß Christian