PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit Benzinkocher als Fluggepäck



Rucksackmatze
31.01.2003, 14:16
Hallo,

Beim letzten Rückflug von Canada nach Deutschland wurde mir mein Benzinkocher abgenommen, es war zwar kurz nach dem 11. September, ich seh´ aber trotzdem nicht ein, mir bei jedem Canada-Urlaub einen neuen Benzinkocher zu kaufen.
Weiss jemand ´ne Airline, die nicht gleich in Panik verfällt oder wie das einfacher zu handhaben ist

Matthias

Becks
31.01.2003, 14:24
Was wurde Dir denn abgenommen ? Der Kocher oder der Benzintank oder beides ?

Wenn Du das nächste Mal fliegst, kannste das Teil nicht irgendwie vorher abgeben damit sie es Dir wieder aushändigen ? Sonst kannste ja garnix mehr per Flugzeug transportieren, was möglicherweise gefährlich sein könnte (Küchenmesser, Scheren usw.)

Alex

Rucksackmatze
31.01.2003, 14:39
Mein Coleman Benzinkocher(Tank und Kocher ist ein zusammenhängendes Teil) wurde mir abgenommen. Und weisst Du was das Schönste ist, Meine Coleman Benzinlaterne nicht, obwohl beides im Rucksack nebeneinander lag. Ich bin seither nicht mehr geflogen(aber nicht aus diesem Grund), würde aber gern wissen, wie andere Ihr Zeug transportieren, oder dieses Problem umgehen

flying-man
31.01.2003, 16:04
keinen kocher mit eingebautem tank. in die spritfalsche apfelsaft oder pfefferminztee.... (zur not kann man aus der ausgespülten flasche auch einen kleinen schluck nehmen :ill: ). kocher in mögl viele einzelteile verpacken (pumpe, brenner,...) dann gibts keine probleme. zur not erzählen dass das ERSATZTEILE sind die es nur in europa gibt....

flying-man

che
31.01.2003, 18:32
Hab von der Problematik auch schon gehört, ist mir aber selber noch nicht passiert.

Würde mich jetzt aber wie flying-man verhalten, Brennstoffflasche gut spülen und mit nem Getränk auffüllen welches vom Geruch sehr dominierend ist.
Und auf einen Kocher mit abgebautem Tank verzichten, 'ne neue Flasche ist nicht so teuer wie 'nen neuer Kocher. :ohoh:

Eine genaue Beschreibung der Problematik und Verhaltensweise findest Du auch in der dro Faq. Als pdf auf meiner hp unter Tips&Tricks --> dro Faq.

Gruß Tobias

Friedjoff
31.01.2003, 19:43
Bei Ryanair hatten wir keine Problem. Wir haben vor dem Flug die Benzinflasche ausgespült und getrennt verpackt.

Bei Interkontinentalflügen sehen die Kontrollen inzwischen wahrscheinlich etwas anders aus.

Friedjoff

alaskawolf1980
02.02.2003, 00:41
AB wann fliegt Ryanair denn eigentlich mal Canada an? Wird doch langsam mal Zeit die Flugrouten etwas auszudehnen und für gewisse Kreise zu öffnen.

Wenn der Kocher dir vollkommen abgenommen wurde, dann kauf dir nun lieber doch einen mit separaten Tank. SPrich so nen Himalaya Multifuelkocher, oder jetzt eben den neuen Omnifuel von Primus. DU wirst das DIng mögen. Ich machs schließlich auch (den alten Multifuel)

Friedjoff
02.02.2003, 18:52
Hi,

Wir hatten sogar noch eine Notsignalpistole mit und auch das hat keine Probleme gegeben.
Ein Freund von mir hat im Flugzeug plötzlich bemerkt, dass er noch ein schweizer Taschenmesser in der Tasche hatte.
Naja, jtzt weiß ich wenigstens wo die bei Ryan-air so sparen... :-?

Manuel
03.02.2003, 17:20
Ryanair wird bis in unabsehbarer Zeit Kanada nicht anfliegen,da sie nur kurzlinienmaschinen haben und sich sicher in nächster Zeit keine neuen kaufen,da sie etwa 300.000 Freiflüge pro Monat verschenken!Gruß Manuel

Dominik
03.02.2003, 17:40
Ich finds auch teilweise besser so, denn sonst wird noch mehr Luft verpestet..
Ich weiß is ne krasse Einstellung..