PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Westweg im Juni



Hansi
30.01.2003, 19:25
Hallo Zusammen,
ich beabsichtige im Juni den Westweg von Pforzheim beginnend abzuwandern. Wie ist unterwegs, also in unmittelbarer Nähe, die Versorgung mit Unterkünften? An Wanderheime dachte ich nur in Notfälle, habe allerdings auch noch keine Erfahrung damit gemacht. Hab ehrlich gesagt keine große Lust abends noch zu kochen. Wenn allerdings jemand anderweitige Erfahrung im positiven Sinn hatte, lass ich mich auch gerne davon überzeugen.
Schreibt mir mal Eure Erfahrungen die Ihr gemacht habt.
Wie sind denn so die Schutzhütten? In welchen kann man ohne Probleme übernachten? Ist ein kleines Feuer möglich?

Friedjoff
30.01.2003, 21:24
Hallo,

ich bin den Westweg mal vor ein paar Jahren mit Zelt gelaufen. Die erste Hälfte sind wir während der Osterferien gelaufen und hatten unerwartet viel Schnee :shock:

Die zweite Hälfte sind wir im Herbst gelaufen. Keine Ahnung wie es im Sommer dort aussieht, aber während der "Nebensaison" war der Westweg sehr schön.

Über die Schutzhütten kann ich leider nichts genaueres sagen, man sollte auf aber auf jeden Fall ein Zelt mitnehmen, wenn man nicht auf Wanderheime angewiesen sein will.

Gruß,
Friedjoff

MaMa
31.01.2003, 08:40
Hi Hansi,

Auf Seite 2 dieses Forums wurde schon mal was über den Westweg geschrieben! An was für ne Art Unterkunft hast du denn gedacht ? Wenn du nicht Kochen willst ---> Pension oder Hotel oder was ???

*leichtverwundert*

Hansi
31.01.2003, 17:39
Hi,
Termin, Route und ähnliches steht, aber noch nicht ob Anhang dabei ist. Wenn ja könnte es tatsächlich sein, dass auf Hotel, Pension o.ä. bestanden wird.
Daher also erstmal das Interesse in alle Eichtungen.
Danke für den Tipp mit der Seite 2 !

Ich beweg mich halt noch ein bisschen ungeschickt durch das Forum :bg:

MaMa
03.02.2003, 08:28
ah so ist das!

Hast du schon mal aud die Site vom Schwarzwaldverein geguckt? Dort wirst du auch was über Unterkünfte erfahren.
Aber für den Anfang:
1. Etappe Pforzheim - Dobel: Dobel ist ein Kurort mit Pensionen / Hotels. Alternativ ein Stück hinter Dobel weitergehen, dort gibt es Schutzhütten (Stierhütte, 2 Km nach Dobel; Weithäusle, 5 Km nach Dobel) und wohl auch die eine ode andere Zeltmöglichkeit.
2. Etappe Dobel - Forbach (Ort im Murgtal --> Pension, Hotel) oder Aufstieg zur Badener Höhe. Oben am Aussichtsturm der Badener Höhe ist ne Schutzhütte, unterhalb im Badener Sattel ist ne Schutzhütte, hinterm Gipfel ein Naturfreundehaus und auf der "Rückseite" des Berges in Herrenwies eine Juhe.

... usw. du wirst wohl keine Probleme haben, Unterkünfte jedwelcher Art zu finden. An dem Teilstück entland der Schwarzwaldhochstrasse sind dies z.B. Kurhotel Sand, Hundseck, Hotel Unterstmatt, Wanderheim Ochsenstall, Darmstädter Hütte, Ruhestein, Schliffkopfhotel, JuHe Alexanderschanze, der Ort Kniebis etc. Es folgt der Berggasthof "Hark" mit Zimmern und Matratzenlagern, das Wanderheim am Brandenkopf, Haslach im Kinzigtal und dazwischen mehrere Schutzhütten ....

Hansi
03.02.2003, 11:03
Hi MaMa,
danke Dir dafür. Das ist doch schon mal eine ganze Menge die ich da erfahren habe. :P