PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksackempfehlung gesucht



Crake
12.07.2006, 10:47
Hallo,

leider habe ich dieses Forum erst sehr spät gefunden, daher bitte ich um eine möglichst rasche Antwort, da ich wesentliche Ausrüstungsteile schon heute kaufen möchte.
Ich werde ab Mitte August den Jakbosweg durch Spanien (800 - 900km) wandern.
Welchen Rucksack empfehlt ihr? Preislimit: ca. 150 €
Ich dachte bisher an die Sphinx oder Jackal von Black Diamond. 40 L sollten ausreichen, zumal das Gewicht meiner Ausrüstung die 11 kg Marke nicht überschreiten darf.

Wie sind Eure Erfahrungen, vll ist jmd auch schon den Jakobsweg gegangen?

Bin 1,81 m groß und männlich 8)

Vielen Dank,
Grüße
Crake

chrysostomos
12.07.2006, 11:46
Salve Crake

Ich empfehle Dir, zu einem gut sortierten Fachhändler zu gehen und dort die fraglichen Rucksäcke mit Gewicht ausgiebig auszuprobieren. Er muss DIR an den Rücken (Länge & Tragesystem) und den Beckenkamm (Hüftgurt) passen. Pauschale Empfehlungen nützen daher wenig.

Grüsse aus dem Süden

Marc

Crake
12.07.2006, 11:49
danke für die rasche antwort!

ich denke, daß ich rucksack und Schuhe dann heute beim Händler kaufen werde. Alles andere gibt es im Internet um einiges günstiger..

derklaus
12.07.2006, 12:43
schau dir mal die rucksäcke von tatonka und bergans an.
ich finde die tragesysteme prima, aber ob du mit bergans im preislimit bleiben kannst . . .?

Christine M
12.07.2006, 13:00
Sphinx oder Jackal von Black Diamond

Ist der Sphinx nicht ein Kletterrucksack? Würde sich eventuell nicht ganz so angenehm tragen, wie ein Rucksack, der von vorneherein eher auf Trekking ausgelegt ist (auch da gibt es leichte, aber nicht immer leicht zu finden :wink: ).

Christine

Crake
12.07.2006, 13:31
tendentiell eher 40 oder 50 liter?

chinook
12.07.2006, 13:37
tendentiell eher 40 oder 50 liter?

Man. Pack doch Deine Sachen zusammen und schau, ob Du mit einem 40l Rucksack hinkommst (Reserve beachten). Woher sollen wir denn wissen, wie viel Gerümpel Du mitnimmst.


-chinoook

Christine M
12.07.2006, 13:49
Ich kenne den Jakobsweg nicht (d. h. nicht aus eigener Erfahrung), deswegen habe ich nichts dazu gesagt. Ich würde aber meinen, wenn du in diesen Herbergen übernachtest, d. h. keine Campingausrüstung (Zelt, Schlafsack, Isomatte, Kocher) und keine nennenswerten Essvorräte dabei hast, sollten 40L auf jeden Fall reichen. Was muss in dem Fall denn groß mitgenommen werden?

Christine

Crake
12.07.2006, 14:17
@ chinook:
ich habe noch keine Ausrüstung. Ich möchte einen Großteil im Internet kaufen, weils dort einfach um einiges günstiger ist.
Dinge, die man aber def. getragen haben muß, umsagen zu können, daß sie einem passen: Rucksack, Schuhe im wesentlichen, möchte ich gleich kaufen. Daher meine Frage.

@ christine:
isomatte und Schlafsack nehme ich vorsichtshalber mit. Kocher und Zelt brauche ich nicht. Als Essvorräte werden ein paar gesalzene Erdnüsse und Riegel reichen müssen; mein Wasservorrat wird sich auf ca. 1,5 l bemessen.

Christine M
12.07.2006, 15:25
@ chinook:
Ich möchte einen Großteil im Internet kaufen, weils dort einfach um einiges günstiger ist.

Nicht unbedingt. Ich würde mal vermuten, so ab Ende Juli gibt es in den Läden die Sommersachen reduziert. Kommt natürlich immer darauf an, welche Auswahl man da vor Ort hat.


isomatte und Schlafsack nehme ich vorsichtshalber mit. Kocher und Zelt brauche ich nicht. Als Essvorräte werden ein paar gesalzene Erdnüsse und Riegel reichen müssen; mein Wasservorrat wird sich auf ca. 1,5 l bemessen.

Ich würde meinen, daß bei einigermaßen diszipliniertem Packen und dünnem Sommerschlafsack ca. 40L Volumen gut reichen sollten, Isomatte ggf. außen dran. Aber garantieren kann ich natürlich für nix. :bg: Außerdem sind "40L" (Herstellerangabe) nicht immer 40L; das gleiche gilt für die Gewichtsangaben. :grrr:

Aber über den Jakobsweg gibt es doch sooooo viele Berichte - da finden sich bestimmt auch Angaben zur Ausrüstung.

Christine

Harry
12.07.2006, 17:23
Ja, wie immer die Frage nach dem Besten und richtigen Rucksack.
Hatten schon eine Menge Threads dazu und es sind immer die gleichen Fakten.
Grösse ist abhängig von der Ausrüstungsmenge die du mitnimmst.
Achte auf ein gutes steifes Tragesystem wie von Tatonka, Lowe z.B.
Jeder hat halt seine Vorlieben aus gesammelten Erfahrungen.

Anprobieren ist wichtig, daher ist es im Netz zu kaufen nicht so einfach. Es sei denn, du weisst schon welchen du haben möchtest.
Bei www. outdoor-works.de gibts auch gute Vaude.
40 l mit Nahrung, Wasser, Schlafsack, leichte Sportschuhe für abends, Regenkleidun, was zu lesen und und und für mehrere Wochen sind zu knapp.
Probier es aus. Pack deine Sachen in einen Müllsack und geh in einen Laden.
Wie lange seid ihr unterwegs? Solche Touren geh ich immer mit 60 l. Der Sack muss ja nicht voll gepackt sein
Bei karstadt Sport habe ich vorhin einen Lowe Cerro Torre 60+20l für 150€ gesehen. 70 € günstiger wie sonst.
Hab mich schon geärgert.

Christine M
12.07.2006, 19:03
Wie groß der Rucksack sein muß oder sein sollte, da gehen die Ansichten sicher weit auseinander und zu dem Thema finden sich diverse Threads hier im Forum. Der eine geht mit 35L-Rucksack allein auf Tour (mit Zelt und Kocher) - Klick (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=13708&highlight=%2Aleicht%2A), andere ziehen mit fast doppelt so viel los. Wenn jemand leicht unterwegs sein will, würde ich halt keinen zu großen Rucksack nehmen. Und ob nun eine Woche oder sechs spielt keine Rolle, wenn - wie hier - nicht Verpflegung und Brennstoff für die ganze Zeit mitgenommen werden müssen.

Christine

Mischa
12.07.2006, 21:22
Du musst das ganze Forum mal durchlesen ;-)
Der Rucksackkauf ist echt schwierig, da jeder nen anderen Rücken hat. Du wirst auch bei 10 Fachhändlern 20 vers. Rucksäcke empfohlen bekommen. Selbst angeblich fachkundige erzählen manchmal oder viel zu oft Schmarrn!

Ich bin aber letztenendes auf einen guten Verkäufer gestoßen, der mir für meinen speziellen Rücken einen Bergans Alpine 50 empohlen hat. Den gibt es auch mit 40l. Ich komme mit einer Hüttentour und sehr leichten Gepäck, Daune + Thermarest, Titangerödel für 2 Wochen gut hin, denke ich mal. Das Tragessystem von diesem Rucksack ist wirklich sehr gut, wobei der Rucksack nicht ganz leicht ist, aber das ist nicht so wichtig.

Viel Glück und neue Schuhe gut einlaufen...
Mischa

sg-1
12.07.2006, 23:34
schau dir mal auf:

http://shop.maxtrader.de

den nordisk kiruna an. ist zwar nicht der beste rucksack bzw. ein auslaufmodell, allerdings ist der preis unschlagbar. da kann man nicht viel falsch machen. so kannst du testen, ob der rucksack zu groß oder klein ist . verschwendetes geld ist er jedenfalls nicht, da ich mit dem gleichen rucksack 2 wochen in ägypten war und feststellen musste, dass ich viel zu viel mit hatte.

Crake
13.07.2006, 14:48
vielen Dank für die zahlreiche Beiträge.

ich war gestern mal bei Globetrotter in Köln (unglaublicher Laden...):
dort hab ich einen Bach 50 L Daydream erstanden. Mir gefällt das durchgehende Rückenpolster ohne Aussparungen sehr gut. Ich hab auch einen 50 L Bergans anprobiert, allerdings saß der leider nicht gut (leider, weil er mir von den Außentaschen etwas durchdachter erschien).

danke nochmals
grüße
Martin

Tim2
22.01.2007, 19:04
@Martin
Ich überleg mir auch ob ich mir den Daydream kaufen soll. Warst du zufrieden mit dem Sack? Oder kann mir vielleicht sonst irgendjemand was dazu sagen?
Danke