PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit der Pumpe bei Coleman Kocher Peak1



zwirni
04.07.2006, 12:50
Hallo zusammen,

ich habe nen Problem mit dem Druckaufbau bei dem Coleman-Kocher. Und zwar kann man gar nicht pumpen, es fuehlt sich so an, als ob der Druck schon hoch genug waere. An der Pumpe selber liegt es nicht, ich habe sie mal gegen die von einem intakten Brenner ausgetauscht, das funzt auch nicht.
Vielleicht sollte ich noch dazusagen, dass das gute Stueck einer Jugendgruppe gehoert, wohl knapp 15 Jahre alt ist und seit zwei Jahren gar nicht mehr gebraucht wurde, danach nur sehr unregelmaessig.

Hat jemand ne Idee? Verstopfung zwischen Pumpe und Tank?
Danke schonmal,
der Zwirni

RoJo
04.07.2006, 15:16
Tippe auf verklebtes Rückschlagventil zwischen Pumpe und Tank.

Tarlena
04.07.2006, 16:58
Am besten ist total zerlegen, und dann die bauteile (Brenner, Leitungen) in Coca Cola einlegen.
Hat bei meinem Coleman auch sehr gut funktioniert.

Eckhard

zwirni
07.07.2006, 00:04
Hmmm, das mit dem Rückschlagventil hört sich nicht schlecht an. Aber wie kommt man da dran bzw. wie kann man das säubern? Den ganzen Tank "unter Cola setzen"?
Bisher habe ich nur das ganze oberhalb des Tanks eingelegt.

Gruß,
der Zwirni

ich
07.07.2006, 08:06
Aber wie kommt man da dran bzw. wie kann man das säubern?

Pumpenstößel rausnehmen, Taschenlampe an und mit nem langen breiten Schraubendreher das Ventil aus der Röhre schrauben :old:

Gruß
Bene

Nicht übertreiben
07.07.2006, 16:11
STOP

Erstmal am Stößel in Pfeilrichtung drehen, ich stand vor ein paar Tagen bei Reaktivieren meines Kochers vor genau dem gleichen Problem:

Zum Pumpen muss man den Stößel ein bisschen aufschrauben und das Loch mit dem Daumen verschließen, nach dem Pumpen wieder zudrehen.

ich
07.07.2006, 16:58
Ok, man muß schon die grundlegende Bedienung des Kochers draufhaben!!!
Das Ventil hat ein kleines Innengewinde, in dem ein "lange Schraube" steckt, die wiederum im Pumpenstößel liegt. Diese Schraube muß erst aufgeschraubt werden, um Druck aufbauen zu können und sollte danach auch wieder zugeschraubt werden, damit der Druck sich hält.
In welche Richtung ihr drehen müßt ist euch dann aber klar oder :bg:

Gruß
Bene