PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fernglas kaufen. Wo????



Bravo-ghost
21.06.2006, 14:39
Hallo,

ich würde mir gerne ein Fernglas zulegen.
Habe nun bei meinen Erkundungen im Internet schnell gemerkt, dass man das Fernglas am besten ausprobieren sollte.
Ich finde aber kein Geschäft wo es Ferngläser gibt.

Deshalb hier ein paar Fragen an die Profis hier:

1. Wo finde ich in der Umgebung von Schwelm (bei Wuppertal) einen Laden wo ich mal ein Fernglas ausprobieren kann?

2. Habt ihr nen Tipp worauf ich achten sollte?

3. Habt ihr ein Modell welches ihr mir empfehlen könnt? Meine Ansprüche:
Es sollte nich ALLZU schwer sein da ich Rollstuhlfahrer bin. Es sollte doch schon eine starke Vergrößerung (15-20) haben. Ich möchte kein Profigerät für mehrere hundert Euro, so bist 100 wäre toll. Ich möchte es hauptsächlich am Strand auf Stativ benutzen um mal nen Schiff anzuschauen.

Danke für eure Hilfe

MfG
Bravo-Ghost
Meine Seite (http://www.wapenhans.de)

Waldhoschi
21.06.2006, 14:56
Hallo Bravo Ghost.
Für unter 100 € ist es schwer etwas anständiges zu bekommen. Möglicherweise bekommst du etwas von Bresser oder Luger. Schau mal in einem Fotofachgeschäft oder Jagdladen vorbei. Dort bekommst du auch gute Beratung.
Vielleicht kommst du auch mit Geräten von Aldi aus. (sind menie ich günstige Bressergeräte).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße JOe

jackknife
21.06.2006, 15:01
Den besten Überblick bekommst Du, wenn Du auf einer Jagdmesse bist. Dort hat man wirklich die Möglichkeit, alles, also wirklich alles an Optik auszutesten. Das kann Dir kein Laden bieten.
Persönlich benutze ich ein Nikon HGL 8x 42. Dieses Fernglas gehört zum Besten, was auf dem Weltmarkt zu bekommen ist, hat aber den Vorteil bei gleicher Leistung zu den Konkurenten aus Österreich und Deutschland wesentlich günstiger zu sein. Ich habe meins für 829€ bezogen ( Liste 1300,-)

Flachlandtiroler
21.06.2006, 15:04
Einer der größeren Fotoläden (http://www.fotokoch.de/allzub/ferngl.shtml) in Deiner Nähe ;)

@jackknife: "Jagen" assoziere ich automatisch mit "teuer"...

Gruß, Martin

Bravo-ghost
21.06.2006, 16:07
Einer der größeren Fotoläden (http://www.fotokoch.de/allzub/ferngl.shtml) in Deiner Nähe ;)

@jackknife: "Jagen" assoziere ich automatisch mit "teuer"...

Gruß, Martin

Das ist nen guter Tipp! Danke!
Werde ich gleich mal hinfahren.
Weißt du zufälligerweise ob die Parkplätze in der Nähe haben und ob ich da mit nem Rollstuhl reinkomme?

MfG
Detlef

Flachlandtiroler
21.06.2006, 17:11
Das Geschäft ist in Parterre ;) Vor der Tür ist nix mit Parken aber es sollte ein Parkhaus nebenan geben (mit Lift schätze ich).

Viel Erfolg, Martin

derMac
21.06.2006, 18:06
Ich find dieses Teil (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=tv_06491&k_id=14&hot=0&GTID=df88020070e5725d1d45c241d741c088a32) ja sehr interessant. Hab es aber selbst auch noch nicht ausprobiert. Falls du dich für sowas oder ein ähliches Gerät entscheidest, schreib bitte einen Testbericht.

Mac

jackknife
22.06.2006, 01:23
Ich habe ein Jagdspectiv. Dieses ersetzt in keinster Weise ein gutes Fernglas.
Es strengt auch an, längere Zeit mit nur einen Auge zu sehen.

derMac
22.06.2006, 01:30
Ich habe ein Jagdspectiv. Dieses ersetzt in keinster Weise ein gutes Fernglas.
Es strengt auch an, längere Zeit mit nur einen Auge zu sehen.
Ja, hast recht, das hätte ich erwähnen müssen. Ist aber IMHO auch ein Stück weit Gewöhnung, habe selbst ein Monokular.

Vorteile Mono:
- halber Preis
- halbes Gewicht
- halbe Größe

Vorteile Stereo:
- "natürlicheres" Sehen

Ausprobieren ist sicher notwendig, gerade beim Monokular. Aber bei den gewünschten Vergrößerungen wird das Angebot bei Ferngläßern sehr schnell recht dünn und teuer.

Mac

Bravo-ghost
22.06.2006, 08:02
Hi,

hab es nicht mehr nach Düsseldorf geschafft, war aber in einem anderen großen Laden.
Stimmt schon, die Dinger unter 100 Euro sind nicht so prall...
Habe mir jetzt erst mal ein Staiv besorgt da ich das Fernglas wegen meiner Behinderung nicht so lange halten kann. Somit ist das Gewicht zumindest jetzt egal.

Habe bei Ebay das Bresser Spezial Saturn 20x60 gefunden. Hört sich ganz gut an und ich glaub ich werde das mal ausprobieren. Es sei denn einer von euch hat das Ding schon und rät mir ab. Klar, das Teil wird auch nicht mit einem Zeiss oder Svarorsvki mithalten können, aber ich hab eben nicht das Geld für so ein edles Gerät... :(

mfg
Detlef

Waldhoschi
22.06.2006, 09:12
Hallo Detlev!
das Bresser Spezial Saturn sieht ganz gut aus. Ich denke, es ist für deine Zwecke richtig, zumal es an ein Stativ geklemmt werden kann.

Grüße Joe

chinook
22.06.2006, 09:36
Habe bei Ebay das Bresser Spezial Saturn 20x60 gefunden. Hört sich ganz gut an und ich glaub ich werde das mal ausprobieren. Es sei denn einer von euch hat das Ding schon und rät mir ab. Klar, das Teil wird auch nicht mit einem Zeiss oder Svarorsvki mithalten können, aber ich hab eben nicht das Geld für so ein edles Gerät... :(


Hallo,

ich habe mal ein wenig in Astronomieforen gestöbert, da scheint es allerdings keine oder nur wenig Erfahrungen mit diesem Glas zu geben. Wenn Du ein wenig Zeit investieren kannst, dann schau doch noch mal genauer nach. Die Astronomen sind immer ein ganz guter Prüfstein für Ferngläser, zumal die auch gerne mit Stativen arbeiten könnte man doch hier vielleicht etwas finden.

In diesem Preissegment erwarte ich grosse Qualitätsstreuungen, so dass Du das Glas intensiv testen solltest und wenn es dann eben nicht zufriedenstellend ist (das könnte sich z.b. in Kopfschmerzen bei längerer Beobachtung äussern, in Farbsäumen, darin, dass man nicht befriedigend fokussieren kann ...), dann solltest Du Dich schnell wieder davon trennen und ein weiteres ausprobieren.

Das Glas wird offensichtlich manchmal mit und manchmal ohne den (notwendigen) Stativadapter verkauft. Achte also darauf, dass der dabei ist.

Wenn Du es kaufst und Dich damit ein wenig beschäftigt hast wäre es schön, wenn Du zu dem Glas hier etwas schreiben könntest.

Gruss


-chinoook

underwater
22.06.2006, 13:17
Jagd und Waffengeschäft konsultieren...

Wenn Du was anständiges suchst, dann fängt das bei ca. 500 € an - darunter gibt es nichts wirklich gutes. ein gebrauchtes 30 Jahre altes Zeiss ist immer noch besser als der ganze neue "Mist" alla Steiner und konsorten für "billig" Geld...

Ich weiß wovon ich rede - mein Fernglas ist pro Woche 2-3 mal im "Einsatz"...

chinook
22.06.2006, 13:32
Jagd und Waffengeschäft konsultieren...

IMHO ist das ein dummer Rat. Wie Flachlandtiroler schon andeutete ist nicht damit zu rechnen, dass man dort preiswert Ferngläser bekommt. Ausserdem sind die typischen Anforderungen für Jäger und für Schiesssportler ganz anders als für Naturbeobachter, Ornithologen, Astronomen oder Spotter. Viel besser aufgehoben ist man da schon im Fachhandel für Optik, wenngleich auch bei weitem nicht jede Stadt über ein gutes Fachgeschäft (jenseits der Brillen- und Kontaktlinsenverkäufer) verfügt.


Wenn Du was anständiges suchst, dann fängt das bei ca. 500 € an - darunter gibt es nichts wirklich gutes. ein gebrauchtes 30 Jahre altes Zeiss ist immer noch besser als der ganze neue "Mist" alla Steiner und konsorten für "billig" Geld...

Erstens ist "anständig" eine gefühlte Grösse und zweitens hat der OP doch bereits gesagt, dass er so viel Geld nicht ausgeben will/kann. Und das nur die 500+ EUR-Gläser gut sind stimmt einfach nicht. Es ist zwar richtig, dass optische Spitzenqualität in aller Regel noch erheblich teurer ist, aber ordentliche Sachen bekommt man heute schon deutlich billiger. Krasses Beispiel sind ja die bei Aldi und Lidl verkauften Gläser, die, wenn man eins der besseren gefunden hat sicher irgendwas wie "ordentlich", "brauchbar" , "ok" oder sogar "ganz gut" sind. Nicht bei jeder Anwendung ist Streulicht ein Problem, nicht bei jeder Anwendung braucht man 97% Transmission. Zum Thema Streulicht: Erheblich mehr als grosser konstruktiver Aufwand im Strahlengang eines Spitzenglases bringen einfache Streulichtblenden aus sagen wir mal schwarz bestrichener Pappe ...


Ich weiß wovon ich rede - mein Fernglas ist pro Woche 2-3 mal im "Einsatz"...

Ich halte gegen mit Zeiss-Gläsern (Victory), einem Pentax-Spektiv und einem stabilisieten Canon-Glas.


-chinoook

boehm22
22.06.2006, 14:07
ich hab mich hier informiert:
www.orniwelt.de

jackknife
22.06.2006, 14:13
lies Dich einfach mal hier ein, dort findest Du auch mittels der Suchfunktion Revisionen von bestimmten Gläsern.
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php

chinook
22.06.2006, 14:14
ich hab mich hier informiert:
www.orniwelt.de

Einer Firma, die Zeiss, Swarovski und Nikon nicht führt. Ahja.


-chinoook

chinook
22.06.2006, 14:16
lies Dich einfach mal hier ein, dort findest Du auch mittels der Suchfunktion Revisionen von bestimmten Gläsern.
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php

Und wer wirklich auf High-End schielt: www.betterviewdesired.com. Ein Glas, das an beiden Orten gelobt wird ist sicher ein Spitzenglas. Aber darum gings in diesem Thread eigentlich gar nicht.


-chinoook

rover
22.06.2006, 14:21
Hi,
Eschenbach macht sehr gute Ferngläser zu einem vernünftigen Preis.
Gibt´s auch bei orniwelt.
cheers
rover

Rajiv
22.06.2006, 14:36
Einer Firma, die Zeiss, Swarovski und Nikon nicht führt. Ahja.


Gibt es denn einen Händler, der Optolyth, Swarovski, Zeiss, Leica, Docter, Minox, Eschenbach, Bushnell, Kite, Kowa, Vixen und Nikon führt?

Also ich glaube, daß man schon zwei Händler braucht, um alle diese Marken(genauer gesagt, deren Ferngläser) mal selber ansehen zu können.

Rajiv, bisher mit Docter, Swarovski, Steiner, Optolyth, Zeiss und Leica gut ausgekommen

Waldhoschi
22.06.2006, 16:34
Hallo?
Ich fühl mich gerade wie in der Outdoor. (Vor allem @underwater)
Jemand fragt nach einem günstigen Glas und bekommt Zeiss, Leica und Nikon aufwärts vorgesetzt?

Bresser ist im Preis-Leistungsverhältnis absolut okay.
Was soll das "ich habe das längere" Fernglas getue?
Das hilft Bravo wohl kaum etwas.

Grüße JOe

chinook
22.06.2006, 16:46
Was soll das "ich habe das längere" Fernglas getue?



Das ist kein Getue. Meins ist länger!


-chinoook

jackknife
22.06.2006, 17:41
Versuche mal eins von Jenoptik zu bekommen. Ich habe letztens ein kleines 10x26 für einen Kumpel bei ebay ersteigert. Bezaht habe ich letzendlich 17 € incl. Shipping für ein Fernglas, welches im Laden 100 € kostet. Die Qualität des Glases war recht gut. Es gibt auch welche mit größerer Vergrößerung von Jenoptik.
Hier z.B. läuft in vier h ab. Gutes Fernglas für wenig sicher zu ersteigern.
http://cgi.ebay.de/JENOPTIK-Fernglas-JB-12-rp-NEU-30Jahre-Garantie_W0QQitemZ280000444734QQihZ018QQcategoryZ8304QQrdZ1QQcmdZViewItem

trecker
22.06.2006, 19:43
Oft kann man sich bei Läden wie Franko nia oder Ket tner oder so Gläser zur Ansicht bestellen bzw. mit nehmen. Man hinterlässt ein Pfand und kann diese Gläser dann zu Probe mit nehmen und testen. Auch kleinere Jagdgeschäfte bieten diesen Service!
Ich besitze 2 Gläser: ein großes Optolyt für den Nachtansitz und seit kurzem ein kleines Zweitglas von Steiner. Für den Preiß erbringt es sehr gute Leistungen auch wenn es nun mal nicht sehr Dämmerungsstark ist. Ein wirklich tolles Outdoorfernglas.

underwater
22.06.2006, 21:56
ich habe doch schon angedeutet, wo man was vernünftiges zu kleinerem Geld herbekommt: Ein altes und gebrauchtes Markenglas!

Ein guter Freund hat auf dem Flohmarkt von einem Unwissenden für 20 DM ein kleines (8x25 oder so) Swarovski erstanden: Man muß nur suchen...!!!

Lightfoot
23.06.2006, 09:42
Zu den Gläsern wurde ja schon einiges gesagt. Im Jagdbereich herrscht ein Qualitätsfimmel, den man für normale Anwendung nicht mit zu machen braucht.

Für Tagesbeobachtungen sind günstige Ferngläser meist völlig ausreichend. Schwierig wird es für Dämmerungsanwendungen.

Ich würde dem TE raten, sich einfach im Versandhandel Gläser zu bestellen. Besser als zu Hause, bei verschiedenen Lichtverhältnissen, kann man sie gar nicht ausprobieren. Bei Nichtgefallen eben zurücksenden. Setzt natürlich voraus, daß das Postamt als Rollstuhlfahrer erreichbar ist.

Bravo-ghost
23.06.2006, 10:00
Hallo,

also... bitte nicht totschlagen... aber ich bin jetzt einfach in ein Fotofachgeschäft gefahren und habe mir zum Anfang ein Nikon Action 12x50 gekauft. Ich habe mehrere ausprobiert und fand das dieses Glas für MICH am besten passte. Es hat einen Anschluss für ein Stativ, es ist recht Lichtstark und die Vergrößerung reicht mir vollkommen aus.

Ich habe aber auch schon beim ausprobieren kleine Schwächen gefunden (leichte unschärfe in den Rändern), dass ist mir aber fast egal...
Wisst ihr, ich habe eine progressive Behinderung mit eingeschränkter Lebenserwartung... allzulang werde ich das Glas wohl eh nicht benutzen können, warum dann soviel Kohle (die ich eh jetzt nicht mehr hab) für ein (sicher 1000x besseres und auch bestimmt das Geld wert) Markenglas ausgeben... :wink:
Ich hab demnächst zwangsweise sehr viel Zeit und wollte eben nicht in der Wohnung dahinsiechen sondern noch ein bisschen an die frische Luft und ein bisschen durch die Gegend schauen... dafür reicht das Nikon...

Mich hat jetzt aber das Fieber gepackt! Also werde ich bestimmt auf Flohmärkten und bei Ebay mal meine Augen aufhalten um vielleicht mal ein Markenschnäppchen zu kriegen. Ich danke auf jeden Fall für eure Hilfe!!!! Falls ihr mal in der nächsten Zeit ein Schnäppchen seht, sagt mir bitte bescheid!

MfG
Detlef

underwater
23.06.2006, 11:40
Zu den Gläsern wurde ja schon einiges gesagt. Im Jagdbereich herrscht ein Qualitätsfimmel, den man für normale Anwendung nicht mit zu machen braucht.

.

wenn Du nachts noch den Unterschied zwischen einer führenden (Junge habenden) Bache und ner nicht führenden Bache feststellen mußt/willst, dann ist das kein Qualitätsfimmel, sondern, falls Du in extremen Schlechtlichsituationen schon einmal Unterschiede verschiedener Optiken gesehen hast, begründeter technischer Vorsprung, der eine tödliche Entscheidung begründet oder nicht. Da kann gut genug nicht gut genug sein!

zum Nikon: sicher für "normale" Anwendungen eine gute Wahl, auch wenn ich ein gebrauchtes der drei großen vorgezogen hätte...

jackknife
24.06.2006, 16:30
Die Actionserie von Nikon ist doch recht gut. Bei dem Teil hast Du bestimmt nichts falsch gemacht. Sie bietet einen recht guten Gegenwert fürs Geld.

Lightfoot
26.06.2006, 08:57
@ underwater

Über das Thema könnte man lange diskutieren und sogar ziemlich grundsätzlich, was die deutsche Jagd angeht, aber das dürfte die Nichtjäger kaum interessieren. Ich meine einfach, daß für Tagesanwendungen (und darum ging es, siehe zweiten Absatz meines Posts) der Qualitätsvorsprung von Zeiss, Leica o.ä. nicht unbedingt immer nötig ist.

Ich habe z.B. ein altes russisches Glas, bei dem ich am Tage kaum (eigentlich eher gar keine, aber das liegt vielleicht an mir) Unterschiede zu hochpreisigen Produkten feststellen kann. Je weniger Licht, desto eher punkten natürlich die Spitzengläser.

Lightfoot
27.06.2006, 09:21
Hallo Detlef,

was Du über Deine Krankheit geschrieben hast, hat mich doch ziemlich betroffen gemacht. Die kleinen Alltagsproblemchen zerfließen da im Nichts. Als halbwegs Gesunder denkt man ja irgendwie meist, man würde ewig leben. Dabei geben wir alle nur ein kurzes Gastspiel.

Ich finde es jedenfalls gut, wie Du damit umgehst und hoffe, daß Du noch lange Spaß an dem Fernglas hast.

Gruß
Wolfgang

ToniCh
28.05.2008, 19:24
Hallo!
Ferngläser von Eschenbach, Zeiss oder Nikon sind sehr gut und zu empfehlen.
Am besten würde ich www.idealo.de vorschlagen. Da kannst du nach Preis, Hersteller, und auch andere kriterien mehrere 1000 verschiedene Ferngläser raussuchen und vergleichen.
-Toni

Strasser
21.07.2008, 09:45
Normalerweise muß man für die gute und günstige Ferngläser keine hunderte Kilometer zurücklegen. In der Regel hat ein guter Optiker ein paar Eschenbach Ferngläser im Regal stehen. Auch hier kann man zwar die Ferngläser unter 100.- EUR getrost in den Gulli werfen, aber das ein oder andere Eschenbach Modell ist für den Normalo vollkommen ausreichend. Man erhält eine gute Qualität zu moderaten Preisen. Wer im Internet auf der Suche nach einem Fernglas (http://www.vegaoptics.de/Fernglaeser_c20_x1.htm) ist sollte mal bei Vegaoptics vorbei schauen. Große Auswahl gute Beratung.

kathrinham
27.04.2011, 14:31
Du kannst dich zum Beispiel bei der Fernglas Agentur (http://www.fernglasagentur.de/) über Ferngläser in vielen Themenbereichen informieren. (Disclaimer: Ich schreibe dort gelegentlich als freie Autorin für das Ressort Jagd).

Viele Grüße,
Kathrin