PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lecker: Holunderblütenlimonade



Dominik
17.06.2006, 16:35
Hey,

Holunderbeersaft kennen hier vermutlich die meisten.
Eher unbekannt, dürfte aber die Holunderblütenlimonade sein.

Ein absolut erfrischendes und leichtes Getränk. Perfekt für den Sommer.

Zutaten:
27-30 Hlunderblütendolden (einfach die weißen Blüten)
2 L Wasser
1 kg Zucker
1 ungespritzte Zitrone
30 g Zitronensäure

Zubereitung:
Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und abkühlen lassen.
In eine große Schüssel oder ein anderes weites Gefäß füllen.
Die Holunderblüten ausschütteln oder gegebenenfalls vorsichtig waschen, da
sich häufig kleine Tierchen in de Blüten befinden; auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Die Zitrone in Scheiben schneiden.
Die Holunderblüten in das Zuckerwasser legen;anschließend mit den Zitronenscheiben bedecken.
24 Stunden ziehen lassen; abseihen (erst durch ein Sieb, dann durch ein Tuch)
Mit der Zitronensäure noch einmal aufkochen; absetzen lassen und in Flaschen füllen.
Zum Trinken nach Geschmack mit gut gekühltem Mineralwasser auffüllen.

Absolutes Sommergetränk - lecker :)

Holunder blüht gerade, also nicht die Zeit verpennen ;-)
Grüße
Dominik

PS: Den Sirup nur ganz dezent verwenden. Kleiner Finger breit in ein großes Glas + Wasser ist völlig aussreichend. Alles andere wird zu intensiv.

Crosswind
17.06.2006, 16:47
Hallo!

klingt nach einem leckeren Rezept...

haben vor Jahren in der Schule auch mal folgendes gemacht:

Hollunderblüten waschen und abtropfen lassen, einen Pfannkuchenteig anrühren, Hollunderblütensträußchen durch den Teig ziehen und in heißem Fett kurz ausbacken. Lecker!

Und dazu die Limonade?!?

Viel Spass
Philip

max04
17.06.2006, 18:44
Hört sich lecker an bloß des mit dem 1Kg zucker kommt mir ein bisschen viel vor.
Gleich ausprobieren :wink:

mfg max04

Anna Jones
17.06.2006, 19:28
Je mehr Zucker man nimmt, desto sirupartiger (und klebriger) wird das Ganze, desto länger müsste es aber auch haltbar sein.

Bei weniger Zucker muss man halt etwas mehr Sirup auf das Glas Wasser nehmen, im Prinzip gehts aber auch so...

Loon
17.06.2006, 20:09
Klingt lecker, nur wo ist hier der nächste Holunderstrauch :roll: :bg: .

rob01
18.06.2006, 21:24
Hallo,

wir machen das auch seit Jahren, allerdings mit einem etwas anderen Rezept dadurch wird das ganze kein Sirup sondern "echte" Limonade :).

Zutaten:
======

4-6 Hollunderblütendolden (je nach Grösse)
3 Liter Wasser
1 kg Zucker
1 Zitrone
Zitronensäure je nach geschmack (Dominiks Angabe duerfte hier auch passen)


Zubereitung:
=========

Das Wasser in ein ausreichend grosses Gefäss geben (Plastikeimer) und mit dem Zucker und der Zitronensäure vermischen. Hollunderblüten und die in Scheiben geschnittene Zitrone zugeben. Eimer abdecken.
Den Eimer am besten in die Sonne stellen und ca. 3-4 Tage stehen lassen bis es zur Gärung kommt (auf eine ausreichend hohe Temperatur achten). Ca. 1 Tag gären lassen.
Anschliessend abseihen (Sieb dürfte reichen) und eißkalt geniessen.


So schmeckt der Sommer... 8)

Bye, Robert

Waldhoschi
18.06.2006, 22:20
Hallo, kleine Anmerkung am Rande:

Nehmt schwarzen Holunder sambucus ngra und nicht den roten sambucus racemosa. Der rote ist nämlich giftig. (weiß nicht wie riskant die Blüten sind, aber ich wäre vorsichtig)
Grüße Joe

hikingharry
19.06.2006, 09:13
@Vivalranger:
Die Beeren vom roten Holunder sind aber nicht giftig,oder? Ich habe da schon mal ein Glas Marmelade davon geschenkt bekommen, und lebe noch.

[edit - ein teil gelöscht]

Gruß hikingharry

Waldhoschi
19.06.2006, 10:53
Doch, die Beeren von sambucus racemosa sind giftig. Die Kerne und andere Pflanzenteile enthalten sambunigrin. Ich weiß nicht, ob das beim einlegen der Blüten extrahiert wird. Beim Kochen wird es zwar zerstört (Marmelade), trotzdem würde ich keine allgemeine "unbedenklichkeitsbescheinigung" abgeben. sonst fangen Leser dieses Forums an die roten BEren frisch zu Pflücken und zu essen

Grüße JOe

lralfi
20.06.2006, 09:03
Moin

bin neu hier ! Hallo erstmal.

Der Holunderblütensirup ist wirklich super, wir machen das seit Jahren, in Österreich gibt es das übrigens in jedem Lebensmittelladen.

Vivalranger hat schon recht, rohe rote Holunderbeeren sind "giftig".
Die Wirkung ist nicht wirklich gefährlich, eher unangenehm, man kotzt und sch... ;-) wie ein großer !! Ist den Versuch nicht wert !!

Gut gekocht ist das kein Problem.

Ralf

Waldhoschi
20.06.2006, 19:43
Hi, irgendwo habe ich gelesen, dass S. racemosa theoretisch tödlich sein kann. Ich schau mal, ich glaube das war in einem KOsmos Bilderbuch. Hab es gleich ;)

Fledi
20.06.2006, 19:52
Roter Holunder ist giftig. Ob tödlich weiß ich nicht, aber er ist giftig.

Die Beeren selber sind nicht giftig, aber die Samen in den Beeren. Deswegen die Beeren nur zu Gelee oder sowas verarbeiten.

Zudem sollen sowohl die Beeren des roten als auch des schwarzen Holunders roh giftig sein.

Gruß,
Britta

Waldhoschi
20.06.2006, 19:54
Update: Noch ein anderer Holunder ;)
Sambucus ebulus, der Zwergholunder. Auch schwarze Früchte, jedoch tödlich giftig! Fazit wie immer: Wer sich nicht genau auskennt: Pfoten weg!

http://flora.nhm-wien.ac.at/Seiten-Arten/Sambucus-ebulus.htm


...so einfach ist die Sache mit Pflanzen leider nicht :roll:

Mephisto
20.06.2006, 21:46
BTW: Hollerküchl:
Aus 200 Gramm Weizenmehl, einer Prise Salz, zwei Eigelb, einem Viertel Liter Milch und einem Esslöffel Honig einen Pfannkuchenteig anrühren. Die zwei Eiweiß steif schlagen und unterheben. Viel Butter in einem Topf erhitzen, zehn bis fünfzehn Holunderblütendolden nacheinander am Stiel anfassen und in den Teig tauchen und sofort mit dem Stiel nach oben ins heiße Fett legen und ca. zwei Minuten schwimmend ausbacken. Dann herausnehmen, auf Krepppapier kurz abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und noch heiß servieren.
Extrem lecker!!! Holler (Schwarzer Holunder) (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Holunder) wächst bei uns im Garten (wie Unkraut). EXTREM lecker!!!! :bang:

Neil
27.06.2006, 12:42
Hi,

ich habe seid einem Jahr auch das Vergnügen so einen Saft zu genießen. Die Mama meiner Freundin macht den. aber das was da raus kommt richt sehr stark nach Katzenpisse. Kann das hier eine bestätigen?

Gruß

Neil

Dominik
27.06.2006, 15:22
Wo raus kommt? :bg:
Nachdem man es getrunken hat?

Grüße
Dom

Neil
27.06.2006, 15:27
Hi,

ich meine das der Saft den man angesetzt hat, nach Katzenpisse richt, nicht der Saft den man macht nachdem man den Saft getrunken hat :wink:

Gruß

Neil

DerOppumer
07.07.2006, 19:37
Also über Geschmack lässt sich ja nicht streiten, aber mir ist das nicht so sein Ding. Mein Onkel fährt da auch voll drauf ab, dem hab ich das Zeug geschenkt.

Amitaba
03.07.2007, 21:13
als Rezept variante kann man noch einen Schluck Apfelsaft dazu tun.

chinook
03.07.2007, 22:07
Ich lese es erst heute. Der Zwergholunder ist ebenso wie der Schwarze Holunder giftig. Aber wie wir ja wissen: Dosis facit venenum. Die Vergiftungserscheinungen treten erst bei "Aufnahme massiver Pflanzenmengen" auf. Also keine Sorgen, ihr müsst beim Holunderbeermarmelademachen nicht darauf achten, was für ein schwarzer Holunder das ist. Für den Roten Holunder gilt das Gleiche.


-chinoook

PS: Bei den Giften handelt es sich um zyanogene Glykosiden (Sambunigrin, ...), gleich eine ganze Familie. Das gilt für alle drei Arten.

Waldhoschi
03.07.2007, 22:44
Moin. Sagen wir mal so: von s ebulus, kann man von kleinen Mengen megamäßig kotzen.

Ich schau nach der Quelle, habe aber ziemlich sicher gelesen, dass Zwergholler tödlich sein kann.

Liebe Grüße Joe

Waldhoschi
03.07.2007, 22:55
NAchgelesen: In kleinsten Mengen (halber Teelöffel in enier TAsse aufgebrüht) wirkt er stark abführend. Größere Mengen der Beerensollen tödlich sein.

Schönefelder/Fischer (KOsmos) und Jüngling/Seybold (Reise&Freizeit)

Liebe Grüße Joe

Howie
03.07.2007, 22:57
Geht's hier nicht um die Blüten ?

Von Beeren ist hier doch gar nicht die Rede.

chinook
03.07.2007, 23:02
Geht's hier nicht um die Blüten ?

Von Beeren ist hier doch gar nicht die Rede.


Nun, wenn die Pflanze in vielen Teilen Gifte enthält ist Vorsicht geboten. Die Informationen, die man bekommt sind oft (sehr oft auch bei Pilzen) widersprüchlich und oft auch falsch. Vivalranger hat gerade gepostet, dass der Zwergholunder schon in geringeren Mengen tödlich sein soll. Ich bin zwar in Bezug auf solche Angaben sehr skeptisch, aber vorsichtig nun auch wieder.
Ich gehe davon aus, dass das niemand wirklich genau weiss. Feldversuche sind ja auch nicht unproblematisch ...


-chinoook

Waldhoschi
03.07.2007, 23:40
Feldversuche sind ja auch nicht unproblematisch
:bg: Stelle ich bereit ;)


Vivalranger hat gerade gepostet, dass der Zwergholunder schon in geringeren Mengen tödlich sein soll.
Fast, geringe Mengen sind abführend. Größere Mengen sollen tödlich sein.

Halte es wie du: Solche Mengenangaben sind wohl kaum empierisch erzeugt worden. Trotzdem bin ich lieber einmal zu viel vorsichtig ;)

Simon
04.07.2007, 09:28
Hab den Threat erst heute gesehen. Habe heuer ca. 15 Liter Hollersirup produziert und er schmeckt mir super.
2-3 kleine Rezeptvarianten:
1. Die Blüten nicht auswaschen: darauf achten dass sie nicht neben einer Strasse gepflückt werden und kleine Tierchen per Hand auslesen. Der Geschmack bleibt stärker.
2. Ein! Schluck Rum auf 5l Sirup geben einen ganz besonderen Geschmack
3. Je nachdem wo der Sirup angesetz wird ergeben sich unterschiedliche Geschmäcker: beim Ansetzen in der Sonne wird der Sirup etwas "hantiger" im Schatten wird er weicher.
Gruas
Simon

Fernwanderer
04.07.2007, 16:20
Beim Kochen wird es zwar zerstört (Marmelade), trotzdem würde ich keine allgemeine "unbedenklichkeitsbescheinigung" abgeben. sonst fangen Leser dieses Forums an die roten BEren frisch zu Pflücken und zu essen
Es gibt keinen teureren Luxus als Dummheit und manche treiben sie so weit, das es sie das Leben kostet.
Deswegen muß man doch kein Marmeladen- oder Saftrezept indizieren.

Outdoor, respektive Natur, und Vollkasko sind zwei verschiedene Welten. Wer damit Probleme hat tut mir herzlich leid, aber daran kann und will ich auch nichts ändern.
Langer Rede kurzer Sinn: Ab einem bestimmten Punkt sind die Leute für sich selbst verantwortlich und das kann ihnen niemand abnehmen.

No panic
Fernwanderer