PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Rad] Erfahrungen mit industriegelagerten Naben



thefly
14.06.2006, 13:37
Hallo,
da das in Radforen immer in Glaubendiskussionen ausartet frage ich mal hier: Hat jemand positive/negative Erfahrungen mit industriegelagerten Naben, speziell den Xtreme Free Jack gemacht?
Ich verspreche mir vorallem damit die nervige Koneneinstellerei loszuwerden. Sind die Naben 20 Euro Aufpreis zum XT-Satz wert?
Einsatz ist überwiegend Strasse/Wald/Feld im Alltag und kurze bis mittlere Radtouren (100 - 1000 km)

Gruß

thefly

karlson
14.06.2006, 14:43
Vorab, die gennannten Naben kenne ich nicht.
Aber Industriegelagerte Naben nicht zwangsläufig besser. Man kann sie halt austauschen, wenn sie irgendwann mal zerschossen sind (aber auch nur, wenn man sich etwas sehr hochwertiges holt). Ein Industrielager kann auch nicht mehr, es ist nur eine Teil, in dem im wesentlichen auch nur ein herkömmliches Lager steckt.
Ich hatte beides im Einsatz und habe eher bessere Erfahrungen mit "normalen Lagern". Ich bin mit Shimano XT-Disc Naben ca. 2 Jahre DH/HC-Freeride gefahren und habe mein Material nun wirklich nicht geschont. Die Naben hatten in dieser Zeit nie Spiel (hab das ganze einmal auseinandergenommen und neu gefettet) und sind nicht annähernd verschlissen (bei LX und darunter ist das anders!).
Daher denke ich, wenn man sich vernünftige Naben besorgt sind die herkömmlichen den Industrielagern mindestens ebenbürtig.

derMac
14.06.2006, 14:48
Hab jetzt seit ca. 1 Jahr an meinem Reise- und Alltagsrad DTswiss Onyx Naben. Die haben zwar erst ca. 2000 km runter, sind dafür aber vollkommen ungepflegt. :D Ich kann bisher weder deutliche Nach- noch Vorteile zu anderen Naben erkennen. Bin zufrieden.

Mac

Corton
14.06.2006, 14:53
@ thefly
Hab ein 13 oder 14 Jahre altes Trekkingrad mit Deore XT-Vollausstattung (damals noch 7-fach) und in der ganzen Zeit nicht ein einziges Mal irgendwas an den Naben einstellen müssen. Alles läuft nach wie vor wie geschmiert, dabei hat das Rad wirklich schon einiges mitgemacht. Ich weiß allerdings nicht, ob die aktuellen XT-Naben noch von gleicher Qualität sind.

HTH,
Corton

derMac
14.06.2006, 15:04
XT vor 13 Jahren war richtig was gutes, da hab ich auch noch einige Teile in Betrieb. *schwärm* Mit aktuellen XT-Teilen hatte ich auch noch keine Probleme, aber die haben auch noch nicht so viel erlebt.

Mac

papajoe
14.06.2006, 15:55
vorteil is halt, dass du die lager tauschen kannst, wennse mal vershclissen sein sollten. und der seidenweiche lauf. kenne deine genannte auch nich.
hab am vorderrad, welches shcon einige zeit läuft ne sram 9.0, die läuft saugeil. bei meinen ganzen parallax naben, die ich bisher hatte (lx abwärts) musse ich irgendwann mal die konen nachstellen. einige (ja, ich habe mehrere räder) laufen auch nich mehr wrklich sauber, die abn der stadtschlampe sogar mit spiel (wos wohl zu spät is, dies zu beseitigen, ohne saumäßig rauhen lauf zu verursachen).

der punkt is wohl der, dass konenlager immer durch die spannung aufm schnellspanner (ne echte schraubachse schließt diesen problem also aus) vorgespannt wird. das macht das einstellen schwieriger und wenn jemand meint, seine schnellspenne rmit gewalt zuallern zu müssen, is das auch nich so gut. bei industrielagern entfällt diese problematik afaik komplett.

Corton
14.06.2006, 19:23
XT vor 13 Jahren war richtig was gutes, da hab ich auch noch einige Teile in Betrieb. *schwärm*
Ist sie nicht schön (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6230666663646562.jpg), ja geradezu wunderschön (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_3232356633336132.jpg) (dreckig)? :D Die fehlende Zugendkappe spart Gewicht (:bg:) und mittlerweile ist das Rad auch nicht mehr ganz so versaut. 8)

papajoe
14.06.2006, 20:16
hat nich zufällig jemand alte xt teile rumfliegen? oder dx? speziell suche ich daumenschalthebel (eigentlich nur einen, den rechten, mit rasterung) und nen schaltwerk mit kurzem käfig.

derMac
14.06.2006, 20:24
N altes Schaltwerk hab ich noch. Was verstehst n du unter "kurzer Käfig"?

Mac

Fernwanderer
14.06.2006, 21:14
Nein, auch ich kenne die Xtreme Free Jack Naben nicht.
Aber zunächst einmal sind Industriekugellager im Vergleich zu anderen preiswerter, sie müssen eingefahren werden, sind dann bei radialer Belastung härter im Nehmen dafür bei axialer empfindlicher.
Meine eigenen Erfahrungen mit solchen Lagern sind auch im Vergleich zur XT-Gruppe positiv, billiger, wartungsärmer und leichtgänginger (als meine aktuelle XT-Gruppe). Ich werde bei Zeiten wieder zu Industriekugellagern wechseln.

Fernwanderer

derMac
14.06.2006, 23:05
@derMac: die "Käfiglänge" bezeichnet die Länge der Halterung des untern Umlenkrädchens am Schaltwerk. Je länger der Käfig desto größer die Kapazität des Schaltwerks (d.h. desto größer die Zahndifferenz zw. kleinstem und größtem Gang). Kurze Käfige findet man hauptsächlich an Rennrädern mit 2-fach Kettenblatt. Da dies bei MTBs eher selten ist, dürften XT mit kurzem Käfig auch relativ rar sein.
Das hast du schön geschrieben, aber die eigentliche Frage, wann ganau ein Schaltwerkskäfig "kurz" ist, hast du nicht beantwortet. :wink: Aber ich hatte auch etwas blöd gefragt.

Mac, sehr OT heute

derMac
14.06.2006, 23:55
@gmr
Hm, ich hatte gehofft, in meinem letzten Post indirekt angedeutet zu haben, dass ich das alles weiß. Jetzt noch mal direkt: ich weiß das alles. :wink:
Allerdings gab es in dem (vermuteten) Herstellungsjahr meiner Schaltung IMHO nur eine Käfiglänge (und die ist eher mittellang :bg: ) und in deinem Link sind nur Infos über aktuelle Schaltungen zu finden (zumindest für mich). Ich glaube, ich hätte papajoe besser per PN fragen sollen, was er unter kurz versteht. Aber hinterher ist man immer klüger. :D

Mac

papajoe
15.06.2006, 05:10
jop genau, irgendwo müsste die bezeichnung eingestanzt sein. hinten aufm käfig oder so, genau weiß ichs nich. bei xt kommt denn rd-7xx in frage, evlt mit zusatz.

thefly
15.06.2006, 14:32
Moin,

vielen Dank soweit, ich werd dann mal Industrielager testen. Anscheinend hat ja zumindestens noch keiner schlechte Erfahrungen gemacht.
Xtreme ist die Hausmarke vom Roseversand, daher jetzt nicht soo bekannt.

gruß

thefly

axel
20.06.2006, 23:10
Die Extreme Free Jack Naben ohne Scheibenbremsaufnahme sind baugleich der Miche Primato Naben und werden vom/für Erwin nur umgelabelt. Ich fahre die Naben (allerdings org. Miche Primato) seit ca. 1500 km am MTB, bislang kann ich nicht meckern laufen super ganz im Gegensatz zu den DT Onxy mit denen ich zuvor nur Ärger hatte.
Quasi unkaputtbar, aber nur noch sehr schwer aufzutreiben sind Sachs New Success und Mavic 501.

Grüße!

Franziskus
27.06.2006, 18:44
HAllo, ich bin beides gefahren, die onyx mit Industrielagern und die XT mit Konuslagern.

= beide haben ihren Dienst klaglos überstanden! und ch konnte auch so keine großen Unterschiede feststellen (das die einen leichter liefen als die anderen...)

2 wesentliche Unterschiede musst du bedenken.

Das Konuslager, speziell Shimano Teile bekommst fast überall (warscheinlich haben die sogar in der Sahara nen Shop für Ersatzteile) und selbst wenn nicht, Konuslager bekommst du auf jedenfall überall auf der Welt!
Der Nachteil jedoch, bist du sehr schwer bepackt, oder fährst sehr extrem (schnelle harte Schläge... welche ja die Lager aufnehmen) sinkt die Lebensdauer dramatisch (je nachdem wie die Laufflächen gehärtet sind und welche "Kugeln" du drin hast (einige tauschen erst mal die einzelnen Kugeln der Lager gegen hochwertigere aus...).
Das bedeutet du braucht irgendwann definitiv ne neue Nabe! denn die Lauflächen sind dann (bei Konuslagern immer der Fall) defekt....

das sieht bei Industrielagern anders aus, sollte sie mal verschlissen sein kannst du eben die lager immer tauschen... und bist nicht auf einen Hersteller angewiesen (eben Industrielager... die werden Massenweise hergestellt in allen Variationen je nachdem was du willst. ein Lager wird so bei 3€ Liege vermute ich können aber vielleicht auch 5 sein).

Industrielager sind zudem Wartungsfrei (normal ist die Nabe gedichtet und zudem noch einmal die Lager selber....) daher musst du dir darum keine Sorgen machen. ich hab mal nach 3 Alpenüberquerungen (Winter+Matsch) nen Lager zerlegt = perfekt....

dafür sind aber halt die DT meist teurer als die Shimano aber es gibt ja auch noch andere günstigere Hersteller als DT!

Hoffe geholfen zu haben. mfg

ps. zwecks der Lebensdauer von XT Naben... die halten auch bei starker Belastung wohl gut 10 Jahre... brauchen aber pflege!