PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kufaschlafsack mit Daune befüllen?



Waldhoschi
10.06.2006, 14:38
Klappt das? Ich überlege mir einen älteren Kufaschlafsack zu öffnen, die Füllung zu entfernen und entsprechende Kammern einzunächen um sie mit Daune zu befüllen?
Gründe dafür/dagegen?

Grüße Joe

Shorty66
10.06.2006, 14:47
grund dafür: du kriegst die daune umsonst wie man in nem anderen thread hier liest...
grund dagegen: es ist arbeit.

Ne, mal im ernst: ich denke das da keine großen umbauten notwendig sind. auch die kufa füllung muss ja an ort und stelle gehalten werden - wenn die alte tüte also vom design her deinen vorstellungen entspricht sollte ien füllungs wechsel wohl reichen.
Du hast bestimmt bock zu selbstmachen, aber sicher wärs besonders einfach, einfach die füllung und die tüte bei nem Schlafsack-waschservice einzuschicken und die füllung wechseln zu lassen. dann klappts bestimmt gut und du hast garantie.
Kostet aber auch.

Ich glaube ich würds von der qualität der daune abhängig machen die du da bekommst.
Wenns wirklich super zeug ist (was ich nicht unbedingt glaube), dann würde ich das einschicken wirklich in erwägung ziehen. Allerdings bist du dann evt. auch besser bedient wenn du gleihc was ganz neues nähst.

wenns weniger gute dauen ist würde ich zum eigenversuch raten, keinen großen aufwand betreiben und hinterher nen etwas beseren schlafsack haben.
bei der füllmenge orientierst du dich wahrscheinlich am besten bei günstigeren daunen modellen von globi oder so, die haben dann vergleichbare daunen qualitäten.

mfg

Loon
10.06.2006, 14:48
Imo wahrscheinlich ziemlich aufwendig. Dann kannst du ja gleich einen Neuen nähen. Die Kammern mit Stegen sind ja das schwerste, die Hülle an sich geht ja einfach...
Naja, sind Kufa Füllungen nicht auch zusätzlich irgendwie mit der Hülle verklebt? :roll:
Gruß Loon

Waldhoschi
10.06.2006, 15:02
Die SAche ist die, ich hab nen Kufa, den ich nach Aussieland mitnehemen will. Der ist mittlerweile 3,5 Jahre alt und hat schon um um die 300 Übernachtungen. Das Teil wiegt knapp einen Kilo (Big-Pack, one-Kilo-Dream).

Für dieses Jahr ist die Füllung wahrscheinlich zu low (Nachttemps bis 5°)
Deshalb würde ich ihn gerne mit 200-300 Gramm mäßiger Daune stopfen.
-> Leichter und wärmer. Das mit den Stegen bekomme ihc hin, ich nähe sehr viel.

Außerdem muss ich dann nicht extra Stoff zum nähen kaufen.
Ich meine, dass die Füllung im Kufa frei ist, kann mich aber täuschen.
Was spricht eigendlich gegen Schnurstege?

Grüße Joe

Christian J.
11.06.2006, 00:02
Hat ein Kufa-Schlafsack überhaupt Kammern oder ist Kufa als Schindeln verarbeitet? Ich bin mir da überhaupt nicht sicher.

Christian

cd
11.06.2006, 00:24
Laut der Schlafsackinfo im Globikatalog, Seite 364, gibts in Kufatüten keine Kammern...
Die Verarbeitung hängt wohl davon ab, was für ne Kufa drin ist.

Waldhoschi
11.06.2006, 01:48
Hossa.
Habe mir heute eine von 40e auf 12 € runtergesetzte Kufatüte geholt. Die Kammern nähe ich selbstverständlich selbst hinein. Außerdem kann ich bei dem Einsatz dieser Tüte (bis 5 Grad) theoooretisch auch absteppen.

Der Stoff ist auch Daunendicht...
Perfekt ;) (und kleines Packmaß)

Waldhoschi
28.07.2006, 18:45
So, hat einwandfrei geklappt. Habe 3 Hauptkammern, die punktuell versteppt sind (mit Zwischenraum, keine Kältebrücken)
Hat mit geerbter Daune und dem Schlafsack etwa 2 TAgr Arbeit ung 12 € gekostet.
http://img82.imageshack.us/img82/8325/schlafsaecke00001yr5.jpg

http://img82.imageshack.us/img82/2968/schlafsaecke00003ds5.jpg

Viele Grüße Joe