PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GPS (robust und spritzwassergeschützt) bis 250 EUR gesucht



°p°
07.06.2006, 08:53
Hallo,
ich denke ihr könnt mir bestimmt helfen bzw hoffe ich das und zwar suche ein GPS für meinen Mann, es sollte aber nicht sooooo teuer sein.
ca. 250€ könnt ihr mir da eins empfehlen? er ist auch so ein Outdoorler aber es sollte auch was sein wo man im Auto benutzen kann also wo so eine Frauen oder männerstimme sagt "hier rechts links ect pp" .... Spritzwassergeschützt sollte es auch sein und robust (er ist ein schussel und schmeißt alles runter) *g*

jetzt hab ich mal die suche benutzt bei euch und habe aber nur so teure Geräte gefunden von 400.-600 euro.... das kann bzw will ich echt nicht ausgeben das ist mir too much ;)

bitte helft mir *g*
LG P

ricckli
07.06.2006, 09:27
Venture CX
http://www.garmin.de/Produktbeschreibungen/etrex-venture-Cx.php

Viel Erfolg

°p°
07.06.2006, 09:39
danke das hab ich mir auch schon angesehn, habt ihr noch irgeneinen tipp für ein anderes oder ist dieses nun das beste in der preisklasse?

underwater
07.06.2006, 10:17
Ich hab das olle Garmin Etrex - mehr brauche ich nicht, ist robust und klein - SchnickSchnack alla alle Karten von hier bis zum Mond hat es halt nicht, aber ich würde es jederzeit wiederkaufen...

derklaus
07.06.2006, 10:39
du wirst aber bei normalen gps systemen keine stimme hören die dich beim autorouting führt.
das wird über signaltöne gemacht, und du musst dann auf das display schauen, wo du hinmusst.

gruß
klaus

Hawe
07.06.2006, 10:43
Venture Cx ist zur Zeit das absolut Beste. Mit etwas Suchen zB bei Ebay (aber auch in normalen shops) für ca. 299 Euronen.
Aber beachten: dazu muss noch eine Speicherkarte für die Daten, eine Vektorkarte zum Navigieren für um die 200 Euronen, ein Datenkabel, um die Daten aufs GPS zu bekommen...

Billiger sind die eventuell noch zu findenden Geräte mit sw-Display.

Oder die PDA-GPS aus dem Baumarkt und von aldi(lidl & Co, bloss sind die nicht wirklich outdoortauglich.
Dafür haben sie eine Stimme, die Ansagen macht...

Gruss Hawe
zufrieden mit GPSmap60CSx... man gönnt sich ja sonst nix zum Spielen...

dike
07.06.2006, 10:48
...olle Garmin Etrex ...

Etrex hat kein Autorouting.
Das gibts erst bei Etrex Ventuer Cx, Legend C oder CX, Vista C oder CX ...

Ich habe bisher das Legend C und es routet sehr gut. Richtungswechsel werden rechtzeitig durch 1 Piepton und dann 2 Pieptöne angekündigt. Ist mir sogar lieber als die Technostimme. Robust und wasserdicht ist erfüllt.
Das Legend C sollte gerade mit dem Preis in den Keller gehen. Da es ein Folgemodell mit Chipkarte gibt. Da sind bestimmt auch gute gebrauchte zu erebayn. Das Gerät ist auf 24 MB Karten limitiert. Reicht aber im Regelfall für die Anreise zum Wandergebiet und dann die Vorortkarten. Die sind jedoch auch noch zusätzlich zu erwerben.

Was anderes fällt mir bei dem Anforderungsprofil auch nicht sinnvoll ein.
Suchen kannst Du auch hier (http://www.naviboard.de/).

dike

°p°
07.06.2006, 11:03
Venture Cx ist zur Zeit das absolut Beste. Mit etwas Suchen zB bei Ebay (aber auch in normalen shops) für ca. 299 Euronen.
Aber beachten: dazu muss noch eine Speicherkarte für die Daten, eine Vektorkarte zum Navigieren für um die 200 Euronen, ein Datenkabel, um die Daten aufs GPS zu bekommen...

Billiger sind die eventuell noch zu findenden Geräte mit sw-Display.

Oder die PDA-GPS aus dem Baumarkt und von aldi(lidl & Co, bloss sind die nicht wirklich outdoortauglich.
Dafür haben sie eine Stimme, die Ansagen macht...

Gruss Hawe
zufrieden mit GPSmap60CSx... man gönnt sich ja sonst nix zum Spielen...

ach mist das hätte mir wirklich gefallen aber was bringt es wenn ich ihm das kaufe und er dann nochmal 200euro investieren muß damit es erst einmal läuft :grrr: schade wollte eigentlich keinen s/w bildschirm

das Legend C hört sich ja nicht schlecht an werd es mir anschaun vielen danks chonmal!

edit: bei dem legend C kommen aber auch wieder diese kosten auf mich zu wie bei dem Venture CX oder?

@Hawe
mein mann hat eigentlich genug Spielzeug (wenn ich mich umschaue zig taschenlampen, rucksäcke, schlafsäcke ect pp argh) aber ich weiß das sieht er anderst *g* eure frauen bestimmt auch hehehe :ignore:

frank.draeger
07.06.2006, 11:29
...gibt es meines wissens nicht. Es gibt Autonavigationssysteme mit zum teil erschwinglichen Kartenmaterial und regelmäßigen Updates und der Möglichkeit Baustellen einpflegen zu lassen usw. Diese Geräte taugen beim Auto fahren sehr gut und sie werden immer ausgereifter. Der NAchteil dieser Geräte ist jedoch, dass sie nicht wirklich Outdoor Tauglich sind, da sie ja für ein Fahrzeug Indoor gebaut sind.

Ein Outdoor-Taugliches GPS gibt es ab 100-150 Euro. Diese Geräte sind halbwegs resistent gegen Witterungseinflüsse und bieten die Möglichkeit der reinen GPS Arbeit, sprich der Navigation nach Wegpunkten die man vorher selber definieren muss. Die nächst höhere Preisklasse von Geräten hat dann die Möglichkeit auch digitale Karten einspeisen zu lassen, was aber meiner Erfahrung und viele meiner Kunden irgendwann mal als Verhängnisvoll sehen. Der Grund dafür liegt darin, dass man sich auf einer wunderschönen Tageswanderung in der Eifel befindet. Das Gerät für 250 Euro mit einer Karte die auch nochmal 150 Euro gekostet hat gespeist hat und los maschiert. Aus irgend einem Grund will das Gerät nun nicht mehr, z.B. weil man keine Ersatzbaterien mitgenommen hat und steht nun da und die einzige (digitale) Karte die man mitgenommen hat geht nicht mehr an. Schwups die wups ist man doch wieder darauf angewiesen irgend einen Bauern zu fragen wie man zurück zum Auto kommt.

Nach dem Ausflug liegen dann 400 Euro in der Schublade und man geht lieber wieder mit Wanderkarten für 6,95 in den Wald.

Mein Tip: Genau überlegen was es können soll. Entweder ein Autonavigationssystem schenken, dass deinen Mann im Auto begleitet und möglichst schnell in die Natur bringt, oder ein GPS für 100-150 Euro schkenen, damit er in der Steppe Mitteldeutschlands ein richtiges Männerspielzeug dabei hat. Männerspielzeug deshalb, weil der einzige wirklich sittliche Nährwert eines GPS bei einer Wanderung in Deutschland darin besteht in einem Notfall schnell seine Position feststellen zu können um die Koordinaten beim Notruf der Rettungsleitstelle mit zu teilen.

dike
07.06.2006, 11:31
...edit: bei dem legend C kommen aber auch wieder diese kosten auf mich zu wie bei dem Venture CX oder?
...

nur der Anschaffungspreis des Gerätes dürfte sich gravierend Unterscheiden. Das Venture Cx kann dafür Speicherkarten einsetzen (muss zusätzlich gekauft werden), die das Kartenmaterial auf dem Gerät beliebig erweitern lassen.

Beim Legend C musst er am Rechner öfter die gewünschten Karten auf das Gerät spielen.

Die Kombination aus Auto und Outdoor macht die Anschaffung teuer.

dike

ricckli
09.06.2006, 11:01
Dike muss ich recht geben!
Ich habe mir gestern den Klassiker GPS 60gekauft und bin sehr angetan!
Mein Problem: Wegpunkte vorher einbetten ins GPS, da ich für 2 Monate plane und da kommen sicher mehr als 500WP raus... aber als ich hörte, dass das Venture CX trotz SD-Schacht auch nur 500WP bearbeitet dachte ich mir: Wozu brauchst du farbe und ne Antenne die man immer horizontal halten muss? nur um 100€ mehr auszugeben??? und schon stand ich mit dem GPS 60 an der Kasse ;-)
mehr Erfahrungsberichte im Rahemn der Tourplanung etc?
V.A. haben mich die vielen anschlussmöglichkeiten beim GPS 60 überzeugt!
Viel Glück bei der Suche!

fakk
28.06.2006, 00:52
würd das alan map 600 empfehlen

nur schwarz weiss display aber mit cf karten bis 4 gig platz für karten plus autorouting fähig plus das alan geräte n top empfang haben!

bei ebay hab ichs teilweise sofortkaufen unter 200 gesehen !!!!

Nicki
28.06.2006, 18:35
@ricckli
Das Gerät kann 50 Routen a 250 Wegpunkte speichern , das sollte auch für 2 Monate reichen :wink:

Gruß FS

Ralf S
29.06.2006, 13:17
@ricckli
Das Gerät kann 50 Routen a 250 Wegpunkte speichern , das sollte auch für 2 Monate reichen :wink:
Na ja, nicht ganz vermutlich.
50 Routen a 250 Wegpunkte bedeutet nicht, dass das Gerät jetzt 12 500 Wegpunkte zusätzlich verwalten kann. Routen-Wegpunkte sind nur Verknüpfungen zum "normalen" Wegpunkspeicher, also zu den max. 500 Stück.
Ich persönlich arbeite sehr gerne mit künstlich erstellten "Tracks". Dann hat man nicht so starke Limitierungen.

Gruß
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

Nicki
29.06.2006, 16:45
Aha-
Der widerspruch zwischen 500 Punkten und 50 mal 250 ist mir schon aufgefallen- dachte aber das "irgendwie " anders intern gespeichert wird.
Ich finde die Beschreibung aber dann seltsam - besser wäre 50 Routen a 250 Punkte -höchsten jedoch insgesamt 500 Wegpunkte.

Oder lese ich mir das nicht genau genug durch??

Gr.FS

Ralf S
30.06.2006, 13:30
Aha-
Der widerspruch zwischen 500 Punkten und 50 mal 250 ist mir schon aufgefallen- dachte aber das "irgendwie " anders intern gespeichert wird.
Ich finde die Beschreibung aber dann seltsam - besser wäre 50 Routen a 250 Punkte -höchsten jedoch insgesamt 500 Wegpunkte.

Oder lese ich mir das nicht genau genug durch??
Da stimme ich Dir absolut zu.
Aus Marketingsicht der Hersteller macht die nebulöse Formulierung der Tatsachen für den unbedarften Interessenten aber eben mehr Eindruck :bg: :bg:
Es wird einfach stillschweigend davon ausgegangen, dass der gleiche Wegpunkt in den x-Routen mehrfach verwendet wird.

Gruß
Ralf
www.kanadier.gps-info.de