PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deuter Guide 45+ vs. ACT 40+ / Packliste?



swift
05.06.2006, 18:07
Hallo,

bin derzeit am überlegen, welchen Rucksack ich mir in der "um die 40 Liter"-Kategorie anschaffen soll. Schwanke zwischen dem Deuter Guide 45 + 10 und dem ACT 40 + 10. Kann leider nicht probieren welcher von denen besser passt, weil kein Händler bei mir in der Nähe die hat (nur dieses MCKinleyzeug :roll: ).
Daher wollte ich einfach hier mal nachfragen, welche Erfahrungen es hier mit den Rucksäcken gibt?
Hat der Guide eigentlich VarioQuick zum Rückenlängen einstellen?

Der Rucksack soll vorwiegend für Wochenendtouren herhalten, aber auch vier, fünf Tage sollen mal drin sein. Habe da so meine Bedenken beim ACT 40 was das Volumen und die Gewichtsverträglichkeit angeht (Maximallast???), auch wenn ich auf der leichten Schiene fahren möchte (nicht ultraleicht). Derzeit habe ich ein trockenes Grundgewicht von 7-8 kg ohne Futter.

Habe hier mal meine Packliste, um zu sehen was alles mit muss: http://foto.arcor-online.net/palb/alben/40/2077240/800_3834343632313864.jpg

Achja, brauche auch noch einen neuen 3SeasonSchlafsack (günstig (~100Euro), kleines Packmaß, um die 1kg). Mein jetziger wiegt an die 2kg :ill: aber das ist wieder ein anderes Thema. :bg:

Gruß

swift

Mecoptera
05.06.2006, 19:41
Habe den Guide 45, Schulterlänge ist nicht verstellbar, habe aber die Erfahrung gemacht, dass das mit dem Verstellen, wenn er vorher nicht schon einigermassen passte, keinen allzu grossen Unterschied macht...
Aus deiner Liste entnehme ich, dass du ihn nicht für Alpine Unternehmungen brauchst, damit vergiebst du viel von seinem Potential (Isomatte, Abnehmbarer Gurt, Schlaufen...), ist aber trotzdem ein super Rucksack, nur vielleicht mit all den für dich unnötigen Extras etwas schwer...

swift
05.06.2006, 22:13
Hmmm, stimmt etwas schwer scheint der zu sein.
Wieviel Last schaft der Guide 45 eigentlich? Mehr als 15kg?

Bin übrigens 1,87m groß, ob der 45er passt?

Achja, werd überwiegend im Taunus, Hunsrück und Umgebung unterwegs sein, kein Hochgebirge.

Mecoptera
06.06.2006, 11:44
Ich bin 1.84 und mir passt er sehr gut; allerdings sagt die Größe nicht viel über die Rückenlänge aus. Viel mehr als 15 Kg sind nicht drin, so bei 20 ist die Obergrenze erreicht (ist allerdings bei 45l das Maximum, was man normalerweise reinkriegt). In deinem Fall würde ich aber auf einen Hochtourenrucksack verzichten, und mir irgendwas leichteres, billigeres zulegen.

Sawyer
06.06.2006, 12:05
Hi,

ich (187 cm groß)habe ebenfalls den DEUTER Guide 45 und bin soweit zufrieden damit.
Da Material macht einen sehr stabilen Eindruck und die Möglichkeit über den seitlichen Reißverschluß ans Hauptfach ranzukommen ohne den Deckel zu öffnen ist ein feiner Luxus.
Den Reißverschluß vom Deckelfach hätte ich lieber weiter hinten (er sitzt genau in der Mitte, damit der Inhalt nicht rausfällt wenn er geöffnet ist), um Kleinteile besser zu verstauen.
Die Schultergurte sind für meine Bedürfnisse etwas zu hart. Der Hüftgurt überträgt Lasten bis ca. 15 kg recht gut.
Die stabile Rückenplatte verhindert ein Durchdrücken des Inhaltes und das Rückenbelüftungssystem funktioniert ebenfalls zufriedenstellend.

Gruß Sawyer

PS: Ich habe noch einen gebrauchten GREGORY Runout zu verkaufen. Das ist sozusagen die einfachere Variante des GREGORY Chaos.

swift
08.06.2006, 17:04
So hab jetzt mal nachgemessen, meine Rückenlänge ist ~53cm, könnte passen. Im Globetrotter ist beim Guide 45 55cm angegeben, der neue Katalog ist übrigens heute bei mir eingetrudelt.

Möchte ja lieber erstmal nen kleineren Rucksack (45l) mit Befestigungsgurten, damit ist dann auch mal ne Wintertour drin (auch wenn dann draußen vielleicht was dranbaumelt). Und nen billigeren guten Rucksack bekommt man denk ich auch nicht, aber ich lass mich gerne beraten. Für andere Vorschläge bin ich total offen. (Guide 45+ -> 90 Euro). :zeitung:

Schafft das Tragesystem echt nur bis 15kg? Wird es ab da an arg unbequem? Ist das nicht nen Alpinrucksack? Der sollte doch auch mal an die 20 kg schaffen oder nicht? Hätte nämlich schon gerne noch etwas mehr Spielraum so bis 17, 18 kg. Müsste da schon was in Richtung Gregory Chaos her?

Aber meint ihr ich bekomm da alles rein? Ein JWGossamer, einen 17Liter-Schlafsack, eine TAR Classic Lite und noch ein MSRPocketRocket + Gaskartusche unter??? Oder gibt das schon Volumenprobleme, auch wenns nicht schwer wird?



P.S.: Überlege mir aber auch gerade nen Osprey Aether 65 anzuschaffen. Auch wenn der wohl etwas größer ausfällt. Oder nehm ich doch beide? :-? :bg:

Schoolmann
08.06.2006, 19:44
So hab jetzt mal nachgemessen, meine Rückenlänge ist ~53cm, könnte passen. Im Globetrotter ist beim Guide 45 55cm angegeben, der neue Katalog ist übrigens heute bei mir eingetrudelt.

Möchte ja lieber erstmal nen kleineren Rucksack (45l) mit Befestigungsgurten, damit ist dann auch mal ne Wintertour drin (auch wenn dann draußen vielleicht was dranbaumelt). Und nen billigeren guten Rucksack bekommt man denk ich auch nicht, aber ich lass mich gerne beraten. Für andere Vorschläge bin ich total offen. (Guide 45+ -> 90 Euro). :zeitung:

Schafft das Tragesystem echt nur bis 15kg? Wird es ab da an arg unbequem? Ist das nicht nen Alpinrucksack? Der sollte doch auch mal an die 20 kg schaffen oder nicht? Hätte nämlich schon gerne noch etwas mehr Spielraum so bis 17, 18 kg. Müsste da schon was in Richtung Gregory Chaos her?

Aber meint ihr ich bekomm da alles rein? Ein JWGossamer, einen 17Liter-Schlafsack, eine TAR Classic Lite und noch ein MSRPocketRocket + Gaskartusche unter??? Oder gibt das schon Volumenprobleme, auch wenns nicht schwer wird?



P.S.: Überlege mir aber auch gerade nen Osprey Aether 65 anzuschaffen. Auch wenn der wohl etwas größer ausfällt. Oder nehm ich doch beide? :-? :bg:

also mit dem 17l Schlafsack sehe ich da schwarz! Den bekommt man ja teilweise in einem 80er schlecht unter ! Also für ne richtige Wintertour braucht man meiner MEinung nach 80l und mehr!

Mecoptera
08.06.2006, 20:47
Für eine Wintertour ist der Guide definitiv viel zu klein, hatte diesen Winter den Glissade3 von Macpac (ca.85l) dabei, und da hing auch schon einiges außen, im Winter dürfte auch 18Kg ziehmlich wenig sein, je nach länge der Tour bist du da (mit Zelt, Downmat, Schlafsack, Nahrung...) schnell mal bei 30Kg. Alpin (Westalpin) hat man normalerweise nicht viel mehr als 15Kg dabei, eher weniger, ist in Steilpassagen auch so schon schwierig genug...
Für einen Einsatz in einer Wintertour sind beide Modelle meiner Meinung nach viel zu klein, da sollte es schon mal das doppelte an Volumen sein...