PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichter, wasserdichter und atmungsaktiver Stoff



Mäni
24.05.2006, 20:05
Hallo

Hat jemand Erfahrung im Nähen von wasserdichten und atmungsaktiven Stoffen dieser Art:
http://www.shelby.fi/catalog/product_info.php?cPath=22_28&products_id=88

Gibt's was Vergleichbares ähnlich leichtes das empfehlenswert wäre?

Ich will mir wasserdichte Jacken und eventuell Hosen selber schneidern.
Welche Nahtart ist für solche Projekte am Sinnvollsten? Und dichtet man besser mit Nahtband ab, oder geht auch sowas wie Seamgrip?

Danke schonmal
Gruss
Manuel

david0815
26.05.2006, 00:24
Hallo,

Die Forumssuche ist dein Freund... :motz:
Genauere Fragen werden aber sicher gerne benatwortet.

Ich habe den Stoff schon verarbeitet: klick mich (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=10043&highlight=)
(Es ist übrigens Gore XCR)

Abdichten würde ich mit Nahtband, man kann es auch schmaler schneiden um Gewicht zu sparen. Zum aufbügeln empfiehlt sich ein Miniaturbügeleisen aus dem Modellbau.
Nähen würde ich normalen Geradstich und anschließend topstitchen.

mfg

David

Jodel
29.05.2006, 13:06
Hallo David,

kannst du Details zum Thema Naht abdichten nennen. Habe mir die Tage eine maßgeschneiderte Regenhose angefertigt. Material Gore Tex. Habe aber keine Ahnung wie ich am besten die Nähte abdichte.

Gruß, Jörg

david0815
31.05.2006, 09:37
Hallo,

also ich würde die Nähte auf jeden Fall mit speziellem Nahtabklebeband (zu beziehen hier (http://www.shelby.fi/catalog/product_info.php?cPath=22_28&products_id=83)- das ganze gibt es auch noch für 2-Lagen-Material) abdichten. Die Klebewirkung wird mittels Hitze (Bügeleisen) aktiviert.

mfg

David

Mäni
04.07.2006, 01:22
Nähen würde ich normalen Geradstich und anschließend topstitchen.


Hallo David

Was heisst Topstichen genau? Bisher dachte ich dabei immer an ein Versäumen des innen überstehenden Materials, wie es bei manchen Goretex-Jacken vor dem Aufbringen des Nahtbandes auch gemacht wird. Oder ist ein Ablegen und Vernähen der Nahtzugabe, sodass an der Aussenseite eine Naht sichtbar wird (Kappnaht), besser? Auf letztere Weise wird ja auch die Naht stabiler.

Besten Dank und Gruss
Manuel

david0815
05.07.2006, 23:36
trullala und hallo,

nur kurz, da wenig Zeit (ab dem 11.7. hab ich wieder mehr davon).

Versäumen ist unnötig, da ja eh abgetapt wird. Also am besten mit normalem Geradstich dei Teile zusammennähen und dann topstitchen (deine Kappnaht).
Auch bei "professionellen" Jacken wird die Kante nicht versäumt.

mfg

David

Mäni
08.07.2006, 20:10
Danke David!
Meine extraleichte Fahrrad-Regenjacke aus dem 3-lagigen WP3R ist schon fast fertig und wird ca. 230 g auf die Waage bringen :) .

Gruss
Manuel

stefan.bbb
16.08.2006, 20:38
Hallochen,

hab den roten atmungsaktiven ripstop von funfabric verbaut: ganz mies zu verarbeiten, nicht sehr haltbar und die Beschichtung löst sich leicht ab. nicht sein Geld wert.

Wenn shelby sein Geld wert ist, müssen die Eigenschaften grandios sein ?! immerhin geben sie technische Daten an, was ich bei technischen Textilien angebracht finde.

Hab hier noch ein Muster Polyester von extremtextil, da gibts auch noch ein Nylon zum gleichen Preis von 12,8 €. Erfahrungen damit?

ciao

david0815
27.08.2006, 12:45
Hallo,

@stefan.bbb: was verstehst du unter technischen Textilien?

Der WP3R-Stoff von Shelby ist definitiv Gore XCR. Er darf es nur nicht so nennen, da Gore eigentlich nur an lizenzierte Unternehmen (satisfaction guaranteed...) liefert.

Bei WP3 handelt es sich wohl um ein Gewebe von Toray (weiß aber nicht mehr genau...)

mfg

David

stefan.bbb
07.09.2006, 10:31
Hallo David,


Technische Textilien, naja, es gibt den Begriff, ob es ne Branche ist, weiß ich garnicht, da fallen so kuriose Sachen drunter, wie Metallgewebe f Gebäudeaußenhüllen, Abstandsgewebe aus Glasfaser f GfK- Sandwich in einem Arbeitsgang, Endlossiebe zur Papierherstellung.....

DIE Messe dazu alle 2 J in D ! letzte hab ich leider verpasst, nächste sicher nicht.

Und von dem Outdoorkram fällt da ne ganze Menge drunter, wobei mir das Label ja egal ist, bei einem atmunsfähigen, wasserdichten Stoff möchte ich aber die Wasserdichtigkeit u Dampfdiffusionsfähigkeit gerne genau wissen. Währennd bei ersterer noch, oder schon, Einigkeit besteht, wie sie anzugeben ist, ist das bei letzter noch nicht mal der Fall und das finde ich nicht so erfreulich.

Mein Funfabric- Jäckchen werde ich jedenfalls aufbrauchen und dann an Shelby denken. Vielleicht gibts ja dann was viieel besseres oder günstigeres.