PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lidl: Spirituskocher *Update: Fotos*



Hoffmann
23.05.2006, 08:24
http://www.lidl.de/de/home.nsf/pages/c.o.20060524.p.Camping-Koch-Set.ar18

gabs den schonmal? ich find 13€ für den ziemlich günstig. und wenn er müll ist hat man zumindest ein paar Alu-Pötte mehr.

Thomas
23.05.2006, 09:10
Schaut aus, als hätte jemand das Trangia-Set nachgebaut, oder?

JulianS
23.05.2006, 09:15
sieht so aus...

aber das spräche ja für zumindest brauchbare qualität...

Thrawn
23.05.2006, 09:44
aber das spräche ja für zumindest brauchbare qualität...

Das hat Globi (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=va_01501&k_id=1212&hot=0) auch schon probiert; mit eher bescheidenem Erfolg. :wink:

Rajiv
23.05.2006, 10:25
Schließe mich Thrawn an.

Das Bild läßt das wichtigste Teil, also den Brenner, ja im "Dunklen".
Soll man das als Omen verstehen? Wenn ja, würde es ja bedeuten: Nicht kaufen, weil der Brenner sofort in den Müll wandert. 13€ für ein Topf-Set auszugeben, was dann vielleicht genauso wenig tauglich ist(weil entweder zu dünnwandig und demzufolge zu instabil oder aber mit viel zu dicker Wandstärke und dann zwar stabil aber unnötig schwer) würde ich dann auch nicht machen, ich werde mir das Ding mal ansehen, aber meine Zweifel bei Ausrüstungsteilen vom Billig-Lebensmittelfritzen sind bisher immer berechtigt gewesen; und Trangia-Kopien gab/gibt es etliche, aber bisher stellte sich immer heraus, daß die an das Original nicht rankommen.

Rajiv, mit preiswertem ehemaligen Militär-Original-Trangia kochend

Hoffmann
24.05.2006, 09:21
So, das Ding liegt jetzt bei mir rum. Der Brenner ist 1zu1 Trangia. Der Rest ist ähnlich, statt der "Bügel" im Trangia hat der Lidl-Kocher eine Art Rost, den man in den oberen Teil klemmen kann. Rest siehe Bilder.

http://www.directupload.net/images/060524/temp/wyyfpLmJ.jpg (http://www.directupload.net/show/d/707/wyyfpLmJ.jpg)

http://www.directupload.net/images/060524/temp/mF5pdo5Q.jpg (http://www.directupload.net/show/d/707/mF5pdo5Q.jpg)

http://www.directupload.net/images/060524/temp/J3On233W.jpg (http://www.directupload.net/show/d/707/J3On233W.jpg)

Zwiebelforscher
24.05.2006, 10:17
Hattest du den Kocher auch schon in gebrauch, oder hast du bisher nur optische Eindrücke gewinnen können? Wie sieht das mit dem Gewicht der "Maschine" aus und wie wirkt die Verarbeitung?

Hoffmann
24.05.2006, 10:33
Wirkt insgesamt billiger verarbeitet als der Trangia. Ich hab ihn noch nicht ausprobiert, kann also nur den Ersteindruck schildern. Insgesamt wiegt er etwas über ein Kilogramm, also genau soviel wie der Alu Trangia.

Ich zähle mal negative / positive Eindrücke auf:

negativ:
- billige Verarbeitung des Kochers (scharfe Kanten)
- lässt sich nicht so gut zusammenbauen wie der Trangia
- Gitter als Stellfläche für die Töpfe (könnte recht heiß werden)
- keine ordentliche Stellfläche für die Pfanne

positiv:
- ordentliche Alutöpfe (nicht zu dick, nicht zu dünn)
- ordentlicher Brenner (zumindest äußerlich selbes System wie Trangia)
- rund 1 KG Gewicht
- 12,99€

Dominik
24.05.2006, 10:34
Fänds ganz interessant einen Vergleich im Wasserkochen zu starten.
LidlKocher 1 Liter
und
TrangiaKocher 1 Liter

Kann leider von beiden nichts bieten :roll:

Grüße
Dom

Norweger
24.05.2006, 10:40
Mist! Da war doch einer schneller :grrr:
Bin grade mit dem Spülen fertig, kann also folgende Aussagen treffen:

1.) Der Kocher ist tatsächlich 1 zu 1 Trangia, wenn auch leichter (83g inkl. Deckel und Ring);

2.) Die Verarbeitung gut, einzig die Durchführungen für den Gurt sind, wohlgemerkt auf der Innenseite, nicht entgratet;

3.) Die Verarbeitung der Töpfe ist auch gut, keine Grate, keine Kanten;

4.) Die Topfzange macht auch einen guten Eindruck, feinfühlige Finger werden geringe Stanzkanten ertasten können, IMO nicht der Rede wert;

5.) Die Verbindung von oberem und unterem Windschutz macht einen stabilen Eindruck.

Der einzige bisheriger Kritikpunkt ist eigentlich keiner: Mir gefallen die rautenförmigen Löcher nicht, ich steh' eher auf runde Löcher. :lol: Ist natürlich Geschmacksache.

Zum Schluss die Gewichte:

- Brenner komplett: 83g
- Unterer Windschutz: 160g
- Oberer Windschutz: 159g
- Topfhalter (oben auch schon "Rost" genannt): 119g
- kleiner Topf: 144g
- großer Topf: 162g
- Pfanne: 151g
- Gurt: 18g

Macht insgesamt: 1043g (gewogen, nicht gerechnet) :wink:

So, hoffe es hilft.

stefhille
25.05.2006, 21:37
Bräuchte eigentlich nur ein paar Alutöpfe. Sind die qualitativ in Ordnung? Ich meine das ganze Set ist billiger als nur Töpfe irgendwo anders...

therealGärtner
08.06.2006, 01:24
... für 1 Lieter Wasser beträgt 16 min (Kaltstart).

Hab heute auch schon Nudelsuppe drauf gekocht und mir nach 20min die Fresse verbrannt :-)

stefhille
08.06.2006, 10:33
Hab den Kocher jetzt übrigens auch, aber noch nicht in der Praxis getestet. Der 1. Eindruck ist aber ganz ok.

Andi007
23.07.2006, 12:03
Hallo!

Hab bisher noch nie mit nem Traniga gekocht, aber gestern den Lidl-Kocher ausprobiert.
Insgesamt sehr zufrieden.
Bis n Liter gekocht hat, hats ca. 11 min. gedauert.

Eine Frage hab ich noch:
Brennt beim Traniga auch der Spiritus in der Mitte.
Hab erwartet dass die Flammen nur aus den kleinen Löchern kommen.
Ist vielleicht ne dumme Frage, aber hab bisher nur mit dem Omnifuel gekocht...

Gruß
Andreas

Fjaellraev
23.07.2006, 12:36
Eine Frage hab ich noch:
Brennt beim Traniga auch der Spiritus in der Mitte.
Hab erwartet dass die Flammen nur aus den kleinen Löchern kommen.
Ist vielleicht ne dumme Frage, aber hab bisher nur mit dem Omnifuel gekocht...
Es gibt keine dummen Fragen :wink:
Auch beim Trangia brennt der Spiritus sowohl an den "Düsenlöchern" wie in der Mitte. Beim starten brennt ja nur der Spiritus in der Mitte, bis er den im Aussenring soweit erwärmt hat, dass er vergast. Wieso sollte er also erlöschen wenn dort auch Flammen kommen, und wahrscheinlich würde dann ja auch irgendwann die Flamme aussen erlöschen, da dann der Spiritus im Behälter nicht mehr erwärmt und damit vergast wird.

Gruss
Henning

Nicht übertreiben
23.07.2006, 14:38
Hmm, mein Selbstbau brennt nach der Vorheizphase wirklich nur noch außen:
http://img51.imageshack.us/img51/5649/kocher4ir.jpg

Hoffmann
23.07.2006, 14:46
Hmm, mein Selbstbau brennt nach der Vorheizphase wirklich nur noch außen


...und nach dem ersten Windstoß der ganze Wald.

Bei mir brennt beim Trangia und beim Lidl auch mehr als nur der Außenring. Keine Ahnung ob das normal/gewollt ist.

Außerdem sifft der geniale Schweden T-Röd sowieso den ganzen Brenner zu, inklusive der Löcher im Außenring. Ich möchte wirklich mal wissen, was die da noch reinkippen.

Fjaellraev
23.07.2006, 16:36
Hmm, mein Selbstbau brennt nach der Vorheizphase wirklich nur noch außen:
Sieht auf dem Bild tatsächlich so aus, allerdings habe ich die erfahrung gemacht, dass man nicht immer sieht, dass der Spiritus brennt. Die Unsicherheit ob der Brenner jetzt wirklich an ist wenn man ihn angezündet hat kennen wohl die meisten Trangia Benutzer - Hand wird warm, also ist der Brenner an.

Gruss
Henning

Nicht übertreiben
23.07.2006, 17:46
Im Dunklen sieht man die Flammen schon - aber man kann wirklich erkennen, wie die Flammen in der Mitte nach und nach immer kleiner werden und dann irgendwann (zumindest optisch) komplett zu verlöschen.

@Hoffmann: Keine Ahnung, was der Kommentar mit dem Waldbrand soll?!?

Fjaellraev
23.07.2006, 21:00
Ich hab jetzt gerade mal die Probe aufs Exempel gemacht: Trangia gestartet und gewarte bis er schön im Vergaserbetrieb lief, so dass eigentlich keine innere Flamme mehr zu sehen war. Dann habe ich mit einer alten Zaunpfahlabdeckung das innere Loch abgedeckt und nach kurzer Zeit sind dann auch die Flammen im Vergaserring verloschen.
Da die Abdeckung wohl kaum luftdicht war (was ein Problem mit der Spiritusnachfuhr geben würde), gehe ich mal davon aus, dass meine vorher unbewiesene Behauptung mit der Heizung von innen doch nicht so falsch war :wink: .
Vielleicht kannst du ja mal einen ähnlichen Versuch mit deinem Eigenbau machen.

Gruss
Henning

Thomas
23.07.2006, 22:39
Wenn sich außen ein brennender Ring bildet, verhindert dann nicht der fehlende Sauerstoff, dass innen noch eine Flamme züngelt?
Ich vermute mal, wenn Thorben den Topf wegnimmt, dann sieht man auch die innere Flamme.

Nicht übertreiben
24.07.2006, 10:52
Ich werde heute abend mal den Test ohne Topf machen und dann Fotos einstellen, ich bin gespannt :)

Das das Loch in der Mitte notwendig ist, wird hier aber widerlegt:

http://zenstoves.net/Construction/polished.jpg (http://zenstoves.net/BasicPressureBurner.htm)

Andi007
24.07.2006, 15:56
Danke für die Antworten!

Ist ja ein spannendes Thema für sich geworden. :D

Viele Grüße

Stephan Kiste
25.07.2006, 18:33
Zum Thema "sieht aus wie Trangia, ist aber keiner"
haben wir im Tessin vollgenden Vergleich zwischen Original
und Globi Nachbau gehabt.
der Globi war genau einmal an und zwar immernoch, als man die mit dem Trangia gekochten Nudeln schon gegessen hatte
:lol:

Grüße Stephan

Fjaellraev
25.07.2006, 19:43
Das das Loch in der Mitte notwendig ist, wird hier aber widerlegt: [Bild entfernt um Traffic zu reduzieren]
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man die beiden Konstruktionsprinzipien einfach so vergleichen darf. Beim Zen-Stove wird eine grössere Menge Spiritus vergast, der ganze Leerraum im Brenner ist voll Gas, und gerade damit sich dieses nicht unkontrolliert entzündet muss das Loch in der Mitte zu sein. Dazu muss dieser Brenner ja vorgewärmt werden, was beim Trangia das Loch in der Mitte übernimmt.
Beim Trangia ist der für das Brenngas zur Verfügung stehende Raum deutlich kleiner, so dass wohl die Heizkraft der Düsen alleine kaum ausreicht permanent für die zur Vergasung notwendige Wärme zu sorgen, so dass der Gasdruck zusammenfällt und die Flamme erlöscht wenn man die Möglichkeit der "inneren" Erwärmung unterbindet.

Gruss
Henning

Nicht übertreiben
25.07.2006, 19:53
Aber das Loch scheint trotzdem nicht zwingend für die Luftzufuhr benötigt zu werden ;)

Ich habe gestern noch mal meinen Kocher getestet - leider ist ohne Topf obendrauf wirklich schwer zu erkennen, ob er in der Mitte brennt, oder nicht - sobald man einen Topf drüberhält, fächert der Kranz aber sofort auf und imo brennt in der Mitte nichts - beweisen kann ich das aber nicht :wink:

http://img230.imageshack.us/img230/7656/kocherzy5.jpg

Interessanterweise brennt der Kocher ohne Topf mit gelber Flamme, mit Topf werden die Flammen blau - anscheinend wird die rückgestrahlte Wärme des Topfbodens in irgendeiner Weise zur vollständigen Verbrennung benötigt.

Gruss,
Thorben

Bodenhafter
25.07.2006, 20:02
Interessanterweise brennt der Kocher ohne Topf mit gelber Flamme, mit Topf werden die Flammen blau - anscheinend wird die rückgestrahlte Wärme des Topfbodens in irgendeiner Weise zur vollständigen Verbrennung benötigt.
Dieses Verhalten beobachte ich bei meinem umgebauten Primus VariFuel auch, solange der noch nicht richtig durchgeheizt ist. Ich könnte mir auch vorstellen, dass mit Topf die Strömungsverhältnisse völlig anders sind und dadurch die Vermischung von Brennstoff und Luft besser ist oder eine größere Sauerstoffmenge in den Verbrennungsprozess einbezogen wird.

Karsten

Thomas
26.07.2006, 13:01
Das brennbare Gas wird wohl ohne Topf zu schnell nach oben wegziehen, abkühlen und unvollständig verbrennen. Ähnlich wie bei einer Kerze, die zu hoch züngelt und anfängt, zu rußen.

freediver
11.03.2007, 23:19
Hallo zusammen,
ich habe mir den Lidl Kocher letztes Jahr gekauft --die technischen Einzelheiten stehen ja weiter oben schon-- und nun unzählige Male im Einsatz gehabt. Ich habe die Töpfe im Kocher mit Spiritus benutzt und weiß nicht mehr wie oft den größeren Topf direkt auf dem Lagerfeuer. Die Pfanne habe ich ausschließlich direkt auf dem Feuer als Backblech benutzt. So an die 20 bis 30 Fladenbrote werdens seit Kauf gewesen sein.

Mein Eindruck: Der Lidl Kocher funktioniert tadellos genauso wie ein "echter Trangia" bei Wind und Regen. Habe ihn extra im Regen stehen lassen um das zu testen. Die Töpfe haben super Qualität, halten sogar die enorme Hitze des Lagerfeuers ohne sich nennenswert zu verformen aus. Den Spiritusbrenner habe ich mit dem original Trangia verglichen, ich sehe keinen Unterschied. Sind absolut baugleich.

Vorteilhaft gegenüber dem Trangia ist dieses Gitter. Hier kann man Töpfe von 8,5 bis 17 cm draufstellen. Auch ein rechteckiges Alufertiggericht oder ne Fertigsuppe aus der Dose können direkt in der Verpackung aufgewärmt werden.

Nachteile hat man nur beim Braten mit der Pfanne, diese muß auf den Windschutzrand gestellt werden. Dann fehlt der Hoboeffekt und die Hitze reicht zum Braten nicht mehr. Hier fehlt meiner Meinung nach die zweite Rille weiter oben zum Einrasten des Gitters. Mit ein bischen trixen kriegt man das aber hingeklemmt oder man brät halt im Topf.

Fazit: Super gut, super Preis, kaufen billiger kriegt man keinen so guten Sturmkocher