PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Topfprobleme



DonPhilippe
12.05.2006, 18:47
Hab hier grad meinen MSR-Edelstahltopf wieder in die Hände bekommen und nochmal untersucht. Letzen Sommer hatte ihn meine Freundin ohne Inhalt auf den laufenden MFS-Brenner gestellt. Nach ein paar Sekunden machte es *PLOOIIIING*, der Topf war unten ein klein wenig eingedellt (geht natürlich nicht mehr raus) und hatte innen und aussen bläuliche Flecken am Boden (die auch nicht mehr rausgehen).

Dass das ganze durch zu viel Hitze passiert ist, ist mir klar.
Was mir nur noch nicht ganz klar ist: Wie soll man was anderes in diesen Töpfen machen als Wasser kochen (Pfannkuchen, Eier etc.)? Gut aufpassen und die Sachen schnellstmöglich in den Topf geben?

Macht die erfahrene Qual dem Topf auch was aus oder tuts der noch?

Fledi
12.05.2006, 19:01
Was mir nur noch nicht ganz klar ist: Wie soll man was anderes in diesen Töpfen machen als Wasser kochen (Pfannkuchen, Eier etc.)? Gut aufpassen und die Sachen schnellstmöglich in den Topf geben?Ich hab so einen Topf zwar nicht, würde aber sagen dass ich den Topf für Eier, Pfannkuchen etc. mit Fett drin auf die Flamme stellen würde, dann kann das Fett nämlich die Hitze aufnehmen.
Einem normalen Küchentopf tut leeres Stehen auf einer heißen Herdplatte auch nicht gut. Und die Brennerflamme ist sicher heißer als die Herdplatte.

Ob Du Deinen Topf noch benutzen kannst, weiß ich allerdings nicht, zumal ich ihn nicht gesehen habe.

Gruß,
Britta

derMac
12.05.2006, 19:05
Dass das ganze durch zu viel Hitze passiert ist, ist mir klar.
Was mir nur noch nicht ganz klar ist: Wie soll man was anderes in diesen Töpfen machen als Wasser kochen (Pfannkuchen, Eier etc.)? Gut aufpassen und die Sachen schnellstmöglich in den Topf geben?
Indem du entweder die Flamme regulierst oder die Höhe des Topfes über der Flamme. Wenn du zu Hause einen Topf leer auf den Herd stellst geht er möglicherweise auch kaputt, dauert nur länger, wenn das Material dicker ist.


Macht die erfahrene Qual dem Topf auch was aus oder tuts der noch?
Kaputt ist der noch nicht, nur verzogen. Liegt IMHO daran, das Edelstahl ein schlechter Wärmeleiter ist und sich deswegen nur sehr lokal erhitzt hat.

Mac

Thomas
12.05.2006, 19:27
Ein bisschen Anlassfarbe schadet einem Edelstahlteil imho nicht. Eine Nonstick-Beschichtung wäre sicherlich geschmolzen, da sollte man vorsichtiger sein.

Aber einen leeren Topf stellt man auch nicht auf einen leistungsfähigen Brenner. Selbst ein wenig Öl könnte in wenigen Sekunden so heiß werden, dass es sich selbst entzündet. Beim Brutzeln versuche ich immer, die Flamme so klein wie möglich zu drehen und selbst dann ist es meist noch zu heiß.

Captainrolf
13.05.2006, 00:13
Den Topf kannste bedenkenlos weiter benutzen.
Das Metall hat an der Stelle bloss durch die Hitzeeinwirkung seine Struktur bzw. sein Gefüge verändert.
Das Material ist an der Stelle jetzt spröder.

Kennste vielleicht von nem Metallbohrer, denn man mit voller Drehzahl durch ne dicke Stahlplatte jagt.
Wenns zu heiss wird, wird der vorne auch blau und die Wahrscheinlichkeit, dass der abbricht erhöht sich.

Marauder
14.05.2006, 23:15
Also das die Verfärbung nichts macht dürfte jetzt ja hinlänglich gesagt worden sein.

Und was die Delle angeht, wen störts werden die Spiegeleier halt kreisförmig, und sobald Du was drin brätst oder die Menge mehr ist und über die Delle fließt ist es auch egal.
In meiner alten WG hatten wir nur Pfannen die Dellen hatten und es ging immer ohne Probleme, die beste Pfanne war als sie kalt war nach innen gebogen und wenn sie heißt wurde bog sie sich nach außen durch :o :lol:

DonPhilippe
15.05.2006, 09:02
Eine Bimetallpfanne=)

Danke euch, der Topf ist wieder beim kleinen Bruder und freut sich auf den ersten Einsatz.

Traeuma
15.05.2006, 09:14
hab genaus ozwei Trangia Titantöpfe "entstellt".
Koche aber weiterhin mit denen. Bei mir ist's beim Schneeschmelzen auf meinem Optimus Nova passiert :roll:

underwater
15.05.2006, 10:44
Das Material ist an der Stelle jetzt spröder.

.

bist DU Dir da sicher? Das Gefüge ist verändert, aber ob es a) auf Sprödigkeit beim Topf ankommt oder nicht - ich würde sagen, er ist etwas "verspannt"...

Den Topf kannst Du weiter benutzen!