PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleidungsstücke wachsen



Petra
11.05.2006, 16:25
Hallo,

ich bin ganz begeistert von gewachsten Jacken, wie sie z.B. von Barbour angeboten werden. Nun meine Frage: kann man auch ganz normale Baumwollstoffe wachsen, um sie wasserdicht zu bekommen, oder muss es spezieller Stoff sein? Kann man Wachsjacken also auch selbst herstellen?

Grüße
Petra

pfadfinder
11.05.2006, 16:53
die seeleute hatten früher normale baomwoll-klammoten...-die habe sie mit ÖL so eingeschmiert,das sie wasserdicht waren!!!!!!!!!!!!!!!!!! :kotz: -das muss die riesenschweinerei gewesen sein!!!-damit durfte man sich sicherlich nie irgendwo setzten... :ill:

mfg

JulianS
11.05.2006, 19:16
Hallo,

Ich habe ein wenig Erfahrung mit selbstgewachsten Klamotten.
Da ich das Grönlandwachs von Fjäll Räven immer so gut fand und es eben auch auf anderen Kleidungsstücken ausprobiert habe...

Bei mir hat sich folgendes ergeben:

100% Baumwolle:
Tragekompfort nimmt etwas ab, wasserabweisend, leider nicht dicht, es sei denn man nimmt extrem viel Wachs, hält auch nach ein paar mal waschen noch gut...

Mischungen aus BW/Polyester:
Je mehr Polyester, desto besser wird es wasserdicht und desto weniger Wachs wird benötigt, wachs hält aber nicht wirklich gut...

Dann gabs noch unterschiede in der baumwollqualität würde ich sagen, eine andere erklärung fällt mir jedenfalls nicht dafür ein, dass manche Baumwollstoffe fast garnicht dafür geeignet sind (vor allem recht lockeres und dünnes Gewebe)


Grundsätzlich würde ich es erst einmal mit einer Stoffprobe ausprobieren (bekommt man in manchen Stoffhausern sogar umsonst, wenn einem die Farbe der Probe egal ist :P)

hoffe ich konnte weiterhelfen

Julian

Petra
16.05.2006, 15:26
Hallo,

dann werde ich mal mein Glück versuchen :-) Dankeschön :-)

Grüße
Petra

isegrim13
18.05.2006, 23:53
---

Ergato
02.08.2006, 19:56
Habs mit meinem Hut probiert, der ist aus 100% Baumwolle. Mit dem Fjällrävenwachs war da nicht zu machen, abgesehen, dass es ja sowieso nicht soviel bringt (5 Schichten). :ill:
Habs dann mit dem ultimativen Mittel geachst, Snow Seal Schuhwachs... Das Zeug ist ja auch auf Bienenwachsbasis und macht wirklich alles Dicht. Also den Hut bei 50° in den Bachofen, dann 2 Schichten drauf und wieder gebacken :D
Wüsst nicht, was da durchgehen sollte... fühlt sich halt nur Speckig an... Werd demnächst mal mit ner G1000 Hose probieren und die Waschmaschienenbeständigkeit testen... :bg:

JonasB
05.09.2006, 17:17
Snow Seal Schuhwachs...
dann sollte es doch auch mit anderen Schuhwachsen gehen?- z.B. von Nikwax, Meindl, etc.

ich habe mir in letzter Zeit ein paar Gedanken über eine Silikonisierung von Baumwolle gemacht....- wird wohl nicht mehr atmen, aber dafür langlebig sein.
werde ich bald mal austesten!

petterson
27.11.2006, 18:11
Hallo,

ich habe vor Jahren den Versuch gemacht eine JuJa -Jacke (Zeltkotenstoff, Baumwolle) mit Barbour zu imprägnieren. War zwar schwer wie ein Panzer, aber auch wirklich fast allwettertauglich (alles ausser Sonnenschein und Wärme :-)

... und trage das Ding immer noch - wenn auch nicht auf Tour, aber zum Holzmachen, Grillen, Gartenarbeiten etc.

Peter

derklaus
27.11.2006, 20:06
ich hoffe es war ne sommerjuja? alles andere wäre ja noch wanhsinniger als diese idee schon ist.
wie kommt man denn auf sowas?

lalelu
03.12.2006, 11:11
sommerjuja ?

es git doch nur juja's aus kotenstoff und filz soweit ich mich da erinnern kann.

derklaus
04.12.2006, 11:10
nein, es gibt auch noch dünne baumwolljuja´s.
mit den filzdingern im herbst, wäre wohl ein bisschen heftig.

gruß
klaus

lalelu
04.12.2006, 11:53
aha. ham die filz dinger ausser im sommer immer getragen.

ich frage mich ob du mit dünner baumwolljuja ne takelbluse meinst. wird bei uns viel getragen, so als fahrtenhemdersatz....

wie die kotenstoffjuja von dem wachs denn auch steif über bleibt der tragekomfort einigermaßen erhalten ??

mahyongg
29.12.2006, 13:54
hi,

barbour stoff ist vor allen einmal aus ölgetränkten fäden gewebt, was schon mal den unterschied zu unbehandeltem baumwollgewebe ausmacht. das wachs selber ist ja erhältlich, bienenwachs alleine sollte auch ok sein, evtl. mit anderen wachsen gemischt zu besseren (niedrig-) temperaturbeständigkeit... damit es nicht soo hart wird :-)

ein besonders eng gewebtes und aus dünnen fäden/fasern bestehendes bw gewebe sollte am besten dafür geeignet sein, dort kann das wachs gut einziehen und die quellenden fäden machen evtl. vorhandene mikro-löcher im wachs dicht wenns regnet. ich würde mal ein paar versuche anstellen, einwachsen, von hinten bügeln, bzw. mit zwischenschicht aus alufolie, fönen usw., wachsmengen und stoff variieren und dann alles schon raus in den regen. oder so. viel erfolg!