PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arc'Teryx Naos – AC² System



JulianS
02.05.2006, 15:54
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Trekking-Rucksack über den grade entwickelten Naos 70 (http://www.arcteryx.de/product.aspx?prod=4584) von Arc'Teryx gestolpert.
Leider ist bei meiner Suche nach Informationen und Tests nicht wirklich viel mehr herausgekommen als die natürlich sehr stark lobpreisende Beschreibung der Technologie.

Die Händler meiner Region sind leider nicht im Stande gewesen mir näheres über den Rucksack zu erzählen und waren (verständlicher Weise) auch nicht bereit den Rucksack ohne endgültige Kaufzusage zu Bestellen.

Online-Händler, die den Rucksack führen (z.B.: Woick (www.woick.de)), führen ihn nicht in der von mir gewünschten Farbe (Cobalt).
Das heißt ich kann ihn auch dort nicht zur Probe Bestellen, da ich ihn ja auf jeden fall zurückgehen lasse und das gerne vermeiden würde.

Hat vielleicht jemand einen neuen Arc'Teryx AC² Rucksack, oder kann mir aus anderem Grund darüber berichten?

Danke,
Julian

downunder
02.05.2006, 16:11
Frag am besten erstmal nach, ob der Rucksack wirklich vorrätig ist oder ob er nur theoretisch im Programm ist. Bisher habe ich ihn da, wo es ihn geben sollte, noch nicht gesehen - scheint jedenfalls noch nicht geliefert worden zu sein.

JulianS
02.05.2006, 16:18
downunder schrieb:
[...]wirklich vorrätig ist oder ob er nur theoretisch im Programm ist[...]

Nun, zumindest ist das Zeichen für die Verfügbarkeit grün, das interprätiere ich als: wir haben ihn vorrätig... direktlink (http://www.woick.de/catalog/product_info.php?cPath=30000000_30100000_30102000&products_id=5730)

nebenbei: wie hilft es mir weiter, wenn der Rucksack nun vorrätig ist?


Julian

EDIT: Meintest du, dass der Rucksack ist von Arc'teryx noch nicht ausgeliefert worden ist?
Ich erkundige mich mal, ob es ihn schon gibt...

Blackfux
02.05.2006, 16:37
Hi,

vor zwei Wochen hatte Woick den Rucksack im Geschäft in Filderstadt jedenfalls nicht.
Mit meinem RT33 habe ich das so gemacht, dass ich im Laden einen (mit der falschen Farbe) getestet habe und dann die richtige Farbe bestellt wurde, nachdem ich sicher war, dass ich ihn nehme.

Grüße ~ Ursel

downunder
02.05.2006, 16:40
So in etwa meinte ich das. Wenn er tatsächlich vorrätig ist, würde ich ihn einfach bestellen und ausprobieren, danach zurückschicken. Die andere Farbe kannst du dann über den Laden sicherlich mit Anzahlung bestellen.

Christine M
02.05.2006, 16:48
Ich hatte am Wochenende welche von den neuen Arcteryx Modellen in der Hand, ich glaube allerdings aus der Crux-Serie (in New York, hilft dir also nicht hinsichtlich Bezugsquelle). Ich habe sie aber nicht anprobiert, kann also wenig dazu sagen außer daß mir persönlich die neuen Modelle nicht sonderlich gefallen und mir das Preis-Leistungs-Verhältnis schlichtweg zu hoch wäre. Es gibt andere, ebenfalls sehr gute Rucksäcke, die deutlich weniger kosten. Das Gewicht finde ich nicht überragend (wenn ich mich richtig an die technischen Daten erinnere) und wasserdicht sind z. B. auch einige MacPac-Modelle.

Christine

JulianS
02.05.2006, 16:50
Danke schon mal...

Was mich an der Variante stört ist der Zahlungsverkehr.
Erst das Geld überweisen, Rucksack zurücksenden, Geld zurückbekommen, Rucksack bestellen, Geld überweisen...

Sowie dreifach Porto.

Im Endeffekt geht aber wohl nichts über selbst getragen haben.
und er scheint ja noch so Neu zu sein, dass ihn noch niemand besitzt.
Nun, dann wird das wohl mein Weg nach Rom sein. :bg:

Über Erfahrungsberichte wäre ich trotzdem sehr dankbar.
ToT gibts wohl frühestens nächstes Jahr...

Vielleicht ja dann von mir...


EDIT:
@Christine:
2300g für 73l+10l finde ich eigendlich ganz gut...
Und zum Leidwesen meines Geldbeutels bin ich dieser art von "puristischem"-Desgn sehr angetan...

Julian

downunder
02.05.2006, 17:42
Zu diesen tollen neuen Modellen:

Über das Gewicht würde ich mir erst Gedanken machen, wenn ich weiß, wie der Rucksack sitzt. Ein gut sitzender Cerro Torre ist allemal besser als ein schlecht sitzender Arc'teryx - ganz gleich wieviel leichter der ist, am Ende zählt schließlich das Gesamtgewicht. Bei 20kg dürften 800g keinen allzu großen Unterschied machen.

Die Wasserdichtigkeit ist bei Macpac auch nicht unbegrenzt, weil die Nähte nicht so dich sind, wie gerne behauptet wird. Bei Arc'teryx stimmen zwar die Nähte, aber der Reißverschluss im Deckelfach ist eine Schwachstelle: wasserdicht bis auf die Stelle, wo die zwei Schieber aufeinander treffen.

Das Design steht natürlich außer Frage, aber alle anderen Punkte sollten wichtiger sein. Ob dann 200 € Preisdifferenz gerechtfertigt sind, wage ich zu bezweifeln.

Zum Zahlungsverkehr:

Muss man bei Woick Vorkasse leisten? Wenn ja ist das ein Argument, aber das Rückporto muss meines Wissens der Händler übernehmen, wenn die Ware einen gewissen Wert übersteigt (in diesem Fall würde sie das tun).

Hawe
04.05.2006, 10:10
...Über das Gewicht würde ich mir erst Gedanken machen, wenn ich weiß, wie der Rucksack sitzt. Ein gut sitzender Cerro Torre ist allemal besser als ein schlecht sitzender Arc'teryx - ganz gleich wieviel leichter der ist, am Ende zählt schließlich das Gesamtgewicht. Bei 20kg dürften 800g keinen allzu großen Unterschied machen....Das Design steht natürlich außer Frage, aber alle anderen Punkte sollten wichtiger sein. Ob dann 200 € Preisdifferenz gerechtfertigt sind, wage ich zu bezweifeln....Da stimme ich voll zu. Habe zwar einen mittelgrossen Arc'teryx und bin megazufrieden, habe ihn aber erst nach Anprobe gekauft, und nur weil er (blind) wirklich besser gesessen hat als Vergleichsmodelle. Sitz und Quali sind wichtiger als der Name.


... aber das Rückporto muss meines Wissens der Händler übernehmen, wenn die Ware einen gewissen Wert übersteigt (in diesem Fall würde sie das tun).Genau. Und ich habe sogar irgendwo einen Kommentag gelesen, dass der Händler sogar das Hinporto wieder erstatten muss. Finde ich zwar ziemlich übertrieben, weil warum sollte ich einem Serviceleister alle Kosten aufdrücken, aber rechtlich ist es wohl so...
So dass einem fröhlichen Hin- und Her-Schicken ohne Kosten für Dich nichts im Wege steht.

Vorher könntest Du natürlich auch mal abklären, ob nicht doch die gewünschte Farbe als Ansichtslieferung kommen kann. Wenn Arc'teryx liefern kann, kann Woick den Rucksack in anderer Farbe auch besorgen. Wobei ich Gerüchte gehört habe, dass irgendwelche neuen Rucksackmodelle von Arc'teryx nicht lieferbar seien, oder nur in abgezählter Menge. Ob es diese waren ?
Du könntest natürlich auch mit Arc'teryx Europa direkt Kontakt aufnehmen, fragen ob das Modell und die Farbe lieferbar sind, und welcher Händler den sack hat...
Das könnte alles verkürzen

Gruss hawe

Christine M
04.05.2006, 11:30
Bis zu einem Warenpreis von 40 Euro können die AGB vorsehen, daß der Kunde die Kosten für die Rücksendung zu tragen hat (das hatten wir hier schon öfters :wink: ). Eine Erstattungspflicht für das Hinporto wäre mir neu.

Das Gewicht hatte ich wohl falsch in Erinnerung, 2300 g klingt ja wirklich nicht schlecht (wenn das Tragsystem auf ausreichend schwere Lasten ausgelegt ist). Mir wären auch 800g Gewichtsunterschied wichtig, aber klar, der leichteste Rucksack bringt nichts, wenn er sich nicht gut tragen lässt.

Christine

JulianS
04.05.2006, 15:26
Womit ihr recht habt,
trotzdem würde ich ihn gerne anprobieren, was ja das kaufen nicht immer impliziert :P

vielen dank für eure Hilfe


Julian

mahyongg
17.03.2007, 01:30
"wasserdicht bis auf die stelle, wo im deckel die reissverschlüsse aufeinandertreffen"...

sorry, aber die Arcteryx AC2 Rucksäcke haben unter dem Deckel einen Rollverschluss... und sind damit neben den etwas "robusteren" Ortlieb Dingern die einzigen wasserdichten Rucksäcke auf dem Markt... auch die sogenannten wasserdichten vaude-Rucksäcke sind zwar an der oberseite komplett verschweißt, Rückenteil und Vorderteil sind aber trotzdem durchgenäht.. und damit auch nicht wasserdicht. Komisch, daß dies noch niemand irgendwo bemerkt hat, jedenfalls ein reiner Marketinggag, auch wenn die anwendungswichtige Spritzwasserdichtigkeit bei den Vaude-Dingern sicher sehr hoch ist.

Im Falle von AC2 kann man nur sagen, daß es fertigungstechnisch zwar nichts direkt neues ist, aber trotzdem wundersamerweise (warum stellt eigentlich sonst keiner was wirklich innovatives her? scheinen ja alle zufrieden zu sein mit dem stand der technik..) der einzige Rucksack, der so viele Neuerungen in einem Modell vereint. Preis hin oder her, wenn das mal ausgereift ist (was ich momentan zwar nicht verneinen, aber auch nicht bestätigen kann da ich noch keinen gepackten über eine distanz tragen durfte), dann bedeutet das sicher daß sich einige hersteller so langsam mal was überlegen müssen..

my 2 cts.

gruesse!

jan

Ponki
17.03.2007, 10:29
Globi in Köln hat den Rucksack ausgestellt und konnte ihn mir deswegen schon genauer betrachten.
Sowohl die Globi-Mitarbeiter als auch das outdoor-magazin bescheinigen dem rucksack allerdings eine miserable Lastübertragung.
(hatte ihn nie mit Gewicht auf, aber aufgrund der fehlenden Steifigkeit des Hüftgurts und der sehr mageren Polsterungen wüde ich das auf den ersten Blick auch erwarten)

ALso: Auf jeden Fall Probe tragen. Bestellen kannst du ihn (vorraussgesetzt du willst ihn dann noch haben, was ich eher bezweifle) bestimmt über die Globi-Sonderorder!

Gruß
Ponki

volker
19.03.2007, 19:32
HAllo,
bei SFU in Braunshweig hängt auch einer. Vielleicht hilft dir das weiter...
Volker

Keyser Soze
19.03.2007, 22:50
Testbericht aus dem Outdoor-Magazin (http://www.outdoor-magazin.com/sixcms/detail.php?id=125069)

doesse
21.03.2007, 13:48
(hatte ihn nie mit Gewicht auf, aber aufgrund der fehlenden Steifigkeit des Hüftgurts und der sehr mageren Polsterungen wüde ich das auf den ersten Blick auch erwarten)

...wobei ich von der Dicke der Polsterung gar nichts abhängig machen würde. Der Hüftgurt meines Osprey Aether ist auch fast nicht gepolstert und trägt sich unglaublich gut (an meinem Körper...).

Gruss,
/doesse

Rio
12.04.2008, 01:58
hab den fred hier mal ausgegraben...:bg:

hat vielleicht jemand in der zwischenzeit einen Arc'Teryx AC² rucksack und kann mir darüber was berichten?

climbing-joe
04.08.2008, 13:29
hallo,
wenn du am naos 70 noch interessiert bist könnte ich ein neues modell aus der saison 2006 für 300,- anbieten, anstatt 500,-!
gruß joe