PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kocher



tanja
01.05.2006, 10:13
Hi,

nachdem ich mich am Wochenende mal wieder maßlos über meinen Gaskocher geärgert habe, bin ich auf der Suche nach was neuem, besserem.

Was mich an dem jetzigen Teil (ist so ein total effes Teil von Campingaz) stört, ist, dass es ewig dauert, bis ein Topf Wasser endlich kocht und das Ding nicht stabil steht (zumindest mit entsprechendem großen Topf obendrauf).

Ich will damit lediglich mal n Pott Spaghetti kochen, und zwar so schnell, dass ich vorher nicht verhungere.

Packmaß und Gewicht sind zweitrangig, da wir mit Auto und Pferdeanhänger unterwegs sind. Allerdings ist es auf dem freien feld oft ziemlich windig, so dass der Kocher das abkönnen muss.

Ne Freundin hat nen Trangia, den ich an und für sich ganz gut finde, finde da aber die Töpfe recht klein, so dass man die Nudeln immer in zwei Etappen nacheinander kocken muss. Außerdem ist der ja auch nicht gerade besonders preisgünstig..

Brennstoff ist mir eigentlich egal, wobei ich bei den Gaskartuschen mittlerweile etwas schissig bei, seit mir mal eine um die Ohren geflogen ist. Gibt es Kocher, die mit Brennpaste funktionieren?

Hat schonmal jemand das Gestell von nem Fondue-Set benutzt?

Hoaxter
01.05.2006, 10:41
So wie sich das anhoert solltest Du vielleicht ueber sowas nachdenken:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_01011&k_id=1206

Ansonsten finde ich Multifuel Kocher die mit Benzin, Diesel usw. heizen nicht wirklich sympatischer. Zugegeben windresistenter sind sie aber fressen dann auch mehr Brennstoff und es braucht auch recht lange.

Das Brennpaste experiment habe ich hinter mir - kannste knicken da ist die Dose leer bevor das Wasser heiss ist. Von kochend mal ganz zu schweigen.

Was diese Fonduegestelle betrift - wir haben mal versucht Feuerzangenbowle auf der Teresse zu machen mit so einem aehnlichen Gestell. Ohne Windschutz trinkst Du den Wein dann weiterhin kalt.

Vielleicht einfach mal eine Nummer groesser denken:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=af_01002&k_id=1205

Windschutz ist aber wahrscheinlich auch da eine gute Investition.

Cheers,
Sven

Loon
01.05.2006, 11:44
...dass es ewig dauert, bis ein Topf Wasser endlich kocht und das Ding nicht stabil steht (zumindest mit entsprechendem großen Topf obendrauf)...
Ne Freundin hat nen Trangia, den ich an und für sich ganz gut finde, finde da aber die Töpfe recht klein, so dass man die Nudeln immer in zwei Etappen nacheinander kocken muss. Außerdem ist der ja auch nicht gerade besonders preisgünstig..
Also beim Trangia dauert das Wasserkochen auch ewig lange, aber man muss sich nicht darum kümmern und hat deshalb keinen Stress. Kein Vorheizen, etc. einfach 10 min. warten und das Wasser kocht.
Hast du dir schon mal die größer Version des Trangia angeschaut?
Ansonsten wenn für viele Leute gekocht werden soll würde ich auch etwas mit mehr Leistung nehmen.
Gruß Loon

marcus
01.05.2006, 12:28
multifuel-kocher á la MSR, Optimus etc....

da kannst du notfalls noch den sprit ausm auto mit verheizen... :bg:

um die ohren fliegen kann dir alles, wenn man damit groben unfug macht oder das teil falsch benutzt...

gaskocher nehm ich eigentlich nur mit, wenn ich mal am WE ne kurztour mache. ansonsten immer nur meinen dragonfly...

grüße ins recht nahe köln...., marcus

tanja
01.05.2006, 12:39
Ob es der Windschutz bringt? Wir hatten das Teil im komplett geschlossenen Pferdeanhänger, und das Wasser hat selbst nach ner halben Stunde noch nichtmal ansatzweise gekocht :grrr:
10 Minuten warten wäre dagegen der absolute Luxus.
Ich werde die Tage wohl mal zum Luxus-Globi nach Köln fahren und mir diverse Modelle "Live" anschauen...

Thomas
01.05.2006, 13:09
Wenn es um die Kochzeit geht, wirst Du kaum etwas besseres als Gas finden.
Ein handlicher Spiritusbrenner mit 3000 Watt Brennleistung muss erst noch erfunden werden.

Schau Dir doch mal einen Kocher an, bei dem die Gaskartusche über einen Schlauch mit dem Brenner verbunden wird. Diese Modelle haben meist eine wesentlich bessere Standstabilität als die direkt auf die Kartusche aufgesetzten Brenner.

Noch ein Tipp: http://wiki.outdoorseiten.net/index.php/Kochervergleich

Gruß, Thomas.

Hoaxter
01.05.2006, 13:18
Ob es der Windschutz bringt? Wir hatten das Teil im komplett geschlossenen Pferdeanhänger, und das Wasser hat selbst nach ner halben Stunde noch nichtmal ansatzweise gekocht :grrr:
10 Minuten warten wäre dagegen der absolute Luxus.

Wieviel Liter Wasser packst Du da drauf? Also bei nem 5l Topf ist so ein ueblicher Trekkingkocher einfach unterdimensioniert.



Ich werde die Tage wohl mal zum Luxus-Globi nach Köln fahren und mir diverse Modelle "Live" anschauen...
Nichts gegen Globi, da hab ich auch schon gekauft, aber ich wuerd Dir durchaus den Blackfoot in Poll an's Herz legen. Das Personal da ist fuer gewoehnlich einige Groessenordnungen kompetenter als das von Globi. Wobei sich das mit dem Koeln-Store jetzt auch gebessert haben kann.

Sven

Worf
01.05.2006, 14:26
Hi!

Der Brennstoffverbrauch bei meinem Primus Omnifuel hält sich durchaus in Grenzen und von der Leistung her wirst du kaum was besseres finden. Windschutz ist natürlich Pflicht, aber beim Primus ist der dabei. Vorheizen dauert auch nur ne knappe Minute, daß hängt aber von der Außentemperatur ab. Da Ding ist klein, leicht, robust und mit Topf drauf nicht besonders laut. Wenn man sich dämlich anstellt, steht der Kocher schon mal in Flammen, aber in die Luft fliegt nix, zumindest bis heute. :-))

Also, Fazit: Anschauen, ausprobieren und für meinen Teil: glücklich werden!!

Aus dem Süden!!

Markus

Anthonyyy
01.05.2006, 16:44
Ne Freundin hat nen Trangia, den ich an und für sich ganz gut finde, finde da aber die Töpfe recht klein, so dass man die Nudeln immer in zwei Etappen nacheinander kocken muss


Was man auch haben kan ist ein Trangia Brenner-Gestell und ein zweites trangia Brenner. Dann hast du viel mehr Flexibilität.
http://www.globetrotter.de/de/shop/rubrik.php?k_id=1212&GTID=b468adb3ffe780acb22779684b1dffeba31

Ein Kelly Kettle kan ich sehr empfehlen.

www.kellykettle.com

ekke
05.05.2006, 22:50
wenn dir brennstoff egal ist und du sowieso mit dem auto unterwegs bist:
vieleicht ist dann sowas mit grauer gasflasche und richtigen 2-Flammenkocher famlienherd was für dich (wenn es "etwas" grösser sein soll Hockerkocher).
ansonsten:
benzin hat richtig power, bedeutet aber evt etwas pflege und schmutzige hände.
die kocher mit extraflasche haben den vorteil beim rucksack das man die brennstoffflasche ausen am rucksack anbringen kann was ich relativ angenehm finde. ansonsten sind vieleicht auch die kocher von coleman was für dich.
wenn es billiger sein soll gibt es wohl noch den juwel, soll aber bei längeren betrieb zur selbszerstörung neigen (honeckers rache).