PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bluterguss? Knochenhautentzündung? oder was anderes?



Artoc
26.04.2006, 18:53
Moin Leute

ich hab da mal eine Frage, vieleiht kennt das ja jemand.

Seit einiger zeit hab ich eine halbe hand breit über dem Linken Fußgelenk, an der innenseite des beines, am Rand des Schienbeinknochens eine Verhärtung. So hoffe mal, dass die lagebeschreibung halbwegs eindeutig ist.

Da wo das ist ist normalerweise, kein Muskel, keine sehne, und auch sonst nichts, ausser sprichwörtlich Haut und Knochen.

Ach ja, weh tuts auch ab und zu, wenn ich ich das Fußgelenk bewege, beim Auftreten, also bei erschütterung. Hab mal probiert wie es sich bein Joggen verhält. Es gibt ja schmerzen, die dann nach 10 bis 15 minuten verschwinden. Dem war aber nicht so, es wurd nur schlimmer. Klang aber nach drei Tagen wieder ab. Nicht vollständig. Es ist immernoch eine Verhärtung zu spüren und eine Druck und erschütterungsempfindlichkeit.

Hab dann mal selbst rumrecherchiert, weil ich mir den gang zum arzt hier in mannheim ersparen wollte. Weil ich eigentlich keine zeit hab, zu zeiten, wo otto normalarzt da ist.

eine möglichkeit wäre ein Bluterguss, der sich weigert sich von selbst zu verabschieden. Ich wüsste aber nicht wo ich den herhaben sollte.

eine andere Möglichkeit wäre eine Knochenhautentzündung. Wobei man da aber doch auch probleme mit der Wadenmuskulatur hat, die hab ich nicht.

Wüsste jemand rat?

Gruss Artoc

Fledi
27.04.2006, 16:35
Was mir noch einfällt, wäre ein Überbein oder ähnliches, was dort wachsen könnte.
Aber hier von meinem Schreibtisch aus kann ich das nicht beurteilen und ich bin auch kein Arzt.

Wenn es eine Knochenhautentzündung sein sollte, solltest Du damit zum Arzt. Ich bin generell dafür, dass Du damit zum Arzt gehst, grad wenn das schon einige Zeit da ist und nicht weggeht.

Aus der Ferne kann das eh keiner von uns beurteilen, also: Ab zum Arzt!

Gruß,
Britta

RoJo
02.05.2006, 16:18
Hallo,
ich laboriere mit sowas seit Jahren herum. Angefangen hat es als Knochenhautreizung und ist dann in eine fast chronische Knochenhautentzündung übergegangen.
Ich kann Dir nur empfehlen, such Dir rechtzeitig einen guten Arzt um das zu beheben. Möglichst einen Orthopäden, der einen soliden sportlichen/leistungsportlichen Hintergrund hat und Dir nicht nur erzählt: "Dann lassen sie das Laufen halt sein".
Mögliche Ansatzpunkte sind Verbesserung der Flexibilität (stretching), Einlagen, orthopädisches Schuhwerk, Wechsel des Laufuntergrundes, Physiotherapie, Spritzen, etc.

Artoc
02.05.2006, 17:19
Moin

ich werde einen Arzt aufsuchen, sicher ist besser. Ich wolte erstmal abwarten, da ich die Methoden der Orthopäden schon kenne.
Bisschen drauf rumdrücken, warten biss der Patient wieder aus der Schmerzohnmacht erwacht ist, Röntgen, noch mal drücken, wieder aufs erwachen warten. Dann gibts Voltarensalbe, die Hilft nie, macht aber nichts und dann wird man weggeschickt mit dem kommentar, "könnte dasunddas sein, kommen sie mal in 3-4 Wochen wieder, wenns sich nicht von alleine gebessert hat."

Gruss Artoc