PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vaude Schlafsack "Stormwind"



Bacardi
13.04.2006, 09:14
Hi zusammen!

Kennt den einer? Dürfte schon ein paar Jährchen alt sein....

Ich bräuchte die Daten von dem Schlafsack... kann mir die hier zufällig jemand sagen?

Über Google hab ich nichts gefunden...

Thx schonmal,

Bacardi

cd
13.04.2006, 10:00
Vorneweg: Ich kenne den Schlafsack nicht.
Ich hab aber nen älteren JackWolfskin-Schlafsack und wollte da neulich mal rauskriegen, was der Hersteller damals (ein Modell von 1996!) für Angaben dazu gemacht hat. Und über Google und Co hab ich ebenfalls nichts gefunden.
Die Lösung war einfach: Ne nette Mail an Jack Wolfskin. Die hatten von so nem alten Produkt zwar wohl auch nicht mehr viele Daten, haben aber immerhin etwas, Gewicht, Daunenqualität/-füllmenge, etc. mir mitteilen können.

Das dürfte bei VauDe auch gehen! Probiers einfach aus!

Viel Erfolg,
chris

Bacardi
13.04.2006, 10:43
Ok, Email ist raus... bin mal gespannt, ob was zurück kommt. Der dürfte nun auch schon knapp 10 Jahre alt sein... und immer noch top!!! :wink:

tereglu
13.04.2006, 12:52
Hi Bacardi,

du suchst wahrscheinlich die "Temperature Rating" Angaben, oder? (Alles Andere kannste ja selber messen oder steht drin...)
Den Sack hatte ich mal vor Jahren und wenn ich mich recht erinnere, war der mit ca. -5 Komfortbereich angegeben. Diese Angaben kannst du aber getrost vergessen, nicht nur weil es damals noch keine EN- Norm gab..... !

Mein Modell ist schon seit langem zerschnitten und zu diversen anderen "Kleidungsstücken" umgenäht worden :wink:
Selbst wenn die Füllung nach 10 Jahren noch einigermaßen intakt ist (was bei Kufa quasi unmöglich ist, und schon gar nicht bei Hollofill II) erfrierst du fast in dem Teil bei -5 Grad.

Aber wenn du einen Schlafsack für gelegentliche, einfache Touren suchst oder für Festivals, hast du mit dem Stormwind nichts falsch gemacht.
[Edit: Mein Modell "Stormwind" war mit Kunstfaserfüllung (900 g), Gesamt ca.1,8 kg, ca.220 cm lang]

Gruß !

Bacardi
13.04.2006, 15:14
Hi Tereglu!

Als ich muss sagen, der Schlafsack ist immer noch top - für meine bisherigen zwecke...

Klar.. er ist nicht der leichteste und kleinste... aber hat mich bisher immer warm gehalten. Auch bei -4 Grad auf > 3000m Höhe.... oder bei 15 Grad im Sommer.... :bg: :bg: :bg:

Aber KuFa hat der nicht.... sind daunen. vielleicht gab es den in 2 Ausführungen?

Bacardi
18.04.2006, 16:19
Leider keine Antwort von Vaude.... :cry:

Kann mir hier niemand weiterhelfen?

MaMa
18.04.2006, 16:30
Leider keine Antwort von Vaude.... :cry:

Kann mir hier niemand weiterhelfen?

Sach ma - auch in Tettnang ist Ostern, und auch bei Herrn von Drewitz dürfte vom 14.04-17.04 niemand gearbeitet haben. Warte doch einfach noch ein paar Tage ab....

Bacardi
18.04.2006, 17:44
Ich warte doch so ungern..... :bg:

hab ma angerufen und mit einer sehr netten dame gesprochen!!

Die konnte mir die daten nennen... allerdings bin ich nicht soo viel schlauer, weil es damals (1999) noch eine andere DIN Norm gab!! :roll:

da wird -1 Grad als "Komfort" angegeben.... weiß jetzt auch nicht genau was ich machen soll.... nach heutiger norm wohl etwas drüber.... dann noch 7 Jahre alt... mal gewaschen... usw....

1. neuer schlafsack und dann gleich kunstfaser?
2. Fleece-Inlet?
3. Über-Schlafsack?
4. nix anderes und bisschen wärmer anziehen?

dat is alles nich so einfach.... könntet ihr mir wat empfehlen?

august in island?

cd
18.04.2006, 19:04
...allerdings bin ich nicht soo viel schlauer, weil es damals (1999) noch eine andere DIN Norm gab!! :roll:
Die EN-Norm gibts erst seit ein wenige Jahren, hast du ernsthaft erwartet, bei nem "schon einige Jahre alten" Schlafsack EN-Temperaturangaben zu kriegen? Und hättest du dich darauf wirklich verlassen wollen?

Wenn du wissen willst, wie weit der reicht, schlaf damit einfach mal draussen und leg ein Thermometer in die Nähe. Wenns dir gut warm ist, wiederhole das ganze bei niedrigeren Aussentemperaturen. Und möglichst nicht nur einmal, sondern öfter, dann hast du bessere Daten. Die derzeitig vorhergesagten Nachttemperaturen (je nach Gegend, bei mir um die 4-5°C, in Hochlagen vielleicht auch kälter) dürften ideal sein um den Schlafsack mal anzutesten. Und merk dir auch, was du anhattest. Und variiere damit etwas. So kannst du dir nen einigermaßen brauchbares Bild von der Leistung des schlafsacks machen.
Und wenn du die Versuche in der Nähe vom Haus machst, kannst du dich in die Wärme flüchten, wenns zu kalt wird. :wink:

chris

DocViper
18.04.2006, 23:05
hatte auch mal eine ähnliche frage an salewa gestellt wegen einer kufa tüte (tarifa oder so hieß das teil)
der typ von salewa meinte ich soll zu allen werten ca. +5 ° dazugegen.

und das deckt sich auch mit meinen erfahrungen in schottland.

Joe