PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [NO] Schneeschuhtour Hardangervidda Pulka und Zelt +Fotos



thomas.sc
03.04.2006, 20:34
Region/Kontinent: Nordeuropa

Schneeschuhtour in der Hardangervidda mit Pulka und Zelt
Hinfahrt:
Abfahrt: 13.03.06 01:15 Uhr Hirtshals (Dänemark)
Ankunft: 13.03.06 07:00 Uhr Kristiansand (Norwegen)

Rückfahrt:
Abfahrt: 22.03.06 19:15 Uhr Kristiansand (Norwegen)
Ankuft: 22.03.06 23:45 Uhr Hirsthals (Dänemark)

Kosten:
Ticket Colorline Supersparpaket (4 Erwachsene, 1 PKW bis wm Höhe, 4-Bett-Innenkabine D/WC) 251 Euro
Wir sind am Montag in Norwegen angekommen, haben eine zweite Pulka in Norwegen (http://www.acapulka.com) ausgeliehen.
Von dort aus sind wir dann nach Skinnarbu gefahren und haben das Auto am Parkplatz Mosvatn Fjellpark abgestellt.
Das Parken kostet 250 NOK für eine Woche, für zwei Wochen oder länger 500 NOK. Auf dem Parkplatz gibt es einen Behälter
mit Parscheinformularen, das Original davon hinter die Windschutzscheibe des Autos legen, die Kopie mit Geld in den
verschlossenen Behälter werfen. Vorsicht es gibt dort zwei Behälter auf dem Parkplatz, der zweite Behälter ist für
eine Angelgenehmigung im See (Kosten genauso wie parken).
Wir sind dann vom dem Parkplatz aus mit Pulka und Schneeschuhen auf dem Mosvatn Richtung Mogen (Hütte) gelaufen. Auf dem See
sind verschieden Pisten abgesteckt und es sind einige Ski-Do Spuren auf dem See. Auf dem See hatten wir Glück,
da wir "kurz" eingebrochen sind und zumindest flüssiges Wasser gesehen haben. Wir sind dann schnell zu Seite gegangen,
und dann mehr am Rande des Sees gelaufen. wir hatten unterwegs noch zwei-dreimal "Setzungsgeräusche" vom Eis gehört. In Mogen sind
wir dann in Richtung Stordalsbu gelaufen (wir hatten uns für die kürzeste Tour entschieden), der Aufstieg dort war
ziemlich steil, und es war keine gespurte Route vorhanden. Die Route war aber bergaufwärts mit roten Fähnchen markiert.
Oben am Berg endete dann leider die Markierung, und wir haben nirgens mehr eine Markierung gefunden. Am nächsten Tag
sind wir dann einfach in die Richtung gelaufen (Route war im GPS gespeichert). Wir sind dann auch nach einiger Zeit
auf die Sommerroute (Wegmarkierung aus Stein) gestoßen und dann Richtung Stordalsbu gelaufen. Stordasbu ist eine DNT Selbstversogerhütte
für die man einen Schlüssel haben muß und Mitglied im DNT sein muß. Wir sind dann von dort aus weiter nach Kalhovd (bewirtschaftete Hütte)
gelaufen und irgendwann dann auch wieder auf eine gespurte und markierte (mit Ästen) Piste gekommen. Von dort aus sind wir dann Richtung
Helberghytta (DNT Selbstversorgerhütte) und von dort aus dann wieder Richtung Skinnarbu (Mosvatn Fjellpark) gelaufen.
Das Wetter war super klasse, es war einmal bedeckt ansonsten Sonne pur. Es war zwischendurch windig, einmal hatten wir das Zelt
aufgebaut und dachten beinahe das Zelt würde dem Wind nicht standhalten, hat aber geklappt. Die Temperaturen waren zwischen +5 Grad (in der Sonne)
und -15 Grad im Zelt. Einmal war es sicherlich auch kälter, da wir eine 0,5 l Kunststofflasche mit Amaretto (22 %) dabei hatten, die gefroren war.
Auf der gesamten Tour haben wir ca. 20 Leute getroffen, wobei wir die meisten am Sonntag gesehen haben. Anfangs der Tour haben wir nur Leute auf
Ski-Doos in der Ferne gesehen. Die Leute mit denen wir gesprochen haben haben gut Englisch gesprochen, außer mit rechts und links, da hat es den
Anschein haben die Norweger ein Problem, das haben doch einige verwechselt gehabt. Da wir unsere Tour "vorzeitig" beendet hatten haben wir
die Fähre umgebucht, was zu diesem Zeitpunkt gar kein Problem war.
Als Zelt hatten wir ein Tatonka Alaska IV dabei, soweit ganz gut, nur leider konnte man die Lüftungsöffnungen nicht verschliessen. Als Isomatten hatten
wir durchgehend von Exped eine Downmatt dabei. Kocher hatten wir einen Optimus Nova und einen MSR-Kocher. Bewährt haben sich ebenfalls die
VBL-Socken von Exped. Ich hatte als Schuhe den Kamik Recovery mit herausnehmbarem Innenschuh.
Zum Frühstück hatten wir Müsli, was sich als sehr gut erwiesen hatte. Wir hatten nur abend gekocht und dann gleich Schnee für das Frühstück
geschmolzen und in Thermoskanne abgefüllt. Für unterwegs hatten wir dann noch eine Theermoskanne mit heißem Tee. Gegessen haben wir unterwegs
Müsliriegel, das nächste Mal nehmen wir noch etwas "salziges" für unterwegs mit. Und hier noch einige Bilder:
http://img358.imageshack.us/img358/2659/image009klein8kt.jpg (http://imageshack.us)
http://img358.imageshack.us/img358/2851/image012klein9li.jpg (http://imageshack.us)
http://img358.imageshack.us/img358/2255/image015klein0ut.jpg (http://imageshack.us)
http://img361.imageshack.us/img361/1807/image018klein8xq.jpg (http://imageshack.us)
http://img358.imageshack.us/img358/7982/image030klein9zy.jpg (http://imageshack.us)
http://img361.imageshack.us/img361/1596/image038klein6rz.jpg (http://imageshack.us)
http://img361.imageshack.us/img361/6063/image104klein6gq.jpg (http://imageshack.us)
http://img361.imageshack.us/img361/2439/image106klein1tp.jpg (http://imageshack.us)
http://img358.imageshack.us/img358/6517/image111klein8he.jpg (http://imageshack.us)
Gruß

Thomas