PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keramikfilter weiter benutzen?



stefN
27.03.2006, 14:12
Hallo,

ich habe meinen Keramik-Filter (Relags Adventure H2o) aus Versehen in einer kleinen unbeheizten Hütte eine Nacht NEBEN meinem Bett liegen lassen. Das Thermometer zeigte am frühen Morgen ca. -2° C Innentemperatur an.
Man sagt ja, dass ein Keramikfilter keinen Frost abbekommen soll, da sonst die Filterkerze beschädigt werden könnte.
Äußerlich kann ich nichts erkennen.
Erkennt man Haar-Risse? Würdet Ihr das Filter-Element weiter benutzen?
Das ganze passierte in der letzen Nacht der letzen Tour (Herbst 05). Ich möchte im April wieder los, bin aber etwas verunsichert und würde mich über eure Einschätzungen sehr freuen!

Grüße von
Stefan

Markus K.
27.03.2006, 14:45
Hallo SteffN,
schaust Du hier (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=10112&highlight=reparatur+filter)
Gruss Markus

Sawyer
27.03.2006, 15:17
Das Problem ist folgendes:

Wenn die Feuchtigkeit in den Poren gefriert, dehnt sich das Wasser aus und sprengt die Poren auf, sodass die Porengröße der betroffenen Poren größer ist und somit Keime, etc. die kleiner sind als diese Poren, nicht mehr herausgefiltert werden.
Es gibt eine Testlösung um Filter zu überprüfen. Das ist, soweit ich mich erinnern kann, eine Art Lebensmittelfarbe. Mit dieser Lösung wird der Filter gespült. Wenn das gefilterte Wasser noch farbig ist, dann ist die Kartusche reif für die Tonne.

Gruß Tom

stefN
27.03.2006, 16:09
@ Sawyer:
Hat Du eine Ahnung, wie diese Testlösung heißt bzw. wo man sie bekommen kann? Googlen brachte leider nicht viel ...

Grüße
Stefan

Markus K.
27.03.2006, 17:25
Wir haben zuhause noch Lebensmittelfarbe auf Zuckerbasis für Süssspeisen.
Ich schaue mal ob die wasserlöslich ist.

Gruss Markus

Sawyer
27.03.2006, 17:29
Sers,

hab´ eben mal nachgeschaut. Es ist tatsächlich mit Lebensmittelfarbe eingefärbtes Wasser. Wir hatten ganz früher mal diesen (http://www.seagull-wasserfilter.de/ing97.htm) Filter im Programm. IMHO eine der besten Technologien die´s gibt. Auf dieser HP findest Du auch die Bedienungsanleitung (http://www.seagull-wasserfilter.de/daten/first%20need%20original%20instructions.pdf) speziell für diesen Filter. Hier steht aber unter "Canister Integrity Test Procedure" drin, wie man die Filterkartusche testet. Die Anleitung ist in englisch.

Die Vorgehensweise in Stichworten:

Meßbecher mit Wasser füllen
Zwei Tropfen der Testlösung hinzugeben
Das gefärbte Wasser durch die Filterkartusche pumpen

Ist das Wasser klar, dann ist die Kartusche ok.
Ist das Wasser verfärbt, dann ist sie beschädigt.

Ich denke so eine Testlösung, kann man ohne Probleme selbst mischen. Lebensmittelfarbe gibt´s sicherlich in Hobby- u. Bastlerläden.

Wo ich mir allerdings nicht so sicher bin, ist die Zuverlässigkeit des Tests bei den Katadyn-Keramikfilter. Ich werde mich mal erkundigen.

Gruß Sawyer

Markus K.
27.03.2006, 23:07
Wir haben zuhause noch Lebensmittelfarbe auf Zuckerbasis für Süssspeisen.
Ich schaue mal ob die wasserlöslich ist.

Gruss Markus

Hm dauert wohl etwas. Die Farbe haben wir wohl entsorgt.

Gruss Markus

stefN
28.03.2006, 00:37
@ Markus K.:
schade ...

@Sawyer:
Es ist kein Katadyn-Filter sondern ein Filter von Relags (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=tw_07901&k_id=&hot=0&GTID=0ef2f75bda075c39862f64712ecd5048a32).
Würde mich freuen, wenn du etwas erfährst.
aber warum sollte der Test nicht auch für den Relags-Filter aussagekräftig sein?

Grüße von

Stefan

Sawyer
28.03.2006, 10:19
Moin,

habe mal den Chef gefragt. Der Test ist wohl eher für Filter mit Aktivkohleelemente gedacht als für reine Keramikfilter. Er meinte, dass bei den Temperaturen aber noch nichts kaputt gehen dürfte.

Ich würde vorsichtshalber eine neue Kartusche bestellen und dabei anfragen, ob sie solche Temperaturen vertragen kann (wenn Du nur anfragst, wird man Dir wahrscheinlich aus verkaufsstrategischen Gründen davon abraten, sie weiter zu benutzen).

Tjoo, man lernt nie aus. Ich hab´ meinen Seagull-Filter bei kalten Temperaturen ganz lieb und nehm´ ihn mit in den Schlafsack :corton:

Gruß Sawyer

stefN
28.03.2006, 14:44
Hi Sawyer,

vielen Dank für Deine Mühe.
Das Ding ist - wie mir scheint - ein Auslaufmodell. Auf der Relagsseite findet man ihn nicht mehr. Und deswegen wohl auch die Sonderaktion bei Globetrotter. Da kostet der komplette Filter jetzt weniger als die Ersatzkartusche.
Ich hatte das Ding auch immer mit im Schlafsack, aber in der letzten Nacht war ich so dermaßen müde, dass ich's einfach vergessen habe ihn reinzuholen *ärger* ...

Nun denn, Lehrgeld!

Grüße von
Stefan

Sawyer
28.03.2006, 15:05
Selbst bei Auslaufmodellen ist der Hersteller verpflichtet für einen gewissen Zeitraum noch die Lieferung von Ersatzteilen zu gewährleisten.

Sawyer

stefN
29.03.2006, 01:53
Habe gerade mal eine entsprechende Mail an Relags geschickt. Mal sehen ...

stefN
30.03.2006, 22:28
Bisher keine Antwort von Relags.
Ein Mitarbeiter bei Globetrotter meint, dass man Katadyn-Filter jedenfalls prüfen könnte, indem man mit Wasserfarbe (also das, was man aus dem Kunstunterricht in der Schule kennt) gefärbtes Wasser filtert und schaut, ob es klar raus kommt.
Ob der Test auch für den Relags gilt, weiß er auch nicht - der Katadyn hat 2 nm Porengröße, der Relags 3 nm.

Grüße
Stefan

Sawyer
31.03.2006, 08:50
Korrigiere:

20 bzw. 30 Nanometer. Bei 2 bzw. 3 Nanometer würde kaum noch Wasser durchgehen.

Interessant bleibt die Frage, um welche Porengröße-Angabe es sich hierbei handelt.
Ist es die nominale, dann sind auch größere dto. kleinere Poren vorhanden. Ist es die absolute Porengröße, ist hierbei der maximale Durchmesser der Poren angegeben.

Gruß Sawyer

flying-man
31.03.2006, 10:48
die frage ist doch ob man sich bei ausrüstung die für die eigene gesundheit ist ein risiko aussetzten will. glaubst du wirklich dem globi typ? und naja ehrlichgesagt als hersteller würde ich dir sagen, kauf dir einen neuen. wenn was passiert und du die mail noch hast kann der hersteller sehr schnell der arsch sein....

verbuchs als lehrgeld und kauf dir nen neuen. evtl gesundheitskosten können sehr schnell viel teurer werden wie ein blöder filter.

flying-man

stefN
31.03.2006, 13:33
Ja, mittlerweile denke ich ähnlich ...

Grüße
Stefan

Sawyer
31.03.2006, 13:48
Kannst Du mal die Preise posten, die man Dir für die Ersatzkartuschen genannt hat, bzw. was der Filter gekostet hat?

Gruß Sawyer

stefN
01.04.2006, 01:34
Die Ersatzkeramik, kostete bisher ca. 35 Euro, der komplette Filter kostete immer so zwischen 60 und 70 Euro (meine ich jedenfalls).

Im Sonderangebot bei Globetrotter kostet jetzt der komplette Filter 32,95 Euro, aber wie schon mal erwähnt: der Filter wird jetzt ausverkauft!

Ich habe aber trotzdem nochmal zugegriffen.

Grüße von
Stefan