PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingstipps gesucht



konfetti
21.03.2006, 17:37
Hallo,

ich habe mir voor kurzem vorgenommen im nächsten Jahr die Besteigung des Kilimandjaro vorzunehmen.
Habe bisher mit 2 -3 mal joggendie Woche und Krafttraining begonnen.
Meine Ausdauer möchte ich außerdem noch durch Radfahren verbessern. Und natürlich Wandern.
Leider hab ich in meiner näheren Umgebung nicht gerade ein Gebirge, um mich an die Höhe zu gewöhnen. Aber ich hab mir gedacht zur vorbereitung und als fitnesscheck mich vorher in den Alpen zu probieren...

Würd mich über tipps freuen wie ich mich fitnessmäßig gut vorbereiten kann, da ich momentan kaum über irgendwelche Erfahrungen, diese arge Höhe betreffend, verfüge... Und auch nicht weiss wo die unteren Grenzen liegen, sprich was minimal da sein muss...

Gruß

konfetti
21.03.2006, 17:37
Hallo,

ich habe mir voor kurzem vorgenommen im nächsten Jahr die Besteigung des Kilimandjaro vorzunehmen.
Habe bisher mit 2 -3 mal joggendie Woche und Krafttraining begonnen.
Meine Ausdauer möchte ich außerdem noch durch Radfahren verbessern. Und natürlich Wandern.
Leider hab ich in meiner näheren Umgebung nicht gerade ein Gebirge, um mich an die Höhe zu gewöhnen. Aber ich hab mir gedacht zur vorbereitung und als fitnesscheck mich vorher in den Alpen zu probieren...

Würd mich über tipps freuen wie ich mich fitnessmäßig gut vorbereiten kann, da ich momentan kaum über irgendwelche Erfahrungen, diese arge Höhe betreffend, verfüge... Und auch nicht weiss wo die unteren Grenzen liegen, sprich was minimal da sein muss...

Gruß

Loon
21.03.2006, 19:23
Also ich weiß ja nicht in wie fern eine Kili.-Besteigung Erfahrung in alpinen Bergtouren vorraussetzt, aber imo sollte man vorher doch einige gemacht haben. Wenn du sowieso viel bergsteigst müsstest du eigentlich fast schon ausreichend trainiert sein. Also mein Tipp wäre einfach noch viele "ähnliche" Touren beispielsweise hier in den Alpen, etc. zu unternehmen. Das ist das beste Training für Ausdauer und "Höhe".
Gruß Loon

Edit:
Hier (http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?action=ubb_show&entryid=973547772&mainid=973547772&USER=user_22196&threadid=2) findest du auch noch einige Infos. Vllt brauchst du doch etwas mehr training, ich kenn mich mit dem Kibo nicht wirklich aus... :wink: :bg:

Edit 2:
Allgemein gibt's hier im Kibo-Forum (http://members.aol.com/detlkostka/start.htm) bestimmt einige gute Infos. Hab auch gerade gelesen das das Kletter-Know-How recht unwichtig ist da es sich nur um eine anstrengende Trekkingtour handelt (Marangu-Trail).
Naja, man sollte sich halt doch auskennen bevor man vorschnell postet :bash: :bg:

Loon
21.03.2006, 19:23
Also ich weiß ja nicht in wie fern eine Kili.-Besteigung Erfahrung in alpinen Bergtouren vorraussetzt, aber imo sollte man vorher doch einige gemacht haben. Wenn du sowieso viel bergsteigst müsstest du eigentlich fast schon ausreichend trainiert sein. Also mein Tipp wäre einfach noch viele "ähnliche" Touren beispielsweise hier in den Alpen, etc. zu unternehmen. Das ist das beste Training für Ausdauer und "Höhe".
Gruß Loon

Edit:
Hier (http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?action=ubb_show&entryid=973547772&mainid=973547772&USER=user_22196&threadid=2) findest du auch noch einige Infos. Vllt brauchst du doch etwas mehr training, ich kenn mich mit dem Kibo nicht wirklich aus... :wink: :bg:

Edit 2:
Allgemein gibt's hier im Kibo-Forum (http://members.aol.com/detlkostka/start.htm) bestimmt einige gute Infos. Hab auch gerade gelesen das das Kletter-Know-How recht unwichtig ist da es sich nur um eine anstrengende Trekkingtour handelt (Marangu-Trail).
Naja, man sollte sich halt doch auskennen bevor man vorschnell postet :bash: :bg:

Ragnar
21.03.2006, 19:29
Hiya,
kleine Frage-
in wie fern,hast Du denn schon Erfahrungen mit bergsteigen?
Lg Randy

Ragnar
21.03.2006, 19:29
Hiya,
kleine Frage-
in wie fern,hast Du denn schon Erfahrungen mit bergsteigen?
Lg Randy

jaujau80
21.03.2006, 19:34
Hallo !

Viel Erfahrung habe ich persönlich bisher auch nicht anzubieten. Jedoch ist mein Vetter Bergführer in den Alpen und klettert dort auch viel. Unabhängig, ob geklettert wird am Kili oder, ob man da "nur" heraufstapft, denke ich sagen zu können, dass die Fitness im Sinne der Kondition betsimmt am wichtigsten ist. Natürlich sollte man genug Kraft haben, um nicht ständig von Krämpfen geplagt zu sein, oder immer am Limit des eigenen Körpers sich zu bewegen, aber die Kondition ist doch sehr wichtig. Mit der Höhe - hm? Keine Ahnung, ist das eine Höhe, die nach guter Akklimatisation verlangt? Da müsstest Du Dich mal erkundigen...Vielleicht bist Du ja auch höhentauglich genug? Probiers mal aus und fahr zu einem ähnlich hohen Berg vielleicht in CH, oder F!

Gruß

jaujau80
21.03.2006, 19:34
Hallo !

Viel Erfahrung habe ich persönlich bisher auch nicht anzubieten. Jedoch ist mein Vetter Bergführer in den Alpen und klettert dort auch viel. Unabhängig, ob geklettert wird am Kili oder, ob man da "nur" heraufstapft, denke ich sagen zu können, dass die Fitness im Sinne der Kondition betsimmt am wichtigsten ist. Natürlich sollte man genug Kraft haben, um nicht ständig von Krämpfen geplagt zu sein, oder immer am Limit des eigenen Körpers sich zu bewegen, aber die Kondition ist doch sehr wichtig. Mit der Höhe - hm? Keine Ahnung, ist das eine Höhe, die nach guter Akklimatisation verlangt? Da müsstest Du Dich mal erkundigen...Vielleicht bist Du ja auch höhentauglich genug? Probiers mal aus und fahr zu einem ähnlich hohen Berg vielleicht in CH, oder F!

Gruß

jaujau80
21.03.2006, 19:35
Hallo !

Viel Erfahrung habe ich persönlich bisher auch nicht anzubieten. Jedoch ist mein Vetter Bergführer in den Alpen und klettert dort auch viel. Unabhängig, ob geklettert wird am Kili oder, ob man da "nur" heraufstapft, denke ich sagen zu können, dass die Fitness im Sinne der Kondition betsimmt am wichtigsten ist. Natürlich sollte man genug Kraft haben, um nicht ständig von Krämpfen geplagt zu sein, oder immer am Limit des eigenen Körpers sich zu bewegen, aber die Kondition ist doch sehr wichtig. Mit der Höhe - hm? Keine Ahnung, ist das eine Höhe, die nach guter Akklimatisation verlangt? Da müsstest Du Dich mal erkundigen...Vielleicht bist Du ja auch höhentauglich genug? Probiers mal aus und fahr zu einem ähnlich hohen Berg vielleicht in CH, oder F!

Gruß

jaujau80
21.03.2006, 19:35
Hallo !

Viel Erfahrung habe ich persönlich bisher auch nicht anzubieten. Jedoch ist mein Vetter Bergführer in den Alpen und klettert dort auch viel. Unabhängig, ob geklettert wird am Kili oder, ob man da "nur" heraufstapft, denke ich sagen zu können, dass die Fitness im Sinne der Kondition betsimmt am wichtigsten ist. Natürlich sollte man genug Kraft haben, um nicht ständig von Krämpfen geplagt zu sein, oder immer am Limit des eigenen Körpers sich zu bewegen, aber die Kondition ist doch sehr wichtig. Mit der Höhe - hm? Keine Ahnung, ist das eine Höhe, die nach guter Akklimatisation verlangt? Da müsstest Du Dich mal erkundigen...Vielleicht bist Du ja auch höhentauglich genug? Probiers mal aus und fahr zu einem ähnlich hohen Berg vielleicht in CH, oder F!

Gruß

Ragnar
21.03.2006, 19:43
Schwede der ist ja fast 6000m hoch,also 1500m höher als die höchsten Berge Europas,ich weiß ja nicht wie Deine erfahrungen sind im Bergsteigen,aber nun ja.......... :roll:

Ragnar
21.03.2006, 19:43
Schwede der ist ja fast 6000m hoch,also 1500m höher als die höchsten Berge Europas,ich weiß ja nicht wie Deine erfahrungen sind im Bergsteigen,aber nun ja.......... :roll:

pfadfinder
21.03.2006, 19:51
nur 1500 m höher als die berge europas... :bg: :ignore:

pfadfinder
21.03.2006, 19:51
nur 1500 m höher als die berge europas... :bg: :ignore:

Ragnar
21.03.2006, 19:57
Sag ich doch :bg:

Ragnar
21.03.2006, 19:57
Sag ich doch :bg:

Nicht übertreiben
21.03.2006, 19:59
Eine gute körperliche Fitness ist sicherlich sehr gut, wobei ich festgestellt habe, dass Joggen in der Ebene die Muskulatur nur eingeschränkt auf Bergauf-bergab vorbereitet. Bei der Besteigung selbst auf eine vernünftige Höhenanpassung geachtet werden. Was man so hört, scheinen es da viele kommerzielle Anbieter nicht so genau mit zu nehmen...

Alpine Erfahrung dürfte keine große Rolle spielen und die Grundregeln der Aklimatisation kann man sich auch anlesen (imo). Wer die Alpen in der Nähe hat, hat sicherlich Vorteile, wenn er in der Zeit vor dem Urlaub häufiger Hochtouren macht, aber das ist ja leider nicht bei jedem der Fall...

Gruss
Thorben

Nicht übertreiben
21.03.2006, 19:59
Eine gute körperliche Fitness ist sicherlich sehr gut, wobei ich festgestellt habe, dass Joggen in der Ebene die Muskulatur nur eingeschränkt auf Bergauf-bergab vorbereitet. Bei der Besteigung selbst auf eine vernünftige Höhenanpassung geachtet werden. Was man so hört, scheinen es da viele kommerzielle Anbieter nicht so genau mit zu nehmen...

Alpine Erfahrung dürfte keine große Rolle spielen und die Grundregeln der Aklimatisation kann man sich auch anlesen (imo). Wer die Alpen in der Nähe hat, hat sicherlich Vorteile, wenn er in der Zeit vor dem Urlaub häufiger Hochtouren macht, aber das ist ja leider nicht bei jedem der Fall...

Gruss
Thorben

konfetti
22.03.2006, 15:15
also erfahrung im bergsteigen hab ich gar keine, sondern versuch so häufig wie möglich raus in die natur zu kommen und zu wandern...
hab im grunde auch noch keine wirklich höhenerfahrung, sprich alpines gebiet...

danke für die ganzen tipps bisher

konfetti
22.03.2006, 15:15
also erfahrung im bergsteigen hab ich gar keine, sondern versuch so häufig wie möglich raus in die natur zu kommen und zu wandern...
hab im grunde auch noch keine wirklich höhenerfahrung, sprich alpines gebiet...

danke für die ganzen tipps bisher

Ragnar
22.03.2006, 15:32
dann würd ich sagen,fang inne Alpen an,Du kannst joggen oder wandern nicht mit bergsteigen vergleichen!
Ich war letztes we in Scotland,und wollte den 24 walk machen,in 24 die drei höchsten berge uk`s,wir starten am Ben Nevis sogar mit kleinen Steigeisen im Gepäck,Tja das Ende vom Lied war,wir haben Ben Nevis mit !400Hm unterschätzt,waren noch nicht mal ganz oben,mangels Ausrüstung und Unwissenheit,und ich bin alles nur nicht unsportlich!
Selbst nach dem Aufstieg schmerzten Meine Beine,und nicht nur meine :bg: Also fang erstmal Klein an,wirklich...manchmal kommste da oben in situationen,wo dir keiner helfen kann,weil du da alleine bist!

Sammel Erfahrung,aber nicht sofort beim 6000m,denke das wäre unvernünftig!also ich für meinen Teil habs mal wieder gelernt! :wink:

Lg Randy

Ragnar
22.03.2006, 15:32
dann würd ich sagen,fang inne Alpen an,Du kannst joggen oder wandern nicht mit bergsteigen vergleichen!
Ich war letztes we in Scotland,und wollte den 24 walk machen,in 24 die drei höchsten berge uk`s,wir starten am Ben Nevis sogar mit kleinen Steigeisen im Gepäck,Tja das Ende vom Lied war,wir haben Ben Nevis mit !400Hm unterschätzt,waren noch nicht mal ganz oben,mangels Ausrüstung und Unwissenheit,und ich bin alles nur nicht unsportlich!
Selbst nach dem Aufstieg schmerzten Meine Beine,und nicht nur meine :bg: Also fang erstmal Klein an,wirklich...manchmal kommste da oben in situationen,wo dir keiner helfen kann,weil du da alleine bist!

Sammel Erfahrung,aber nicht sofort beim 6000m,denke das wäre unvernünftig!also ich für meinen Teil habs mal wieder gelernt! :wink:

Lg Randy

carola_trekking
22.03.2006, 16:30
Höhenanpassung: kann man glaub ich schlecht trainieren. Aber auf jeden Fall bei der Auswahl des Anbieters drauf achten, dass es nicht zu schnell hochgeht, nach Möglichkeit würde ich ein paar Tage auf Höhen über 3.000m verbringen, und erst dann weiter hoch.
Sonstiges Trainig: Bergläufe, auch mal bergwandern gehen. Man sollte schon mal über 1000 Höhenmeter Aufstieg an einem Tag zurückgelegt haben zum Trainig, am besten auch mehrere Tage hintereinander mit einigen Höhenmetern (dazu kommt man wohl um einen Ausflug in die Alpen nicht drumrum).

carola_trekking
22.03.2006, 16:30
Höhenanpassung: kann man glaub ich schlecht trainieren. Aber auf jeden Fall bei der Auswahl des Anbieters drauf achten, dass es nicht zu schnell hochgeht, nach Möglichkeit würde ich ein paar Tage auf Höhen über 3.000m verbringen, und erst dann weiter hoch.
Sonstiges Trainig: Bergläufe, auch mal bergwandern gehen. Man sollte schon mal über 1000 Höhenmeter Aufstieg an einem Tag zurückgelegt haben zum Trainig, am besten auch mehrere Tage hintereinander mit einigen Höhenmetern (dazu kommt man wohl um einen Ausflug in die Alpen nicht drumrum).

Loon
22.03.2006, 16:34
Ja, wenn du keinerlei Erfahrungen mit Bergen hast würde ich die Tour auch noch 1-2 Jahre zurückstellen... Sicherheit geht vor. auch wenn auf den meisten Seiten steht man müsse nicht Alpinist sein um den Kibo zu besteigen. Aber das Know-How das man in den Bergen gelernt hat ist nie von Nachteil. So Sachen wie Vorzeichen für Wetterumschläge, etc. kann man nicht, bzw. sehr schlecht aus Büchern lernen...
In wie fern hast du schon Erfahrungn mit Trekkingtouren?
Gruß Loon

Loon
22.03.2006, 16:34
Ja, wenn du keinerlei Erfahrungen mit Bergen hast würde ich die Tour auch noch 1-2 Jahre zurückstellen... Sicherheit geht vor. auch wenn auf den meisten Seiten steht man müsse nicht Alpinist sein um den Kibo zu besteigen. Aber das Know-How das man in den Bergen gelernt hat ist nie von Nachteil. So Sachen wie Vorzeichen für Wetterumschläge, etc. kann man nicht, bzw. sehr schlecht aus Büchern lernen...
In wie fern hast du schon Erfahrungn mit Trekkingtouren?
Gruß Loon