PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Russischer Kocher



jaja
12.03.2006, 20:02
Moin alle zusammen,
da habe ich doch seit Jahren diesen russischen Benzinkocher rumliegen und heute frage ich mich: Wie kriegt man da eigentlich Druck auf den Tank? Andere Benzinkocher haben immer irgendeine Art von Pumpe, dieser nicht.
Kennt sich da jemand aus?

Indi
12.03.2006, 20:18
Hast du ein Bild von dem Kocher?

Christoph123r
12.03.2006, 20:24
hallo jaja,

es gibt auch kocher die benötigen keine Pumpe, bauen den Druck durch Hitze auf.

sieht deiner so:

http://img.photobucket.com/albums/v210/Christoph123/DSCF4168.jpg
aus ?

dann ist es die Kopie vom Hunter 8R, wenn er nur halb sogut ist wie das Orginal hast du was feines. Viel zu schade um ihn darumliegen zu haben.
Einfach einwenig Spiritus in die Vorheizschale, anzünden, etwas warten, aufdrehen und den sound genießen :wink:

Gruß,

Christoph

jaja
14.03.2006, 22:42
Hi Christoph,
danke für den Tipp mit dem Vorheizen. Mein Kocher sieht tatsächlich so aus wie auf deinem Bild, aber sag, der läuft doch letzendlich mit Benzin? oder mit Spiritus?

Thomas
14.03.2006, 23:31
Einfach einwenig Spiritus in die Vorheizschale, anzünden, etwas warten, aufdrehen und den sound genießen :wink:
Du hast das in Deckung gehen vergessen. ;)

RoJo
15.03.2006, 10:16
Hier werden sie geholfen: www.spiritburner.com

Zumindest, wenn man des Englischen mächtig ist. Für den Hunter (und viele andere) findest Du dort auch die komplette Bedienungsanleitung.

Christoph123r
21.03.2006, 17:46
Hi Christoph,
danke für den Tipp mit dem Vorheizen. Mein Kocher sieht tatsächlich so aus wie auf deinem Bild, aber sag, der läuft doch letzendlich mit Benzin? oder mit Spiritus?


Sorry für die späte Antwort:

der Kocher läuft mit Benzin (am besten natürlich Reinbenzin a la Colemanfuel) vorheizen kannst du im Prinzip auch mit anderen brennbaren Materialien/Flüssigkeiten ist dann jedoch nicht so Sauber.

In Deckung gehen, zumindest vor einer Stichflamme, muss man nur bei ungenügendem vorheizen.
Aber allgemein ist natürlich schon etwas respekt angesagt..


Gruß,

Christoph

Snuffy
21.03.2006, 17:51
Hab mit dem Teil auch nen nettes Erlebnis letzten Sommer gehabt. Hatte mir nen grobmaschiges Netz/Korb verkehrtherum drübergestellt damit der Kocher quasi nen Trangia Nachbau ist. Zumindest am 7. Tag oder so ist es dann passiert. Da muss der Tank so heiss geworden sein, dass durch das Überdruckventil Benzindämpfe ausgetreten sind die sich dann entzündet haben. Das bildete eine blaue rund einen Meter hohe Stichflamme. Hab im geborgten Zelt gekocht aber ist zum Glück nix schlimmeres passiert. Hätte man da aber sein G'sicht drüber gehabt sehe die Sache schon anders aus. Deswegn Augen auf beim Eier kauf.
Ähnliches hatte mir Christian J. auch erzählt von diesem Kocher.

Snuffy

Christian J.
21.03.2006, 17:54
Ähnliches hatte mir Christian J. auch erzählt von diesem Kocher.

Nicht ganz. Meine Story stammt von 'nem Juwel (Szenename "Barthelbombe"). Der ist 'ner Freundin meiner Mutter um die Ohren geflogen. Sie sieht seitdem (ist bestimmt schon 20 Jahre her) im Gesicht aus wie Niki Lauda.

Christian

Christoph123r
21.03.2006, 18:56
@ snuffy

ist dir das bei dem Optimus, oder der Russischen Kopie passiert ?

Bei meinem Optimus 8R ist, das Sicherheitsventil nur 2x in Aktion gewesen, beidesmal im Hochsommer mit großer Pfanne und Kochzeiten um eine Stunde
die Famme war auch nur so groß wie von einem Feuerzeug.


@ Christian

Erstmal mein Beileid, sowas ist echt der Supergau des Outdoorkochens.
Ich habe schon häufiger was von der "Bartelbombe" gehört.



Allgemein kann ich nur zur Vorsicht raten wenn der Kocher ungewöhnlich Leistungsstark ist.
Bei Kochern mit integriertem Tank nie den Windschutz zu gut/zu dicht bauen.

Snuffy
21.03.2006, 19:23
Ja ne scho der russische. So'ne kleine gelbe Flamme (wie ausm Feuerzeug) kahm schon häufiger vor. Auch das kahm mir nicht sonderlich vertrauenserweckend vor, aber die ist nicht vergleichbar mit dem was man dann als Stufe 2 bezeichnen könnte ;)

Snuffy

Christoph123r
21.03.2006, 19:49
Hi Snuffy da scheint irgendwas mit deinem Sicherheitsventil nicht zu stimmen, ich hab´s grad mal probiert aber die Optimusventilkappe passt nicht auf den Russen.
Das bei meinem mal flammen rauskamen hat mich eher beruhigt da ja so eine Explosion verhindert wird.
Aber so eine große flamme, würd ich auf zu harte feder tippen, aber wenns häufiger passiert müsst die feder "zu weich" (im zweifel gesünder) sein, also irgenwas stimmt da nicht.

motorang
22.03.2006, 14:30
Moin alle zusammen,
da habe ich doch seit Jahren diesen russischen Benzinkocher rumliegen und heute frage ich mich: Wie kriegt man da eigentlich Druck auf den Tank? Andere Benzinkocher haben immer irgendeine Art von Pumpe, dieser nicht.
Kennt sich da jemand aus?

Moin,
ich.

Hier findest Du die Anleitung auf deutsch:
http://motorang.com/sonstiges/benzinkocher.htm

Gryße!
Andreas, der motorang

Blechroller
14.11.2006, 14:55
hallo jaja,

http://img.photobucket.com/albums/v210/Christoph123/DSCF4168.jpg
aus ?



Silbersee an der Rother Kuppe in der Rhön?

Olli

motorang
15.11.2006, 10:14
Olli - Du hier ?

Trangia-Man im Benzinkocherfred, sowas. Huschhusch, weg mit Dir! :bg:
Oder hast Du schon einen Benziner?

Gryße!
Andreas, der motorang

Blechroller
15.11.2006, 12:47
Moin Andreas,

freilich lese ich hier -schon lange- mit.

Meinen russichen Benzinkocker kennst du doch, aber ich verlink mal lieber den Erfahrungsbericht ;-)

http://www.ofell.de/Blaue_Russin/Kochertestour/kochertestour.html

Wobei ich darauf bestehe: Der Trangia hat seinen löblichen Einsatzbereich, in dem er dem Benzinzeugs überlegen ist.

BTW: Aus gegebenen Ansatz: Wie siehts eigentlich mit einem Dieselkocher :o aus?

Olli

Robiwahn
15.11.2006, 13:19
BTW: Aus gegebenen Ansatz: Wie siehts eigentlich mit einem Dieselkocher :o aus?

Olli

Man nehme einen handelsüblichen Optimus NOVA, fülle Diesel in die Brennstoffflasche und verfahre wie immer (Pumpen, vorheizen, aufdrehen, kochen). Fertig. Bei anderen Mehrstoffkochern (s. Wiki) muss evtl. noch die Düse getauscht werden.
Alternativ geht auch Benzin mit/ohne Zweitaktöl, Petroleum (Grillanzünder, Lampenöl usw.), Kerosin und Heizöl.

Grüße, Robert

Norbert
15.11.2006, 21:08
http://home.debitel.net/user/norbert.huebner/landy/scotland/cooking/rock.jpg

Dieselkocher? Bei meinem (rechts) geht das so:

- Pumpen bis der Arzt kommt,
- Rapidvorwärmer (so eine Art Lötlampe) öffnen und anzünden,
- noch ne Minute pumpen, Lärm ignorieren,
- Regler öffnen bis Brenner zündet,
- Vorwärmer schließen,
- traumhaft Kochen wie daheim.

Obwohl der Heinze BW oft als Dieselkocher verkauft wird, ist Dieselbetrieb nur ausnahmsweise und möglichst bei Volldampf empfohlen. Mit um die 4 kg für den Rucksack etwas schwer.

Gruß,

Norbert

derklaus
16.11.2006, 10:19
genauso wie deine pfanne auch.
hast du fürs gemüse auch nen wok dabei?

Thomas
16.11.2006, 11:43
Rußt Diesel eigentlich sehr und lässt der sich bei 0°C entzünden oder braucht man einen anderen Vorwärmbrennstoff?

Norbert
19.11.2006, 20:15
hast du fürs gemüse auch nen wok dabei?

Nein, aber ich habe für die Kochausrüstung einen Land Rover dabei. Die Rucksacktourerei soll jetzt zur Jahreswende beginnen. Ich liebe das Kochen im Freien und ganz besonders die urige Eisenpfanne aus meinem Snow Peak Kochgeschirr. Die wird mir dann fehlen.

Diesel: Ich habe nicht wirklich Erfahrung damit. Da aber schon Petroleum bei Zimmertemperatur schlecht zu entzünden ist und erbärmlich rußt, müsste Diesel am Gefrierpunkt zum Vorheizen ziemlich unbrauchbar sein.

Petroleum in einem echten Petroleumkocher (s.o.) brennt übrigens so sauber und leise wie Gas.