PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : erste Schritte mit GPS-Software - Fugawi ?



jensenF
10.03.2006, 22:23
Hi,

da ich dieses Jahr meine ersten richtigen Solo-Touren starte, möchte ich mir gerne noch ein GPS-Gerät kaufen.

Es wird wohl irgendein Garmin hinauslaufen. Soweit ich das sehe, gibt es für meine angepeilten Gebiete keine digitalen Karten zu kaufen?

1. Hat jemand von euch digitale Karten für den Bohusleden, das Dalsland oder das Tafjordgebirge und den Peer-Gynt-Weg in Norwegen?

Bis jetzt habe ich nix in irgendwelchen Internetshops gefunden ... 1:50000 sollte es schon sein, oder?

2. Wieviel Stunden benötigt man ungefähr um die Daten für die Planung einer Tour aufzubereiten? Der Umgang mit Hard- und Software wird kein Problem sein, vielmehr den Aufwand für den Workflow kann ich nicht einschätzen.

3. Ist der Fugawi Global Navigator das Maß aller Dinge? Welche Software brauche ich noch?

Vielen Dank für die Starthilfe. Wenn ich die ersten brauchbaren Ergebnisse habe, werde ich sie natürlich gerne hier zum Download zur Verfügung stellen.

motorang
11.03.2006, 09:55
Ich kenn leider nur alte Fugawi-Versionen (anno 2000, also Steinzeit).

Meines ist das Quo Vadis von Touratech.
http://www.ttqv.de

In der aktuellen Version:

Kompatibilität mit GARMIN-MapSource
TT QV 4 liest, schreibt und sendet MapSource-kompatible Garmin-Karten!
Nutzen Sie das vielfältige Internet-Angebot an freien Garmin-Karten!
Zeichnen Sie sich Ihre eigene Karten direkt in QV!
Laden Sie die Karten direkt in den Kartenspeicher Ihres Garmin-GPS-Geräts!

Karten kannst Du Dir auch selbst scannen, kalibrieren und digital verwenden. Klasse Sache!

Detailfragen kannst Du dort im Forum stellen. Handbücher und kostenlose 25-Tage-Demo sind runterzuladen:
http://www.ttqv.de/main.php?content=21&download=4


Gryße!
Andreas, der motorang

motorang
11.03.2006, 09:59
Es wird wohl irgendein Garmin hinauslaufen.

Frag mal im TTQV-Kartenforum nach ob jemand eine Quelle für Deine gewünschten Karten weiß :bg:
Wenn man erreichbar ist (registrieren oder ne Emailadresse angeben) hilft möglicherweise jemand direkt ...

Wegen Garmin: Ich kenne die aktuellen Geräte nicht (bin noch mit meinem 12er unterwegs), aber schau drauf dass es wasserdicht ist und eine vernünftige Schnittstelle zum Rechner hat. Verbindungskabel gibts im Zubehör möglicherweise günstiger als beim Garmin-Händler ...

Gryße!
Andreas, der motorang

jensenF
11.03.2006, 22:59
Hallo Motorang,

danke für deine Tipps. Ich schau mir dann auch mal die Software an - sieht auf jeden auch sehr vielversprechend.

Was nutzen die Anderen?

Elch
11.03.2006, 23:07
Da du dich schon in Richtung Garmin orientiert hast, gehe ich mal davon aus, dass du ein kartenfähiges Gerät im Auge hast. Es kommen dann folgende Karten in Frage, die aber nicht wirklich billig sind!

Topographische Karten für Garmin Norwegen (1:50000)
Norge 1:50 000 topografiske landkart CD (http://www.kartbutikken.no/produktlisting.php?kategori=183&tkat=230;178;180;247;248;225;179;218;196;195;182;217;183;220) Ich kenne die karten nicht selber.

Für Schweden findest du unter www.garmin.se -> Kartografi -> Friluftskartan etwas. Scheinbar gibt es auch eine neue Friluftskartan Pro, die Schweden in vier Bereichen abdeckt, aber die kenne ich nicht. Bei der Friluftskartan decken "Omrade" 9 und 8 den Bohusleden ab, das Dalsland sollte hinreichend durch die Karte 8 abgedeckt sein. Ich kenne hier nur die Karte Omrade 1, die ich letztes Jahr auf dem Padjelanta Leden ganz nett fand.

Ein Programm wie Fugawi oder TTQV brauchst du, wenn du topographische Karten selber scannen und die Informationen dann in dein GPS laden willst. Du solltest dir aber darüber klar sein, dass du gescannte Rasterkarten nicht in ein GPS laden kannst, sondern nur Wegpunkte, Routen und selbstgemachte Vektorkarten.

jensenF
12.03.2006, 01:18
Hi Elch,

super. Vorweg erst einmal vielen Dank.

Ja ich werde mir ein kartenfähiges Gerät kaufen - ist zwar nicht gerade ein Schnäppchen ... aber naja.

Also auf den ersten Blick sieht die Friluftskarten Pro Götaland für gut 150 Euro sehr interessant aus. Ein paar unwissende Fragen habe ich noch dazu.

Ich muss mir zusätzlich noch die Trip & Waypoint-Manager Software für 35 Euro kaufen, oder? Kann man die Sprache des Interfaces auf Deutsch bzw. Englisch stellen?

Ein echt spannendes Thema, ich danke euch schon einmal für den weiteren Support.

Elch
12.03.2006, 21:02
Trip und Waypoint-Manager brauchst du dir nicht kaufen. Der ist in einer einfachen Version in der Regel beim GPS dabei. Zumindest war es bei meinem 60CS vor zwei Jahren so. Bei den Kartenprodukten ist Mapsource dabei. Der Trip und Waypoint-Manager ist nur eine abgespeckte Version von Mapsource. In Mapsource kannst du deine Wegpunkte, Routen und Tracks verwalten. Bei Mapsource kannst du während der Installation die Sprache auswählen, deutsch ist dabei.

Noch ein Tip zu den kartenfähigen Garmins: Sieh dir die neue X-Serie mal genauer an. Ich würde heute kein GPS mehr ohne erweiterbaren Speicher kaufen!

jensenF
13.03.2006, 10:34
Hi Elch,

danke für die Info zwecks Trip und Waypoint. Das ist gut.

Und ja, ich wollte mir nächsten Samstag mal die CX-Serie anschauen und es sollte eins der Geräte werden. Ich bin gespannt.

Gruß
Jens

Ralf S
20.03.2006, 13:33
Hallo Jens,

eventuell kann Dir diese Seite einen generellen Einstieg in die Materie bieten: www.kanadier.gps-info.de/a-gpsseite.htm
Neben Fugawi solltest Du Dir auch die Alternativen OziExplorer und TTQV anschauen.

Viel Spaß bei der Tourenplanung wünscht
Ralf

Ralf S
20.03.2006, 13:33
Hallo Jens,

eventuell kann Dir diese Seite einen generellen Einstieg in die Materie bieten: www.kanadier.gps-info.de/a-gpsseite.htm
Neben Fugawi solltest Du Dir auch die Alternativen OziExplorer und TTQV anschauen.

Viel Spaß bei der Tourenplanung wünscht
Ralf

Flieger
21.03.2006, 09:40
Hallo!
@jensenF: Habe kurz eine Frage: willst Du Dir explizit für diese Wege ein GPS kaufen? Wenn ja warum? Diese Wege sind sehr gut markiert- sprich man brauch ein GPS eigentlich nicht.
Wie gesagt ich beziehe mich mit meiner Frage nur auf die von Dir genannten Wege und möchte keine Diskussion über den Sinn oder Unsinn eines GPS Gerätes lostreten :bg:
Flieger!

Flieger
21.03.2006, 09:40
Hallo!
@jensenF: Habe kurz eine Frage: willst Du Dir explizit für diese Wege ein GPS kaufen? Wenn ja warum? Diese Wege sind sehr gut markiert- sprich man brauch ein GPS eigentlich nicht.
Wie gesagt ich beziehe mich mit meiner Frage nur auf die von Dir genannten Wege und möchte keine Diskussion über den Sinn oder Unsinn eines GPS Gerätes lostreten :bg:
Flieger!

jensenF
21.03.2006, 10:41
@Flieger: Ich verstehe deine Frage natürlich. Grundsätzlich habe ich keine Ahnung von Karte und Kompass. Somit stellte sich mir die Frage, ob ich Karte und Kompass lerne oder mich mit dem Thema GPS befasse. Grundsätzlich wird das Thema GPS auch für mich beruflich immer interessant und auf lange Sicht plane ich auch Touren abseits der Wege und somit habe ich mich entschieden und mir ein GPS Gerät gekauft. Ich denke auf lange Sicht rechnet sich das für mich. Das die Wege alle markiert sind ist mir klar, aber da ich teilweise alleine unterwegs sein werde, bietet mir ein GPS Gerät auch eine gewisse Sicherheit.

@RalfS: Sind die Bücher von Dir und danke für dein Link. Sehr nützlich.

jensenF
21.03.2006, 10:41
@Flieger: Ich verstehe deine Frage natürlich. Grundsätzlich habe ich keine Ahnung von Karte und Kompass. Somit stellte sich mir die Frage, ob ich Karte und Kompass lerne oder mich mit dem Thema GPS befasse. Grundsätzlich wird das Thema GPS auch für mich beruflich immer interessant und auf lange Sicht plane ich auch Touren abseits der Wege und somit habe ich mich entschieden und mir ein GPS Gerät gekauft. Ich denke auf lange Sicht rechnet sich das für mich. Das die Wege alle markiert sind ist mir klar, aber da ich teilweise alleine unterwegs sein werde, bietet mir ein GPS Gerät auch eine gewisse Sicherheit.

@RalfS: Sind die Bücher von Dir und danke für dein Link. Sehr nützlich.

Rajiv
21.03.2006, 12:04
Grundsätzlich ist der sichere Umgang mit Karte und Kompaß immer notwendig, besonders auf 'ner Solo-Tour. Wenn man dabei nur auf gutmarkierten Wegen unterwegs ist, relativiert sich das. Aber genau so eine Tour bietet einem ja die Möglichkeit den sicheren Umgang mit Karte+Kompaß und auch den sicheren Umgang mit dem GPS-Gerät zu lernen(besser formuliert: zu vertiefen).
Deswegen würde ich(bisher lediglich ein paar Mal mit geliehenen GPS unterwegs gewesen, sonst immer ohne GPS unterwegs) an deiner Stelle auf deiner Tour beide Navigationsmöglichkeiten mitnehmen und beide Methoden üben.
Prinzipiell ist es immer von Vorteil mit (mind.) zwei voneinander unabhängigen Navigationsmitteln loszuziehen. Es ist schon sehr unwahrscheinlich, daß beide Systeme unbenutzbar werden(Diebstahl ist ja recht unwahrscheinlich).

Rajiv

Rajiv
21.03.2006, 12:04
Grundsätzlich ist der sichere Umgang mit Karte und Kompaß immer notwendig, besonders auf 'ner Solo-Tour. Wenn man dabei nur auf gutmarkierten Wegen unterwegs ist, relativiert sich das. Aber genau so eine Tour bietet einem ja die Möglichkeit den sicheren Umgang mit Karte+Kompaß und auch den sicheren Umgang mit dem GPS-Gerät zu lernen(besser formuliert: zu vertiefen).
Deswegen würde ich(bisher lediglich ein paar Mal mit geliehenen GPS unterwegs gewesen, sonst immer ohne GPS unterwegs) an deiner Stelle auf deiner Tour beide Navigationsmöglichkeiten mitnehmen und beide Methoden üben.
Prinzipiell ist es immer von Vorteil mit (mind.) zwei voneinander unabhängigen Navigationsmitteln loszuziehen. Es ist schon sehr unwahrscheinlich, daß beide Systeme unbenutzbar werden(Diebstahl ist ja recht unwahrscheinlich).

Rajiv

jensenF
21.03.2006, 12:10
Hi Rajiv,

ich gehe dir recht, wobei die Basis für mich GPS darstellt. Analoge Karten habe ich mir für die Gebiete auch bestellt. Ich werde mir auch noch eine Karte für Hannover und Umgebung bestellen um im Vorfeld zu testen.

Ich werde auf jeden Fall mal berichten, wie ich voran komme.

jensenF
21.03.2006, 12:10
Hi Rajiv,

ich gehe dir recht, wobei die Basis für mich GPS darstellt. Analoge Karten habe ich mir für die Gebiete auch bestellt. Ich werde mir auch noch eine Karte für Hannover und Umgebung bestellen um im Vorfeld zu testen.

Ich werde auf jeden Fall mal berichten, wie ich voran komme.

Ralf S
22.03.2006, 13:20
Grundsätzlich habe ich keine Ahnung von Karte und Kompass. Somit stellte sich mir die Frage, ob ich Karte und Kompass lerne oder mich mit dem Thema GPS befasse.

@RalfS: Sind die Bücher von Dir und danke für dein Link. Sehr nützlich.

Hallo jensenF,

Deine Rechnung wird speziell bei Outdoor-Unternehmungen in der "Pampa" so nicht aufgehen: Karte und Kompass ODER GPS.
Ein GPS-Gerät ist als ergänzendes Hilfsmittel für die Orientierung und Navigation zu sehen.
Gerade bei GPS-Einsatz muss man sich noch viel intensiver mit der (Papier)-Karte auseinandersetzen. Da bekommen dann Begriffe wie z. B. Karten-Datum/Map-Datum, das Koordinaten-System der Karte/Positions-Format oder auch die Projektion der Karte (z. B. beim Kalibrieren von gescannten Papierkarten in Fugawi/TTQV/OziExplorer) eine große Bedeutung, die sonst eigentlich nicht groß interessieren.

Diese speziellen Vektor-Karten die man auf das GPS-Gerät laden kann halte ich für eine nette hilfreiche Ergänzung, aber eine "richtige" topographische Papierkarte können diese m. E. in der "Pampa" nicht ersetzen.
Ja Du hast Recht, die Bücher sind von mir.

Viel Spaß und Nutzen mit dem GPS wünscht Dir
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

Ralf S
22.03.2006, 13:20
Grundsätzlich habe ich keine Ahnung von Karte und Kompass. Somit stellte sich mir die Frage, ob ich Karte und Kompass lerne oder mich mit dem Thema GPS befasse.

@RalfS: Sind die Bücher von Dir und danke für dein Link. Sehr nützlich.

Hallo jensenF,

Deine Rechnung wird speziell bei Outdoor-Unternehmungen in der "Pampa" so nicht aufgehen: Karte und Kompass ODER GPS.
Ein GPS-Gerät ist als ergänzendes Hilfsmittel für die Orientierung und Navigation zu sehen.
Gerade bei GPS-Einsatz muss man sich noch viel intensiver mit der (Papier)-Karte auseinandersetzen. Da bekommen dann Begriffe wie z. B. Karten-Datum/Map-Datum, das Koordinaten-System der Karte/Positions-Format oder auch die Projektion der Karte (z. B. beim Kalibrieren von gescannten Papierkarten in Fugawi/TTQV/OziExplorer) eine große Bedeutung, die sonst eigentlich nicht groß interessieren.

Diese speziellen Vektor-Karten die man auf das GPS-Gerät laden kann halte ich für eine nette hilfreiche Ergänzung, aber eine "richtige" topographische Papierkarte können diese m. E. in der "Pampa" nicht ersetzen.
Ja Du hast Recht, die Bücher sind von mir.

Viel Spaß und Nutzen mit dem GPS wünscht Dir
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

jensenF
22.03.2006, 13:45
Hi Ralf,

also verstehe ich dich richtig, dass ich aus deiner Sicht nur weiterkomme, wenn ich Papierkarten selber scanne? Also die TOPO Deutschland oder die Friluftskartan Pro Karten taugen nichts?

Ich werde auf jeden Fall die Tage mal schauen, ob es in der Stadt die Bücher von Dir gibt.

Danke für deine Hinweise.

jensenF
22.03.2006, 13:45
Hi Ralf,

also verstehe ich dich richtig, dass ich aus deiner Sicht nur weiterkomme, wenn ich Papierkarten selber scanne? Also die TOPO Deutschland oder die Friluftskartan Pro Karten taugen nichts?

Ich werde auf jeden Fall die Tage mal schauen, ob es in der Stadt die Bücher von Dir gibt.

Danke für deine Hinweise.

Ralf S
22.03.2006, 17:17
Hi Ralf,

also verstehe ich dich richtig, dass ich aus deiner Sicht nur weiterkomme, wenn ich Papierkarten selber scanne? Also die TOPO Deutschland oder die Friluftskartan Pro Karten taugen nichts?

Ich werde auf jeden Fall die Tage mal schauen, ob es in der Stadt die Bücher von Dir gibt.


Hallo jensenF,

nein, das möchte ich jetzt so auch nicht sagen.

Ich persönlich halte diese speziellen topographischen Vektorkarten für die Geräte unterwegs für eine hilfreiche Ergänzung, aber meine Tourenplanung nur mit diesen Karten durchführen oder nur mit diesen Karten dann auf Tour sein wollte ich nicht.
Da möchte ich dann auf eine gute Papier-Karte zur Referenz doch nicht verzichten, oder einer guten digitalen Rasterkarte (auf Tour zumindest auszugsweise ausgedruckt).
Hier kannst Du Dir mal die vektorisierten Topo-Karte für Deutschland für die Garmin-Geräte anschauen (die Topos anderer Länder sind praktisch ähnlich): http://www.garmin.com/cgi-bin/mapgen/webmap.cgi?p=35127297&u=1&z=6&w=450&h=450&rz=0&k=1&sc=1
Erkennst Du wohlbekannte heimatliche Gefilde sofort wieder?

Karten zu scannen (=> digitale Rasterkarte) ist nicht unbedingt notwendig. Da kommt es auf das Land drauf an, was an guten digitalen Rasterkarten bereits angeboten wird und deren Preis.
In Deutschland sind z. B. die Top50 oder MagicMaps der einzelnen Bundesländer empfehlenswert.

Falls Du Dich für mein Buch interessieren solltest: Vorrätig wird es vermutlich keine Buchhandlung haben, aber beschaffen können die das schon. Ggf. kannst mir aber auch eine PN schicken.

Viel Spaß bei der Tourenplanung wünscht
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

Ralf S
22.03.2006, 17:17
Hi Ralf,

also verstehe ich dich richtig, dass ich aus deiner Sicht nur weiterkomme, wenn ich Papierkarten selber scanne? Also die TOPO Deutschland oder die Friluftskartan Pro Karten taugen nichts?

Ich werde auf jeden Fall die Tage mal schauen, ob es in der Stadt die Bücher von Dir gibt.


Hallo jensenF,

nein, das möchte ich jetzt so auch nicht sagen.

Ich persönlich halte diese speziellen topographischen Vektorkarten für die Geräte unterwegs für eine hilfreiche Ergänzung, aber meine Tourenplanung nur mit diesen Karten durchführen oder nur mit diesen Karten dann auf Tour sein wollte ich nicht.
Da möchte ich dann auf eine gute Papier-Karte zur Referenz doch nicht verzichten, oder einer guten digitalen Rasterkarte (auf Tour zumindest auszugsweise ausgedruckt).
Hier kannst Du Dir mal die vektorisierten Topo-Karte für Deutschland für die Garmin-Geräte anschauen (die Topos anderer Länder sind praktisch ähnlich): http://www.garmin.com/cgi-bin/mapgen/webmap.cgi?p=35127297&u=1&z=6&w=450&h=450&rz=0&k=1&sc=1
Erkennst Du wohlbekannte heimatliche Gefilde sofort wieder?

Karten zu scannen (=> digitale Rasterkarte) ist nicht unbedingt notwendig. Da kommt es auf das Land drauf an, was an guten digitalen Rasterkarten bereits angeboten wird und deren Preis.
In Deutschland sind z. B. die Top50 oder MagicMaps der einzelnen Bundesländer empfehlenswert.

Falls Du Dich für mein Buch interessieren solltest: Vorrätig wird es vermutlich keine Buchhandlung haben, aber beschaffen können die das schon. Ggf. kannst mir aber auch eine PN schicken.

Viel Spaß bei der Tourenplanung wünscht
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

jensenF
23.03.2006, 02:08
Hi Ralf S,

wegen deinem Buch schaue ich Samstag mal in der Stadt und sonst bestelle ich mir den ersten Band erstmal bei Amazon.

Die Top50 Karten habe ich heute auch recheriert. Leider kann nur die Tracks und nicht die Karten auf Garmin-Geräte transferieren. Bin ich da richtig informiert?

Kennst Du eine Quelle wo man digitale Rastenkarte für Schweden beziehen kann? Bis hatte ich die neuen Friluftskartan Pro Karten (http://www.garmin.se/productpage_tab1.aspx?pageid=1191) im Auge.

jensenF
23.03.2006, 02:08
Hi Ralf S,

wegen deinem Buch schaue ich Samstag mal in der Stadt und sonst bestelle ich mir den ersten Band erstmal bei Amazon.

Die Top50 Karten habe ich heute auch recheriert. Leider kann nur die Tracks und nicht die Karten auf Garmin-Geräte transferieren. Bin ich da richtig informiert?

Kennst Du eine Quelle wo man digitale Rastenkarte für Schweden beziehen kann? Bis hatte ich die neuen Friluftskartan Pro Karten (http://www.garmin.se/productpage_tab1.aspx?pageid=1191) im Auge.

Ralf S
23.03.2006, 13:16
Die Top50 Karten habe ich heute auch recheriert. Leider kann nur die Tracks und nicht die Karten auf Garmin-Geräte transferieren. Bin ich da richtig informiert?

Kennst Du eine Quelle wo man digitale Rastenkarte für Schweden beziehen kann?

Hallo jensenF,

fast richtig.
Von den Top50 lassen sich über Umwege neben Tracks auch Wegpunkte und Routen auf das Gerät übertragen. Allerdings braucht man dazu diverse kostenlose Hilfsprogramme. Komfortabler geht das alles mit Fugawi oder TTQV, aber halt auch teuer.
Karten generell nicht.

Infos zu schwedischen Rasterkarten gibt's hier http://www.soltek.se/kartor/lmv.htm und hier http://www.lantmateriet.se/
Die Preise sind jedoch astronomisch.
Kann jetzt aber nicht sagen, ob deren Viewer für das *.rik-Format einen Datenaustausch mit dem GPS-Gerät ermöglicht (vermutlich nicht).
Ggf. benötigt man dann noch Fugawi mit kostenpflichtiger Schwedenerweiterung.

Viel Spaß bei der Tourenplanung wünscht
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

Ralf S
23.03.2006, 13:16
Die Top50 Karten habe ich heute auch recheriert. Leider kann nur die Tracks und nicht die Karten auf Garmin-Geräte transferieren. Bin ich da richtig informiert?

Kennst Du eine Quelle wo man digitale Rastenkarte für Schweden beziehen kann?

Hallo jensenF,

fast richtig.
Von den Top50 lassen sich über Umwege neben Tracks auch Wegpunkte und Routen auf das Gerät übertragen. Allerdings braucht man dazu diverse kostenlose Hilfsprogramme. Komfortabler geht das alles mit Fugawi oder TTQV, aber halt auch teuer.
Karten generell nicht.

Infos zu schwedischen Rasterkarten gibt's hier http://www.soltek.se/kartor/lmv.htm und hier http://www.lantmateriet.se/
Die Preise sind jedoch astronomisch.
Kann jetzt aber nicht sagen, ob deren Viewer für das *.rik-Format einen Datenaustausch mit dem GPS-Gerät ermöglicht (vermutlich nicht).
Ggf. benötigt man dann noch Fugawi mit kostenpflichtiger Schwedenerweiterung.

Viel Spaß bei der Tourenplanung wünscht
Ralf
www.kanadier.gps-info.de

dike
24.03.2006, 00:18
Ich glaube man sollte noch einmal deutlich sagen, dass nur
Vectorkarten auf das GPS direkt übertragen werden können.
Gescannte und alle gekauften Bitmap-Karten können in Fugawi oder andere auf dem PC betrachtet undin ihnen die Routes und Waypoints festgelegt werden. Diese werden dann an das GPS übertragen.

Insbesondere bei gut beschilderten Wegen hat mir bisher das Map-GPS als Hilfsmittel ausgereicht. Auch wenn man mal nen Abstecher gemacht hat. Das allerdings, wenn man die detaillierte Vectorkarte sich aus dem Netz aufs GPS geladen hatte.

Eine gute Adresse für Vectorkarten ist hier (http://mapcenter.cgpsmapper.com/).

dike

dike
24.03.2006, 00:18
Ich glaube man sollte noch einmal deutlich sagen, dass nur
Vectorkarten auf das GPS direkt übertragen werden können.
Gescannte und alle gekauften Bitmap-Karten können in Fugawi oder andere auf dem PC betrachtet undin ihnen die Routes und Waypoints festgelegt werden. Diese werden dann an das GPS übertragen.

Insbesondere bei gut beschilderten Wegen hat mir bisher das Map-GPS als Hilfsmittel ausgereicht. Auch wenn man mal nen Abstecher gemacht hat. Das allerdings, wenn man die detaillierte Vectorkarte sich aus dem Netz aufs GPS geladen hatte.

Eine gute Adresse für Vectorkarten ist hier (http://mapcenter.cgpsmapper.com/).

dike