PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daune in feuchtem Wetter



c.nick
10.03.2006, 10:43
Hallo Forum!
(Habe schon nach entsprechenden Threads gesucht, bin aber nicht so genau fündig geworden.)
Ich lese immer wieder mal über den großen Komfort-Vorsprung von Daunen-Schlafsäcken durch ein besseres Schlafklima gegenüber Kunstfasermodellen. Also will ich's jetzt mal genauer wissen:
Was hat es mit dem besseren Schlafklima in Eurer Erfahrung auf sich? Warum schwärmen viele für Daune?
Wie verträgt sich ein Daunenschlafsack mit feuchtem skandinavischem 3-Season Wetter? Ist das durch wasserdichte Außenhülle und wasserabweisende Daunenausrüstung egal - oder geht dann das Schlafklima wieder zum Teufel?
Wie verhält es sich mit dem Schlafsack-Klima und der Isolierung wenn man die Tüte durch Dauerregen mal 3 Tage nicht außerhalb des Zeltes lüften konnte?
Gruß Christian

Raphsen
10.03.2006, 11:24
hi

also mir gefällt halt das flauschige Gefühl in Daunen-Schlafsäcken, ist viel weicher.. und erst noch ein natürliches Produkt. Ich finde es wird oft ein zu grosses Trallallla gemacht wegen Daune/Feuchtigkeit. Ich hab seit ca 7 Jahren einen Daunenschlafsack (keine wasserabweisende Hülle) und hab bis jetzt nie Probleme gehabt, zb letztes jahr in Island, hat u.a. in 2 Wochen 12 Tage Regenwetter (dh mehr als 4h Regen), Ich hab den Schlafsack nie in die Sonne gelegt (hatte keine :)) oder drinnen getrocknet... war kein Problem, konnte auch kein Verlust an Isolationsvermögen feststellen (aber man hätte ja sowieso immer ein par Grad Reserve). Ich meine wieso sollte der Sack überhaupt nass werden? Bei einem gut belüfteten Zelt tropft kein Kondenswasser runder, und tagsüber ist er in einem Wasserdichte Sack...

selbst wenn der Schlafsack feucht wird und dadurch etws Wärmeleistung verlieren sollte , dann ist das Wärme/Gewichts-verhätnis bei Daune IMHO immernoch besser als bei KuFa

Grüsse Raphael

Hannes1983
10.03.2006, 12:01
Hi Chris!!

Bei mir is es auch diese flauschige Gefühl das man in den Daunentüten hat. Es ist gleich irgendwie warm und speziell bei meiner Daunentüte schlüpft man hinein und dank des Innenmaterials is gleich super warm.
Wegen der Feuchtigkeitsempfindlichkeit kann ich noch keine großen Erfahrungenwerte äußern, da ich erst seit diesem Winter den Schlafsack habe. Hab ein wasserabweisendes Aussenmaterial das bis jetzt super funktioniert.

Gruß hannes

c.nick
10.03.2006, 12:37
@Raphael: Deine Dauerregen-Erfahrung klingt ja schonmal sehr beruhigend! :bg: Das war wohl die ausgiebigste kalte Dusche, die Du/Ihr jemals ausgehalten habt...

Allgemein:
Muß man auf eine besondere Ausrüstung der Daunen achten?

jackknife
10.03.2006, 13:06
Ja, wasserdichter Rollsack (z.B. Exped oder Sea to Summit ). Für den Rucksack.
Matthias

c.nick
10.03.2006, 13:14
jo. Dichter Packsack ist klar. Werd mir die vorgeschlagenen Modelle gleich mal ansehen.
Meinte aber mit "Ausrüstung der Daune" ob man darauf achten sollte, daß die Daunen besonders "imprägniert" sind :wink:

Corton
10.03.2006, 13:28
Muß man auf eine besondere Ausrüstung der Daunen achten?
Klares Nein. Teflonisierte Daune (wie z.B. Lestra sie verarbeitet) bringt keine Vorteile. Orientier Dich doch ganz einfach daran, was die teuersten Hersteller (WM, FF, Valandre, PHD und Co.) machen bzw. verarbeiten. Die wissen (in den allermeisten Fällen) schon was sie tun. Ansonsten: Das Thema wurde wirklich schon etliche Male durchgekaut. :kaffee: