PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Kocher?



09.03.2006, 19:49
hiho leutz,
bin grad am überlege, ob ch mir statt nem (misslungenen) dosenkocher nich n gaskocher zuleg...

mal die fakten von dem8insofern ich sie noch weiss)
1l in 7min zum kochen gebracht
irgendwas so um die hundert gramm
kartusche reicht für ääääh? 2.500 minuten oder so...


und nu mal die frage an euch, was ghabt ihr für n kocher und würdet ihr in wiederkaufen???

gruss timo

Onkel Tom
09.03.2006, 20:35
Hi,
hab' den hier: GUCKST DU (www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=302).
Bin absolut zufrieden damit - gibts auch noch günstiger - man muß nur danach suchen...

Gruß

TOM

09.03.2006, 20:45
3minuten? spitze....

un was wiegt der?
un was kostet der?
un wo bekomm ich den? mein händler hat den net im katalog....



thx für deinen antwort
gruss timo

Onkel Tom
09.03.2006, 20:58
Wieso? Sind Dir 3 Minuten zu lang? :wink: Gewicht steht doch bei der Beschreibung mit dabei - 140gr., der mit Piezzozündung wiegt laut WOICK Katalog 144gr. Manchmal gibts den Superfly auch günstig bei Ebay. Wie gesagt mußt schauen(einfach mal Googeln) - sind echt deutliche Preisunterschiede vorhanden.

Gruß

TOM

09.03.2006, 21:05
ich schaff it meinen spiritusbrenner in 10minuten nichma n halben liter... :o :bash: :ill: :b3ss8l3r: :bang: :gosche:

Indi
09.03.2006, 21:06
Du hast´s anscheinend mit den Smilies *gg*

09.03.2006, 21:09
70euro*schluck* :o :bash:

mein vermutich neuer kostet 35€

gruss timo

09.03.2006, 21:10
@INDI: ja, ich find die smilies lustig...

gruss timo

Onkel Tom
09.03.2006, 21:15
Yepp, ist kein Pappenstiel. Hast du Dir schon mal den POCKET ROCKET (www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=297) angesehen? Kostet nur 30,-€

Gruß

TOM

09.03.2006, 21:17
der is ma klasse
hat die kartusche dann schraubgewide, oder?


gruss timo

Onkel Tom
09.03.2006, 21:19
Jo, der Pocket Rocket ist nur für Kartuschen mit Schraubgewinde geeignet.

Gruß

TOM

09.03.2006, 21:19
thx,

welchen würdest du mir empfehlen???


gruss timo

MacBundy
09.03.2006, 21:25
Also ich hab den HIER (http://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=299)
Der Vorteil von dem ist, das der einen Piezozuender hat und man nicht noch extra Feuer braucht. Hab den schon ein paar Jahre. Braucht halt nur Schraubkartuschen, aber notfalls solls da einen Adapter fuer geben? (Hab ich aber noch nicht gebraucht, daher k.A.)

Onkel Tom
09.03.2006, 21:30
Den Pocket Rocket kenn' ich jetzt nicht - hab' ja den Superfly, wenn Du immer auf Schraubkartuschen zurückgreifen kannst ist der Pocket Rocket absolut O.K.(Becks hat den glaub' auch), und im Zweifelsfall kannst du Dir dann noch 'nen Adapter für die Camping Gaz Kartuschen kaufen - den hier z.B.: Adapter (www.outdoortrends.de/oxid.php/sid/x/shp/oxbaseshop/cl/details/cnid/c173f65ba73f1e177.91873147/anid/677421b404944ea15.14278066)

Gruß

TOM

09.03.2006, 21:36
ok thx,

scheint so, als ob ich doch n anderen nehm....


gruss timo

Hoaxter
09.03.2006, 22:31
Hi,
Onkel Tom sag mal wie robust und brauchbar ist den diese Multimount Technik beim SuperFly? Hab mal gelesen dass das nicht so der Knueller sein soll.

Primus hat jetzt als Ersatz fuer den ClassicTrail auch ein Modell mit Multimount raus gebracht (Primus Duo). Der ist laut Globetrotter Katalog schwerer als der SuperFly allerdings auch guenstiger.

Sven

Thuner
10.03.2006, 10:25
Ich würde mir auf jeden Fall einen anschaffen, der bereits einen Windschutz integriert hat, also sehr geschlossen daher kommt, sonst geht zu viel Wärme verloren.

Anthonyyy
10.03.2006, 10:52
Das Kelly Kettle kan ich wirklich empfehlen:
www.oldjimbo.com/survival/kellystove.html
http://www.kellykettle.com/
Es ist in 2 großen erhältlich. Ich finde die kleinere besser (1 pint ca. 0.5L)

Sie sind sehr groß aber leicht. Ihr große Vorteil ist dass sie können Wasser sehr schnell kochen mit ein minimal von Brennstoff. Und man kan fast alles als Brennstoff benutzen.

Indi
10.03.2006, 11:23
mal was anderes - gefällt mir! Drinne Wasser für´n Tee Kochen und oben kann man gleichzeitig noch n Würstchen grillen :D

Rajiv
10.03.2006, 11:34
Der Volcano(Kelly Kettle) kostet 55€ bzw. 63€, dazu gibt's dann für 20€ noch ein Zubehörpaket. Nicht ganz billig, dafür unverwüstlich. Wird bei uns aber nicht im/am Rucksack mitgeschleppt, sondern nur im "Basislager" eingesetzt. Kann man problemlos beim irischen Hersteller ordern, bin jetzt nicht informiert, ob es den Volcano noch bei Woick im Sortiment gibt(und wenn ja, was er dort kostet).

Wenn wir schon bei den etwas ungewöhnlichen Kochern sind, dann würde ich noch die Wildniskocher(also Holzfeuerung etc.) von Künzi(aus der Schweiz) und von Outreq(aus Dtl.) empfehlen. Schön ist an denen, daß man seinen Brennstoff nicht mitschleppen muß.

Rajiv

Indi
10.03.2006, 11:38
http://www.outreq.com/html/kocher.html

http://www.kuenzi.com/MF_Deutsch.htm

finde den schweizerischen interessanter.

10.03.2006, 12:02
Hier nochma der SUperfly aber billiger :bg:


http://www.zugvoegel.com/Campingkocher/Gaskocher/Gaskocher-MSR-SuperFly::625.html

Anthonyyy
10.03.2006, 12:05
Kelly Kettles sind eigentlich bestens geiget für Kanu oder Fahrzeug reisen. Sie sind nicht schwer aber der Volumen ist groß. Man konnte glauben dass man kan sie als Wasser träger benutzen - aber das wäre falsch - sie sind undicht.

Trotz diese Nachteile, seit ich ein als Weihnacht gesenkt bekam, benutze ich mein jedes Wochenende bei Seekajak fahren.
Die winzige Menge Brennstoff das sie verbrauchen sind unglaublich.
ein Zeitung Blatt kann Wasser in weinige Minuten zum kochen bringen.

We gesagt ich finde die "one pint" = 0.5 l Kettle besser.

Nicht übertreiben
10.03.2006, 12:54
Einfach den Dosenkocher nochmal bauen :bg: Ansonsten würde ich mich auch eher im preiswerten Segment umschauen, so riesig sind die Unterschiede imo nicht, dass man de ein Vermögen ausgeben sollte...

Shorty66
10.03.2006, 12:59
also ich hab den Markill hotspot... der schafft nen liter auch in 3 minuten - auf dem Brocken bei ordentlich wind hab ich trotzdem nur 4min gebraucht.

Zuerst hatte ich sorge das mir was anbrennt da der brennerkopf recht klein ist, aber mit den richtigen öpfen ist das absolut kein problem. Ich nutz da die Blacklite seria von msr

Onkel Tom
10.03.2006, 13:24
Hi,
Onkel Tom sag mal wie robust und brauchbar ist den diese Multimount Technik beim SuperFly? Hab mal gelesen dass das nicht so der Knueller sein soll.

Primus hat jetzt als Ersatz fuer den ClassicTrail auch ein Modell mit Multimount raus gebracht (Primus Duo). Der ist laut Globetrotter Katalog schwerer als der SuperFly allerdings auch guenstiger.

Sven

Hi,

war anfangs auch ziemlich skeptisch, habe dann HIER (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=7522&highlight=superfly) mal 'nen Thread eröffnet, habe mir dann den Superfly gekauft, und war echt begeistert. Das System funktioniert einwandfrei, und hat sich letztes Jahr auf diversen Touren bewährt.

Gruß

TOM

11.03.2006, 19:49
thx für eure antworten


gruss timo

hrrh
12.03.2006, 00:31
2.500 minuten oder so...
was fuer eine kartusche braucht der kocher, damit die 2500 minuten hebt? 33kg gasflasche?!
ich wuerde beim kocherkauf die folgekosten beachten. gaskartuschen sind nicht selten extrem teuer.

12.03.2006, 19:43
die kartzuschen kosten 1,90€


gruss timo

Christoph123r
12.03.2006, 19:54
die kartzuschen kosten 1,90€


gruss timo

Also willst du dir einen Campinggaz Beulet 206 zulegen ?

12.03.2006, 21:04
vermutlich scho...





gruss timo

Onkel Tom
13.03.2006, 17:34
Sorry, aber für das Geld bekommste bessere.

Christoph123r
13.03.2006, 17:40
Sorry, aber für das Geld bekommste bessere.


Besser im Sinne von höherer Leistung ?
Auch für dieselben Kartuschen ?

Onkel Tom
13.03.2006, 17:53
Ich meinte bessere Leistung, leichterer, kleineres Packmaß... - is' aber vielleicht auch Geschmacksache. Hab's halt lieber wenn ich die Karusche bei nichtgebrauch wieder vom Kocher trennen kann. Das die Stechkartuschen billiger sind is' mir schon klar.

Gruß

TOM

Christoph123r
13.03.2006, 18:55
achso, hätte ja sein können das einen Leistungsstärkeren für gleiche Kartuschen (ohne adapter) gibt.
Aber eigentlich dürfte, wenn man nicht gerade auf "Rekordjagt" ist, die leistung idr. ausreichen.

Onkel Tom
13.03.2006, 20:52
Ja, so'n Stechkartuschenkocher reicht vollkommen aus, nur find's ich persönlich angenehmer die Karusche wieder abnehmen zu können. Und den Preis von glaub' 27,95,-(bei Globi zumindest), find' ich im Gegensatz z.B. zu MSR(Pocket Rocket) oder Primus(Mimer od. Technotrail)- Kochern nicht gerade berauschend.

Gruß

TOM

Christoph123r
13.03.2006, 21:48
Ja ist definitiv angenehmer die Kartusche zum tranzport wieder abzunehmen, das packmaß unterscheidet sich ja nicht wesentlich aber packtechnisch ist es halt oft günstiger 2 kleinere als ein großes Objekt einzutüten.

Chris74
24.11.2006, 11:45
Kelly Kettles sind eigentlich bestens geiget für Kanu oder Fahrzeug reisen. Sie sind nicht schwer aber der Volumen ist groß. Man konnte glauben dass man kan sie als Wasser träger benutzen - aber das wäre falsch - sie sind undicht.

Trotz diese Nachteile, seit ich ein als Weihnacht gesenkt bekam, benutze ich mein jedes Wochenende bei Seekajak fahren.
Die winzige Menge Brennstoff das sie verbrauchen sind unglaublich.
ein Zeitung Blatt kann Wasser in weinige Minuten zum kochen bringen.

We gesagt ich finde die "one pint" = 0.5 l Kettle besser.

Hallo Forum,

ich hab hier nach Infos zu den Kelly Kettles gesucht und eigentlich nur 2 Einträge gefunden; ich finde diese Teile sehen ganz urig aus und es macht bestimmt Spaß damit auf Tour zu hantieren. Anthonyyy schreibt daß diese nicht ganz dicht sind - auf oldjimbo.com wird beschrieben, daß die, wenn das Wasser kocht, auch dicht sind. Kann das jemand bestätigen?
Werden die Dinger irgendwann dicht, oder wie sieht das mit dem "Leckverhalten" aus? Sabbert es arg raus oder hält sich das im Tropfenbereich?
`
Hat noch jemand so ein Teil?
Ich frage mich, welche Größe sinnvoller ist - meist bin ich zu zweit oder zu mehr Leuten unterwegs, allerdings mit Rucksack. Ist da das 2.5pint-Teil wahrscheinlich sinnvoller, oder nimmt das zuviel Platz im Rucksack weg? Ist 1 pint nicht ziemlich klein? (die Maßeinheit kenne ich, ich meine das Gefäß an sich) Oder macht die Heizgeschwindigkeit die geringe zu erhitzende Wassermenge wieder wett? (Stichwort morgendlicher Kaffee - gibts Grabenkämpfe wenn die erste Tasse inhaliert wird und der/die arme Zweite erst noch umständlich nachheizen muß?)
Erfahrungswerte würden mich freuen...

Grüße,
Chris

DaRamses
24.11.2006, 15:08
Hallo!

Also mich fasziniert der Künzi-Magic Flame als alternativ-kocher und da ich mich grundsätzlich zu den Wesen zähle, die nen WInterschlaf halten sollten :sleep: seh ich auch kein Problem im Brennstoff besorgn.

Hat schon wer erfahrung mit dem Ding? bzw. weiß wer ob man den auch außerhalb der schweiz bekommt?

mfg
daRamses

Norbert
24.11.2006, 18:42
Hallo DaRamses! Schon mal den Winterschlaf unterbrochen und die Suchfunktion benutzt oder in den Ausrüstungstests nachgesehen? :wink: In letzter Zeit ist hier kaum ein Thema so intensiv behandelt worden wie Holzkocher und Künzi. Langzeit-Erfahrungsberichte sind etwas spärlicher aber durchweg positiv.

Gruß,

Norbert

DaRamses
25.11.2006, 11:56
oh, hoppla...

sry, hab vorher schon ne ganze weile nach allem möglichen gesucht, da dürft ich das wohl übersehn haben^^.

Danke jedenfalls für den freundlichen Wink mit dem Zaunpfahl :bash: