PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3 Jahreszeiten Schlafsack



Survivor
27.11.2002, 13:16
Ich will mir demnächst einen Schlafsack für Winter/Frühling/Herbst zulegen.
Er sollte von +15C Max bis -20C Max gehen und nicht (viel) mehr als 100 Euro kosten.
Ich hab folgenden im Blick:

SUNDANCE Extreme
Maximal:+23C
Komfort:-6/-12C
Extrem:-25C
Preis 109E

Kennt diesen Schlafsack irgendjemand/bzw hat erfahrung mit ihm?
Was für andere Schlafsäcke dieser Preisklasse währen gut geeignet?
(Schlafsack muss wintertauglich sein, also mannn muss bei -12C noch gut schlafen können)

MaMa
27.11.2002, 15:03
SUNDANCE ?? Hab ich noch nie gehört! Aber ich bezweifel mal, dass man einen wintertauglichen Schlafsack zu dem Preis kriegt. Was hat er denn für ne Füllung und wieviel davon ? Was wiegt er ? Denn wenn er mit ner Billigfaser gefüllt ist, gilt nur: viel hilft viel. Aber dann hast du recht schnell ein 3-Kilo-Teil...

Aber für -12 Grad sollten es schon so 1300 g Polarguard 3D sein. Mein Yeti Ätna hat 1100 gr davon und der hält definitiv bis -8/-10 Grad. Gibts grad als Sondreangebot bei www.outdoorshop.de für 135.- Oiros.

Oder sollte der SUNDANCE doch das Riiiieesenschnäppchen sein ???

alaskawolf1980
27.11.2002, 17:49
Der Rand des Komfortbereiches ist nicht sooo wörtlich zu nehmen. Einige frieren da schon, und andere fühlen sich OK. Auf alle Fälle ist ein -12 Grad Komfortschlafsack kein Winterschlafsack. Sondern eher ein 3 Jahreszeitenschlafsack. Zwischen -12 und -25 Grad wirst du dich nicht mehr wohlfühlen. Deswegen ist es ja auch kein Komfortbereich mehr. Auch mein alter Schlafsack (Northland) hatte solche Angaben. Bei dem stand -10 Grad als ENde des Komfortbereiches. Und diese sinnlosen Extremwertzahlen wie -20 oder -25 Grad sind meiner Meinung nach völlig sinnlos. Für was diese Zahlen überhaupt angegeben werden, wenn man laut Hersteller bei diesen Temperaturen da gerade noch überlebt versteh ich nicht. Denn wer kauft sich schon einen Schlafsack um mit dem gerade so zu überleben. :ill: ??
Für deutsche Winter ist der Schlafsack ein guter Winterschlafsack. Wenigstens für meine Region.

alaskawolf1980

Christian J.
27.11.2002, 17:59
Das klingt irgendwie komisch. 100€ für eine Schlafsack bis -12 Grad? Die Firma habe ich noch nie gehört. Ist das ein Sonderangebot oder der reguläre Preis? Schau dir mal die Schlafsäcke bei Aldi an. Da steht auch drauf "-30 bis +45 Komfortbereich, -60 bis +120 Extrembereich, ungefähr 2-3kg schwer, 19,95€".
Was ich sagen will: Schlafsäcke bis -12 Grad sind normalerweise nicht so billig und unseriöse Billighersteller geben oftmals totale Phantasieangaben beim Temperaturbereich an. Guck dir doch mal Aljungilak an. Die Igloo-Serie ist scheißschwer aber wenn da -12 Grad draufsteht heißt das das der Schlafsack mindestens bis -10Grad geht und nicht wie das Aldimodell auf dem -30 steht und bei dem du dir um den Gefrierpunkt den Hintern abfrierst. Außerdem sind die Igloos nicht so teuer. Kommt halt drauf an was du damit machen willst.

Christian Wagner
27.11.2002, 19:55
Bei Larca gefunden(www.larca.de/s_schlafs.htm ):
SUNDANCE EXTREME

[Blabla gesnipt]

Außenmaterial: 240T-Rip-Stop-Nylon. Innenmaterial: TC-Baumwollmischgewebe. Füllung: 1200 g Thermolite Plus (100 % Polyester).

Schlafsackmaße: 220 x 80/56 cm. Packmaß: ca. 44 x 24 cm.

Gewicht: ca. 2000 g.

Temperaturbereich: +23°/-12°C/-25°C.

Farbe: deep misteria.
Best.-Nr. 421021-40 EUR 109,95

IMHO: Vergiss es. Das ist definitiv kein Winterschlafsack.

Baumwolle innen wird auf Tour nie mehr trocken.

Thermolite ist nicht die beste Faser.

Temp.- angabe schwer übertrieben. IMHO nur so bis etwa -5 grad einsetzbar. Die Extr. Temperatur sagt überhaupt nichts aus. Streich diese einfach ersatzlos.

Winterschlafsäcke kosten nunmal 'ne Stange Geld. Schnäppchen gibts da so gut wie keine.

Balu
28.11.2002, 08:23
Hi Survivor,

ich beschäftige mich derzeit mit dem gleichen Thema. 100€ für einen Schlafsack mit dieser Temperaturangabe ist selbst bei KuFa-Penntüten Utopie. Ich glaube, dass Du Dir keinen Gefallen tust, wenn Du ausgerechnet am Schlafsack sparst. Immerhin verbringst Du etwa ein Drittel Deines Urlaubes darin.

Ich habe mir bei Globi damals in einer Aktion den Ajungilak Igloo Winter geholt. Die Größenangaben waren geträumt, ich passe mit 1,68 gerade eben in den Schlafsack hinein (es ist ein 180er). Er ist für mich ein "Maßanzug" d. h. Bewegung ist da nicht drin :x Ab -5°C macht er langsam schlapp obwohl er eigentlich bis -12°C Komfortbereich hat und ich bin nicht gerade der Typ, der leicht friert. Es war ein Sonderangebot für 80€ und so sind auch seine Leistungen. Für mich ne glatte Fehlinvestition.

Für mich steht eines fest. Am Schlafsack wird nicht gespart. Ist der Müll, kann auch aus dem Urlaub nichts werden. Unausgeschlafen wandert es sich sehr schlecht. Wie bereits gepostet, ich schaue mir jetzt welche von Exped an. Die haben übrigens auch anständige KuFa-Schlafsäcke, allerdings nicht für 100€ :P

Gruß

Balu

Becks
28.11.2002, 08:55
Und nun noch meine negative Bewertung:

Der Schlafsack ist bislang der erste Winterschlafsack wo in der Werbung steht: "Reißverschluss am Fußteil umlaufend, dadurch als Decke einsetzbar." Ajungilak verwendet nicht umsonst für ihre Penntüten extrem kurze Reißverschlüsse und alle Hersteller staffieren gerade die Beine mit extra dicken Isolationsschichten aus weil man dort schnell friert. Und reißverschlüsse sind definitv Kältebrücken und bewirken genau das Gegenteil.

Der Wärmekragen auf der Abbildung ist fast nicht sichtbar ud daher ziemlich dünn oder nicht vorhanden - wieder ein Wärmeloch. Ich seh jedenfalls keinen Unterschied zum "Mid" eine Abbildung darüber.

Wer bei einem Gewicht von 2 kg draufschreibt "Für Hochgebirgstouren entworfen" muß n Muli im Stall haben.

Wer in der Werbung schreibt "für naßkaltes Wetter" gebaut und dann Baumwolle innen verwendet hat noch nie nasse Jeans angehabt.

Daher mein Rat:
Vorsicht bei dem Baby. Ich such auch einen Schlafsack in dem Temp.bereich (so um die -15°C), aber alle Tüten die ich bislang angeguckt habe kosten das dreifache.

Alex

alaskawolf1980
28.11.2002, 10:43
Jo....das DIng is sicher nicht wirklich für Winter. Stimm ich zu. Also falls es geht, dann geb etwas mehr Geld aus und kauf dir nen ordentlichen Schlafsack. Läßt sich dummerweise nicht vermeiden. Ich habe auch einen gesucht der weniger kostet. Aber die waren alle nciht das wahre. Also hab ich einmal tief durchgeatmet und nen AJungilak Tyin für 175 Euro gekauft. Spätestens später :bg: wirst du es nicht bereuen einen ordentlichen Schlafsack einer bekannten Firma gekauft zu haben. Denn wenn du 2 oder 3 Schlafsäcke in der Zeit kaufst in der der gute Schlafsack hält hast du auch nichts gut gemacht.

überlegs dir nochmal...bei einigen Sachen kann man nur schwer sparen und was dabei gut machen

alaskawolf1980

Survivor
28.11.2002, 14:05
Also ich werde mir den Schlafsack nicht kaufen.
Gut das es Foren gibt, sonst hätte ich jetzt einen schweren fehler gemacht.
Eben, währe auch zu schön gewesen, für 100€ einen gute Schlafsack zu bekommen.
Zum Thema Extremtemperatur: Ich hab auch noch so nen Billggschlafsack (für Sommer) Temeraturbereich bis -5C. ich habe damit aber schon ohne Erfrierungen, unterkühlung bei -5/letztes jahr -12(allerdings im Zelt) geschlafen, es ging eigentlich einigermasen gut, aber bissle kalt wars schon. Ich hatte allerdings einen Bundeswehrpanzerkombi mit Futter an.
Ok, dann mal schaun, was für einen Schlafsack ich mir kauf.
Ich btrauch ihn ja nicht so dringend.
Der Yeti Ätna hört sich nicht schlecht an.
Jetzt muss ich erstmal sparen :bg: :bg: :bg:

Noch was: was meint ihr : Kunstfaser oder Daunen?
Ich bin für Kunstfaser, ist pflegeleichter,billiger und hält länger
aber isoliert schlechter

ToP
28.11.2002, 14:22
Schlafen kann man schon in so einem Teil, aber wie und was man an hat, ist schon nicht mehr schön.

Mit einem 5 Jahre alten Sommerschlafsack, der schon mal gebrannt hat, hat meine Freundin bei -8°C außen (ca. 0°C im Zelt) mit Inlett und Bivaksack innendrin und Klamotten tief und fest geschlafen, aber wenn man alle Schlafausrüstung zusammen nimmt, waren das bestimmt 4 kg.

In Good old Germany wird es aber nie sooo kalt, wenn man nicht gerade an den Kältepolen ist (im Schnitt -5 bis -10 °C , min -15°C --EXTREM -30°C)

Torsten

MaMa
28.11.2002, 14:30
KuFa ist vor allem billiger und rubuster / nässeunempfindlicher als Daune - aber halt auch schwerer und nicht so kompakt. Langlebiger ? Naja, bei 0-Pflege bestimmt, aber ein gut gehegter Daunensack wird wohl älter werden. Kommt halt immer auf die Füllung an. Ich hatte früher mal einen KuFa-Sack mit jenem Thermolite, da ist die Füllung zerbröselt und nach drei Jahren war der Loft dahin.
mal schaun, wie lange das Polarguard im Yeti hält.....

Wenn du etwas knapp bei Kasse bist, wirst du über kurz oder lang bei KuFa landen, denn lieber ne erstklassige KuFa als ne drittklassige Daune.

Mein Traum z.Zt. heißt übrigens Yeti Fighter 700 dry, wasserfeste Hülle, 1300 gr, -10 Grad Komfort, und z.Zt. im Sonderangebot.....

alaskawolf1980
29.11.2002, 13:28
HHHHHEEEEEYYYYYY!!!!!!!

Hät ich fast vergessen zu sagen. Du wolltest einen 109 Euro Schlafsack? Wie wärs mit nur 50 Euro mehr für einen Superschlafsack?

Beim Outdoordiscounter gibt es den NorthFace Cats Meow. Mein Vater und meine Mutter haben sich ihren MEow beim Outdoordiscounter bestellt. Und da gab es keinerlei Probleme.
Für diesen Preis ist der Schlafsack absolute Spitzenklasse. Aber den preis gibts eben nur beim Discounter soviel ich weiß.

www.outdoordiscounter.de


Schau dir mal an, was das für ein Preisunterschied zum Cats Meow bei
Globi ist.


ich würde sagen dieser Kunstfaserschlafsack mit Poluarguard Delta !!!!! ist genau das was du brauchst. Auch das Gewicht ist für einen Kunstfaserschlafsäcke einfach göttlich. DIe Kapuze ist sehr gut geschnitten. Ich persönlich habe zwar einen Ajungilak (weil mir die Farbe und das Platzangebot mehr zu sagt) , aber hab acuh schon im Meow genächtigt. Und der ist wirklich sehr sehr schön gemacht. Hat so ein Nachtleuchtefluoreszenzplapla am Reissverschluss, einen großen Lagerbeutel und so tolle gelbe Ränder an der Kapuze..

was besseres für den Preis kannst du nicht bekommen...glaub mir


alaskawolf1980

P.S. hoffe das hat etwas geholfen

Survivor
29.11.2002, 14:12
Ja du hast mir geholfen.
Das ist wirklich ein SUPERpreis!!!
Bei Larca kostet der über 200€
Ist der innenstoff wasserabweisend oder saugt er, wie baumwolle wasser?
Komforttemperatur ist -7C, bei wieviel kann mann noch gut schlafen?
_7C sind ausreichend, denke ich.
Und Cat's Meow ist wirklich geil
Gruß alex

alaskawolf1980
30.11.2002, 01:19
Komfort sollte eigetlich bedeuten, daß man mit langer unterwäsche sehr entspannt schlafen kann und erholt morgends aufwacht (habe ich mal gelesen). Natürlich konnte ich die -7 bisher noch nciht testen, da es noch nie so kalt wurde. Den komfortbereich möchte ich auch mal bei meinen Ajungilak austesten. Man ist ja schließlich gespannt, ob das denn wirklich stimmt was die Hersteller sagen. Aber bei solchen namhaften wie north Face und AJungilak kann man sich schon recht gut auf die Angaben verlassen. Schließlich gibt es ja acuh einen namen zu verlieren, wenn es viele unzufriedene Kunden gäbe. Ach ja wenn du nochmehr Geld sparen willst gibt es bei dem genannten Discounter noch den Ajungilak Kompakt. Ich glaube der kam sogar 129 Euro !? Aber der Meow ist denke ich mal mit der Füllung "moderner" und besser. Außerdem ist das Gewicht alleine schon der Kaufgrund.
Beim Innenstoff muß dir mal jemand anderes hier helfen, der mehr AHnung von Materialien hat.

alaskawolf1980 (Christian)

Survivor
01.12.2002, 09:10
Ok, mal schaun, wer was über den innenstoff weiß.
Aber ich denk ich kauf mir den Cat's Meow.
Wie ist das mit den Cat's Meow bei höheren Temperaturen, weil ich will ihn auch im Frühling herbst nehmen?
Kann man bei +12C noch schlafen ohne zu schwitzen? Ich denke schon, oder?

alaskawolf1980
03.12.2002, 12:29
12 Grad sind kein Problem...gute Schlafsäcke zeichnen sich dadurch aus, dass der Komfortbereich sehr breitgefächert ist. Zu den Katzen Meow und dem Tyin Ajungilak kann ich sagen dass man da auch bei wärmern Temperaturen noch gut darin schlafen kann. Das wäre ja sonst auch schlimm, wenn es nicht so wäre. Man kann sihc ja nicht 5 Schlafsäcke für jede Gelegenheit kaufen.

MIt den Innenstoff sollteste velleciht nochmal einen Extrabeitrag reinsetzen, damit das jeder sieht.

Survivor
03.12.2002, 14:40
Ja, das wäre nix wenn man 5 Schlafsäcke brauchte.
" sind schon teuer genug
Wegen dem innenstoff mach ich noch nen Beitrag auf