PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [SE] Bohusleden kurzer Bericht + Fotos



benedikt j.
16.02.2006, 18:40
Region/Kontinent: Nordeuropa

es ist jetzt schon länger her, dass ich in Schweden (Juli 2005). Das sollte jedoch nichts daran ändern, dass die Fotos immer noch sehens- und er Bericht immer noch lesenswert sind, obwohl der leider ned so groß ausgefallen ist. Ich hatte leider keine Zeit den Bericht und Fotos früher hier reinzustellen, wünsch euch aber trotzdem viel spaß

Bericht (http://www.getoutdoor.de) bitte hier auf den link reisen gehn und schweden auswählen, hat mitm link kopiern ned ganz geklappt

Fotos (http://home.arcor.de/benejagmann/images/Schweden/index.html)


mfg benedikt

Hannes1983
16.02.2006, 20:06
HI Benedikt!!

Danke erstmal für die Bilder. Den Bericht werde ich mir gleich noch reinziehen :-). Bestimmt mit einer Träne in den Augen, bei all den Errinnerungen die da in mir auf kommen. Ich war im Sommer 03 und Winter 05 dort. Einfach ein schöner Weg.

Machs gut Hannes

Roobert
16.02.2006, 20:34
... schöne Bilder, danke! Da kommt schon etwas Vorgefühl (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=12498) auf ...

Eine Frage an euch Absolventen: Könnt ihr euch an Stellen erinnnern, die für einen normal großen Hund unpassierbar sind? Kletterstellen? Seilbrücken? ;-) Leitern? Oder irgendwas anderes, über das ich diesen Hund (http://img109.imageshack.us/my.php?image=sammitzauberhut8lx.jpg)tragen müsste?
So nach dem Motto: Bohusleden (oder auch Hallandsleden) aus der Hundeperspektive?
Danke für Erinnerungen!
LG, Robert

johnsilver
16.02.2006, 22:32
Könnt ihr euch an Stellen erinnnern, die für einen normal großen Hund unpassierbar sind? Kletterstellen? Seilbrücken? ;-) Leitern?
keine Ahnung, bin nur ein Teilstück gegangen. wenn der Hund über die Bohlenbrücken in Sumpfgebieten geht (sieht man auf einem Foto von Benedikt) und auch sonst ein wenig geländetauglich ist, sollte es eigentlich keine Hindernisse geben.

ich war 2003 auf dem Teilstück von Svarteborg bis Vassbotten (http://svartskaegg.nusseis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=17&Itemid=27) unterwegs, da wäre ein Hund, der sonst nicht bloß auf dem Sofa liegt, wohl durchgekommen. paarmal ganz bisschen Kraxelei, für die man aber nichtmal die Hände zur Hilfe nehmen braucht.

Jens

Nammalakuru
16.02.2006, 23:58
Schöne Bilder, aber ich war ja auch erst letztes Jahr wieder da. Ist doch einfach ne schöne Gegend.


Eine Frage an euch Absolventen: Könnt ihr euch an Stellen erinnnern, die für einen normal großen Hund unpassierbar sind? Kletterstellen? Seilbrücken? Leitern? Oder irgendwas anderes, über das ich diesen Hund tragen müsste?
Alles easy! Durch den letzten großen Sturm gibt es ein paar heikle Stellen, aber nix wo nicht auch ein Hund lang könnte. Bin letzten Sommer mit ner Schwedin + Hund ein Teilstück gelaufen ... der Hund war so groß wie ne Bisamratte :bg: ... hatts trotzdem gepackt.

Nam

Roobert
17.02.2006, 01:37
Danke Jens und Nam, das sind gute Nachrichten. Habe auch in anderen Reiseberichten noch nix von besonders schwierigen Stellen gelesen, hoffentlich bleibt das so.
Ich hätte noch eine Frage, unabhängig vom Hund: Wenn ich die vielen Schleifen des markierten Weges abkürzen möchte, ist das eine gute Idee? Oder spricht geländebedingt was dagegen? Ich will mich nicht machetenmäßig durchs Gebüsch schlagen, aber doch die geradest-mögliche Strecke auf *irgendwelchen* Wegen und Pfaden gehen - oder soll ich das vergessen?

LG, Robert
PS: Sind Fragen zu den Berichten hier OT? Oder OK? :-)

DerMitDemBärSteppt
17.02.2006, 07:20
Bis auf eine Stelle würde mir jetzt auch nichts einfallen und zwar eine Hängebrücke zwischen Lycke Nedre und Harska, da gibt es zwei Varianten, die die ich genutzt habe war halt mit Hängebrücke, die andere hab ich mir nicht angeschaut...
Hier findest du ein Bild von der Brücke:
http://www.arcor.de/palb/alben_nach_kategorie.jsp?catID=60
Dort auf der 11.Seite Bohusleden05 anklicken und dann das 15. Bild anschauen ;-)

Alexander

Nammalakuru
17.02.2006, 13:29
Ich hätte noch eine Frage, unabhängig vom Hund: Wenn ich die vielen Schleifen des markierten Weges abkürzen möchte, ist das eine gute Idee?
Der Bohusleden geht ja teils schon über Feld- und Waldwege, die sind schon ziemlich direkt. Ich würde den Weg so gehen wie er ist. Es gibt auch oft keine Alternativwege und durch den teils sehr dichten Wald kann man querfeldein kaum wandern. Die Wegstrecke führt schon an jedem landschaftlichen Highlight vorbei, folglich sollte man dieser auch folgen.