PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lagerfeuer fotografieren: neue Fuji mit ISO 3200!



Alpenkönig
15.02.2006, 17:58
Fuji kündigt eine Kamera (F30) mit ISO 3200 an! Das wird tolle Nachtaufnahmen geben!
Hier das Datenblatt:
http://www.digitalkamera.de/kameras/Fujifilm/FinePix_F30.asp

ant-online
15.02.2006, 19:22
gab´s schon vor 15 Jahren ;)

Meine alte Minolta XG1 mit T-Max 400 gepusht auf 3200, aber vor lauter Korn war kaum mehr Motiv da :bg:
Ich fand die Bilder damals trotzdem geil und hab im Labor viel miit sowas rumgespielt :)

Grüße,
Ant - Nun ISO1600 Digicam-Nutzer (bei Blende 1,4 auch ausreichend) ;)

Zwiebelforscher
15.02.2006, 20:20
mh also ich glaube, dass es alles zeimlich körnig werden wird...

Bastieeeh
24.02.2006, 07:42
Ant - Nun ISO1600 Digicam-Nutzer (bei Blende 1,4 auch ausreichend)

Ant-Geber! :bg:

ant-online
24.02.2006, 08:17
soll die darauf nun Ant-worten 8) :bg:

Christian J.
24.02.2006, 08:52
Fuji kündigt eine Kamera (F30) mit ISO 3200 an! Das wird tolle Nachtaufnahmen geben!

Mal sehen, wie die Aufnahmen werden. Bei meiner Nikon D70 sind jedenfalls Aufnahmen ab ISO 600 körnig wie ein Ameisenhaufen.

Christian

ant-online
24.02.2006, 09:09
Hmmm, das wundert mich aber nun doch!

Ich hab die D50 und hier siehst du ein Bild mit ISO800, welches ich
letzte Woche geknipst habe...

www.ant-online.de/tmp/iso800

Ich war eigentlich immer begeistert vom niedrigen Rauschen der Kamera und die D70 sollte doch vergleichbar sein...

Grüße,
Ant

underwater
24.02.2006, 09:10
Verstehe ich nicht - einen entsprechender DIGI-Chip?

3200er Filme habe ich schon ne Menge durchgeleiert - aktuell auch gerade einen. Ist halt recht grobkörnig, aber die meisten meiner Nachtaufnahmen habe ich mit 50 ASA Filmen gemacht - also, wofür braucht man eine solche "Errungenschaft"???

Nicht ganz verstehend :(

Waldhoschi
24.02.2006, 10:08
@underwater: für sportliche "actionaufnahmen" in der NAcht ohne Blitz ;) Nein im Ernst, es lässt sich damit in der Dämmerung schon besser arbeiten, ohne Stativ und vor allem bei großen Brennweiten aus der Hand. Hat schonauch vorteile.

Christian J.
24.02.2006, 10:40
Hmmm, das wundert mich aber nun doch!

Ich hab die D50 und hier siehst du ein Bild mit ISO800, welches ich
letzte Woche geknipst habe...

www.ant-online.de/tmp/iso800

Ich war eigentlich immer begeistert vom niedrigen Rauschen der Kamera und die D70 sollte doch vergleichbar sein...

Grüße,
Ant

Hehehe.....dann haben wir bloss unterschiedliche Vorstellungen von "Rauschen". Ich finde das Rauschen bei dem von dir gezeigten Bild enorm und inakzeptabel (im Himmel und besonders in den beleuchteten Bereichen des Himmels). Sicher, mit Photoshop lässt sich da noch einiges rausholen.

Für Hochempindlichkeitskram nehme ich weiterhin die Analoge. "digitales Rauschen" ist hässlich, analoges Korn (bei 'nem 3200er Film z.B.) ist cool! :bg:

Christian

ant-online
24.02.2006, 10:54
Hehehe.....dann haben wir bloss unterschiedliche Vorstellungen von "Rauschen". Ich finde das Rauschen bei dem von dir gezeigten Bild enorm und inakzeptabel (im Himmel und besonders in den beleuchteten Bereichen des Himmels). Sicher, mit Photoshop lässt sich da noch einiges rausholen.

Für Hochempindlichkeitskram nehme ich weiterhin die Analoge. "digitales Rauschen" ist hässlich, analoges Korn (bei 'nem 3200er Film z.B.) ist cool! :bg:

Christian

ups...hast natürlich recht. Ich hätte mir das Bild nach dem verkleinern mal anschauen sollen ;) Hier nochmal in Originalgröße und ich find´s immer noch ok :) (www.ant-online.de/tmp/iso800)

Wenn's richtig scharf sein soll, knipse ich eh in ISO200 und mach ´n DRI :D

Christian J.
24.02.2006, 12:53
Na hossa die Waldfee!

DAS ist wirklich geringes Rauschen!

Werde mit der D70 mal bei Gelegenheit Vergleichsaufnahmen machen. Es wird nämlich behauptet, dass der Sensor der D50 besser sei.

Christian

cabo
24.02.2006, 18:23
Fuji kündigt eine Kamera (F30) mit ISO 3200 an! Das wird tolle Nachtaufnahmen geben!
Hier das Datenblatt:
http://www.digitalkamera.de/kameras/Fujifilm/FinePix_F30.asp

Der Weg ist schon mal der richtige. Ich wünsche mir den Chip aber in einer vollwertigen Kamera, lt. Datenblatt hat Fuji nämlich den manuellen Modus mit zig Programmvarianten wegoptimiert.
Es ist zum Schreien, ihren besten Chip packen sie in eine "Knipse".

chinook
24.02.2006, 20:32
Der Weg ist schon mal der richtige. Ich wünsche mir den Chip aber in einer vollwertigen Kamera, lt. Datenblatt hat Fuji nämlich den manuellen Modus mit zig Programmvarianten wegoptimiert.
Es ist zum Schreien, ihren besten Chip packen sie in eine "Knipse".

Die Kamera hat Voll-, Blenden- und Zeitautomatik. Darüber hinaus noch etwa 10 spezielle Szenenprogramme wie "Sport" oder "Nacht" oder "Blümchen". Ic h finde das schon sehr viel. Der verwendete Chip ist einer der besten verfügbaren und das ganze in einer "Ixus-lookalike"-Kamera. Eine Knipse ist das in meinen Augen nicht. Ich habe die F10 (ist allerdings seit einem Sturz auf der chinesischen Mauer nur noch ein Trümmerhaufen) und werde die F30 sofort kaufen, wenn sie erwerbbar ist. Für jede Art der available-light-Fotografie so mit das geeignetste, was man kaufen kann IMHO.

-chinook

Christine M
25.02.2006, 10:31
Die Kamera hat Voll-, Blenden- und Zeitautomatik. Darüber hinaus noch etwa 10 spezielle Szenenprogramme wie "Sport" oder "Nacht" oder "Blümchen". Ic h finde das schon sehr viel.

Für manche Leute ist weniger eben manchmal mehr. :wink:

Christine

Alpenkönig
25.02.2006, 11:11
Für manche Leute ist weniger eben manchmal mehr. :wink:

Christine

Aber nur bei Fotogeräten, oder?! :ignore:

Waldhoschi
25.02.2006, 11:16
Moin, hab mir grad das Gerät angeschaut. Um Gotteswillen, ich dachte es handelt sich um eine SLR. Mit Kammeras, bei denen man auf einen Bildschirm in 50 cm. Entfernung schauen muss, kann man doch nicht fotografieren. Da sind die Programme ziemlich schnurz. Das ist echt ne Knipse. Ohne austauschbare Objektive... nicht mal ein Filtergewinde. Keine Ahnung, aber ich bezweifle damit bessere Bilder als mit einer normalen Kompaktkammera (dig) machen zu können.

Grüße Joe

chinook
25.02.2006, 13:13
Moin, hab mir grad das Gerät angeschaut. Um Gotteswillen, ich dachte es handelt sich um eine SLR. Mit Kammeras, bei denen man auf einen Bildschirm in 50 cm. Entfernung schauen muss, kann man doch nicht fotografieren. Da sind die Programme ziemlich schnurz. Das ist echt ne Knipse. Ohne austauschbare Objektive... nicht mal ein Filtergewinde. Keine Ahnung, aber ich bezweifle damit bessere Bilder als mit einer normalen Kompaktkammera (dig) machen zu können.



Wie gesagt, ich brauch sie für Spezialanwendungen und da ist sie (fast) ideal.

-chinook

chinook
25.02.2006, 13:27
Die Kamera hat Voll-, Blenden- und Zeitautomatik. Darüber hinaus noch etwa 10 spezielle Szenenprogramme wie "Sport" oder "Nacht" oder "Blümchen". Ic h finde das schon sehr viel.

Für manche Leute ist weniger eben manchmal mehr. :wink:



Sicher, ansich bin ich auch so einer. Aber mir fällt kaum etwas ein, was ich mit der Kamera nicht so wie gewollt machen könnte. Bei der F10 hingegen gabs da schon einiges, aber ich hatte trozdem keine Alternative zu der.

Hauptkritikpunkt übrigends, dass ich es dauernd geschafft habe, mit der falschen ISO-Einstellung zu fotografieren, weil ich den Wert irrtümlich auf 800(1600) gelassen habe. Aber ob das der Kamera vorzuwerfen ist? Ich hätte sie am liebsten mit einem Einstellrad dafür, aber das haben ja selbst die teuersten DSLRs nicht.


-chinook

Waldhoschi
25.02.2006, 14:09
Ich hätte sie am liebsten mit einem Einstellrad dafür, aber das haben ja selbst die teuersten DSLRs nicht.

Heho, das geht aber schon bei meiner Eos 300D mit Firmware.

Zwiebelforscher
25.02.2006, 14:24
mh das kann ich auch mit meiner minolta dimage a1 machen...

Christian J.
25.02.2006, 14:32
Ich hätte sie am liebsten mit einem Einstellrad dafür, aber das haben ja selbst die teuersten DSLRs nicht.

Heho, das geht aber schon bei meiner Eos 300 mit Firmware.

Auch bei der Nikon D70 geht das.
Was ich gern hätte, wäre ein einfacher Tastendruck, um von RAW- ins JPG-Format umzuschalten.

Christian

Waldhoschi
25.02.2006, 15:40
Geht auch. Lässt sich in Individualeinstellungen für die "Set"-Taste abspeichern (Eigentlich der 10D vorenthalten. Vielleicht liegt auch hier ein Unterschied zwischen Canon und Nikon.