PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Optimus Nova Brennstoff



crazymind
09.02.2006, 13:53
Hallo zusammen,

ich hab heute meinen ersten Benzinkocher -einen Optimus Nova - von Globi bekommen.
Ich dachte irgendwie ich hätte mich genug vorher informiert, aber nachdem ich die Gebrauchsanweisung gelesen habe bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Der Kocher soll mit auf eine lange Radtour Richtung China. Ich wollte einen Benzinkocher, weil die Versorgung mit Gaskartuschen unterwegs auf alle Fälle komplizierter ist.

So, nun zum Problem. In der Anleitung werden zwar diverse Brennstoffarten genannt, aber empfohlen wird eigentlich nur gereinigtes Benzin.
Von Autobenzin wird mehrmals abgeraten, Grillanzünder soll man auch nicht benuzten. Und überall steht: nur im Notfall und über kurzen Zeitraum, muß sehr oft gereinigt werden.

Im Prinzip ist es also nur ein Kocher für Reinbenzin und im Notfall geht auch mal was anderes - also völlig ungeeignet für meine Zwecke, weil Reinbenzin bestimmt nicht überall erhältlich ist.

Ist das nun wirklich so? Dann müßte ich den Kocher wieder zurückschicken.

Außerdem bin ich über den angegebenen Brennstoffverbrauch nicht sehr begeistert. Da steht nur ganz allgemein 0,12 Liter pro Tag/ pro Person bei normalem Kochen. Dann kommt man mit einem Liter ja nichtmal 10 Tage aus, und das wahrscheinlich auch nur mit Reinbenzin.

Nunja, worauf ich ich eigentlich nur hinaus will: kann ich den Kocher auch ausschließlich und über Jahre hinweg mit Grillanzünder/ Autobenzin / Diesel betreiben OHNE ihn zu beschädigen?
Und wenn nicht, gibt es andere Benzinkocher die es können?
Und wieviel Liter Wasser wird man mit einer Füllung Autobenzin etc zum kochen bringen können?


Danke,
Thomas

09.02.2006, 14:11
Für solche Touren würde ich den Optimus Hiker nehmen,
oder den Explorer wenn Du ihn irgendwo noch findest.
Ist nach meiner Erfahrung der einzige welcher wirklich alles schluckt (mit Austauschdüsen)- Benzin, Paraffin, Diesel, Petroleum, Spiritus...

Peter

jackknife
09.02.2006, 14:12
Nur so zur Info, wir rechnen für Wintertouren mit 200 - 250 ml Reinbenzin pro Tag/pers. Deine Rechnung ist doch sehr milde gerechnet und sparsam, da Du sicher nicht im Winter bei Frost Schnee schmelzen wirst. Kommt ungefähr wohl hin. Mit dem Reinbenzin ist eine Dauerbefeuerung über Jahre, ohne Reinigung des Kochers möglich. Alle anderen Brennstoff rußen zum Großteil wie Hölle. Deshalb muß man den Brenner öfters zerlegen und von Grund auf richtig sauber machen ( mit Benzin z.B. ).
Dieses gilt nicht nur für den Nova sondern für alle Brenner.
Matthias

crazymind
09.02.2006, 14:43
Oje, das ist ja übel. Übertrieben gesagt muß man dann ja mit einem 5 Liter Kanister rumfahren um mal einen Monat unabhängig zu sein.
Dann wäre Gas ja doch viel besser..
Aber wie kann das sein, überall gibs Berichte wo die Leute sonstwas verbrennen und die Flasche nur alle paar Wochen nachfüllen mußten.
Da kann dann doch irgendwas nicht stimmen... zum Glück kann man bei Globi alles so schön Retour schicken.
Btw, der Optimus Hiker ist VIEL zu schwer..

derMac
09.02.2006, 14:54
Mein MSR Wisperlite läuft schon seit 13 Jahren sehr oft mit Tankstellenbenzin. Natürlich muss der ab und zu gereinigt werden (geht auch unterwegs recht einfach), aber nicht im Wochentakt. Wenn er richtig verkeimt ist muckt er etwas, dann muss er halt mal auseinander genommen werden. Aber er hat am Ende bisher immer funktioniert.

Mac

09.02.2006, 15:05
Also ich hab mit dem Explorer (selbiger Brenner wie Hiker) in ca 4 Wochen Lappland 1,5 Liter verbraucht (Petroleum).
Und Du bist it demRad unterwegs, da kann man schon mal was mehr mitschleppen.
Ausserdem- so lange (Benzin) Durststrecken wirst du auf dem Weg bis China nicht haben ;-)
Wenn man den Brenner richtig vorheizt russt der auch mit Lampenöl und ähnlichem nicht.

auf diesem Bild mit billig- Lampenöl:

http://www.skarja.de/optexplorer.jpg

Peter

Bodenhafter
09.02.2006, 15:11
Oje, das ist ja übel. Übertrieben gesagt muß man dann ja mit einem 5 Liter Kanister rumfahren um mal einen Monat unabhängig zu sein.
Dann wäre Gas ja doch viel besser..
Das ist ein Trugschluss. Für den reinen Brennstoff hast Du bei Gas einen Gewichtsvorteil von grob geschätzt 15% für die gleiche erzeugte Wärmemenge. Rechnest Du das Gewicht der vielen Kartuschen gegen das eines Kunststoffkanisters auf, bleibt bei Brennstoffmengen in der von Dir genannten Größenordnung von diesem Vorteil nix über.

Karsten

crazymind
09.02.2006, 15:21
Viel Platz habe ich leider nicht, also muß der Kocher schon klein sein.
Das hat irgendwie alles zuviele Nachteile, egal womit man kochen will.

Ich glaube ich setz mich heute Abend mal hin und erfinde einen 500 Gramm Induktionskocher der mit AA Akkus betrieben wird :bg:

kakadu
09.02.2006, 15:26
wie bereits gesagt wird der kocher kein schaden nehmen wenn man ihn über längere zeit mit bleifrei verwendet. einfach ist der service aufwand während der tour etwas grösser (russ aboutzen, düse entstopfen....)

ich hab einen primus omni fuel der erste stunde. ich verwende ihn ausschliesslich mit flecken benzin aus der drogerie. dies aus dem grund weil ich zu faul bin den kocher zu putzen nach dem kochen, denn mit fleckenbenzien rust nichts. ebenso stinkt es nicht so wie mit bleifrei.

mfg
flip